Home / Forum / Meine Familie / Ein jahr alt und nur am dauerquengeln

Ein jahr alt und nur am dauerquengeln

1. Dezember 2007 um 12:50

hallo
sagt mal sind eure kinder auch so extrem quengelig?
mein kleiner ist momentan kaum zu ertragen.
er quengelt den ganzen tag nur rum, ich nehme ihn dann hoch und versuche ihn so ruhiger zu bekommen, abe rnein das passt ihm dann auch wieder nicht und er quengelt weiter.
seit gestern ist meine mutter aus berlin zu besuch, sie schläft aber bei ihrer mutter.
ich bin sie natürlich auch besuchen gegangen mit meinem kleinen, aber dadurch das mein kleiner wieder nur am schreien oder quengeln war musste ich mit ihm anch hause fahren, weil alle schon reichlich genervt waren.
hat mich natürlich erst mal geärgert weil ich meine mutter nur einmal im jahr sehe.
als wir dann zuhause waren war er wieder ganz ruhig.
da hab ich mich natürlich noch mehr geärgert.
gut ich muss dazu sagen das die oma auch sehr pinkelig isz, der kleine durfte nicht krabbeln weil das ja fingerabdrücke auf dem boden hinerlässt,
anfassen durfte er schon gar nichts. und hinkegen konnte ich ihn auch nicht weil dann ja das bett unordentlich wird.
so konnte ich ihn nur auf dem arm behalten aber das wollte er nicht, da er am liebsten rumkrabbelt und seine welt entdeckt.
ok warum er gestern dann so eklig war kann ich mir ja vorstellen, aber es ist ja auch unter der woche so das er viel quengelt und schreit.
kann mir nicht immer erklären woran es liegt ehrlich gesagt.
er ist jetzt ein jahr alt der kleine
gruss corinne

Mehr lesen

1. Dezember 2007 um 12:59

Hallo
Also warum er bei der Oma so rumgequengelt hat ist wohl klar Ich sag dir ganz ehrlich ich wäre nach zehn minuten wieder gefahren )

Kann es sein das du zu Hause auch ein bissl wie deine Oma bist? könnte es daran liegen?

Vielleicht bekommt er aber auch gerade Zähne, das tut bei manchen Kindern hölisch weh, war bei unsere Maus zum Beispiel so.... Was machst du denn den ganzen Tag mit ihm? Ist er ausreichent beschäftigt, sprich gehst du (fast) täglich mit him raus (spazieren oder ähnliches) hast du zeiten am TAg wo du dich nur mit ihm beschäftigst? Das wäre alles sehr wichtig und trägt sicherlich zu dem Wohlbefinden deines kleinen bei Das mein ich alles nicht böse und möchte dir hier auch nichts unterstellen. Aber das könnten alles mögliche Ursachen für sein Quängeln sein.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2007 um 17:21
In Antwort auf sunshine4428

Hallo
Also warum er bei der Oma so rumgequengelt hat ist wohl klar Ich sag dir ganz ehrlich ich wäre nach zehn minuten wieder gefahren )

Kann es sein das du zu Hause auch ein bissl wie deine Oma bist? könnte es daran liegen?

Vielleicht bekommt er aber auch gerade Zähne, das tut bei manchen Kindern hölisch weh, war bei unsere Maus zum Beispiel so.... Was machst du denn den ganzen Tag mit ihm? Ist er ausreichent beschäftigt, sprich gehst du (fast) täglich mit him raus (spazieren oder ähnliches) hast du zeiten am TAg wo du dich nur mit ihm beschäftigst? Das wäre alles sehr wichtig und trägt sicherlich zu dem Wohlbefinden deines kleinen bei Das mein ich alles nicht böse und möchte dir hier auch nichts unterstellen. Aber das könnten alles mögliche Ursachen für sein Quängeln sein.

Liebe Grüße

So bin ich nicht
hallo
ne also wie meine oma bin ich garantiert nicht.
er darf bei mir krabbeln wann immer er möchte, das verbiete ich ihm sicher nicht, und wenn er müde ist geht er in sein bett schlafen.
ok alles anfassen darf er hier auch nicht aber er darf schon mal wo hin wo es nicht gefährlich ist.
raus gehen wir auch, einmal morgens nach dem ich fertig bin mit der hausarbeit und mittags nochmal wenn es nicht regnet.
ich spiele auch mit ihm, aber er verliert immer schnell die lust und krabbelt davon um die wohnung zu erkunden, dann lasse ich ihn auch. er wird auch sehr viel rumgetragen.
kann aber auch sein das es an den zähnen liegt, oder das er müde ist. er schläft nicht gerade sehr viel.
nur momentan ist es extrem mit seinem gequengel
gruss corinne

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2007 um 18:34
In Antwort auf wisdom_12045586

So bin ich nicht
hallo
ne also wie meine oma bin ich garantiert nicht.
er darf bei mir krabbeln wann immer er möchte, das verbiete ich ihm sicher nicht, und wenn er müde ist geht er in sein bett schlafen.
ok alles anfassen darf er hier auch nicht aber er darf schon mal wo hin wo es nicht gefährlich ist.
raus gehen wir auch, einmal morgens nach dem ich fertig bin mit der hausarbeit und mittags nochmal wenn es nicht regnet.
ich spiele auch mit ihm, aber er verliert immer schnell die lust und krabbelt davon um die wohnung zu erkunden, dann lasse ich ihn auch. er wird auch sehr viel rumgetragen.
kann aber auch sein das es an den zähnen liegt, oder das er müde ist. er schläft nicht gerade sehr viel.
nur momentan ist es extrem mit seinem gequengel
gruss corinne

Ja dann
wird das bestimmt eine Phase sein Die sicherlich bald vorbei ist *daumendrück*
Wir hatten die Phase zwar nicht ganz so schlimm aber wir gehen da heute noch ab und zu durch eine Quängelphase.......

Dann behalt einfach die RUHE (ich weiss ist immer einfach gesagt) und lass ihn mal die Welt entdecken (klare Tabuzonen: wie Schrank mit Putzmittel etc. da darf er selbstverstädnlich nichts entdecken

Immer im Kopf behalten: Es wird auch wieder besser werden ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2007 um 9:05

Hallo
Also meine kleine ist jetzt auch ein jahr alt und sie ist schon immer eine eher weinerliche gewesen. weiß nicht wie das bei dir war? ich habe mich mittlerweile damit abgefunden dass sie so ist auch wenn es mich manchmal ärgert wenn ich ihr nix recht machen kann.

aber ich merke schon dass sie momentan auch wieder so eine phase hat in der sie extrem anhänglich ist und viel herumgetragen werden will. das legt sich meistens nach 1-2 wochen wieder.

also kopf hoch und vielleicht hast du ja jemanden der ihn für ein paar stunde nimmt und du entspannst dich, damit deine nerven geschont werden. mache ich auch öfters so(z.B. heute ist sie bis mittag bei der oma)

lg,
juicy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 13:34

Mir gehts ähnlich
Hallo,

in dem Alter wird dass stillsitzen auf dem Arm zur Qual für die Kleinen, sie wollen sich nunmal viel bewegen in dem Alter. Wollen laufen lernen und alles erkunden. Mein Sohn wird in 10 Tagen 1 Jahr alt und bei uns ist es zur Zeit ähnlich. Als ich letztens mit ihm zum Geburtstag war, durfte er zwar krabbeln und dort gab es auch viel Spielzeug für ihn, aber er hat auch nur gequengelt. Hatte Angst vor allen anderen Leuten, weil er die selten sieht. Er ist zurzeit auch ständig müde und reibt die Augen, obwohl er sehr viel schläft. Außerdem bekommt meiner jetzt seit ca. 2 Monaten alle 2 Wochen einen Zahn dazu. Machen kann ich zurzeit kaum was im Haushalt, wenn er wach ist. Schaffe lediglich nebenbei schnell Staub zu saugen o. die Wäsche aufzuhängen. Alles andere muss ich machen wenn er schläft. Im Laufgitter schreit er auch nur und will nicht alleine im Zimmer bleiben.
Ich sage mir nun immer, dass das auch vorübergeht. Habe schon einen 4 Jährigen Sohn und irgendwann bessert sich dann alles wieder schlagartig. Sie machen um die 55. Woche rum nochmal einen ziemlichen Entwicklungsschub durch, habe ich gelesen.?. Sie werden selbständiger und andererseits suchen sie die Nähe, weil ihnen das viele Neue Angst macht.

Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 18:22

Mir gehts genauso
Mein Sohn ist jetzt genau 11 Monate. Seit ein paar Tagen kann ich ihm auch nix mehr recht machen. Er schreit u. quengelt eigentlich den ganzen Tag. Selbst wenn ich ihn rumtrage ist er nur kurz ruhig u. dann gehts wieder los mit dem Geschrei. Will auch zu niemandem mehr auf den Arm, selbst nicht mehr zu seinem Papa. Ich muß sagen er krabbelt noch nicht,aber rollt durch die Wohnung. Beschäftige mich auch viel mit ihm aber nichts davon passt ihm. Bin am verzweifeln.
Lg Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook