Home / Forum / Meine Familie / Eltern-Kind-Parkplatz etc. Probleme??

Eltern-Kind-Parkplatz etc. Probleme??

19. Oktober 2010 um 13:23

Hallo!

Wollte mal eine grundsätzliche Dikussion anregen bezüglich ignoranten Mitmenschen die zum Beispiel auch gerne auf Eltern-Kind-Parkplätzen stehen und weder Kinder noch Eltern sind!!!

Mir ist gestern wieder mal folgendes passiert. Ich muss dazu sagen ich hab mir schon viel gefallen gelassen aber manchmal kann auch ich meine Klappe nicht halten. Ich stand beim einkaufen auf dem Eltern-Kind Parkplatz als ich rauskam steht neben mir natürlich auch ein Auto. Ich guck rein.. keine Kindersitze.. gut kann auch ein Babysafe sein den man dann ja mitnimmt. Jedenfalls kommt 1 Minute später eine ältere Frau so etwa mitte 50 mit ihrer Mutter an. Ich hab sie dann freundlich gefragt ob sie weiß das sie auf einem EKP steht? Sie dann ganz schleimig.. jaaaa, aber sie hätte ihre Mutter die gehbindert (die Frau ist aber noch gut gelaufen und ohne Stock wohlgemerkt) wäre und deshalb dürfte sie ja wohl mal außnahmsweise hier stehen.. hab ich gemeint da sind auch behindertenparkplätze...sie dann sie hat aber keinen Behindertenausweis..der knaller oder. ich mein die Behindertenparkplätze sind vom laufen genauso weit wie die EKP und direkt gegenüber ist auch meistens ein normaler Parkplatz frei. Ich versteh das ja shcon wenn man alt und gebrechlich ist das es blöd ist weit laufen zu müssen...aber ich stell mich ja auch nicht auf einen Behindertenparkplatz, oder??!!!
Ich mein wieso müssen wir FAmilien immer auf die Parkplätze dann verzichten und ewig weit parken und zum Eingang laufen, nur weil so typen sich da hinstellen. Meistens gibt es eh nur 3 Plätze und die Behindertenparkplätze sind meistens leer.
In dem Fall okay kann man ein Auge zudrücken..aber es ist mir schon öfters passiert das auch junge Menschen darauf parken, keine Kinder und wegfahren, am geilsten sind die PKWs mit 2 Sitzer die drauf stehen..das ist ja eindeutig.
Ich könnte mich darüber immer ärgern.
Verstehst meine Nachricht nicht falsch! Ich wollte einfach mal hören wie ihr damit umgeht bzw. welche Erfahrungen ihr damit schon gemacht habt.
Wenn man nämlich was sagt kriegt man immer ein freches Wort zurück.

Zwar hat man kein Recht auf EKP Parkplätze aber für was wurden sie dann den erfunden???

LG
Timolino

Mehr lesen

19. Oktober 2010 um 13:59

Genau
so hab ich es ja geschrieben.
in Zukunft stell ich mich dann auch auf den EKP parkplatz wenn ich meine Kids nicht dabei habe.. die Sorte gibts nämlich auch.

Aber eigentlich wenn es vom Gesetz her keine eindeutige Regelung gibt dann müssten die Geschäfte sich schon etwas besser darum kümmern.Übrigens kann sich auch JEDER auf den Behindertenparkplatz stellen, da ist nämlich auch nur gutdünken der Geschäfte.. weiß ich da wir einen Polizisten in der Familie haben der sich auskennt. Genau so ist es bei Behindertensitzplätzen im Bus und U bahn etc. Die haben auch keinen Anspruch darauf..
Aber ich wollte nicht über Behindertenparkplätze diskutieren sondern über EKP.

LG
Timolino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 6:54

Würde ich auch nicht machen
ich würde aber auch keinen deswegen "anmachen", wenn er augenscheinlich auf einem solchen Parkplatz steht. Aber dennoch darf man auf dem Behindertenparkplatz definitiv NUR mit einem Behindertenausweis und Schild im Auto stehen, ansonsten kann man abgeschleppt werden. Das ist bei allen anderen Formen (und da gibt es viele - manchmal hat man das Gefühl, wenn man ein Mann ohne Behinderung, Kleinkind oder Anhänger ist, kann man nirgends mehr parken )
nicht so, die läßt man "freiwillig" leer, wenn man nicht zu dieser Gruppe gehört (oder manche eben auch nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2010 um 17:53
In Antwort auf flyingkat

Würde ich auch nicht machen
ich würde aber auch keinen deswegen "anmachen", wenn er augenscheinlich auf einem solchen Parkplatz steht. Aber dennoch darf man auf dem Behindertenparkplatz definitiv NUR mit einem Behindertenausweis und Schild im Auto stehen, ansonsten kann man abgeschleppt werden. Das ist bei allen anderen Formen (und da gibt es viele - manchmal hat man das Gefühl, wenn man ein Mann ohne Behinderung, Kleinkind oder Anhänger ist, kann man nirgends mehr parken )
nicht so, die läßt man "freiwillig" leer, wenn man nicht zu dieser Gruppe gehört (oder manche eben auch nicht)

Ich habe...
niemanden angemacht. Ich habe nur freundlich gefragt und dann bekam ich mal wieder die entsprechende Antwort.Es ist dann eher so das diejenigen es dann abkriegen die mal auf etwas aufmerksam machen wollen und die EKP auch wirklich brauchen. Wieso kann man die Leute nicht mal aufrütteln??
Ich bin ja auch nicht so rücksichtslos und parke auf Parkplätzen die nicht für mich ausgewiesen sind (eben z.B. Behindertenparkplätze!)
Wenn aber jeder der ein wenig probleme beim laufen hat sich ausgerechnet auf die EKP stellt, dann brauchen die auch solche gar nicht erst zur Verfügung zu stellen.
Aber in Deutschland ist es ja üblich das eh jeder tut was er will!!! Das ist echt schade. Ich bin der Meinung ich bin von der Sorte Mensch die sich an alles hält und Recht und Gesetz achtet und das die ehrlichen immer die Dummen sind!

LG
Timolino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2010 um 17:17

Du sprichst mir aus der Seele!
Exakt so geht es mir ja auch immer. Ganz typisch ist das Beispiel mit den 2 Sitzer Autos und dann heißt es noch:
" Mein Mann ist nur 2 Minuten in den Laden was holen." Ich finde die Zeit wie lange auch jemand drin ist ist unerheblich. Es gehört zum Anstand das man sich nicht auf einen EKP stellt wenn man keine Kinder hat. Ich habs auch schon erlebt das z.B: Eltern drauf parken die zwar Kinder dabei haben, die aber schon Teenager sind, dabei heißt es bei vielen Läden auch schlicht Parkplatz für Eltern mit Kleinkind. Scheinbar können viele nicht zwischen Kleinkind und Teenager unterscheiden.
Ich kann aus Erfahrung sagen, das fast jedesmal irgendjemand auf einem EKP steht der da nichts verloren hat.
Es ist wirklich selten das es ausschließlich nur Eltern mit Kind/Kleinkind sind.

Also am Besten ist dann wohl drüberstehen, oder eben mal den Laden draufaufmerksam machen oder mal fragen, ob da auch mal kontrolliert wird. Die Polizeit ist da nicht zuständig, aber es könnten ja ein Angestellter tun.
Aber wahrscheinlich wollen sie sich nicht die Kundschaft vergraulen.....

LG
Timolino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2010 um 18:18

Ich ärgere...
... mich auch darüber, dass andere keinen Anstand haben. Ja, ich könnte auch locker bleiben und es ignorieren - tue ich aber nicht...
Insbesondere dann, wenn ich mit Baby unterwegs bin und die Babyschale ewig weit schleppen müsste, weil ein mittelalter Herr gerade keinen Bock zum Laufen hatte...

Bei einem größeren Supermarkt, in dem ich gerne einkaufe, gibt es 8 (!) EKPs sowie - noch dichter an der Tür - 4 Behindertenparkplätze!
Die Chance einen EKP zu bekommen ist sehr hoch und sonst bekomme ich meist einen Parkplatz nicht allzu weit weg. Bin ich alleine unterwegs, ist es mir egal, auch weiter zu laufen. Solange überall Rückgabemöglichkeiten für Einkaufswagen sind und man nicht wieder Kilometer zurück zum Laden laufen muss.

Selten habe ich mal - auf einem anderen Supermarktparkplatz mit 3 EKP und wenig Parkmöglichkeiten (im schlimmsten Fall muss man echt weit laufen - ob mit Kind oder ohne) - jemanden angesprochen. Ein Mann meinte, ja, er wüsste, dass die Parkplätze für Frauen mit Kinderwagen seien (haha, der konnte die Bildchen wohl nicht genauer interpretieren...), aber das sei ihm egal und holte sich einen Einkaufswagen für die Leergutkisten. Das war Bequemlichkeit - und dreist, weil es der letzte EKP war.

Richtig geärgert habe ich mich über eine Tussi, schätzungsweise Anfang 50, Pelzmantel, Schickimicki-Sonnenbrille, teures Cabrio und sehr gut zu Fuß, die auf dem ganz oben beschriebenen Parkplatz bequem auf dem Behindertenparkplatz vor der Tür gestanden hat und auf ihren Stiefeln in den Laden stöckelte. Beim Rausgehen war ich auch gerade mit meinem Sohn - knapp 3 damals - auf dem Weg nach draußen. Als ich das sah, murmelte ich vor mich hin, wie dreist das sei und schüttelte den Kopf. Die Frau hatte das Fenster und das Verdeck zu, interpretierte aber mein Verhalten im Vorbeifahren richtig. Sie hat sich wohl gleich angesprochen gefühlt und fuhr das Fenster herunter und blaffte mich an: "Wer so ein ungezogenes Kind hat, braucht nicht zu meckern." (oder sinngemäß), machte ihr Fenster zu und brauste von dannen. (Sicher meinte sie, dass mein Kind im Supermarkt zwischendurch geweint hat. )
Man, war ich auf 100 - und die Tussi leider weg.

Die dachte, sie kann sich alles erlauben - hat genug Kohle. Da darf man auch nobel mitten vor der Türe parken. Das war nur ÄTZEND!!!

Behindertenparkplätze auf Supermarktparkplätzen sind übrigens Sache des Supermarktes. Dort kann sicherlich nicht abgeschleppt werden.

Gruß,
Michi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 2:19


oh ja, das kenne ich auch...

grad heut hatte ich wieder eine begegnung mit der spezies Mann mittleren alter gut zu fuss ohne kind und frech.

Bei uns im Einkaufscenter gibt es auch 5 EKP`s und sooo oft parken da andere. heut ist mir dann echt mal die hutschnur geplatz.
Hatte grad meine tochter in den kindersitz verfrachtet, als ein herr, gut zu fuss, im Smart (als ob der nicht woanders einen platz finden würde ) auf den platz neben mir stellte. bin dann schnell hin und hab gefragt, wo denn sein kind sei. da fragt er kackfrech zurück, wo denn meins sei.
Ich : Im auto..
er: Jaaa?
Ich: find sows echt unverschämt
er: tja..ich nicht...
dann war er schon verschwunden...

grad mit nem smart findet man doch echt wo anders einen platz zum parken oder?
mutti mit kind, kinderwagen usw.. ich find bei uns im Center manchmal echt in der letzten ecke noch eine freie parklücke, wo auch genug platz zum aussteigen ist.

hab schon überlegt, ob man da im center mal bescheid sagt, die haben doch imemr diese wichtigen center-aufpasser die durch die gegend spazieren, dann sollen die sowas doch auch mal etwas überprüfen...

lg
braut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 7:37

Ich
bin extrem Lauffaul und würde am liebsten "im" Laden parken! Aber trotzdem finde ich diese Diskussion lächerlich! Denn okay es sind "Elternparkplätze" aber sind Eltern nur weil sie Kinder haben "gehbehindert"???
Ich hab auch einen Sohn... der ist aber 8Jahre alt! und? soll ich mich da jetzt draufstellen? Wohl eher nicht..... denn wir haben gesunde Beine!
bei einem Säugling sehe ich es noch ein! aber sonst finde ich die Parkplätze albern und noch alberner finde ich sich darüber aufzuregen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 7:53

Immer ein Problem
Zunächst einmal bin ich als Vater froh, dass die Dinger nicht mehr "Mutter-Kind-Parkplätze" heißen. Und, um eine Vorschreiberin einzugehen, ja - diese Plätze können das Einkaufen deutlich einfacher machen, gerade wenn man kleine Kinder hat (bei 8-jährigen ist es aber wirklich egal).
Ich sehe es auch oft, dass Leute ohne Kinder da parken. Ärgert mich auch sehr - man stellt sich einfach nicht auf besonders markierte Parkplätze, wenn sie nicht für einen ausgezeichnet sind - aber meistens sage ich nichts.

Ich muss sagen, dass ich immer stärker versucht bin, mit meinem Autoschlüssel die Seite dieser Fahrzeuge zu verschönern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 11:51
In Antwort auf athena_12528980

Ich
bin extrem Lauffaul und würde am liebsten "im" Laden parken! Aber trotzdem finde ich diese Diskussion lächerlich! Denn okay es sind "Elternparkplätze" aber sind Eltern nur weil sie Kinder haben "gehbehindert"???
Ich hab auch einen Sohn... der ist aber 8Jahre alt! und? soll ich mich da jetzt draufstellen? Wohl eher nicht..... denn wir haben gesunde Beine!
bei einem Säugling sehe ich es noch ein! aber sonst finde ich die Parkplätze albern und noch alberner finde ich sich darüber aufzuregen!!!


ich wär nicht so sauer, wenn das nicht die einzigen parkplätze bei uns wären, die wirklich dafür ausgelegt sind, ein 1 1/2 jähriges Kind (oder auch säugling samt Maxicosi) aus dem Auto zu holen.
Bei uns sind die markierungen so eng, dass ich da selbst mit nem corsa schon manchmal probleme bekomme und es sooo viele idioten gibt, die nicht IN der Markierung parken sondern sonstwo.
Aber wenn die kinder schon größer sind, würd ich mich da auch nicht mehr raufstellen, ganz klar.
Ich stelle mich ja z.b. auch nicht auf einen "Gehbehinderten-Parkplatz" aus rücksicht auf andere, die es vielleicht brauchen(ja sowas gibts bei uns auch).

Aber warum sind manche Leute so ignorant und parken auf den EKP wenn die selber gut zu fuß sind? haben die denn alle kein Hirn zum nachdenken und keinen Anstand mehr, auf andere Rücksicht zu nehmen???
Aussderdem kommt es denen selber ja zu gute, wenn ich ich nicht immer mit meiner tür an deren Auto anecke, weil der platz zu eng ist. Aber so viel verstand ist wohl zu viel verlangt...

Und es war auch das erste mal, dass ich jemanden angesprochen habe, grad weil mindestens die hälfte der leute die da parken, keine kinder hat. Und die Parkplätze fast IMMER besetzt sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 19:30


Wir haben ganz in der nähe einen großen Hit markt. Und der hat in der tiefgarage nicht mal eltern-kind-parkplätze.

Und da die normalen parkplätze nicht gerade groß sind muss ich immer auf einem behinderten-parkplatz parken. Sonst bekomm ich den maxi cosi nicht aus dem auto.

Komm mir zwar immer doof vor aber geht nicht anders. Werd zwar auch ab und zu blöd angeschaut aber gesagt hat noch niemand was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 21:38
In Antwort auf athena_12528980

Ich
bin extrem Lauffaul und würde am liebsten "im" Laden parken! Aber trotzdem finde ich diese Diskussion lächerlich! Denn okay es sind "Elternparkplätze" aber sind Eltern nur weil sie Kinder haben "gehbehindert"???
Ich hab auch einen Sohn... der ist aber 8Jahre alt! und? soll ich mich da jetzt draufstellen? Wohl eher nicht..... denn wir haben gesunde Beine!
bei einem Säugling sehe ich es noch ein! aber sonst finde ich die Parkplätze albern und noch alberner finde ich sich darüber aufzuregen!!!

Es regt sich hier keiner auf!
Außerdem wie bist du denn drauf?????
Grad du, die von sich sagt sie würde am liebsten im Laden parken findest das Lächerlich??? Ein bißchen Respekt anderen gegenüber wäre auch angebracht.
Vielleicht hast du auch mal ein 8 Kilo Kind mit Babysafe (bestimmt ingesamt 10-11 Kilo) Kilometerweit zum Laden geschleppt, dann weißt du wovon wir hier reden. Das hat nichts mit gehbehindert etc. zu tun.

Sorry...aber sowas geht mir nicht rein.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen