Home / Forum / Meine Familie / Ekel vor Eltern ?!

Ekel vor Eltern ?!

25. Juli um 1:42

Gruß an alle,

Ich bin nun 16 Jahre alt. Habe eine Schwester die ist 18 und schon ausgezogen. Ich würde auch gerne ausziehen, aber meine Mutter erlaubt es nicht.
Grund für meinen gewollten auszug:

ICH EKEL MICH!!
Meine Mutter und mein Vater verstehen sich nicht so gut, aber sind schon ewig verheiratet.
Beide achten kein Stück auf sich, auf die andere beziehungs Person oder auf mich. Icj finde es eklig wenn beide nah an mich kommen und werde sogar aggressiv. Das ganze führt zu konflikten die sehr unangenehm sind. Mein Vater wäscht sich seine Hände nicht, fässt sich ständig in die Nase, an seinen hintern, an seinen Füßen, Wischt sich seine triefende Nase mit der Hand ab, duscht nicht oft und zieht sich unregelmäßig neue unterwäsche an.
Rülpsen und Furzen und anderes machen beide... beschweren sich aber wenn der andere es macht.
Meine Mutter lässt ständig die Badezimmer tür auf und das egal welches geschäft sie macht, sie trägt binden damit sie sich nicht so schnell ein pullert, sie schwitzt, sie wäscht sich unregelmäßig die Hände, hat ihre Hände auch überall drin/dran/drauf und und und...

wenn ich alles aufzählen müsste wäre ich morgen noch nicht fertig.
Unsere Wohnung ist auch nicht sehr ordentlich. Man findet alles wieder und es liegt nicht alles auf dem Boden, aber Basezimmer und andere räume sind einfach unhygienisch. Mit meiner Mutter habe ich öfters gesprochen und sie sagt dann „ja ich weis“. Das nützt mir aber nichts.

Was soll ich noch tun?

Mehr lesen

25. Juli um 17:12

Sagrotan kaufen und das Bad putzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli um 17:36

Ähm. woher weisst Du denn, wie viele Male dein Vater die Unterhosen wechselt?

Na ja. Du könntest Deiner Mutter helfen beim putzen. Damit sie auch weiss, was für dich unangenehm ist. Nur mit dem Finger drauf zeigen und "igitt" zu sagen nützt da nix. Macht es einfach zusammen, wenn es Dich stört.

Hast Du Deine Mutter auch schon mal darauf hingewiesen, die Türe zu schliessen? Im schlimmsten Fall: selber Türe zu machen. Vielleicht merkt sie es dann.

Auf alle Fälle kannst Du aktiv werden und den Alltag und das Zusammenleben mitgestalten.

Und wenn Du dich ekelst: nicht mit Aggressionen reagieren sondern drum bitten, den Wohlfühlabstand bitte ein zu halten, da Dich die Nähe stresst und Du dich unwohl dabei fühlst.

Formuliere Anliegen in der "ich-Form", wie "ich fühle mich so nicht wohl" und nicht "Du stinkst". Kommunikation auf Augenhöhe ist angesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli um 23:44

Setz dich nochmal mit deinen Eltern und deiner Schwester zusammen, vlt könnt ihr beide sie überzeugen, das du a) ausziehen darfst oder b) alle sich an gewisse Regeln halten, was Hygiene betrifft....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich glaube mein Kind ist Entwicklungsverzögert
Von: bienchen166
neu
25. Juli um 22:09
Meine 12 Jährige Tochter spricht und verhält sich plötzlich wie ein Kleinkind.
Von: user99885
neu
24. Juli um 23:06
Kinder in Etagenwohnung
Von: mira.bella.m
neu
20. Juli um 15:01
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen