Home / Forum / Meine Familie / Dramatisiert meine Tochter?

Dramatisiert meine Tochter?

25. September 2017 um 22:03

Ihr lieben,
ich brauche mal wieder euren Rat....
Ich habe das Gefühl, dass meine Tochter viele Situationen dramatisiert.
Heute hatten wir die Situation, dass ich sie ins Bett gebracht habe und bittere Tränen geflossen sind. "Die sind so gemein zu mir, sagen blöde Sachen" etc
Sie kam aber fröhlich nach Hause, hat HA gemacht, mit ihrer Freundin gelacht und gespielt.
Versteht mich nicht falsch, ich glaube ihr das schon alles. Aber ist es wirklich so schlimm, wie sie es abends erzählt?
Und wie gehe ich damit um?
Bisher habe ich mit ihr ausführlich darüber gesprochen und ihr versucht mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Gehe ich zu viel darauf ein? Sind diese Stimmungsschwankungen schon die Pubertät? Ist das alles normal?
Hilfeschrei an alle Muttis, die das schon hinter sich haben oder ähnlich durch machen...😓

Mehr lesen

25. September 2017 um 22:30

Aber du machst das doch alles richtig. Sie kann dir alles sagen und sich die Sachen, die ihr Herzschmerz bereiten, bei dir von der Seele reden.
Natürlich wird sie einige Sachen zu sehr dramatisieren, aber das macht die Dinge ja deshalb nicht weniger wichtig. Viele Mädchen nehmen sich auch Kleinigkeiten sehr zu Herzen.
Das mag im hellen Sommerlicht, Nachmittags, ja alles noch nicht so schlimm sein, aber am Abend (wie Fieber) kocht alles hoch. Vor allem, wenn sie dann den nächsten Tag in Gedanken schon vor sich sieht und sich vielleicht fürchtet.
Dein Mamaherz blutet natürlich mit, aber ich finde es sehr schön, dass du jede Situation ernst nimmst und ihr mit Rat und Tat zur Seite stehst. Jeder braucht doch das Gefühl, für voll genommen zu werden. Du bist ihr Fels in der Brandung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 6:44
In Antwort auf klaura8

Aber du machst das doch alles richtig. Sie kann dir alles sagen und sich die Sachen, die ihr Herzschmerz bereiten, bei dir von der Seele reden.
Natürlich wird sie einige Sachen zu sehr dramatisieren, aber das macht die Dinge ja deshalb nicht weniger wichtig. Viele Mädchen nehmen sich auch Kleinigkeiten sehr zu Herzen.
Das mag im hellen Sommerlicht, Nachmittags, ja alles noch nicht so schlimm sein, aber am Abend (wie Fieber) kocht alles hoch. Vor allem, wenn sie dann den nächsten Tag in Gedanken schon vor sich sieht und sich vielleicht fürchtet.
Dein Mamaherz blutet natürlich mit, aber ich finde es sehr schön, dass du jede Situation ernst nimmst und ihr mit Rat und Tat zur Seite stehst. Jeder braucht doch das Gefühl, für voll genommen zu werden. Du bist ihr Fels in der Brandung.

Danke  das hast du schön geschrieben.
Muss ich also doch nicht zum Doc?! War das früher, bei uns auch so? Nee...so krass wie heute waren wir nicht drauf! Ich finde die Art und Weise, wie die Kids miteinander reden und was die sich alles an den Kopf werfen, ganz furchtbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen