Home / Forum / Meine Familie / Ein oder zwei Kinder??

Ein oder zwei Kinder??

15. Mai 2012 um 19:32

Was meint ihr? Sind 2 Kinder viel anstrengender als eins? Kann man mit einem Kind die Partnerschaft besser pflegen als mit 2 Kindern? Hat man mit nur einem Kind mehr Freiheiten und ein angenehmeres Leben? Ich weiß dass man das nicht pauschal sagen kann aber möchte mal ganz gern die ehrliche Meinung von Einzelkindeltern und Zweifacheltern wissen!

Mehr lesen

15. Mai 2012 um 20:35


Hallo!
ICh finde es mit zwei Kindern sogar einfacher als mit nur einem. Meine Kinder (5 und 2 Jahre alt) vestehen sich aber auch bombig und spielen viel zusammen. Da muss ich mich dann nicht so intensiv kümmern, wie ich es musste als der große noch alleine war. Er schläft auch viel besser, seit er seine kleine Schwester im Zimmer hat. Früher kam er fast jede Nacht zu uns rüber, jetzt schläft er schon seit fast 2 Jahren ohne Zwischenfälle im Kinderzimmer. Allerdings ist das nur meine Erfahrung. Wenn meine Kinder nicht so ein Herz und eine Seele wären (und das kann man als Eltern halt nicht wirklich steuern), wäre es sicher schwieriger.
LG Attica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 6:28

Schwierig
es hat ja niemand den Vergleich
ich kann aus eigener Erfahrung sagen: bei zwei Kindern verdoppelt sich die Anstrengung nicht, sie potenziert sich - meine Kinder sind wie Katz und Maus - Harmonie verspürt man nur, wenn es es gegen die Eltern geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 17:46

Geschwister
Das ist eine Frage, die man schlecht für andere beantworten kann, Aus meiner Erfahrung (5 Kinder) sind Geschwister für Kinder eine Bereicherung. Klar machen 2, 3, x. Kinder in vielen Situationen mehr Arbeit, in vielen aber auch nicht. Ob du nun 300g Nudeln oder ein Kilo kochst, macht keinen Unterschied

Geschwister können manchmal auch die Eltern entlasten, denn sie sind Spielkameraden. Ich erlebe es bei unseren Freunden mit Einzelkindern, dass die Eltern in viel größerem Maße als Spielgefährten in Anspruch genommen werden, während bei uns udn anderen Familien mit zwei oder mehr kindern die Kinder viel mit den Geschwistern spielen.

Liebe Grüße,
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 20:02

Ehrlich?
Ehrlich?
Also, bei uns ist es mit zwei Kindern (fast 7 und 3,5) extrem anstrengend geworden. Jedes Kind für sich ist okay, aber zusammen ist es genauso, wie schon jemand geschrieben hat. Die Probleme addieren sich nicht, sondern potenzieren sich. Zumal es eben gerade zwischen den beiden ständig kracht. Es gibt nichts, aber auch wirklich nichts, worüber sie sich nicht streiten können.

Dazu kommt, dass es extrem schwierig ist, die unterschiedlichen Lebensalter so in Übereinklang zu bringen, dass man alle etwas zusammen unternimmt. Was die Große interessiert, ist für den Kleinen zu schwierig. Was den Kleinen interessiert, ist für die Große langweilig. Damit sind gemeinsame Aktivitäten als Familie fast unmöglich - letztlich müssen wir immer die Kinder und uns aufteilen, dann geht es wieder. Die besten Stunden sind im Augenblick die, wo unsere Große bei Freundinnen spielt, dann haben wir mal für diese Zeit keinen Streit.

Würde ich mich wieder für ein zweites Kind entscheiden? Mit Sicherheit nicht.

Aber vermutlich gibt es auch genug Gegenbeispiele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 20:42

Hallo
Also man kann schon mit Sicherheit sagen, dass zwei schon mehr Arbeit machen als nur eins.
Meine große (3,5) ist gerade in dem alter, wo sie sich gerne kreativ beschäftigen möchte, also malen, ausmalen, kneten usw.

Aber mein kleiner (2) ist grade mehr in der Krawall-Phase, sodass er ihr dann die Stifte wegreisst, die Blätter rumwirft oder kaputtmacht usw. Das macht ihm nämlich "Spaß"

Deswegen müssen wir Mäppchen, Stifte & malbuecher in der höchsten Ecke verstauen, damit er ihr nicht alles zerstört

Sie kann sich momentan da in dem Gebiet kaum entfalten

Auch haben wir nur eine 3-Zimmer-wohnung, also nur ein Spielzimmer, wo das Zeug von beiden drin ist und deswegen wird sich auch oft um ein bestimmtes Spielzeug gestritten und Geplärre und Tränen sind dann Tagesprogramm.

Manchmal hab ich ehrlichgesagt echt keinen Bock drauf...

Aber: wenn die beiden sich vertragen, koennen sie sich wunderbar zusammen beschäftigen, ohne, dass ich mich dazu gesellen muss, das ist echt schön, da wir vorher, als meine Tochter noch Einzelkind war immer est auf Besuch warten mussten oder selber immer besuchen gehen mussten, damit meine Maus jemanden zum spielen hat, jetzt hat sie ihren Bruder und immer jemanden zum spielen.

Dadurch dass es ja junge und Mädchen sind, werden sie auch beide in keine rollen gezwängt. Meine Tochter liebt es, mit Dinosauriern zu spielen und mein junge schiebt auch gerne mal den Puppenwagen mit der babypuppe durch die wohnung Lol

Ich denke, dadurch hT meine Tochter, sowie auch mein sohn vielleicht später weniger Hemmungen, mit dem anderen Geschlecht ungezwungener als Spielkameraden
umzugehen.

Was Freizeit Aktivitäten angeht, ist es manchmal echt anstrengend, mit beiden loszuziehen. Mein kleiner läuft noch nicht gerne so viel weswegen er immer im buggy mitfährt schon von vornherein. Meine große fragt sich dann natürlich immer, warum sie nicht auch einen Kinderwagen dabeihat und lauter so Themen. Er ist außerdem noch zu klein, um gefahren zu erkennen und rennt auch immer irgendwo hin, wo er nicht hinrennen soll und wenn man ihn dann an der Hand nehmen will, weigert er sich und rastet aus, schreit, strampelt, wehrt sich so, dass man da echt manchmal auf offener Straße schweissausbrueche bekommt...

Meine Tochter ist da wieder ganz anders, total brav und hört immer, es sei denn, andere Kinder reißen sie mit und animieren sie dazu, Quatsch zu machen... Aber trotzdem viel vernünftiger schon als mein junge.

Wenn wir was Unternehmen, muss also meistens mein Mann mit oder nein junge bleibt daheim, weil er auch immer seinen Mittagsschlaf noch machen will und wenn er den nicht kriegt Nüssen wir oft auch schon vorzeitig heim, weil er dann schrecklich weint und rumbockt

Das ist dann ist dann auch egal, ob wir auf nen kindergeburtstag oder nur einkaufen gehen, es ist mir einfach zu viel dann.

Ich habe allerdings die Hoffnung, dass er mitzunehmendem alter auch braver wird und dann mehr hört.

An sich find ich es toll, zwei Kids zu haben. Manchmal denk ich sogar, es fehlt noch jemand...natürlich nicht in der jetzige Situation aber vielleicht irgendwann mal, wer weiß...

Uch denke, wenn sie beide großer sind, dann wird es schon anders, da Sie ha nur knapp 2 Jahre auseinander sind und somit in ihrer Entwicklung bald schon auf Eiben gemeinsamen Nenner kommen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 7:45

2mädels
Hallo meine mädchen sind 7&1

Die grösssere ist im moment sehr zickig das wird die kleine warscheindlich auch.
Ich hatte 7jahre ein Kind wahr einfach kein problem, dann kam die kleine.. Musste die grosse drauf vorbereiten.
Muss sagen sie macht es super sie spielen zusammen sie passt mal auf sie auf.
So zusagen habe ich ehner gewohnen mit dem
Alters unterschied.. Sie hilft mir recht. Zusammen weggehen ist kein problem zb zoo da kann di grosse auch auf den spielplatz.. Ich muss sagen bin sehr positiv überrascht und würde mich wieder für zwei entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen