Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Durchschlafstörungen bei 4 jährigen

27. November 2006 um 12:17 Letzte Antwort: 27. November 2006 um 13:16

Hallo an alle Mütter,
mein Sohn ist 4 1/2 Jahre und wird Nachts immer wach. Er kommt dann zu uns ins Bett und schläft dann nicht wieder ein sondern erzählt die ganze Zeit nur. Wenn ich Ihn wieder zurück in sein Bett bringe kommt er wieder und sagt er hätte Angst und könnte nicht mehr einschlafen.Dabei können mein Mann und ich aber nicht wieder einschlafen, weil er dann bis zu 3 Stunden hell wach ist.Könnt Ihr mit Tipps geben wie wir Ihn zum Durchschlafen bringen können.

Mehr lesen

27. November 2006 um 12:27

Bevor du anfängst,
dir einen Kopf über die Angst zu machen, von der er spricht - das wäre dann der zweite Schritt - überleg mal, ob du nicht zu viel Schlaf von ihm erwartest. Wenn er nachts drei Stunden hellwach ist, wie sieht es dann am Tage aus? Ist er müde und kaputt? Leg ihn mal später hin oder versuch ggf. den Mittagsschlaf abzuschaffen! Eines meiner drei Kinder kommt mit extrem wenig Schlaf aus, daher weiß ich, dass es das gibt

Tiny

Gefällt mir
27. November 2006 um 12:47
In Antwort auf birgit_11892245

Bevor du anfängst,
dir einen Kopf über die Angst zu machen, von der er spricht - das wäre dann der zweite Schritt - überleg mal, ob du nicht zu viel Schlaf von ihm erwartest. Wenn er nachts drei Stunden hellwach ist, wie sieht es dann am Tage aus? Ist er müde und kaputt? Leg ihn mal später hin oder versuch ggf. den Mittagsschlaf abzuschaffen! Eines meiner drei Kinder kommt mit extrem wenig Schlaf aus, daher weiß ich, dass es das gibt

Tiny

Kein Mittagsschlaf
Danke das Du so schnell antwortest. Mein Sohn mach seit fast 2 Jahren keinen Mittagsschlaf mehr, wenn er aus dem Kinder garten kommt ist er total müde. Er geht dann so gegen 19-19.30 Uhr schlafen und ist auch sehr schnell eingeschlafen ( innerhalb von 5 bis 10 Minuten ).Er wird dann aber so gegen 1.30 Uhr wieder wach und dann geht es los.
Gruß Sterntaler31

Gefällt mir
27. November 2006 um 13:16
In Antwort auf an0N_1247306199z

Kein Mittagsschlaf
Danke das Du so schnell antwortest. Mein Sohn mach seit fast 2 Jahren keinen Mittagsschlaf mehr, wenn er aus dem Kinder garten kommt ist er total müde. Er geht dann so gegen 19-19.30 Uhr schlafen und ist auch sehr schnell eingeschlafen ( innerhalb von 5 bis 10 Minuten ).Er wird dann aber so gegen 1.30 Uhr wieder wach und dann geht es los.
Gruß Sterntaler31

Hmmm,
und früh schläft er bis wann? Ist er denn dann munter, oder musst du ihn aus dem Tiefschlaf holen??

Weißt du, was ich versuchen würde: Wenn er super müde aus dem Kindergarten kommt, versuch mal, einen (kurzen) Mittagsschlaf wieder einzuführen. (Ich hoffe, das geht organisatorisch. Mach ihm doch eine leise Musik dazu an, notfalls auch eine Märchen-CD oder so... besser wäre aber ohne "Unterhaltungsprogramm".) Eine Stunde Dauer ist blöd (da wacht man wegen der Schlafphasen müder auf, als man eingeschlafen ist), aber wie wäre es mit einem Ruhepäuschen von einer halben Stunde, wie man es auch Erwachsenen mittags empfiehlt? (Du musst ihn natürlich wecken.)

So, und dann dürfte er abends nicht so erschossen sein und du kannst ihn ein Stündchen länger wach lassen. (Das stört euch vermutlich weniger als die Tänzchen nachts um zwei - führt doch ein gemeinsames Spielstünchen ein!) Ich könnte mir vorstellen, dass das die Probleme löst, weil ich das von mir kenne:

Ich bin eigentlich eine "Nachteule", kann problemlos bis um eins oder zwei am Schreibtisch sitzen Wenn ich aber abends total "hin" bin und mich vor zehn ins Bett lege, wache ich zuverlässig um drei auf und kann erst gegen sechs wieder einschlafen (was mit zwei Schulkindern doof ist...).

Ich habe inzwischen drei Kinder und habe allmählich die Erfahrung gemacht, dass tatsächlich jeder seinen angeborenen Tagesrhythmus hat und man dem Stress am besten aus dem Weg geht, wenn man versucht, die Abläufe diesem Rhythmus anzupassen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Wenn das alles nichts bringt (solche Umstellungen können ein bisschen dauern!), dann solltest du natürlich nach unbewältigten Problemen suchen, für die dein Junge nachts Aufmerksamkeit sucht, weil er sie tags nicht kriegt. Wie du aber merkst, halte ich das erstmal für sekundär

Gruß, tiny

Gefällt mir