Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Einseitige Besuche

Einseitige Besuche

11. April 2007 um 12:39 Letzte Antwort: 20. April 2007 um 20:41

Ich könnte mich schwarz ärgern über die "Freunde" meines Sohnes, bzw. deren Eltern. Mein Sohn ist 10 und in die 4. Klasse. Es ist ein sehr geselliges Kind, das immer am liebsten zusammen mit anderen Kindern ist. Da er ein Einzelkind ist, und es leider in unsere Nachbarschaft keine anderen Kindern gibt, ist er auf Besuch von seinen Freunden angewiesen. Das geht aber nur dann, wenn wir uns darum bemühen. Immer mussen wir den anderen hinterhertelefonieren, und darum bitten, daß sie zu uns kommen. Das tun sie meistens sehr gerne. Bei uns kriegen sie das volle Programm -- ich hole sie ab, wir machen oft Ausflüge mit denen, die Kinder essen bei uns, und sie werden von mir wieder nach Hause gebracht. Die Kids vertragen sich auch meistens ganz prima. Aber, was mich wurmt, ist die Tatsache, daß sie sich nie bei uns melden, weder um uns zu besuchen, oder gar meinen Sohn einzuladen. Was ist nur mit diesen Leuten los? Ich habe es satt, daß wir praktisch darum betteln müssen um Gesellschaft für meinen Sohn zu kriegen. Am liebsten würde ich sagen ihr könnt mich alle mal. Aber mein Sohn tut so als ob er sterben würde, hätte er niemanden zu spielen. Das kann auf dauer nicht gutgehen. Besonders jetzt in den Osterferien stand ich dauernd unter Stress, Gesellschaft für meinen Sohn herbei zu schaffen. Ich habe keinen Bock mehr, um ehrlich zu sein. Mich graust schon vor der Sommerferien!! Was würdet ihr sagen oder tun?

Gruß von Pusskin

Mehr lesen

12. April 2007 um 12:47

Ich kann dir...
leider auch nicht helfen, aber vll tröstet es dich, wenn ich dir sage, dass es bei uns genauso ist. Wir müssen auch immer den Leuten hinterhertelefonieren, ich genauso wie mein Sohn. Sonst kommt niemand.
Im Moment hat mein Sohn ausnahmsweise einen Freund, der auch mal freiwillig kommt, aber das ist wirklich eine Ausnahme. Ansonsten kennen wir es genauso wie du.
Meiner Schwester geht es mit ihrer Tochter übrigens auch nicht anders.
Das Problem ist also scheinbar weiter verbreitet als gedacht.
Bei mir als Kind war es dasselbe. Kein Mensch hat mich jemals freiwillig besucht. Ist auch heute noch so.

LG, ente34

Gefällt mir
15. April 2007 um 13:18
In Antwort auf clyde_12556334

Ich kann dir...
leider auch nicht helfen, aber vll tröstet es dich, wenn ich dir sage, dass es bei uns genauso ist. Wir müssen auch immer den Leuten hinterhertelefonieren, ich genauso wie mein Sohn. Sonst kommt niemand.
Im Moment hat mein Sohn ausnahmsweise einen Freund, der auch mal freiwillig kommt, aber das ist wirklich eine Ausnahme. Ansonsten kennen wir es genauso wie du.
Meiner Schwester geht es mit ihrer Tochter übrigens auch nicht anders.
Das Problem ist also scheinbar weiter verbreitet als gedacht.
Bei mir als Kind war es dasselbe. Kein Mensch hat mich jemals freiwillig besucht. Ist auch heute noch so.

LG, ente34

Lol??
Alos wieso muss du den Besuch für dein Kind jedesmal organisiren? Ich mein, er ist 10 Jahre da kann er doch mal allein seine Freunde anrufen und mit denen was ausmachen.... Wieso geht er eigentlich nie dort hin? Ich mein wenn immer nur ihr anruft und fragt, habt ihr mal daran gedacht das die anderen nicht jeden Tag Lust haben?!? Wie kann das denn überhaupt zu einem so großen Problem werden, er geht doch zur Schule und hat dort freunde. Wohnt ihr auf dem Land das die Entfernungen so groß sind zu anderen Kindern etc? Mhh ich kann das nicht so ganz verstehen...

Gefällt mir
15. April 2007 um 17:54
In Antwort auf an0N_1208985499z

Lol??
Alos wieso muss du den Besuch für dein Kind jedesmal organisiren? Ich mein, er ist 10 Jahre da kann er doch mal allein seine Freunde anrufen und mit denen was ausmachen.... Wieso geht er eigentlich nie dort hin? Ich mein wenn immer nur ihr anruft und fragt, habt ihr mal daran gedacht das die anderen nicht jeden Tag Lust haben?!? Wie kann das denn überhaupt zu einem so großen Problem werden, er geht doch zur Schule und hat dort freunde. Wohnt ihr auf dem Land das die Entfernungen so groß sind zu anderen Kindern etc? Mhh ich kann das nicht so ganz verstehen...

......
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedruckt. Mein Sohn ruft schon selber bei diesen Kindern an. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist das alles so einseitig ist, daß immer alles von uns, bzw. mein Sohn ausgehen muss. Und von "jeden Tag" war hier gar nicht die Rede. Wenn mein Sohn sich nicht darum bemüht, würde er überhaupt kein Kontakt haben. Es ist als ob er für anderen gar nicht existiert. Ich finde das schon komisch. Wenn er versucht in der Schule irgendwas mit diesen Kindern auszumachen, heißt es immer "Uhhhhh, weiß nich, muß meine Mutter fragen." Dann hört er nichts mehr, es sei denn, er ruft bei denen nochmal an. Warum geht er nie dort hin? Schön wär's. Er ist aber nie eingeladen. Die Eltern haben einfach keinen Bock darauf. Die sind aber froh wenn sie ihren Kindern zu uns schicken können, wenn ich mich um alles kümmere, sprich abholen, füttern, heim bringen, usw. Das macht mir aber nichts aus.

Verstehst du es jetzt besser?

Gefällt mir
15. April 2007 um 18:18
In Antwort auf nusha_12122156

......
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedruckt. Mein Sohn ruft schon selber bei diesen Kindern an. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist das alles so einseitig ist, daß immer alles von uns, bzw. mein Sohn ausgehen muss. Und von "jeden Tag" war hier gar nicht die Rede. Wenn mein Sohn sich nicht darum bemüht, würde er überhaupt kein Kontakt haben. Es ist als ob er für anderen gar nicht existiert. Ich finde das schon komisch. Wenn er versucht in der Schule irgendwas mit diesen Kindern auszumachen, heißt es immer "Uhhhhh, weiß nich, muß meine Mutter fragen." Dann hört er nichts mehr, es sei denn, er ruft bei denen nochmal an. Warum geht er nie dort hin? Schön wär's. Er ist aber nie eingeladen. Die Eltern haben einfach keinen Bock darauf. Die sind aber froh wenn sie ihren Kindern zu uns schicken können, wenn ich mich um alles kümmere, sprich abholen, füttern, heim bringen, usw. Das macht mir aber nichts aus.

Verstehst du es jetzt besser?

Ja, genauso...
ist das. Ich verstehe dich voll und ganz. Allerdings weiß ich nicht, warum du die Kinder holst, fütterst und heimbringst. Es wäre schön, wenn du das nochmal erklären könntest. Ansonsten ist es bei uns, wie gesagt, ganz genauso. In der Schule ein "Mmh, weiß noch nicht...ich meld mich" und dann kommt natürlich kein Anruf.
Aber ist dir schon aufgefallen, dass die Menschen insgesamt so geworden sind?
Kleine Anekdote, deren ich aber Dutzende aufzählen könnte: mein Sohn hat letzte Woche Donnerstag sein Fahrrad zur Reparatur gebracht. Er hinterließ die Telefonnummer und es wurde ihm versichert, dass wir angerufen würden, sobald das Rad fertig ist.
Natürlich kam bis vorgestern kein Anruf und da mein Sohn verständlicherweise bei diesem Wetter radln will, sind wir zum Radgeschäft. Klar war es schon längst fertig repariert. Auf meine Frage, warum denn keiner - wie abgemacht - angerufen hätte, kam das typische Lächeln und die Aussage: wir haben im Moment soviel zu tun.
So ist es doch ständig.
Denk mal nach, es fallen dir bestimmt auch in deinem Alltag so Situationen ein, in denen auch Erwachsene so unzuverlässig sind.
Das scheint einfach der Zeitgeist zu sein.
Aber ich finde es auch schlimm.

LG, ente34

Gefällt mir
15. April 2007 um 18:34
In Antwort auf clyde_12556334

Ja, genauso...
ist das. Ich verstehe dich voll und ganz. Allerdings weiß ich nicht, warum du die Kinder holst, fütterst und heimbringst. Es wäre schön, wenn du das nochmal erklären könntest. Ansonsten ist es bei uns, wie gesagt, ganz genauso. In der Schule ein "Mmh, weiß noch nicht...ich meld mich" und dann kommt natürlich kein Anruf.
Aber ist dir schon aufgefallen, dass die Menschen insgesamt so geworden sind?
Kleine Anekdote, deren ich aber Dutzende aufzählen könnte: mein Sohn hat letzte Woche Donnerstag sein Fahrrad zur Reparatur gebracht. Er hinterließ die Telefonnummer und es wurde ihm versichert, dass wir angerufen würden, sobald das Rad fertig ist.
Natürlich kam bis vorgestern kein Anruf und da mein Sohn verständlicherweise bei diesem Wetter radln will, sind wir zum Radgeschäft. Klar war es schon längst fertig repariert. Auf meine Frage, warum denn keiner - wie abgemacht - angerufen hätte, kam das typische Lächeln und die Aussage: wir haben im Moment soviel zu tun.
So ist es doch ständig.
Denk mal nach, es fallen dir bestimmt auch in deinem Alltag so Situationen ein, in denen auch Erwachsene so unzuverlässig sind.
Das scheint einfach der Zeitgeist zu sein.
Aber ich finde es auch schlimm.

LG, ente34

Hi Ente
Also, ich hole die Kiddies ab weil sie nicht in der Nähe wohnen, und die Eltern haben keine Zeit, obwohl nicht alle berufstätig sind. Wenn der Besuch in der Mittagszeit da ist, oder bis über die Abendessenszeit, werden sie natürlich von uns bewirtet. Das ist alles kein Problem für mich. Einen Dank dafür (von den Eltern, meine ich) bekomme ich natürlich nicht.

Ich finde auch das die Leute auch insgesamt unzuverlässig und gleichgültig sind. Die meisten machen sich überhaupt keine Gedanken über andere Leute.

Mein Mann ist übrigens Teilinhaber eines Zweiradgeschäftes. Ich hoffe du warst nicht bei ihm im Laden mit dem Fahrrad! Das wäre peinlich!

Danke das zu dir die Zeit genommen hast, auf mein Beitrag zu antworten.

Schöne Grüße

Pusskin

Gefällt mir
17. April 2007 um 8:34
In Antwort auf nusha_12122156

Hi Ente
Also, ich hole die Kiddies ab weil sie nicht in der Nähe wohnen, und die Eltern haben keine Zeit, obwohl nicht alle berufstätig sind. Wenn der Besuch in der Mittagszeit da ist, oder bis über die Abendessenszeit, werden sie natürlich von uns bewirtet. Das ist alles kein Problem für mich. Einen Dank dafür (von den Eltern, meine ich) bekomme ich natürlich nicht.

Ich finde auch das die Leute auch insgesamt unzuverlässig und gleichgültig sind. Die meisten machen sich überhaupt keine Gedanken über andere Leute.

Mein Mann ist übrigens Teilinhaber eines Zweiradgeschäftes. Ich hoffe du warst nicht bei ihm im Laden mit dem Fahrrad! Das wäre peinlich!

Danke das zu dir die Zeit genommen hast, auf mein Beitrag zu antworten.

Schöne Grüße

Pusskin


Das kommt darauf an, wo du wohnst. Wir sind aus dem Allgäu.
Also wenn dein Mann hier ein Radgeschäft hat, dann....

Siehst du, die Mütter sind nicht berufstätig und haben trotzdem keine Zeit, ihre Kinder zu kutschieren. Da haben wir's doch schon. Es ist doch offensichtlich, dass sie einfach keine Lust haben. Sie kennen dich ja und denken sich "Ach, die macht das schon. Praktisch, kann ich das Auto in der Garage lassen."
Ausnützen pur!
Wieso wohnen denn die Kinder so weit auseinander, wenn sie in der gleichen Klasse sind? Oder ist das bereits eine höhere Schule? Dann ist es klar, dass sie aus dem ganzen Landkreis kommen.

LG, ente34

Irgendwie kommst du mir aus einem anderen Thread bekannt vor!

Gefällt mir
17. April 2007 um 8:36
In Antwort auf clyde_12556334


Das kommt darauf an, wo du wohnst. Wir sind aus dem Allgäu.
Also wenn dein Mann hier ein Radgeschäft hat, dann....

Siehst du, die Mütter sind nicht berufstätig und haben trotzdem keine Zeit, ihre Kinder zu kutschieren. Da haben wir's doch schon. Es ist doch offensichtlich, dass sie einfach keine Lust haben. Sie kennen dich ja und denken sich "Ach, die macht das schon. Praktisch, kann ich das Auto in der Garage lassen."
Ausnützen pur!
Wieso wohnen denn die Kinder so weit auseinander, wenn sie in der gleichen Klasse sind? Oder ist das bereits eine höhere Schule? Dann ist es klar, dass sie aus dem ganzen Landkreis kommen.

LG, ente34

Irgendwie kommst du mir aus einem anderen Thread bekannt vor!

Sorry, überlesen!
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Dein Sohn ist 10 und geht in die Vierte.
Schäm!

Gefällt mir
17. April 2007 um 9:47
In Antwort auf clyde_12556334


Das kommt darauf an, wo du wohnst. Wir sind aus dem Allgäu.
Also wenn dein Mann hier ein Radgeschäft hat, dann....

Siehst du, die Mütter sind nicht berufstätig und haben trotzdem keine Zeit, ihre Kinder zu kutschieren. Da haben wir's doch schon. Es ist doch offensichtlich, dass sie einfach keine Lust haben. Sie kennen dich ja und denken sich "Ach, die macht das schon. Praktisch, kann ich das Auto in der Garage lassen."
Ausnützen pur!
Wieso wohnen denn die Kinder so weit auseinander, wenn sie in der gleichen Klasse sind? Oder ist das bereits eine höhere Schule? Dann ist es klar, dass sie aus dem ganzen Landkreis kommen.

LG, ente34

Irgendwie kommst du mir aus einem anderen Thread bekannt vor!

Nee. . .
wir wohnen in Hessen, es war also doch nicht das Geschäft von meinem Mann. Die haben bestimmt nie Beschwerden von Kunden

Ich habe auf ein Beitrag von dir in den Psychologie Forum geantwortet. Daher kennst du mich.

Schöne Gruße

Pusskin

Gefällt mir
17. April 2007 um 16:46
In Antwort auf nusha_12122156

Nee. . .
wir wohnen in Hessen, es war also doch nicht das Geschäft von meinem Mann. Die haben bestimmt nie Beschwerden von Kunden

Ich habe auf ein Beitrag von dir in den Psychologie Forum geantwortet. Daher kennst du mich.

Schöne Gruße

Pusskin

Hallo pusskin...
meinst du, es bringt was, mal mit den Eltern (speziell mit den Müttern) zu reden?
Und wie weit wohnen die Kinder denn weg?

LG, ente34

Gefällt mir
17. April 2007 um 18:01
In Antwort auf clyde_12556334

Sorry, überlesen!
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Dein Sohn ist 10 und geht in die Vierte.
Schäm!

Tja
Tja, damit habe ich kein Problem und somit auch keine Tipps. Aber ich habe ein Problem, welches mit dem gleichen Thema zusammenhängt. Ich habe immer das Gefühl meine Tochter hätte zu viele Freunde. Sie ist ebenfalls Einzelkind und auch sehr gesellig. In ihrer Klasse sind rund 2/3 Mädchen von denen sie mit etwa 95% befreundet ist. Sie spielt allerdings auch mit Jungs. Dazu kommen noch Freunde aus Nachbarschaft und Nachmittagsbeschäftigungen. Es vergeht eigentlich kein Tag an dem sie bei keinem anruft. Oft rufen aber auch die Freunde an. Und wenn dann jemand anruft und sie schon verabredet ist, ist es mir immer unangenehm abzusagen. Ich habe dann meistens Angst, dass sie irgendwann beleidigt sind und nichts mehr mit uns zu tun haben wollen. So haben wir gelegentlich auch mehrere Kinder zu Besuch. Ich sage euch, dass ist auch Stress pur.

Gefällt mir
18. April 2007 um 9:46
In Antwort auf an0N_1287906099z

Tja
Tja, damit habe ich kein Problem und somit auch keine Tipps. Aber ich habe ein Problem, welches mit dem gleichen Thema zusammenhängt. Ich habe immer das Gefühl meine Tochter hätte zu viele Freunde. Sie ist ebenfalls Einzelkind und auch sehr gesellig. In ihrer Klasse sind rund 2/3 Mädchen von denen sie mit etwa 95% befreundet ist. Sie spielt allerdings auch mit Jungs. Dazu kommen noch Freunde aus Nachbarschaft und Nachmittagsbeschäftigungen. Es vergeht eigentlich kein Tag an dem sie bei keinem anruft. Oft rufen aber auch die Freunde an. Und wenn dann jemand anruft und sie schon verabredet ist, ist es mir immer unangenehm abzusagen. Ich habe dann meistens Angst, dass sie irgendwann beleidigt sind und nichts mehr mit uns zu tun haben wollen. So haben wir gelegentlich auch mehrere Kinder zu Besuch. Ich sage euch, dass ist auch Stress pur.

Trotzdem. . . .
ich würde viel lieber dein Problem haben als unser Problem. Was ist schlimmer: überall beliebt zu sein, oder von jedem verschmäht zu sein? Musst du zusehen, wie deine Tochter voller Sehnsucht lachende Kindergruppen nachschaut? Das bricht einem das Mutterherz. Ich kenne aus meine eigene Erfahrung wie weh einsamkeit tut -- ich war als Kind immer allein, isoliert und unbeliebt. Und was ist aus mir als Erwachsene geworden? Ich leide unter massiven Depression und Sozialphobie. Ich kann überhaupt nicht mit anderen Menschen umgehen, habe regelrecht Angst vor anderen. Mein schlimmste Alptraum ist, daß es meinem Sohn später so geht, wie es mir jetzt geht.

Du kannst heilfroh sein, daß deine Tochter so beliebt ist. Eigentlich finde es sogar ein bisschen unverschämt, hier zu maulen daß dein Kind zu VIELE Freunde hat.

Pusskin

Gefällt mir
18. April 2007 um 10:24
In Antwort auf clyde_12556334

Ich kann dir...
leider auch nicht helfen, aber vll tröstet es dich, wenn ich dir sage, dass es bei uns genauso ist. Wir müssen auch immer den Leuten hinterhertelefonieren, ich genauso wie mein Sohn. Sonst kommt niemand.
Im Moment hat mein Sohn ausnahmsweise einen Freund, der auch mal freiwillig kommt, aber das ist wirklich eine Ausnahme. Ansonsten kennen wir es genauso wie du.
Meiner Schwester geht es mit ihrer Tochter übrigens auch nicht anders.
Das Problem ist also scheinbar weiter verbreitet als gedacht.
Bei mir als Kind war es dasselbe. Kein Mensch hat mich jemals freiwillig besucht. Ist auch heute noch so.

LG, ente34

Das Problem kenne ich mittlerweile auch.
Mein beiden Kinder sind zwar erst 4 und 5, aber doch ja, da kann ich mitreden.
Wir müssen uns auch überall melden um Kontakt zu bekommen. Selten ruft bei uns mal einer an um zum spielen einzuladen.
Meine Kinder sind auch gerne unter anderen Kindern, nur sie sind eben etwas wild (habe ich schon mal geschrieben.). Kann es sein, das Dein Sohn zwar gesellig ist, aber irgend eine Macke hat, die bei den anderen Kindern nicht so ankommt? Soll nicht bös gemeint sein. Nur ich habe damit Erfahrung gemacht. Ich finde das auch sehr traurig und laufe nicht gerne überall hinterher. So spielen und streiten die beiden eben alleine.

Liebe Grüße
Nudel

Gefällt mir
18. April 2007 um 14:58
In Antwort auf reenie_12535323

Das Problem kenne ich mittlerweile auch.
Mein beiden Kinder sind zwar erst 4 und 5, aber doch ja, da kann ich mitreden.
Wir müssen uns auch überall melden um Kontakt zu bekommen. Selten ruft bei uns mal einer an um zum spielen einzuladen.
Meine Kinder sind auch gerne unter anderen Kindern, nur sie sind eben etwas wild (habe ich schon mal geschrieben.). Kann es sein, das Dein Sohn zwar gesellig ist, aber irgend eine Macke hat, die bei den anderen Kindern nicht so ankommt? Soll nicht bös gemeint sein. Nur ich habe damit Erfahrung gemacht. Ich finde das auch sehr traurig und laufe nicht gerne überall hinterher. So spielen und streiten die beiden eben alleine.

Liebe Grüße
Nudel

Hi Nudel
Nee, so weit ich weiß, ist mein Sohn nicht problematisch in seinen Umgang mit anderen. Seine Lehrerin sagt immer das er freundlich, kooperative und hilfsbereit ist. Ich bekomme auch meistens mit, was vorgeht wenn die Kinder bei uns spielen. Da gibt es keinen Streit, und die Kids spielen ganz harmonisch miteinander.

Ich wünschte mein Sohn hätte einen Bruder oder eine Schwester, aber ich glaube dir wenn du sagst daß es da auch manchmal Ärger gibt.

Ich glaube daß die Leute einfach faul und bequem sind, und es gibt viele mit dieser "mir doch egal" Einstellung.

Vielleicht wird es mit deinen Kindern besser wenn sie eingeschult werden, und ich habe Hoffnung, daß es besser für uns wird, wenn mein Sohn im Herbst in die 5. kommt und daher in eine andere Schule.

Vielen Dank für deine Antwort

LG

Pusskin

Gefällt mir
19. April 2007 um 10:12
In Antwort auf nusha_12122156

Trotzdem. . . .
ich würde viel lieber dein Problem haben als unser Problem. Was ist schlimmer: überall beliebt zu sein, oder von jedem verschmäht zu sein? Musst du zusehen, wie deine Tochter voller Sehnsucht lachende Kindergruppen nachschaut? Das bricht einem das Mutterherz. Ich kenne aus meine eigene Erfahrung wie weh einsamkeit tut -- ich war als Kind immer allein, isoliert und unbeliebt. Und was ist aus mir als Erwachsene geworden? Ich leide unter massiven Depression und Sozialphobie. Ich kann überhaupt nicht mit anderen Menschen umgehen, habe regelrecht Angst vor anderen. Mein schlimmste Alptraum ist, daß es meinem Sohn später so geht, wie es mir jetzt geht.

Du kannst heilfroh sein, daß deine Tochter so beliebt ist. Eigentlich finde es sogar ein bisschen unverschämt, hier zu maulen daß dein Kind zu VIELE Freunde hat.

Pusskin

Pusskin, stimme dir zu...
ich hab mich, ehrlich gesagt, auch über den Beitrag gewundert.
Kam mir vor wie ein Schlag ins Gesicht.
Es ist schlimm, wenn niemand mit dem eigenen Kind spielen will und man es trösten muss, wenn es wieder mal verzweifelt dasitzt und fragt "Warum ist das so? Warum will niemand mit mir zusammensein?"
Ich war schon öfters nah dran, mitzuheulen.

Also: bitte etwas mehr Sensibilität. Sich zu beklagen, dass das Kind ZU VIELE Freunde hat, passt hier wirklich nicht rein.

Nichts für ungut,
ente34

Gefällt mir
19. April 2007 um 10:14
In Antwort auf nusha_12122156

Hi Nudel
Nee, so weit ich weiß, ist mein Sohn nicht problematisch in seinen Umgang mit anderen. Seine Lehrerin sagt immer das er freundlich, kooperative und hilfsbereit ist. Ich bekomme auch meistens mit, was vorgeht wenn die Kinder bei uns spielen. Da gibt es keinen Streit, und die Kids spielen ganz harmonisch miteinander.

Ich wünschte mein Sohn hätte einen Bruder oder eine Schwester, aber ich glaube dir wenn du sagst daß es da auch manchmal Ärger gibt.

Ich glaube daß die Leute einfach faul und bequem sind, und es gibt viele mit dieser "mir doch egal" Einstellung.

Vielleicht wird es mit deinen Kindern besser wenn sie eingeschult werden, und ich habe Hoffnung, daß es besser für uns wird, wenn mein Sohn im Herbst in die 5. kommt und daher in eine andere Schule.

Vielen Dank für deine Antwort

LG

Pusskin

Pusskin...
das wünsche ich deinem Sohn auch.
Diese Hoffnung hatte ich damals auch. Bei uns hat's leider nichts gebracht.
Sogar ein Schulwechsel vor der 7. Klasse (Umzug) hat nichts geändert.
Leider. Aber vll ist es bei euch anders.

LG, ente34

Gefällt mir
19. April 2007 um 12:52
In Antwort auf nusha_12122156

Hi Nudel
Nee, so weit ich weiß, ist mein Sohn nicht problematisch in seinen Umgang mit anderen. Seine Lehrerin sagt immer das er freundlich, kooperative und hilfsbereit ist. Ich bekomme auch meistens mit, was vorgeht wenn die Kinder bei uns spielen. Da gibt es keinen Streit, und die Kids spielen ganz harmonisch miteinander.

Ich wünschte mein Sohn hätte einen Bruder oder eine Schwester, aber ich glaube dir wenn du sagst daß es da auch manchmal Ärger gibt.

Ich glaube daß die Leute einfach faul und bequem sind, und es gibt viele mit dieser "mir doch egal" Einstellung.

Vielleicht wird es mit deinen Kindern besser wenn sie eingeschult werden, und ich habe Hoffnung, daß es besser für uns wird, wenn mein Sohn im Herbst in die 5. kommt und daher in eine andere Schule.

Vielen Dank für deine Antwort

LG

Pusskin

Hallo Pusskin !
Ja, das kann ich Dir sagen. Die meisten Eltern bzw. Mütter von heute sind oft ziemlich doof. Sorry das ich das so schreibe. Aber wenn man heutzutage nicht ein super tolles Kind hat, was schon mit einem Jahr rechnen, schreiben und lesen kann und dann auch noch super pflegeleicht ist, hat man schon gewonnen. Das merke ich immer mehr. Dann spielt auch noch die finanzielle Lage eine große Rolle und noch so einiges.
Ich bin total enttäuscht von der Menschheit heutzutage. Was werden unsere Kinder wohl noch so mitmachen?
Ich werde keinem mehr hinterher rennen. Das habe ich mir fest vorgenommen. Hier und da gehen wir mal spielen oder ein Kind kommt zu uns, aber das war es auch schon. Wir sind seit zwei Jahren in einem Sportverein und da gehe ich zweimal in der Woche mit den Kindern turnen und schwimmen. Da sehen sie auch schon mal andere Kinder. Wenn nachmittags im Kika Programm ist, schicke ich sie auch. Ansonsten versuche ich zuhause mein bestes zu geben.

Liebe Grüße Nudel

Gefällt mir
20. April 2007 um 20:41

Hey
hab gerade dein beitrag gelesen.Wie wäre es denn wenn du bzw ihr einfach neue freunde für deinen sohn sucht. So hat das doch keinen sinn die anderen kinder haben wohl kein interesse mit deinem sohn zuspielen, was total traurig ist.Ich kann auch so eltern nicht verstehen den das so egal ist, für mich wäre das selbstverständlich mein kind abzuholen oder als gegensatz natürlich auch mal das andere kind einzuladen. Leider gibt es viele so leute. Vielleicht nützt es deinem sohn was wenn er andere jungs kennen lernt beispielweise Fußball oder tischtennis je nach dem was er für hobbys hat. Tut ihm gewiss gut wenn er sich irgendwie anders ablenkt und in irgendein verein geht.1. sind da andere kinder und 2.geht er einem hobby nach und brauch nicht nur andere kinder zu ablenken. Auserdem kommt er ja sicher bald in die 5. klasse das ist wieder was ganz anderes und ganz andere Kinder. Ich hoffe für euch das ihr bald "bessere" freunde findet und vielleicht auch etwas engagierte Mütter denen auch was dran liegt !!! Gruß susanne

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen