Home / Forum / Meine Familie / Doktorspiele

Doktorspiele

4. November 2006 um 21:54

Wir haben großen Kummer mit unserem Sohn, weil er von der Nachbarschaft im Moment ausgegrenzt wird. Er hat letztes Jahr, mit fünf Jahren, das Interesse an den
Geschlechtsorganen entdeckt. Er wollte
bei seiner besten Freundin, auch fünf Jahr alt, an der Scheide riechen und sich von Ihr den leicht erregierten Penis ein-
binden lassen(beim Doktorspiel). Bei einem anderen Nachbarjungen sagte er, der Junge solle seinen Penis ablecken. Die
Mütter waren entsetzt und haben Angst um Ihre Kinder. Alle Kinder im gleichen Alter und mein Sohn ist keiner der jemand
zu etwas zwingt. Habe mit Ihm darüber gesprochen und seither ist es nicht mehr
vorgekommen. Er onaniert wohl in seinem Zimmer, in dem er sich flach auf den Boden legt und den Penis auf den Boden drückt, aber das ist in Ordnung so. Die Mütter meinen er sei abnormal, was sagt Ihr dazu?????????

Mehr lesen

10. April 2007 um 15:28

Ratgeber
ich kenne das problem(allerdings ist es keins). mein junge hat mit fünf änliche spiele bevorzugt, da ich tagesmutter bin, war ich jedoch darüber informiert, dass sein verhalten völlig normal ist. ich empfehle, einen ratgeber, der von der bundeszentrale für gesundheitliche aufklärung (BZgA) kostenlos verschickt wird(http://www.bzga.de oder http://www.sexualaufklaerung.de) und diesen den anderen eltern zu geben. ich habs immer so gemacht und meistens konnte ich die eltern dann beruhigen. es wäre jedoch falsch, dem jungen das gefühl zu geben, dass sein verhalten schlecht ist.verklemmte menschen gibt es schon genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram