Home / Forum / Meine Familie / Diese Familie ist manchmal zum weinen...

Diese Familie ist manchmal zum weinen...

24. Februar 2006 um 3:55

Hallo ich brauch euch dass zu erzählen:

(Ihr müsst bitte mein Deutsch entschuldingen...)

Mein problem ist mit meiner schwiegermutter und schwägerinn. Als ich mit Joel anfing Waren immer beide ganz nett zu mir. Ich war aber "anders", ich wusste dass sie dass dachten, ich dachte das aber nicht.

Dass problem fingt ann als wir so wie ain jahr zumamen waren. Seiner Mutter wollte dass wir zusammen ein Haus kaufen, bei ihr is Dorf. Wir waren ich 18. und ehr 22.
Er arbeitete in der Baustelle und studierte Fotograph gleichzeitig. Etwas dass seiner Mutter nicht verstehen könnte, "Was willst du als fotograph? Was machman damit? Nur Hochzeiten."
Na ja.
Jeden Tag war dass selbe, kaufft euch ein Haus, jetz dass ihr jung seit... Hauser sind hier in moment seeeeehr teuer. Viele junge leute kaufen sich ein haus (dass muss man einfach machen...) und besahlen lebens lang sehr viel. Wir wollten wass anderes.
Also haben wir eine wohnung gemietet und versucht zusamenn zu leben. "Mieten, wie schlimm..."
Ich hasste zu ihr gehen, wir muessen ja jeden Sonntag zum Mittagessen, sonst ist die Mutter traurig und denk was stimmt nicht.

Eines tages sprach ich mit meiner Schwagerinn (8 jahre älter) über babys. Ich habe gemeint dass ein gutes Moment um Babys zu kriegen ist szwichen 20 und 25. Wenn du Arbeit, Geld und Liebe hast. Und dass ich gerne fruh Kinder kriegen wollte. Sie hatte vor fast ein jahr natur abgetrieben und war nochmal kurz schwanger. Dieses Tag sagte sie zu mir Ich sollte aber nie kinder vor sie kriegen, dass wurde sie mich nicht verzichten.
Sie triebte nochmal ab. Und sechs Monate später war sie nochmal schwanger. Als sie drei Monate schwanger war bin ich auch schwanger geworden. Dann war sie sehr wütend.
Ihre SS war schrecklich, sie hat 22 Kg genommen, SSDiabetes, Dicke Beine, Sie ist hässlich geworden, sie haben sie gefeuert (sie ist Putzfrau, keiner Arbeitspapiere...) Also alles kam ihr schlecht. Bei mir aber, war alles ganz normal und ruhig. Die Geburt bei ihr war drei Tage lang, schmerzenvoll, langsam,... Meine war in Privat Klinik und war von ganz schnell, und ruhig, ich bin sogar in der zeit von grösser werden (wie heisst dass wenn die scheide breit wird?) eingeschlaffen. Dass hat sie auch nicht gemocht.

Seid Idrial geworen ist musst sie immer mir sagen wass ich tuhen soll, ich mache alles falsh (ich bin ja jung also Idiot).

Joel's (mein Freund, wir sind nicht verheiratet, noch was schlimmes, wir sollens machen und in der Kirsche...) Onkel hat seit 8 jahren in den alten haus von die Oma gewonnt, jetz ist sein Haus fertig und ist umgezogen. Wir haben Joel's Mutter gefragt ob wir da umziehen durften, es würde eben so lehr bleiben. Es war nur fur eine kurze zeit, wir wollten eine grossere wohnung finden. Aber hier mieten ist nur fue studenten... Sie mwar einverstanden. Aber...
Da kam meine Schwagerinn zu mir als ich in der Arbeit war und sagte zu ihm wir sollte Sie eine Miete bezahlen (wir wolten die mutter geben, ihr gehort dass haus), aber sie wollte auch Geld dafür, sie hat gemeint Sie müsste auch wass kriegen wenn wir da wohnen weil eines Tages würde sie auch gehören!!!
Aber sie sagte noch dazu: Ich wäre eine Idiot weil ich dachte ich wäre sehr inteligent weil ich studiert habe und viel Geld habe (ich kein, meine Eltern haben einfach eine Firma und sie denkt immer die "reiche leute ist so unglücklich") und dass ich wollte sie immer dumm machen. Und ich hätte sie weh tuhen wollen als ich ihr sagte dass ich früh Babys kriegen wollte, und dass ich dran schuld war dass sie Abgetrieben hatte.
Dass ich sein Sohn nicht Liebte (weil ich nicht ihm den ganzen tag küsse wie sie machen, ausserdem am anfang war sie sehr nervus und sauer als ich ihm anfass), und dass ich ihm von seiner Familie Trennen wollte weil ich hätte gemacht dass er Fotograph wurd als einfach in der Baustelle Arbeiten. Wir wurden immer geld brauchen weil mit dass was ich mit die zeitschriften (ich bin Graphik Designer) verdiente und mit Fotograph, wass kann man damit machen... Ich wollte ihm einfach von die gegend wegnehmen (Nein, dass will ehr. Ich habe auch 15 jahre in den Nachbarort gewohnt).

Also, dann seiner Mutter hat gemeint dass ich sollte zu ihr gehen um verzeihung zu bieten mit Joel, weil zwei geschwister können nicht getrentt sein...
Ich habe einfach am nächsten Sontag nett zu ihr gewessen und sie auch zu mir...

Es kamm Yoel's (so heisst ihres Sohn, weil ich gemeint hab dass wenn es ein Junge ware hatte zwei namen, und als 2. Joel, wie papa. Sie wollte ja eigentlich Oskar benutzen, aber am letzan Tag hat sie Yoel genommen...) taufe und sie kam zu ihm sehr Brav. Er sollte die taufen fotos machen. Jetz brauchman doch ein photograph! Er machte sehr lange fotos in ein Garten un dann im Studio.
Wir machten sie die 50 erinerungskarten (sag man das so?) Und auch noch 12 Poster Grosse fotos. Und sie sollte gar nichts dafür bezahlen, ist doch die schwester. Also hat sie gemeint "Glasubst du dass wenn du ihm die fotos schenkst brauchst du kein Taufen geshenk zu machen?".

Als seiner Mutter die fotos sah sagte "Du machst dass gut, vielleicht kanst du doch fotos irgendwo machen" Da war Joel sehr sauer und traurig. Er arbeitet seit drei jahren dafür, und in moment mit 9 Magazine von der ganzen Welt. Macht die fotos von viele Models, aber sie hatte immer noch nicht begriffen dass er ein richtiger fotograph war!!!

Oops, ich habe sehr viel gechrieben...
Wenn ihr es möchtet schreibe ich ander mal etwas mehr, diesem Tema ist sehr Lang...
Aber dass hat gut getan. Ich hoffe es langweilt euch nicht sehr.

Viele Küsse Celia aus Spanien.

Mehr lesen

2. März 2006 um 22:51

Hey,...
Liebe Celia,
deine anverheiratete familie klingt wirklich schrecklich!!! Ich hatte ein ähnliches problem: Die Familie von meinen Exfreund war sehr intrigant und hat mir immer wieder das Wort im Mund umgedreht. Als ich schwanger wurde, wollten sie auch, das wir alle in ein Haus ziehen. Es war eine furchtbare Zeit für mich. Inzwischen habe ich mich von ihm getrennt und bekomme noch heute mit, wie viel diese Familie über mich spricht und mir das Leben schwer macht. Ich bin froh über meine Entscheidung, mich zu trennen und habe inzwischen die Einstellung: Wenn es mit der Familie nicht klappt- dann laß es!
Aber wenn du Joel so sehr liebst und nicht gehen kannst, dann zieh wenigstens aus diesem Ort raus. Ihr braucht Abstand zu der familie, sonst macht sie euch kaputt.
Meld dich doch nochmal, wenn du magst.
LG
Cindy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen