Home / Forum / Meine Familie / Die Kaffeeklatschgruppe und ihre Babys

Die Kaffeeklatschgruppe und ihre Babys

29. Oktober 2012 um 18:55

Unsere Kleinen sind schon fast ein halbes Jahr alt, daher wurde es nun Zeit in ein Baby-Forum umzuziehen.

Hier können wir uns weiter über die Entwicklung unser Kleinen austauschen.

Hier noch ein kurzer Steckbrief zu uns:

Marnie: 30 Jahre, Münsterland
Kinder: 1 Sternchen + Tochter P. (geb. Mai 2012)

Lenchen: 26 Jahre, Aachen
Kinder: 2 Sternchen + Sohn R. (geb. Mai 2012)

Franzi: 26 Jahre, bei München,
Kinder: 1 Sternchen, + 2 Söhne L. & J. (geb. 09/2010 & 05/2012)

Tammy: 25 Jahre, bei Frankfurt/Main,
Kinder: 1 Sternchen + Tochter C. (geb. 08/2012)

Emsiger: 30 Jahre, Ruhrgebiet
Kinder: 2 Sternchen + Sohn T. (geb. 04/2012)

KFC: 28 Jahre, Franken
Kinder: 2 Sternchen + Sohn F. (geb. 04/2012)


Für Mitleser: wir wollen eine kleine Gruppe bleiben, daher habt bitte Verständnis, dass wir niemanden mehr mit aufnehmen!

Mehr lesen

29. Oktober 2012 um 20:26


Dann bin ich hier wohl die Erste.... Ich wink mal in die Runde.

Danke für die Anonymisierung. Ich freu mich auf einen neuen Austausch mit Euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 20:38

Huhu
Hab euch auch gefunden ! Danke Kathi!!

Ich kann nur den alten Thread nicht mehr finden habt ihr meine Vorschlaege fuers Treffen denn gelesen?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 20:40

Ups
Sorry KFC meine ich das ist die Gewohnheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 21:06

Treffen
Huhu,

die alten Threads wurden wohl mit meinem Account mitgelöscht. Du kannst mich ruhig weiter Kathi nennen.

Wegen Treffen... Ich muss boch mit Chris sprechen. Er kommt nämlich aus Rostock zu meinen Eltern und wenn dann würde ich mit ihm kommen, da wir uns ha eh nur am Wochenende sehen.

Kannst du noch mal deine PLZ posten? Ich fänd ein privates Treffen ja gemütlicher... Wann wär's jetzt... 3. oder 4.?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 21:33

Hallo ihr Mamis!
Danke für den neuen Thread!

Das Treffen wäre am 04 ... Lena am 03.11. Traufe hat. Ich wäre auch eher für ein privates Treffen... Und wenn es bei Yvonne nur bis 16 Uhr klappt, passt das doch super. Wir müssen ja auch noch ne Zeitlang anschließend nachhause fahren. Aaaalso???

Liebe Grüße,
T & C (60 Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 21:52

Plz ist 48653
etwas am A... der Welt aber schoen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 22:21

...
Ich schreib nur mal kurz was hier rein, um über weitere Kommentare informiert zu werden
Wie sun schon sagt, haben wir am 3. Taufe, also wäre es der 4., der für ein Treffen in Frage käme.
Ich würde auch auf jeden Fall zu marnie kommen, mit so vielen Kiddies ist es denk ich nicht so entspannt, in ein Cafe oder so zu gehen, zumal unsere Mopsmaus nen ganz schönen Bewegungsdrang hat. Nur wahnsinnig früh wär mir nicht so recht, weil es den Abend vorher wohl spät wird. Wenn kathi ihren Mann mitnimmt, könnten sun und ich unsere ja auch mitbringen, wenn die Lust dazu haben!?
So, dann muss ich mal wieder weiternähen, hab an meinem Kleid heute genau eine Naht geschafft mit unserem Mopsi...
Schönen Abend und gute Nacht euch allen
lenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 23:01

4.11.
Hmm, da bin ich evtl. doch raus... Chris muß ja an dem Tag auch noch zurück nach Rostock... ich denke, dass es ihm dann zuviel Fahrerei sein wird. Ich rede aber mit ihm... macht ihr mal was aus und ich entscheide dann spontan, ob wir dazu kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 23:24

Oh kathi,...
...bis nach Rostock ist echt weit und da ist Coesfeld nicht gerade auf dem Weg, da kann ich schon verstehen, wenn er nein sagt.... Von wo kommt ihr denn dann von Nuernberg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 10:12

pia ist krank
Sie hat die ganze Nacht ganz schlimm gehustet, die Nase ist verstopft und leichtes Fieber hat sie auch habe um 11:00 nen Termin beim Kinderarzt. Hatten eure schonmal so ne fette Erkaeltung? Wie kann ich ihr helfen? Fieberzaepfchen hat sie schon bekommen. Die Arme konnte auch nicht schlafen, weil die Nase so zu sitzt. Sie tut mit so leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 14:06

virusinfektion
Geht wohl gerade um und wir waren heute nicht die ersten mit kranken Baby ist wohl im Moment sehr verbreitet. Mein Mann hat auch schon Fieber, ich merk noch nix....Soll jetzt weiter Benuron geben und hab so ein Zeug bekommen, was den Hustenreiz hemmen soll ausserdem soll ich ihr viel Tee anbieten... aber sie will nicht ich habs so oft versucht. Sie hat heute wenns hoch kommt 200 ml getrunken. Jetzt schlaeft sie.
Ich soll aber die naechsten 10 Tage den Kontakt zu anderen Babys meiden wg Ansteckungsgefahr MENNO! Gerade diese Woche!!! Das ist echt doof!!! Ich wollte euch doch so gerne treffen! Aber ich denke bei Ansteckungsgefahr tun wir uns alle keinen Gefallen. Habt ihr den Lust auf nen Ausweichtermin? Ich bin fuer alles offen!!! Tut mir voll leid Maedels

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 18:51

Oh Mann
@ marnie Tut mir voll leid, das es Pia schlecht geht. Ich finde man leidet unglaublich heftig mit. Thoren hatte ne fette Erkältung mit Husten, Schnupfen und Fieber. Da war er furchtbar unleidlich. Was wirklich geholfen hat. Wir haben im Bad gedampfbadet, sprich heißes Wasser mit Pfefferminz- und Kamilletee in die Badewanne und mich eine halbe Stunde mit ihm reingestetzt. Den Absauger für die Nase und den Schnupfen. Nachts Benuron und einen Nasentropfen für jede Seite udn aufrecht liegen lassen. Sprich bei uns hieß das auf mir drauf, weil er nicht ohne Körperkontakt schlafen wollte. Aber der Arzt hatte uns empfohlen ein Kissen unter die Matratze zu legen.

@ Treffen Ich würde gerne einen Ausweichtermin nehmen und komme gerne zu Marnie. Allerdings hätte mein Mann darauf eher keine Lust. Ich würde also alleine kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 10:02

Ach Mensch...
Gute Besserung an die kleine Maus, liebe marnie. Rasmus hats auch schon gehabt und bei uns haben Kochsalzlösung in die Nase tropfen, ein Kissen unter der Matratze, damit er angeschrägt liegt und viel kuscheln geholfen. Ich war auch noch zeitgleich krank, das war echt die Hölle! Also bleib du bloß gesund!
Das mit dem Treffen ist dann wohl echt keine gute Idee, wirklich schade. Jetzt schaut erstmal, dass ihr alle wieder fit werdet und dann suchen wir nach nem neuen Termin, ok?
Liebe Grüße an alle,
euer seeeeeeeeeehr aufgeregtes lenchen (großer tag-3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 9:09

Oh, die arme Pia!
@ marnie: Gehts deiner Kleinen mittlerweile besser? Ich kann als Gesundheitstipps noch hinzufügen, dass du zwei feuchte Mulltücher im Zimmer (nah am Bett) aufhängen kannst. Ist gut für die Atemwege.

@ Treffen: Wir werden schon einen anderen Termin finden. Hauptsache es geht der kleinen Pia bald besser!!!

Wünsche euch einen schönen Feiertag und eine gute Restwoche. Was sind denn eure Pläne? Wir bekommen heute Besuch aus Paris bis morgen und Samstag gehts zu Lenas großem Tag (-2!!!).

Liebe Grüße,
T & Cla.ra (heute schon 9 Wochen alt!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2012 um 18:04

Haaaalllooooo???!!!
Wo seid ihr denn alle? Der Thread schläft schon wieder...Zzz...
Gehts euch allen gut? Yvonne, gehts P.ia besser? Was macht denn das Schreien? Ist es weniger geblieben? Lenchen, hat R.asmus die Traufe gut verarbeitet? Kathi, kann F.elix schon krabbeln? Und Emsiger, was macht T.horen so? Er ist ja schon mega fit! Hat er schon angefangen zu laufen? Man hört so wenig, da muss ich ja davon ausgehen, dass eure kleinen Wunder schon große Schritte machen?

C.lara schläft gerade! Sie hat gebadet und ist danach in einen Tiefschlaf gefallen. Darum schreib ich jetzt schnell... Was gibts neues bei uns?! Hmm... Ich habe mit Pekip angefangen diese Woche. Das ist ganz nett und Clara fands auch ganz schön. Aber ihr Programm war die letzten Tage ziemlich voll, sodass wir ihr jetzt am WE mal eine Auszeit gönnen. Hatten Ende letzter Woche Besuch aus Paris, dann Lenas Traufe, Treffen mit Mamas und Babies aus dem GVK, Pekip, Rübi und ein paar Kleinigkeiten zwischendrin... war alles sehr viel. Umso schöner, dass wir uns ein gemütliches Familienwochenende machen!
C.lara hat seit ein paar Tagen einen Soor im Mund. Bis jetzt auch nur im Mund - ich hoffe das bleibt so! War wohl durch leichten Schnupfen ein bisschen anfälliger dafür. Jetzt bekommt sie die ganze Ladung: Mundgel, Nasentropfen abends und ein 'erhöhtes Kopfteil im Bett'. Und ganz viel Kuscheln. Die letzten Nächte hat sie auch mega unruhig geschlafen. Gestern Abend habe ich sie dann nach 'Kopf hin und her schmeißen' und 'nicht einschlafen können' einfach mal ganz nah zu mir geholt, sie vor mir an meinen Bauch gelegt und es hat keine Sekunde gedauert, da war sie ruhig und hat 7 Stunden geschlafen.
Vor ein paar Tagen hat C.lara ihre Hände entdeckt, Das ist ja soooo süß! Sie schaut sich dann ganz konzertiert eine Hand an und führt sie dann langsam an ihren Mund/Gesicht. Am Mund angekommen, wird dann dran gelutscht!!!
Ich merke gerade, dass ich ganz schön durcheinander schreibe... aber was solls!

Was habt ihr denn für Pläne für Weihnachten? Ist ja das erste Weihnachten als 'Familie'.
Wir feiern Heiligabend bei meiner Mama. Meine Schwester hat sich so gefreut...^^ Am 1.Feiertag sind wir dann bei M.anuels Familie und am 2.Feiertag bei meinem Papa. Die Zwischenzeit werden wir zu dritt genießen!
Und was schenkt ihr euren Kleinen denn?

Schönes Wochenende noch.

Liebe Grüße,
Sun und C.lara (72 Tage jung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 18:28

Hallo Franzi
Schön mal wieder was von dir zu hören. Und vorallem schön zu hören, dass es euch gut geht und sich dein Kleiner so wahnsinnig schnell entwickelt. Aber er hat ja auch ein gutes Vorbild... bei so einem tollen großen Bruder fällt es viel leichter groß zu werden.

Das Treffen hat leider garnicht stattgefunden, da die kleine Pia ja krank war und wir es dann auf einen Ausweichtermin verschoben haben. Allerdings haben wir dafür noch kein Ort oder eine Zeit festgelegt... Mädels, wie siehts aus? Ich ziehe am 01.Februar nach Amsterdam. Klappt das vorher noch?

Bezüglich der Brei-Frage: Clara bekommt selbstverständlich noch keine Beikost... Aber ich habe gestern in der Eltern einen interessanten Artikel gelesen, der mich zum Nachdenken gebracht hat und meine Entscheidung zur Beikost maßgeblich beeinflusst hat. In dem Artikel ging es um Baby-led-weaning. Hast du das schon mal gehört? Das Konzept sieht vor, dass Kinder (Babies) von Anfang an selbstständig essen - natürlich am Anfang mit den Händen. Die Kinder bekommen hierbei nicht püriert und essen bei den Mahlzeiten der Erwachsenen mit. Es darf alles probiert werden und das Kind entscheidet, was und wieviel es essen mag. War ziemlich begeistert und wir werden das wahrscheinlich bei Clara auch so machen. Die Hauptmahlzeit bleibt natürlich weiterhin die Muttermilch und die Kinder 'stillen sich selbst ab' sozusagen... Kannst es ja mal googlen. Von daher würd ich mir keine Gedanken machen, wenn dein Kleiner von Brei noch nicht so viel hält.

@ us: Clara ist immer noch ein bisschen verschnupt. Jedoch schläft sie die letzten Tage wieder viel besser. Ich habe das Gefühl, dass sie die Nasivin Nasentropfen, die ich ihr abends gegeben hatte, damit sie besser Luft bekommt, nicht vertragen hat. Seit wir sie weglassen, schläft sie wieder gut 6-7 Stunden in der ersten Phase der Nacht und das sogar relativ ruhig und entspannt. Ich gebe ihr jetzt aktuell Sambucus Nigra Globuli (gegen den Schnupfen) und mache ihr Muttermilch in die Nase. Die Kochsalzlösung hilft überhaupt nicht - die Muttermilch ist da anscheinend für sie viel besser. Was hattest du denn für ein Nasenöl, Franzi? Ansonsten häng ich halt immer noch nasse Tücher auf. Bin auch eher der "Blumen-Mensch", wie du so schän gesagt hast.

So, Clara ist wach... hat gerade nochmal einen Mittagsschlaf gemacht.
Meldet euch doch mal wieder!!!

Liebe Grüße,
T und Clara (83 Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 19:30

Halloooooo....
Huhu Mädels,

da bin ich mal wieder... ich komme zur Zeit einfach net zum Schreiben. Wenn ich nicht mit F. unterwegs bin oder spiele, dann koche ich, versuche ein bißchen Ordnung zu halten oder arbeite. Bei meinen Nebenjob wurde mir jetzt die Assistenz des Geschäftsführers angeboten und da fange ich gerade an mich einzuarbeiten... nebenbei schreibe ich für die Seite ja auch noch Blogs und kümmer mich um die Datenpflege... da kommen schnell 20 Stunden die Woche zusammen! Macht mir aber Spaß und da ich es von daheim machen kann, bin ich schön flexibel.

@Franzi: Wahnsinn, was dein kleiner Schatz schon alles kann. F. robbt "nur" rückwärts durch die Wohnung, sitzt schon recht gut und dreht sich hin und zurück. Er versucht auch schon immer den Po zu heben um in Krabbelstellung zu kommen, aber das klappt noch net so recht.

@Essen: Ich habe bei Felix mit 5,5 Monaten mit Brei angefangen und bis auf Brokkoli ißt er alles mit Begeisterung. Mittlerweile kriegt er nen Mittagsbrei, Nachmittags Obst und Abends einen Milch-Getreide-Brei. BLW find ich auch gut, aber war mir ehrlich gesagt, ein bißchen zu anstrengend. Ich gebe F. zwischendurch immer mal was in die Hand, damit er das Essen befühlen kann. Paprika, Kartoffel, heute ein Stück Pute, das ich nur in Öl gebraten hatte... gefällt ihm alles sehr gut. Seit ein paar Tagen ißt er am Tisch mit... Es gab Kartoffel mit Blumenkohl für ihn leicht gestampft und für uns halt noch mit Fisch dazu. Dann gab's Reis mit Ratatouille, letzteres habe ich ganz leicht püriert, aber so, dass noch Stückchen drinnen sind. Er ißt das echt gut!!! Macht es für mich natürlich viel leichter, wenn ich nicht im extra kochen muß.

Wenn F. nicht gewollt hätte, hätte ich ihn aber auch nie dazu gezwungen. Immer mal wieder auf's neue ausprobiert... Essen soll Freude sein und keine Zwang.

@Grippe: Ich bin froh, dass unser Kleiner bisher von allem verschont geblieben ist. Mal eine leichte verstopfte Nase, was sich aber mit Muttermilch und Engelswurzbalsam immer gut in den Griff bekommen ließ! @Tammy: Hol dir mal Engelswurzbalsam, den hatte ich in der SS von meiner Hebamme gekriegt und hilft bei verstopfter Nase echt gut.

@Baby 2: Wir haben im November als wir beim Mexikaner waren mal das Thema angesprochen... eigentlich war's ja um den ersten Geburtstag von F. bzw. in unseren Flitterwochen geplant wieder loszulegen. Jetzt wollen wir wohl schon Anfang 2013 loslegen, aber gestern und heute hat C. auch kein Kondom benutzt. Gut, mein Eisprung ist erst in zwei Wochen, aber sonst fragt er immerhin nach, ob wir was brauchen... schauen wir mal...

@Honeymoon: Hatte ich schon berichtet, dass wir unsere Flüge gebucht haben? Wir fliegen 3,5 Wochen nach Hawaii. Am 2.3. geht's los und am 25.3. geht die Rückreise los. Haben auch eine recht günstige Flugverbindung bekommen: Frankfurt - San Francisco, dort haben wir 18 Stunden Aufenthalt über Nacht, so dass wir uns ein Zimmer nehmen und in Ruhe schlafen können und am nächsten Tag geht's dann noch 5 Stunden weiter nach Hawaii. Rückflug genauso. Wir werden 3 Inseln besuchen. Fliegen auf eine hin, von der dritten zurück und machen dann noch zwei Inlands-Flüge. Freu mich schon voll... noch knapp 3,5 Monate!!!

@Lenchen: Wie war eure Traufe?

@Emsig/Marnie: Wie geht's euch? Was machen die Mäuse?

@Treffen: Ich könntet auch gerne zu mir kommen? Mit dem Zug ist Nürnberg eigentlich gut zu erreichen. Ab Köln sind es 3 Stunden ohne Umsteigen... Franzi könnte aus München auch gut kommen... Von Frankfurt sind es 2 Stunden. Oder ihr bildet Fahrgemeinschaften?

Liebe Grüße



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 15:15


Mädels, ich kann nicht mehr. Tut mir leid, aber ich muss mich jetzt mal bei euch ausheulen.
Rasmus hört einfach nicht auf zu brüllen. Jetzt ist er mittlerweile sechseinhalb Monate alt, aber die Schreierei wird einfach nicht besser. Er rastet jeden Tag minimum einmal komplett aus und brüllt dann für eine halbe bis zwei Stunden. Unberuhigbar. Und so sehr, dass er sich davon übergeben muss. Ich war mit ihm beim Kinderarzt - nichts. Beim Osteopathen - nichts. Bei der Schreiberatung - wir machen alles richtig. "Er braucht nur noch ein bisschen Zeit, um seinen Rythmus zu finden, dann wird das schon von selbst." Das ist mittlerweile auch schon wieder zwei Monate her...
Ich schleppe ihn jeden Tag stundenlang im Tragetuch durch die Gegend, obwohl ich fast zusammenbreche, weil er mittlerweile deutlich über neun Kilo wiegt. Ich stille ihn bis auf den Mittags- und Abendbrei, die wir mit fünf und sechs Monaten eingeführt haben, noch voll. Ich bin immer bei ihm, hab ihn bis jetzt nur einmal fünf Minuten allein schreien lassen, weil ich einfach nicht mehr konnte. Aber es nützt alles nichts. Jedes mal, wenn es für ihn Zeit wird zu schlafen, rastet er aus. Und wenn er dann endlich vor Erschöpfung einschläft, dauert es oft keine Minute, bis er wieder wach wird und von neuem zu brüllen anfängt. Ganz abgesehen davon, dass er ohnehin immernoch nicht in der Lage ist, tagsüber länger als 30 Minuten am Stück zu schlafen. Und auch nachts wird er ständig wach, schreckt aus dem Schlaf hoch und brüllt, letzte Nacht im Stundentakt.
Das ist alles ganz schön konfus, und ich weiß auch gar nicht, was ich von euch erwarte oder damit bezwecken möchte, aber ich musste das einfach mal aufschreiben. Langsam hab ich nämlich jede Hoffnung auf Besserung verloren. Denn jedes Mal, wenn ein guter Tag oder eine gute Nacht war und ein Hoffnungsschimmer am Horizont auftaucht, kann ich davon ausgehen, dass am nächsten Tag die Hölle losbricht und alles schlimmer wird als je zuvor.
@emsig Wie ist es bei euch? Hat sich euer Kleiner mittlerweile beruhigt? Kannst du mir ein wenig Hoffnung machen?
Viele Grüße
lenchen mit Terrormopsmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 18:58


Hallo Zusammen,

der Zwerg liegt gerade in meinem Bett- jetzt habe ich mit Glück eine Stunde.... Leider ist es bei uns nicht besser geworden- eher schlimmer. Der Zwerg wird fast stündlich wach und brüllt bis zum Übergeben, wenn er nicht sofort gestillt wird und danach noch 10 Minuten getragen wird. Danach schläft er bis circa 4Uhr auch wieder ein. Tja, und ab 4 Uhr ist dann Feierabend. Da wird dann geturnt. Ich bin zu nichts mehr zu gebrauchen und geh total am Stock.

ABER tagsüber klappt es besser mit dem Schreien, seit er so selbstständig krabbelt, sich überall hochzieht und einzelne Schritte austestet. Ich hoffe sehr, dass es bei dir @lenchen besser wird, wenn Rasmus richtig aktiv wird.

Ich habe jetzt einen Termin bei einer Schlafsschule, die ohne Ferbern arbeitet und hoffe, dass sie ihr Geld wert ist. Eine Stunde kostet nämlich 49 und das finde ich echt viel für uns. Aber wenn er dann wnigstens wieder vier-fünf Stunden am Stück schläft ist mir das wert.

@neuer Versuch Mein Mann und ich wünschen uns auch ein weiteres Kind. Aber erst muss ich mein Zusatzstudium durchbekommen und meine Ärzte haben darum gebten, dass wir zwei Jahre warten, damit mein Körper das hinbekommt. Ganz davon ab habe ich noch immer keine Tage.

@ Franzi Unser Mini hat auch das Katapultieren genutzt bevor es dann so richtig los ging. Teilweise ist der richtig über uns hinweggeschossen...oder auf den Boden. Bin ich froh gewesen als er sitzen und richtig krabbeln konnte.

@ Essen Der Minizwerg isst morgens ein Brötchen und Milchbrei, Mittags gibt es Gläschen oder frischgekochtes von uns (meist ungemascht), mittags eine Banane zum selberessen oder Brei und abends wieder Abendsbrei. Allerdings stillt er auch wieder tagsüber, wenn ich da bin. Der ist irgentwie total durch den Wind. Wir machen aber sonst auch gerne dieses Baby lead weading. Der Kleine schafft das auch super mit dem große Stücke abknatschen. Allerdings ist auch immer noch kein Zahn richtig durchgebrochen.

Ansonsten habe ich bis jetzt vier wichtige Prüfungen alle mit 1-2 bestanden und bin echt stolz auf mich. Die Arbeit macht mir unglaublich Spaß und entschädigt mich für die schlaflosen Nächte.
Letzte Woche war ich allerdings soo fertig, dass ich mich einfach auf der Arbeit schlafen gelegt habe. Ich bin erst nach 8!!!! Stunden wieder aufgewacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2012 um 22:25

Blöde app
Diese doofe App stürzt dauernd ab, macht echt keinen Spaß. Zum Lesen geht's ja noch, aber antworten, ist echt blöd, da das Schreibrn mit dem iPhone ja eh noch länger dauert.

@Emsig & Lenchen: Das tut mir so leid für euch, dass eure Jungs soviel schreien. Ich kann euch da auch nicht wirklich helfen. Bin nur wahnsinnig beeindruckt von eurer Kraft und Stärke. Ich gehe schon am Stock, wenn F. mal einen schlechten Tag oder eine schlechte Nacht hat, er ist nämlich echt ne Frohnatur.

Außer, wenn er schlafen soll, da gibt's bei uns auch Tränen und Gebrüll. Meist sind's aber max. 45 Minuten und mit Stillen oder Tragen. Sobald er das Bett sieht, geht's Theater los. Heute habe ich es mal probiert ihn erst im Bett spielen zu lassen. Erst im Sitzen, dann irgendwann hab ich ein Spielzeug so hingelegt, dass er sich auf den Bauch legen mußte, nach einer Weile hab ich ihn umgedreht, dann gab's noch ne Geschichte, dann Licht aus, gestillt und noch ein Lied und er hat geschlafen. Hat nicht mal 30 Minuten gedauert und ohne Tränen. Werde morgen mal schauen, ob's wieder so klappt.

Nachts kommt er 2-3-stündlich, wenn er nur trinkt und weiterschläft, ist's ok. Aber manchmal weint er auch danach. Das ist dann anstrengend, weil ich dann wach werde. Zum Glück war das nur bei den Zähnchen so schlimm.

F. hat seit 3 Wochen einen und seit 1,5 zwei Zähne und seitdem ißt er auch schon etwas vom Tisch mit und große Stücke sind auch kein Problem mehr, vorher hat er sich immer noch verschluckt, aber mittlerweile kapiert er wohl, dass er kauen kann. Wir machen so ne Mischung aus "normaler" Beikost und Baby-Led-Weading, er darf viel anfassen und probieren, vorallem Obst und Gemüse.

@Emsig: Gratuliere zu den tollen Ergebnissen!!!

@Geschwisterchen: wir haben's getan... Ohne Verhütung. Mal gucken, wann es ne frohe Botschaft gibt. @Emsig: Ist bestimmt besser, wenn ihr auf den Arzt hört und noch wartet, oder wolltet ihr lieber nen kürzeren Abstand. Aber da du ja eh noch net deine Tage hast, geht's ja eh noch net. Ich hatte sie ja schon nach 4 Monaten... Obwohl ich ja noch voll gestillt habe, nachdem der erste Zyklus danach 42 Tage gedauert hat, bin ich seitdem schon wieder bei anständigen 28 Tagen. Sonntag ist ES!

Sonst gibt's net viel neues. Bin grad bei meiner Familie. Montag geht's zurück und am 2. Advent hab ich ja auch Geburtstag. Feier da auch. Freu mich schon drauf. Durch die viele Zeit, die ich jetzt an der Ostsee war und bei neiner Familie, hab ich viele Freunde echt lange net gesehen.

Wünsche euch ein schönes Wochenende!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 23:28


Hallo Mädels,
schön mal wieder von euch allen (außer Yvonne?!) zu lesen. Yvonne, gehts euch gut?

@ Kathi: Ohhhh, wie spannend. Kaum ist das letzte Baby in unserer Runde geboren, wird schon wieder gehibbelt. Wie cool...! Und nun beginnt die Zeit des Wartens vielleicht hast du ja zu Weihnachten schon eine frohe Botschaft für uns?! Sag Bescheid, sobald wir tanzen dürfen. ( ) Ich habe ja letztes Jahr am 4.Advent positiv getestet.
Hawaii klingt super! Schön warm und doch mal ein ganz anderes Klima. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr ohne Felix in eure Flitterwochen fliegt?! Bleibt er so lange bei deiner Mama?
Klappt das Zubettgehen weiterhin so gut wie bei dem neuen Versuch?

@ Treffen: Nürnberg wäre für uns kein Problem. Vielleicht klappt es ja im Januar mal? Vielleicht zwischen dem 12. und 19.Januar? Bei uns gehts auch unter der Woche, weil mein Mann da Semesterferien hat. Nur ab dem 20. müssen wir alles für den Umzug fertig machen, da ja am 4.Feburar die Uni in Amsterdam losgeht. Wann könnt ihr?

@ Franzi: Das mit dem Kinderwagen-Panorama-Fahren klingt super! Ich hab das auch schon öfter gesehen. Mal sehen, ob C. das irgendwann gut findet. Sie ist nicht so sehr die Bauchliegen-Liebhaberin. Aber wir 'üben' das dennoch jeden Tag ein bisschen. Mittlerweile klappts auch ganz gut.
Falls dir mal das Rezept von dem Nasenöl in die Hände fällt, kannst du es mir gerne schicken. Wir haben hier eine Apotheke, die eigentlich alles mischt. Engelwurzbalsam benutze ich ohnehin schon seit Wochen.

@ Lenchen: Kopf hoch!!! Ich weiß gar nicht, was ich noch sagen kann, außer die alter Laier: es ist nur eine Phase auch wenn sie bei Rasmus anscheinend sehr lange dauert. Aber irgendwann wird es sicher besser! Bis dahin wünsche ich euch ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen! Und du kannst jederzeit bei uns all deine Gedanken loswerden! Immer! Sowas kann einem ja auch schon Erleichterung bringen...

@ Emsig: Ohwei, das klingt ja auch nicht gerade erholend, dass T. um 4 Uhr die Nacht beendet und bis dahin auch nicht gut schläft... Dann drücke ich mal die Daumen, dass die Schlafschule was bringt.
Dass du auf der Arbeit eingeschlafen bist, erinnert mich an die Zeit der SS... da ist es auch schon passiert, oder? Aber 8 Stunden?! Da hat dein Körper anscheinend gaaanz dringend gaaanz viel Schlaf gebraucht.

@ us: C. ist immer noch nicht ganz fit, aber es wird immer mal wieder besser und dann mal wieder schlechter. Hoffe, dass sie bis zum 14.12. wieder topfit ist, denn da bekommt sie zum ersten Mal ihre Impfungen. Mir grauts schon davor... die arme Kleine!
Die Erkältung stört sie aber eigentlich so gut wie gar nicht. Sie ist total fröhlich, lacht die meiste Zeit, weint kaum und verzaubert uns jeden Tag. Sie spielt total gerne unter ihrem Spielbogen und verzweifelt täglich an ihrem O-Ball, da sie ihn nicht ganz in den Mund stecken kann. Sie kann jetzt schon richtig gut greifen und steckt alles in den Mund (vorallem ihr Hände!) nur das gezielte Greifen übt sie noch. Sie bekommt vom Nikolaus (Hohoho...!) einen neuen Spielbogen aus Holz (@Lenchen: Sie bekommt den Rosali-Spielbogen; äquivalent zu Rasmus' Snorre-Spielbogen). Aber im Moment rudert sie noch so viel mit den Armen, dass sie, bis das gezielte Greifen klappt, noch ihren 'weicheren' Spielbogen behalten darf.
Das Einschlafen klappt auch super. Wir bringen sie zusammen ins Bett, mein Mann liest ihr noch eine Geschichte vor, dann sagen wir ihr Gute Nacht, hören die Spieluhr zusammen und gehen dann raus. Meistens schläft sie direkt ein. Sie weiß mittlerweile, dass wir sofort kommen, wenn sie sich meldet und ich denke, dass beruhigt sie. Sie schläft so 12 Stunden und trinkt während der Nacht 2 Mal. Und wenn sie morgens wach wird, dann strahlt sie übers ganze Gesicht!!! Das ist so süß!

Ich werde mich jetzt mal fertig machen und ins Bett gehen. Bin ganz schön müde! Wünsche euch noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße,
T und C (96 Tage jung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 19:46

Honeymoon
Huhu Sun,

nein, F. kommt mit nach Hawaii. Ich würde es keinen Tag ohne ihn aushalten, geschweige dann 3,5 Wochen. Er ist dann fast ein Jahr und das wird bestimmt richtig schön werden. Wegen ihm hanen wir extra die Flüge mit 18 bzw. 17 Stunden Aufenthalt gebucht um uns zwischen den Flügen in einem Hotelzimmer ausruhen zu können.

Gestern hatte ich eine leichte Schmierblutung. Hab ich sonst net, evtl. war's ne Einnistungsblutung??? Mal schauen... Am 3. Advent müsste ich wieder meine Mens bekommen, was ich ja sber net hoffe... Evtl. mache ich am 14. nen Frühtest, weil ich Weihnachtsfeier habe und natürlich wissen will, ob ich Wein trinken darf.

Hatte ich berichtet, dass F. mittlerweile frei sitzt???

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 21:22

Die app...
Sie treibt mich mit der Werbung und diesen ständigen Abstürzen in den Wahninn! Jedesmal wenn ich viel geschrieben habe, stürzt sie ab ich versuche jetzt nochmal kurz... Komme irgendwie nicht an den Rechner Pia lässt mich nicht

@ Kathi
Ich bin voll neidisch auf euren Honeymoon
Wow, 3,5 Wochen!!! Toll! Ich drück die Daumen gegen die Mens

@ Emsiger & Lena
Mir gehts mit Pia genau so wie euch sie ist mega anstrengend und ich geh am Stock ich hab das Gefühl alles falsch zu machen. Sie lässt mich nicht eine Minute in Ruhe und meckert sobald ich mich abwende sie wird dann richtig wütend und das geht auch bis zum Erbrechen wenn ich nicht reagiere. Aber zumindest schläft sie Nachts durch... Nur tagsüber komm ich zu nix. Ich kann wirklich nicht einschätzen ob sie einfach nur verwöhnt ist, oder
was gerade ihr Problem ist. Sobald ich mich ihr zuwende ist wieder gut. Aber man muss ja auch mal duschen, putzen, Hunde versorgeb usw. Wenn ich sie schreien lasse, regt sie sich irgendwann so auf, dass sie Durchfall gekommt und sich übergibt da kann ich sie doch nicht im Erbrochenen mit voller Windel ignorieren oder? Ich weiss auch nicht

@ Kathi, Sun & Franzi
Ich freue mich wirklich für euch, dass es bei euch anders ist ich hoffe ich kann auch bald so schwärmen von meinem Baby. Im Moment fühl ich mich echt einfach als Versagermutter und bin Abends so geschafft, dass ich mich nicht mehr aufraffen kann irgendwas zu machen!

Tut mir leid Mädels, ich hoffe es wird bald besser und schaffe es öfter hier zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 22:27

Bald ist Weihnachten!
Irgendwie hat die Weihnachtszeit noch garnicht so richtig begonnen und schon ist Weihnachten fast da... Mensch, ich muss mal Plätzchen backen und viiiieeel mehr dekorieren! Am Samstag wollen wir einen Tannenbaum schlagen gehen. Das wird ein echtes Abenteuer. Da freue ich mich schon richtig drauf. Und heute waren wir zum zweiten Mal auf dem Weihnachtsmarkt. Zuerst waren wir in der Stadt ein bisschen bummeln und anschließend Glühwein (& Kinderpunsch ) trinken und leckere Reibekuchen essen. Clara fands auch super! Ich hab sie getragen und sie konnte sich alles anschauen, hat dann geschlafen und war einfach zufrieden und soooo lieb!

Seit gestern kann sie sich vom Rücken auf den Bauch drehen. Sie hat zwar noch große Mühe damit, aber ich bin schon beeindruckt, dass es überhaupt schon klappt. Auf dem Bauch liegen klappt jetzt auch super... vorallem, wenn sie sich selbst umdreht, findet sie es ganz gut! Und sie erzählt soooo viel. Außerdem ist das Greifen mittlerweile schon viel gezielter und sie liebt auch ihren neuen Spielbogen. Schön pinkt und der macht auch noch Geräusche...

Nun aber zu euch:
@ Yvonne: Nicht schön zu hören, dass es nicht allzu entspannt läuft mit Pia. Aber nichtsdestotrotz bist du keine Versagermutter! Du bist doch für deine Tochter da und versuchst, dass es ihr gut geht. Das ist doch: Auch, wenn es im Moment sehr anstrengend ist. Ich bin mir sicher, dass die Zeit kommen wird, in der Pia (und auch Rasmus) entspannt sein werden...

@ Kathi: Ohja, ich kann verstehen, dass du keinen Tag ohne F aushalten würdest. Ich würde das auch nicht können... Und ihr habt es ja recht gut durchdacht, sodass die Reise mit F auch problemlos klappen sollte. Und er wird sicher viel Spaß haben in Hawaii. Vielleicht kann er bis dahin schon laufen?! Wer weiß, wer weiß... die Kleinen sind so fit und schnell in ihrer Entwicklung, da kommt man als Mutter schwer mit.

Ich wünsche euch allen eine schöne Restwoche und ein schönes 3.Adventswochenende!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Clara (15 Wochen jung )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2012 um 16:00

2 Striche...
Mädels, bitte tanzt für mich...

Ich habe am Donnerstag einen Frühtest gemacht und ich bin wieder schwanger. NMT wäre heute.

Ein Wochenende mit Mißverständnis bei der Verhütung und schwups... wir haben noch nicht mal gehibbelt. Wollten im neuen Jahr anfangen, so im Februar / März. Naja, und dann hat C. keine Kondome benutzt und ich dachte, ok, wenn er es jetzt schon probieren will, mache ich eben mit. Und C. dachte, sie wird schon sagen, wenn wir noch verhüten müssen. Dazu sei aber gesagt, dass es bisher IMMER so war, dass er Kondome geholt hat und ich dann gesagt, brauchen wir heute nicht. Andersherum war's noch nie... Naja, hat anscheinend so sein sollen.

Hatte schon recht bald auch klassische Symptome wie Müdigkeit, leichte Dauerübelkeit, bissi Kreislaufprobleme und ich esse auch wieder kaum. So war's ja bei Felix auch! Werde Anfang des neuen Jahres dann zum Arzt gehen, vorher sieht man ja eh nichts. Meine Hebamme weiß schon Bescheid, weil am Freitag in der Praxis Mutter-Kind-Frühstück war. Sie hat sich voll gefreut.

Ab und zu zweifel ich schon, ob's net zu früh ist, wegen der Kaiserschnittnarbe und F. ist ja dann auch erst 1 Jahre und 5 Monate alt... aber gut, jetzt ist's halt so. Für's Elterngeld ist es dagegen schon recht praktisch.

F. ist aber echt ein lieber, wenn er net müde ist und rumquengelt, kann er sich echt schön beschäftigen. Er sitzt auch echt gut, kann sich aus dem Sitzen auch auf den Bauch legen und wieder aufrichten, nur wenn er erst auf dem Bauch liegt, dann kommt er noch nicht in den Sitz, muß man net verstehen...

Ins Bett bringen klappt mittlerweile recht gut. Geht nun ohne Gebrüll, jedenfalls, wenn ich ihn ins Bett bringe, bei allen anderen macht er weiterhin Theater. Aber gut, meistens bin ich es ja. Vorgestern hat er das erste Mal außerhalb geschlafen. Bei seiner Patin, wir waren dort zwar auch, haben aber auf der Couch geschlafen. Ich hatte Weihnachtsfeier von der Arbeit und die Schwester von C. wohnt in der Nähe von dem Hotel, in dem wir gefeiert haben, daher hat sich das angeboten.

Ich hoffe es geht euch allen gut?

Ganz liebe Grüße, eure K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 23:05

Frohe Weihnachten euch allen!
Morgen Kinder wirds was geben,...

@ Kathi: Naaaaa, wie fühlst du dich? Das erste Weihnachten mit F. und dazu einem Mini-Punkt im Bauch? Habt ihrs schon jemandem verraten?

@ all: Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr seid in den letzten Weihnachtsvorbereitungen vertieft?!

@ me: Es gibt Neuigkeiten: wir haben, wie es aussieht, endlich eine Wohnung in Amsterdam gefunden!!! Wir haben zwar keine Ahnung wie sie von innen aussieht, aber von der Zimmeraufteilung her ist sie genau das, was wir suchen und preislich echt super! Zudem liegt sie in Laufnähe zur Uni, einem Park und in der Innenstadt ist man auch recht schnell. Wird von einer Organisation in Kooperation mit der Uni dort vermietet. Aber es ist kein Studentenwohnheim. Die nächsten Tage werden wir wohl mehr erfahren.

So, ich packe jetzt noch M. Geschenk ein und dann geh ich ins Bett, wo meine beiden Lieben schon auf mich warten.
Genießt die Feiertage in ganz besonderer Weise - das erste Weihnachten zu dritt (bzw. zu viert).

Liebe Grüße,
Sunflower und C.lara (16 Wochen und 3 Tage jung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2012 um 10:15

Happy 2013!!!
Hey Mädels,

hoffe ihr hattet alle frohe Weihnachten und es war net zu stressig!

Wollte euch nur schnell einen guten Rutsch wünschen. Bin seit 3 Tagen so erkältet und hoffe, dass ich jetzt noch ne Stundr schlafen kann und dann einigermaßen fit bin, da wir Besuch bekommen.

Was macht ihr heute? Hoffe ihr komnt im neuen Jahr mal wieder dazu zu schreiben. Würde mich freuen.

Bis bald, eure K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 15:50

Frohes Neues
Hallo Zusammen,

es ist ja ziemlich ruhig geworden. Leider schaffe auch ich es nur sporadisch hier reinzuschauen...geschweige denn regelmässig zu schreiben.

ABER ich möchte mich für die tolle Begleitung und den guten Weg bedanken, den wir zusammen gegangen sind. Ich bin froh Euch hier kennen gelernt zu haben. Ihr ward mir eine große Stütze in der Zeit meiner Schwangerschaft.

Mein Kleiner ist trotz aller furchtbaren Diagnosen ein aufgeweckter, neugierig Kerl, der mit ersten eigenen Schritten die Welt erkundigt.

Leider schlafen wir immer noch nicht richtig. Mal habe ich das Glück drei-vier Stunden zu bekommen, dann schläft er wieder nur eine Stunde. Zusätzlich mit der Arbeit schlaucht dies wirklich viel.

Ich würde mich freuen in diesem neuen Jahr zumindest ab und zu von den Fortschritten und Erlebnissen mit Euren Kleinen zu lesen.

Euch allen alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 19:41

Frohes neues jahr!!!
Ich hoffe ihr seid alle gut in 2013 gerutscht?!! wir haben den Jahreswechsel alle verschlafen Pia im Bett und mein Mann & ich auf dem Sofa tja sonst ist alles beim Alten und es gibt eigentlich nix zu berichten...

@ Kathi
Herzlichen Glückwunsch zum positiven Test! Wie hat C. denn reagiert? Hast du es aushalten und es ihm gesagt, wie du es geplant hast?
Wie gehts dir denn so? Übelkeit???

@Deike
Ich hoffe euer Mini schläft bald besser. Wie viele Stunden arbeitest du in der Woche? Ist dein Mann jetzt voll Zuhause? Wie kommt er klar mit der Elternzeit? T. geht ja ab Mai auch in Elternzeit und nachdem er im Dezember 2 Tage mit P. alleine war, hat er nicht mehr sooo die Lust dazu aber geht ja nicht anders, den die Kita beginnt erst im August. Bei mir geht es in 5 Monaten wieder los. Ich bin so froh darüber halts Zuhause nur schwer aus... Toll, dass T. sich so gut entwickelt hast mir noch gar kein Foto geschickt oder? Mach doch mal... Bin so neugirig!

@ Lena & Franzi & Tammy
Wo steckt ihr denn? Habt ihr die Feiertage gut überstanden?

Pia gehts gut, sie rollt den ganzen Tag durch die Bude und schreit immer weniger, weil sie echt sehr mobil ist und es raus hat, dort hinzukommen
wo sie hin will. Ansätze von krabbeln sind deutlich erkennbar sieht witzig aus! Aus den Augen lassen kann man sie nicht, denn sie hat nur Mist im Kopf
Milch mag sie gar nicht mehr trinken obwohl sie es ja noch muss sie trinkt nur morgens 2 mal ca. 120 ml und den Rest des Tages besteht sie auf Brei! Mittags Gemüse-Fleischbrei, Nachmittags Getreide-Obstbrei und Abends Milchbrei, den mach ich dann mit Pre-Pulver. Wie viel Milch trinken euere denn noch? Mir kommt das so wenig vor.

So ich muss die Kurze ins Bett mach sie wird schon wieder so zickig

Bis bald!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 21:46

Happy New Year
Wünsche euch ein ganz tolles Jahr 2013!

Bin gespannt wie es bei uns allen so werden wird! Würde mich freuen auch dieses Jahr wieder von euch zu lesen. Finde es immer sehr schade, dass wir uns nicht mehr so oft schreiben. Aber klar, mit den Kleinen klappt das halt nicht immer so wie man möchte...

Ich habe morgen meinen FA-Termin! Bin schon recht gespannt und hoffe, dass alles gut ist. Auch wenn ich manchmal denke, ob wir da richtig drüber nachgedacht haben... unsere zwei werden nämlich nur 17 Monate auseinander sein, aber wenn sie dann aus dem Gröbsten raus sind, sind wir immerhin durch. Jetzt bin ich an schlaflose Nächte und Windel wechseln noch gewöhnt. Ich möchte mir jetzt übrigens nicht sagen lassen, was es wird... damit die Schwangerschaft ein bißchen aufregend bleibt, denn sie wird ja eh mehr oder weniger nebenbei verlaufen.

Ich hoffe einfach, dass es so wird wie bei Franzi. Das F. auch so lieb mit seinem Geschwisterchen umgehen wird.

Bin leider gerade total erkältet. Nebenhöhen sind komplett dicht. Naja, morgen bin ich ja beim Arzt. Hoffe ich kriege was verschrieben, da ich es mit Globuli und Tee nicht in den Griff bekommen habe.

Ist wieder wie bei F.! Da war ich ja auch dauernd krank... Nur mit Kind ist es nochmal blöder. Heute war mein Mann zum Glück noch zuhause und hat sich um den Kleinen gekümmert. Morgen und übermorgen kommt seine Schwester und Freitag hilft mir die Schwiegermutter, damit ich bissi Ruhe habe. Die wissen aber noch nichts...

Naja, bis März ist noch "Winter", dann geht's nach Hawaii und ich hoffe, dass hier dann auch Frühling ist, wenn wir wieder da sind und ich dann nimmer so oft krank werde.

@Marnie: Ist doch schön, dass P. allmählich weniger weint. F. robbt mittlerweile recht gut und kommt auch im Sitzen sehr gut vorwärts. Nur leider kann er sich noch nicht selber hinsetzen und schimpft dann immer, damit wir ihn wieder aufrichten (so kommt man ja viel besser an alles ran... )

Ab Mai arbeitest du wieder, gleich Vollzeit oder Teilzeit? Die alte Position? Hattest du da nicht auch verschiedene Schichten? Klappt das dann alles mit der Betreuung?

@Emsig: Läuft euer Kleiner schon? Wahnsinn, er ist ja super weit entwickelt! Bei F. glaube ich nicht, dass er mit einem Jahr schon läuft, er ist eher faul. Auch wenn er robbt, macht er zwischendrinnen immer erst Streckversuche, ob er nicht auch ohne Bewegung an das Objekt seiner Begierde kommt.

Wie geht es euch sonst so?

Das mit dem Schlafen ist bei uns ähnlich, mal 4 Stunden (aber meist zu der Zeit, wenn wir noch nicht im Bett sind) und dann eher im 2-3 Stunden Takt. Naja, hab mich schon irgendwie dran gewöhnt...

@Sun: Habt ihr schon Bilder von der Wohnung in Amsterdam gesehen?

@all: Wie sieht's aus mit einem Treffen? Falls ihr net nach Bayern kommen wollt, gibt es einen Ort, an den wir alle in ca. 2 Stunden hinkommen? Frankfurt evtl.? Also von uns aus würden sich Frankfurt, oder Kassel anbieten. Da könnte ich in zwei Stunden mit dem Zug hinkommen. Müßte es aber frühzeitig wissen um ein günstiges Ticket zu bekommen.

Sodala, werde nun mal schlafen um wieder gesund zu werden. Auch wenn mein Sohn da im Moment nicht besonders viel von hält...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 22:01

Frohes neues Jahr!
Hallo liebe Mädels,
dann will ich die guten Vorsätze mal gleich in die Tat umsetzen und euch schreiben. Hab ja schon eeewig nichts mehr von mir hören lassen...
@kathi Wow, herzlichen Glückwunsch zum positiven Test! Das ist ja der Hammer! Haben sich alle gefreut? Wann hast du den ersten Termin? Hach, das ist ja alles so aufregend!
Ich muss ehrlich gestehen, dass es für mich nicht ansatzweise vorstellbar wäre, dass R.asmus jetzt ein Geschwisterchen kriegt. Wenn der kleine Wurm nur zehn Prozent so anstrengend wäre wie er, könnte ich beiden in keiner Weise gerecht werden! Das kann ich dem kleinen Zwerg auf keinen Fall antun und mir ehrlich gesagt auch nicht. Daher wird R.asmus wohl erst großer Bruder, wenn er drei ist oder so und schon ein Mindestmaß an Selbständigkeit und Verständnis besitzt.
Ich wünsche euch in jedem Fall alles Gute und dir eine unkomplizierte Schwangerschaft!
@emsig Schön, dass sich euer kleiner Mann so gut entwickelt! Er ist ja unvorstellbar weit für sein Alter, wahnsinn! Das ist doch wirklich unglaublich nach all dem, was ihr durchgemacht habt! Und ich wünsche euch soooo sehr, dass ihr eure letzte Baustelle nun auch noch in den Griff kriegt und er ein besserer Schläfer wird. Wart ihr mal in so einer Schrei- und Schlafambulanz? Uns hat das zumindest insofern geholfen, als wir nun die Gewissheit haben, dass wir gut für unseren Sohn sorgen und nicht wir die Fehler machen, die zu seinem Schreien führen. Und wolltest du nicht in eine Schlafklinik mit dem Kleinen? Wie war das?
@marnie Schön, dass sich bei euch nun alles endlich zum Guten gewendet hat! Das lässt mich ja hoffen, dass R.asmus auch genügsamer wird, sobald er vorwärts kommt! Ja, die Papas stellen sich die Elternzeit oft ein wenig falsch vor. Die meinen sie hätten dann Urlaub und ewig Zeit, um all die Sachen zu unternehmen, zu denen sie sonst nicht kommen und wundern sich, wenn sie dann mittags noch im Schlafanzug und ungeduscht da sitzen und bis zum Abend nicht die Hälfte der Hausarbeit schaffen...
Was das Essen angeht: Das ist bei uns genauso, nur dass ich noch stille. Morgens trinkt R.asmus zweimal an der Brust, das erste Mal zwischen fünf und sieben und das zweite Mal so um halb neun. Um halb eins gibt es Mittagessen, Gemüse-Kartoffelbrei, den ich jeden zweiten Tag mit Fleisch und jeden vierten mit Fisch ergänze. Nachmittags um halb fünf Obst-Getreide-Brei und Abends um halb acht Milch-Getreide-Obst-Brei, allerdings mit Vollmilch. Zwischendurch kriegt er Wasser und Tee und darf außerdem alles probieren,was wir so essen - vorausgesetzt, es ist nicht roh, zu fettig oder zu stark gewürzt. Nachts kriegt er seit er sechs Monate alt ist, keine Milch mehr und seitdem schläft er auch mehr oder weniger durch. Seitdem schläft er auch in seinem eigenen Zimmer und das klappt viel viel besser für uns!
@sun Vielen Dank für die tolle Weihnachtskarte, wahnsinn wie groß C. schon geworden ist! So eine süße Maus habt ihr da und ganz der Papa!
Das mit der Wohnung ist natürlich auch super, das beruhigt einen ja immer schon ungemein finde ich. Wenn wir euch irgendwie helfen können - sagt einfach Bescheid!
Dann wollte ich noch was zum Lead Weaning schreiben, auch wenn das Thema schon länger her ist. Also: prinzipiell find ich die Sache super. Und R.asmus kriegt auch wie schon geschrieben alles zum probieren, was wir essen und was ihm für mein Gefühl nicht schadet. Er isst auch alles - und ich meine ALLES! - gerne, das ist schon super. Aber für uns gab es einige entscheidende Nachteile, weshalb wir uns gegen reines Lead Weaning entschieden haben: 1. kochen wir viel zu oft Dinge, die R.asmus eben noch nicht essen kann. Und ich mag mich da (noch) nicht allzu sehr einschränken. 2. möchte ich es keinem Babysitter "antun", dass jedes Essen in eine einzige Sauerei ausartet. Denn wenn R.asmus selbst isst, kann man hinterher wirklich den gesamten Fußboden, den Tisch und ihn grundreinigen. Das ist für mich auch ok, aber ich weiß, dass zum Beispiel meine Schwiegermutter damit so gar nicht umgehen könnte. Und 3. - und das ist der Hauptgrund gewesen - sind die Mengen, die die Kleinen anfangs selbst essen, wirklich winzig. Ich hatte aber durch das Stillen von meinem Riesenmops schon so viel abgenommen, dass mein Kreislauf ständig zusammenbricht und dass er auch nicht mehr ausreichend von der Milch versorgt war. Daher brauchte er einfach zeitnah zusätzliche Vitamine und Nährstoffe, was unseres Erachtens nach nur durch zufüttern möglich war.
Also mein Fazit: Es ist eine tolle Sache, aber es gehört auch ne gehörige Portion Idealismus und Geduld dazu!
@us Hm, ich weiß gar nicht, was ihr so alles wisst. Also mal im kurzen Abriss... R.asmus hat mittlerweile knapp 80 cm und 10 Kilo, ist also ein stattlicher Bursche. Mittags, nachmittags und abends kriegt er Brei, ich stille nur noch morgens und vormittags. Nachts gibts seit einem Monat gar nichts mehr, da schläft er auch schon etwa 60% der Nächte durch! Er kann sich in beide Richtungen drehen und wippt jetzt immer in den Vierfüßlerstand, hinsetzen und robben klappt aber noch nicht beziehungsweise nur minimal. Was den jungen Mann rasend macht vor Wut. Naja... Wie so einiges. Insgesamt ist R.asmus nämlich nach wie vor ziemlich unzufrieden und brüllt immernoch viel. Gerade wenn es um den Tagesschlaf geht, ist es ganz schlimm. Es gibt aber auch Tage, wo er wirklich durchgängig knöttert, heult, brüllt, sich durchstreckt und biegt, um sich schlägt und tritt... Dann gerate ich nach wie vor an meine Grenzen, und mein Geduldsfaden ist mittlerweile auch echt nicht mehr der längste.Aber IRGENDWANN muss das alles mal besser werden, oder? Ganz bestimmt! Wenn er robben kann, dann wird er ganz bestimmt zufriedener! Hoff ich jedenfalls...
Seit Weihnachten hat R.asmus das erste Zähnchen und seit heute das zweite, jetzt sieht er noch viel süßer aus, wie ein kleiner Pirat! Total niedlich! Die Feiertage haben wir erst bei meinen Schwiegereltern und dann bei meinen Eltern verbracht, da war R.asmus wie immer der reinste Sonnenschein. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er sich einfach völlig mit mir langweilt und deshalb die ganze Zeit motzt. Am 28. bin ich dann mit meinem Mann nach Wien geflogen und wir haben drei Tage Sight Seeing gemacht und das Silvesterkonzert der Wiener Philharmoniker besucht. Einfach unfassbar schön! Und R.asmus war bei Oma und Opa, was mir zunächst ordentlich Sorgen bereitet hat, was aber wunderbar geklappt hat! Jetzt hat mein Mann noch den Rest der Woche frei und wir werden die Zeit nutzen, um unsere Wohnung kindersicher zu machen. Denn so ewig wird es ja (hoffentlich!) nicht mehr dauern, bis R.asmus endlich robben oder krabbeln kann...
So, jetzt habe ich noch eine Frage an euch: Gebt ihr euren kleinen Vigantoletten mit oder ohne Fluor? Meine Kinderärztin hat geraten, ab dem ersten Zahn mit Fluor zu geben, der Zahnarzt rät davon ab. Deshalb sammle ich jetzt weitere Meinungen zu dem Thema, also immer her damit...
Jetzt habe ich aber einen ganz schönen Roman verfasst hier! Naja, war ja auch mal wieder an der Zeit. Und ab jetzt schreib ich dafür öfter und dafür weniger!
Liebe Grüße an euch alle
lenchen mit mopsinator

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 22:15

@Milch / Essen
Bei uns ist es auch so wie bei Lena. Stille F. morgens früh, dann noch mal am Vormittag. Mittags gibt es Brei oder er darf vom Tisch mit essen, je nachdem was es gibt. Nachmittags gibt es seit 2 Wochen eine ganze Banane statt des Breis und abends gibt es Getreide-Vollmilch-Brei oder seit ein paar Tagen ab und zu auch schon Brot (aber der Brei muß ja noch weg). Dann wird zum Einschlafen noch mal gestillt und eben die Nacht durch...

@Lena: Kriegt R.asmus nachts gar nichts mehr oder keine Milch? Wie habt ihr das eingestellt? Habt ihr ihm erst Wasser angeboten? F. trinkt meist nur recht kurz, daher kann es nicht wirklich Hunger sein, aber nur mit Schnuller lässt er sich auch nicht zufrieden stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 22:17

Fluor...
F. bekommt ja Vigantolöl, das ist ohne Fluor. Wir putzen aber seit dem 1. Zähnchen abends die Zähne mit einem Mini-Klecks Zahncreme um die Fluor-Versorgung zu gewährleisten, aber auch da scheiden sich die Geister...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 22:41

@kfc
Also die Kinderärztin hat geraten, dass R. ab dem Tag, wo er Abends Brei kriegt (und den natürlich auch isst!) keine Milch mehr nachts kriegt, weil die Kinder das dann nicht mehr brauchen und er ja ohnehin schon alle Gewichts- und Längenkurven sprengt mit seinen zehn Kilo. Er war da sechseinhalb Monate alt und wir haben dann entschieden, dass er auch in sein eigenes Zimmer ziehen soll, weil wir ihn jeden Abend beim zu Bett gehen geweckt haben. Direkt in der ersten Nacht im eigenen Bett hat R. bis vier Uhr geschlafen (davor war er so vier mal wach in der Nacht), dann ging es mal besser mal schlechter. Wir geben ihm nachts gar nichts, auch kein Wasser, außer er brüllt sich mal so richtig in Rage, dass er wirklich Durst hat. Einen Schnuller nimmt R. sowieso nicht. Wir nehmen ihn nicht hoch wenn er wach wird, gehen sofort zu ihm hin, streicheln ihm den Rücken oder klopfen den Po, dann summen wir ihm was vor, bis er wieder einschläft. Das hat anfangs länger gedauert und er hat sich jedes Mal bis zum Exzess gebrüllt, aber schon nach wenigen Tagen ist er meist selbst wieder eingeschlafen oder wenn wir hingehen dauert es nur ein paar Minuten. Der Kampf hat sich also gelohnt. Jetzt wird er wenn noch mal einmal zwischen eins und zwei wach oder er schläft ganz durch und kommt dann zwischen fünf und sieben zum "Frühstück" zu uns ins Bett. Da schläft er dann auch noch mal ein und schläft mit uns, bis wir aufstehen. Er wird dann zwischen acht und halb neun wach, wir kuscheln und stillen noch mal und dann ist auch für ihn aufstehen angesagt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich R.asmus nie in den Schlaf gestillt habe, deshalb war es für uns wohl einfacher, das nächtliche Stillen dranzugeben.
Das Zähnchen putzen wir auch morgens und abends mit einem Q-Tipp (Zahnbürste müssen wir morgen mal kaufen...) aber unser Zahnarzt hat auch von Zahncreme mit Fluor abgeraten, so lange der Kleine es noch nicht sicher wieder ausspuckt. Er würde erstmal gar keine Zahncreme nehmen und wenn ein paar Zähne da sind erstmal eine ohne Fluor. Mal sehen, wie wir es machen, aber die Fluor-Tabletten werd ich wohl nicht geben denk ich...
Gute Nacht, danke für die schnelle Antwort!
lenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 22:05

@kfc
Na, wie war dein Arzttermin heute? Alles gut bei eurem kleinen Krümel? Konnte C. dabei sein oder musste er arbeiten? Und was macht deine Erkältung?
@us Heute war sooooooooo ein toller Tag!
1. haben wir heute R.asmussens erste Zahnbürste gekauft. Denn wer zwei Zähnchen hat, darf auch eine eigene Zahnbürste haben. = Erste Tränchen der Rührung bei Mama in der Kassenschlange des dm
2. waren wir dann im Biomarkt, wo die kleine Mopsmaus seine allererste Scheibe Wurst an der Fleischtheke bekommen - und gleich auch komplett und ganz alleine aufgegessen hat. Da war es um Mama dann völlig geschehen
Aber das tollste ist 3.: Unsere Mops hat endlich verstanden, wie das mit dem Robben funktioniert! Bislang lag er immer wie ein gestrandeter Wal auf dem Bauch und hat wild mit Armen und Beinen in der Luft rumgerudert. Aber seit heute zieht er sich mit den Armen vorwärts. Und das direkt erschreckend schnell und weit ! Gut, dass wir ohnehin heute damit begonnen haben, die Wohnung kindersicher zu machen...
Tagesfazit: Mein Mutterherz platzt fast vor Stolz und die Hormone laufen über. Und ich kann mir gerade überhaupt nicht vorstellen, dass dieses zum Fressen süße Kind JEMALS brüllen oder schlecht gelaunt sein könnte!
Ihr seht also: Bei uns ist alles sch..., auch wenn es wohl manchmal den Eindruck macht...
So, jetzt noch eine Maschine Wäsche falten und dann geht's ins Bett!
Liebe Grüße, lenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 22:13

Der Umzugsstress beginnt...
Allen ein frohes neues Jahr! Ich habe leider momentan keine Zeit, um hier zu schreiben, da ich viel für den Umzug am 2.Februar vorbereiten muss. Deshalb nur gaaanz kurz von mir:

Wir hatten wunderschöne und entspannte Weihnachtsfeiertage. Die Kleine war jeden Tag super gut drauf und hat echt toll durchgehalten. Weihnachten mit so einem kleinen Wunder ist echt nochmal viel schöner als ohnehin schon...
Silvester war ebenso entspannt. C. hat alles verschlafen. Sie ist um 22 Uhr ins Bett gegangen und erst um 2 Uhr zum Trinken wieder aufgewacht. Der Lärm direkt vor der Haustür (an ihrem Fenster) hat sie überhaupt nicht gestört.

@ Lenchen: Wir schön, dass ihr euch mal für ein paar Tage eine Auszeit gegönnt habt. Nach so vielen anstrengenden Monaten habt ihr euch das auch wirklich verdient.
Danke auch für das Hilfs-Angebot. Ihr seid echt lieb! Ich denke, dass wir das ganz gut hinbekommen werden. Wir haben einige Helfer hier, die auch alle netterweise mit nach Amsterdam fahren, um uns zu helfen! Aber ihr seid sehr gerne eingeladen uns besuchen zu kommen!!!

--> Das gilt übrigens für alle Mädels: Wenn ihr mal in Amsterdam seid, dann kommt gerne vorbei! Ich bin wahrscheinlich sehr flexibel.

Bzgl. des Fluors: wir geben Vigantolöl und mir wurde auch gesagt, dass ich dann, wenn der erste Zahn da ist, mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen soll.

@ Kathi: Wir haben immer noch keine Fotos gesehen, weil zwischen den Jahren alles geschlossen hatte, aber Anfang der nächsten Woche wissen wir mehr. Die Umgebung sieht wenigstens schon mal (wenn man nach google street view geht) ganz gut aus.

@ Emsig: Das ist ja toll, dass T. schon anfängt zu laufen. Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

@ Marnie: Suuuuper, dass deine Kleine jetzt entspannter geworden ist seitdem sie mobiler ist. Das bringt sicher große Erleichterung und ein kleines Stückchen Freiheit für dich zurück?!

So, ich erledige noch ein paar Sachen. Versuche mich demnächst mal wieder zu melden.

Liebe Grüße,
T & C (schon 4 Monate alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 16:28

Da seit ihr ja
@ T Das ging ja super flott jetzt mit dem großwerden. Ich hab bei dir noch irgentwie an ein Neugeborenes gedacht. Hast du die 3 Monatskoliken gut überstanden?

@KFC Ich glaube ich habe das im Trubel total vergessen. Ich gratuliere dir von Herzen zu deiner Schwangerschaft. Das ist eine wirklich tolle Nachricht! Ich gebe zu ein wenig neidisch zu sein. Bis jetzt hat sich bei mir noch immer keine Tage eingestellt und gerne hätten wir trotz allem ein Geschwisterchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 16:35

Thoren hat es abgeschickt
Uns ist vorgestern was Schräges passiert: Wir waren trotz aller Bedenken beim Ostheopathen, weil Zwucki seinen Kopf schief hielt und den Nacken verspannt hatte seit er einmal seitwärts weggekippt war. Unser Arzt konnte nichts entdecken, aber wir wollten auch nicht nichts tun.

Wir sind also mit großer Skepsis dahin. Der Therapeut hat sich unseren Kleinen angesehen und erzählt, dass er
1. ein Frühchen ist
2. bestimmt heftige Schwierigkeiten mit Koliken hatte
3. nicht schläft
4. und sehr agil ist und motorisch weiter als der Durchschnitt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich ihn auf dem Arm. Er hat damit wirklich Recht gehabt. Woher er das weiß? Keine Ahnung! Gute Beobachtung?Die Behandlung war unspektakulär. Ich hatte den Kleinen im Arm oder in Beschäftigung und er hat den Rücken und den Hals berührt.

Anschließend sagte er, dass unser Mini einen erhöhten Muskeltonus hatte auf Grund der Anpassungsschwierigkeiten nach der Geburt.

Der Hals ist seit dem gerade und er zuckt auhc nicht mehr mit den Schultern zusammen.

Allerdings hat sich sein Schlafrythmus seit dem Besuch noch mal verschlechtert.Der Ostheopat empfahl uns noch zwei Mal zu kommen, um das zu verbessern.

Wir überlegen jetzt, ob das uns helfen könnte. Allerdings kostet das jedes Mal 50 und die haben wir nicht einfach so. Was denkt Ihr?

@ Brei und Stillen Wir machen auch beschränktes Lead weding. Thoren ist morgens selbstständig ein Brötchen und trinkt dazu Wasser. Mittags gibt es meist unser Essen nur ungewürzt mit den Händchen. Wenn wir unterwegs sind auch mal Brei. Mittags dann Obst in Stücken und abends wieder lecker Milchbrei. Nachts stillen wir. Unterwegs oder so zwischendurch nimmt er gerne Zwieback, Dinkelstangen und Reiswaffel. Am Anfang hat er zwischendurch noch sehr gehustet und wieder rausgewürgt. Jetzt passiert das so gut wie nie. ABER das Essen ist ne Sauerrei udn wir müssen ihn fast jedes Mal vollständig umziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 22:19

Hy Mädels...
Bitte nicht wundern, ich habe einen neuen Account, da der Knusperhase nicht mehr so richtig wollte...

Ihr wart ja richtig fleissig, ich war total im Feiertagsstreß

@kathi
Erst mal herzlichen Glückwunsch, ich freu mich sehr für euch...
Natürlich ist es mit 2 so kleinen Kindern manchmal anstrengend, selbst wenn beide "brav" sind, aber ich bin sicher, dass ihr das schaffen werdet und das es super schön sein wird

Meine Zwerge sind ja 20 Monate auseinander und es gibt schon Momente in denen beide gleichzeitig was wollen und natürlich keiner der beiden versteht, dass er warten muss... aber es geht halt dann nicht anders, denn als Mama kann man nicht 2 Kinder gleichzeitg versorgen, sondern nur nacheinander...
Und es gibt Momente in denen der Große brav ist und der Kleine quengelt und kaum ist der Kleine brav fängt der Große an Auch sind beide Kinder dann noch so klein, dass man sie nicht alleine lassen kann, vor allem nicht zusammen, mein Großer liebt zwar seinen kleinen Bruder aber wenn er verscuht mit ihm zu spielen, tut er dem Kleinen oft ausversehen weh, daher konnte er auch lange nicht auf dem Boden spiele, der Große hätte ihn zu tode geknutscht... Ein Laufstall ist fast unverzichtbar und wir haben auch noch einen Buggy in der Wohnung, so kann ich den Kleinen schnell überallhin mitnehmen oder den Großen wenn er z.B seinen Schlafsack schon anhat...

Du musst dich immer fragen, wo ist der Große wenn du das baby stillst? Oder wo ist der Kleine wenn der Große badet? etc... Jeder findet da seinen eigene methode, die funktioniert, aber es schadet bestimmt nicht schon im Vorfeld darüber nachzudenken, denn als Mama kann man sich nicht zerreissen und beide Kinder müssen unweigerlich das warten lernen...

@emsig
Ich selbst war ja in während meiner ss beim Arzt wegen meiner Rückenschmerzen und der meinte... "bei einer Schwangeren im letzten Drittel kann man da gar nichts mehr machen" ABER meine Hebi hat mir einen Osteopathen empfolen und ich bin auch eher skeptisch hin, doch es hat super geholfen und das ich ss war, war überhaupt kein Problem...
Seit dem bin ich ein Fan, wobei es in dem Berufsfeld bestimmt auch Scharlatane gibt, doch eurer scheint ja zu wissen was er sagt... Und wenn euer Kleiner dadurch besser schäft und ihr auch ist es vielleicht die Investition wert... auch wenn es bestimmt keine Garantie gibt

@Essen
mein Kleiner mag immer noch nur Milch hin und wieder kaut er auf einem Stück hartem Brot rum aber das wars auch schon, alles andere spuckt er sofort wieder aus... Aber das wird schon noch, wahrscheinlich üüberspringt er den Brei einfach und fängt gleich richtig an zu essen

@treffen
Nürnberg wäre für mich wie gesagt kein Problem, C. hat immer wieder da zu tun und könnte uns problemlos abliefern und später wieder abholen... 1-2x die Woche ist er in Nürnberg, immer wieder auch Samstags...

@marnie
Eure Kleine scheint ja richtig aufzublühen...
Meine Jungs haben auch nur Mist im Kopf, mein Großer findet es im Moment total witzig, das Trockenfutter von unserem Hund auszuleeren und den Hund dann damit zu bewerfen, er meint es nett, er will sie nur füttern läuft aber je nach Müdigkeitsgrad schnell aus dem Ruder... auch will er immer das Wasser nachfüllen, doch meist landet mehr Wasser auf ihn als in der Schüssel...
Man kann ihn keinen Moment aus den Augen lassen...

@lenchen
Euer Kleiner scheint ein ganz schönen Dickkopf zuhaben, aber es wird bestimmt bald besser, wenn er erst mal richtig krabbelt und anfängt zu laufen wird er viel zu beschäftigt sein um zu brüllen...
Mein Großer war daheim auch immer recht quengelig und unterwegs ein Engel, war daher immer viel unterwegs Freunde besuchen etc... und auch heute ist es noch so er liebt es Ausflüge zu machen und wenn es bloß der Supermarkt ist...

@sun
Dann gehts ja bald los... Und ich freu mich für euch, dass C. so unkompliziert ist, gerade jetz im Umzugsstreß ist das Gold wert...

Wir werden wahrscheinlich sorag irgendwann in Amsterdam sein, mein C. und ich haben eine Minikreuzfahrt von Amsterdam nach Newcastle geschnkt bekommen und irgendwann in den nächsten 3 Jahren müssen wir die machen... Und da würd ich mich sehr freuen euch kennenzulernen...

@me
Also wenn ich so les, das Kathi wieder ss ist, werd ich schon auch wehmütig, hätt schon gern noch ein 3tes aber noch eine ss kommt nicht in Frage... Naja vielleicht änder ich meine Meinung in ein paar Jahren ja doch noch...

An den Feiertagen war bei uns viel los, damit die Kinder am Abend ins Bett gehen konnten hatten immer wir volles Haus, jeden Tag andere zwischen 6 und 13 Menschen mussten bekocht werden und erwarteten ein Festagsmenü... war tagelang in der Küche gestanden, zum Glück koch und back ich gern...

Den Zwergen geht es super, sie werden von Tag zu Tag süßer...Wir hatten zwar jetzt eine kleine Grippe aber nichts schlimmes...
Der Kleine ist schon richtig fit, seit 1 Monat seht er jetzt schon alleine auf (stehen tut er inzwischen wirklich schon sehr stabil auch ohne festhalten) und an der Couch oder im Laufstall macht er schon ganz ordenliche Laufversuche, auch an 2 Händen läuft er schon... Krabbeln ist gar kein Problem mehr, sogar auf unserem glatten Parkett hat er keine Probleme, daher denkt er gar nicht daran auf seiner Krabbeldecke zu bleiben...
Ich bin selbst überrascht wie viel er schon kann, mein Großer war viel langsamer, aber der Kleine hatte ja schon immer eine super Körperspannung mit 4 Monaten konnte er kerzengerade selbstständig sitzen...
Wenn das so weitergeht läuft er in einem Monat ohne Hilfe

sind eure Kleine auch schon in den nächsten Autositz umgezigen??? Mein Kleiner ist vor einer Woche in die nächste Größe umgezogen und es gefällt ihm deutlich besser... Er hat mit den Beinen einfach nicht mehr in den Römer gepasst, bzw, der Römer hat dann nicht mehr ins Auto gepasst weil es seine Beine abgeknickt hat... er ist zwar nicht klein aber auch kein Großer, warum alsoi wird es mit den Beinen jetzt schon eng??? Ist es bei euch auch so? Naja, vielleicht hat er nur lange Beine...

So jetz wünsch ich euch allen ein schönes WE, hab wieder mal viel zu viel zu viel geschrieben

vlg Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 21:40

Immer noch krank...
Mädels, meine Erkältung macht mich echt fertig. Die Nasennebenhöhlen sind so dicht... jetzt hab ich 4 oder 5 Mal ein Erkältungsbad gemacht und nehme weiterhin Globulis. Mache mir nun aber Gedanken, ob es nicht gerade jetzt am Anfang, doch irgendwie geschädigt haben könnte. Das macht mich schon ein bißchen unruhig. Am Anfang soll man ja eigentlich alles vermeiden, aber komplett ohne irgendwas könnte ich nur im Bett liegen und das geht mit F. halt nicht. Bin so schon schlapp genug, Zum Glück war ... Wochenende da und hat mir den Kleinen recht viel abgenommen. Er hat mich morgens auch immer ausschlafen lassen. Hab mir vom Arzt aber nicht anderes geben lassen, weil ich es komplett vergessen hatte...

Beim Arzttermin war alles gut. Ich konnte schon das Herzchen schlagen sehen. In 2,5 Wochen ist nun schon das erste Screening - bin dann in der 10. SSW.

@Franzi: Danke, für deinen Beitrag und die Tipps. Ja, da werde ich mir dann auch mal Gedanken drüber machen, vor allem, da es ja auch immer wieder sein kann, dass ich mal alleine bin, wenn C. zum Beispiel Weiterbildungen hat. Aber zum Glück leben ja seine Geschwister und seine Mama hier und die würden mich dann sicher auch immer mal unterstützen.

Wenn du Lust hast, kannst du dich ja mal von C. mit nach Nürnberg bringen lassen und wir treffen uns, wenn du magst... vielleicht mal im Februar?

Wahnsinn wie weit euer Kleiner schon ist. Irgendwie bin ich da manchmal schon etwas neidisch, aber andererseits geht's mir eh schon alles zu schnell, da soll er ruhig noch ein bißchen Baby bleiben...

@Emsig: Stillst du noch? Oder hast du schon komplett abgestillt? Ich hatte meine Tage ja schon nach knapp 4 Monaten wieder... obwohl ich da ja sogar noch voll gestillt habe. *grummel* Aber hinsichtlich einer zweiten Schwangerschaft war's schon praktisch, weil sie mein Zyklus ja jetzt schon wieder eingestellt hatte. Aber ich glaube, das ist von Körper zu Körper unterschiedlich und vielleicht zeigt dir deiner damit auch, dass er noch etwas Pause braucht!

Das mit dem Osteopathen finde ich ja krass. Bin gespannt, ob es eurem Kleinen dann auch wirklich hilft. Meine Kinderärztin hat am Anfang mal gemeint, als F. den Kopf immer nur zu einer Richtung drehen wollte, dass wir evtl. auch mal zu einem gehen. Gibt hier 2-3 Kinderosteopathen in der Nähe, aber irgendwie kam ich nicht dazu... war halt gerade mit Taufe etc. beschäftigt und kurz danach war alles in Ordnung und der Kopf ging zu beiden Seiten. Ich denke am Anfang würde ich jetzt immer warten, aber T. ist ja mittlerweile auch schon fast 9 Monate, da war's bestimmt mal ganz gut dort gewesen zu sein.

@Lenchen: Oh, da hattest du ja einen tollen Tag mit R. - aber bei so vielen neuen Schritten wäre es mir auch eng in der Brust geworden. Die Krümel werden so schnell groß. Tobt sich R. schön beim Robben aus? F. hat damit ja an Heiligabend angefangen und ist mittlerweile flott unterwegs, aber oft geht er auch in den Vierfüßlerstand, aber da geht noch nichts und dann motzt er auch und auch, weil er sich noch nicht hinsetzen kann. Das muß man ihm immer noch abnehmen... was ich eigentlich ungerne mache, weil ich denke, so lernt er es ja auch nicht, aber ich mag ihn auch nicht weinen lassen. Ich lasse ihn schon etwas schimpfen und motzen, aber wenn er dann weinerlich wird, dann helfe ich ihm eben.

Bei uns geht das nicht, dass F. nachts nichts trinkt. Ich versuche es jedesmal und das auch schon längere Zeit, dass ich ihn erst so tröste, ihm wieder den Schnuller gebe, aber das hilft alles nichts. Er will futtern. Zum Einschlafen möchte ich ihm gerne die Milch abgewöhnen, denn ich denke auch, dass er nach einem Brot oder Milchbrei eigentlich nichts mehr braucht, denn danach gehen wir ja ins Bad und dann geht's auch ins Bett. Zur Zeit will er aber überhaupt nicht einschlafen, ne Stunde rumquengeln ist gar nichts...

Naja, hoffe es wird mal wieder besser, ich denke, dass es gerade am Zahnen liegt. Zahn Nr. 4 bahnt sich gerade seinen Weg... man fühlt ihn schon recht gut durch's Zahnfleisch. Bei den unteren Zähnen war's auch so, Zähnchen 1 hat nur eine Nacht Probleme gemacht, anderthalb Wochen später ging's mit Nr. 2 los und das hat ca. 1,5 Wochen Ärger bereitet. Am 26.12. kam Nr.3, das war auch mit einer unruhigen Nacht erledigt und seit 4-5 Tagen ärgern wir uns mit Nr. 4 rum...

So, bin abgeschweift... finde es jedenfalls toll, dass ihr so gute und lange Nächte habt... Meine Mama hat vor kurzem mal auf F. aufgepasst als sie da war und ihn ins Kinderbett gelegt (die "ältere" Generation versteht es irgendwie nicht, dass F. noch bei uns schläft, aber wir mögen es alle drei), naja, jedenfalls hat er dort auch net länger am Stück geschlafen als sonst, daher kam er dann wieder zu uns bzw. zu mir... Da F. total ruhig schläft und wenn er erstmal schläft, sich auch nicht so leicht stören lässt, ist es für uns kein Problem, dass er bei uns ist. Mal schauen, wenn mein Bauch größer wird, dann wird er wohl irgendwann ausziehen müssen...

So, mache mich nun auch langsam auf in Richtung Bett, viel schlafen hilft ja beim Gesund-werden. Liebe Grüße und bis bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 22:37

Guten Abend, liebe Mädels!
@emsiger Also ich persönlich halte auch viel von der Osteopathie. Mein Cousin ist Physiotherapeut und macht gerade eine Weiterbildung zum Osteopathen und das ist wirklich absolut kein Hokuspokus sondern ein sehr aufwendiges, zeitintensiv und schwierig zu lernendes Handwerk.
Meiner Mutter hat es auch total geholfen, sie leidet unter noch stärkerer Migräne als ich. Und bei ihrem ersten Besuch bei der Osteopathin (da war sie gute 50) hat diese auch genau gesagt, wie ihre Geburt verlaufen ist (war unheimlich schwierig, meine Mutter und meine Oma wären beide beinahe verstorben). Die Blockaden waren wohl noch immer da und haben diverse Fehlstellungen ausgelöst bis in den Kiefer und den gesamten Schädel, weshalb die Migräneattacken so stark und häufig waren. Durch die Behandlung geht es ihr viel besser, auch wenn die Migräne nicht ganz weg ist, weil da auch hormonelle Ursachen ne Rolle spielen.
So, ich schweife ab. Was ich sagen will ist: Wenn ihr das Geld irgendwie entbehren könnt, würd ich die zwei Sitzungen mit T. noch machen! Man gibt so viel Geld für Blödsinn aus, da sollte einem das es echt wert sein denk ich. Und wenn du schon nach dem ersten Termin das Gefühl hast, dass es was gebessert hat, dann ist es doch den Versuch wert, oder? Wie klappt es denn mittlerweile mit dem Schlafen?
@baerli Nein, R.asmus fährt noch im Römer Baby Safe. Auch wenn ich die Kopfstütze schon in die höchste Position stellen musste, passt er da (noch) gut rein. Wichtig ist ja, dass der Kopf nicht drüber ragt und sie im Gewichtslimit von 13 Kilo liegen und das trifft auf unsere Mopsmaus beides noch zu. Klar muss er die Beine ein bisschen anwinkeln, wenn ich die Schale ins Auto packe aber auch nicht übermäßig.
Ich hab trotzdem schon mal angefangen, mich nach dem nächsten Sitz umzuschauen, ich will unbedingt einen Reboarder. Eigentlich hatte ich den Cybex Sirona im Auge, aber ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass der zwar sehr gut, aber doch recht klein sein soll und da unser Sohn eher zu den großgewachsenen zählt, kommt der Sitz wohl nicht in Frage für uns. Mal schauen, was es dann wird...
@kfc Wie schön, dass beim Arzt alles gut war! Aber wir haben ja auch alle schon genug mitmachen müssen, da soll es für uns auch zukünftig nur noch positive Nachrichten geben!
Das mit der Dauererkältung ist natürlich ein Riesenmist. Aber immerhin ist der Winter nicht mehr so lang, ich halte dir die Daumen, dass es mit dem Frühling besser wird!
Lass dir eine gute Hühnerbrühe kochen, mit Curcuma, Ingwer und Chili. Das empfiehlt die traditionelle chinesische Medizin und mir hilft es immer sehr! Zumindest ist es gut für die Seele. Und ich schwöre ja auf Wechselduschen - natürlich erst, wenn die Erkältung wieder weg ist. Senkt das Infektrisiko um bis zu 80% hab ich jetzt gelesen!
@all Wie macht ihr das jetzt eigentlicht mit der Kita, Elternzeit und so weiter? Bei uns klappt alles nicht so wie geplant, ein einziges Chaos. R.asmus kriegt erst ab August nen Kitaplatz, WENN er denn überhaupt einen kriegt, die Zu- und Absagen gibt es erst im MÄRZ! Wir hatten das ja so verstanden, dass die Reservierungen, die wir für zwei Kitas gemacht haben auch heißen, dass er da nen Platz kriegt, aber weit gefehlt! WENN er dann nen Platz hat, können wir am 1.8. mit der Eingewöhnung anfangen. Für zwei Wochen - denn dann machen die Aachener Kitas erstmal drei Wochen Sommerferien! Danach ist die ganze Eingewöhnung dann wohl für den Hintern und man kann komplett von vorn anfangen. Die Eingewöhnung wollte eigentlich mein Mann machen, aber nun haben wir erfahren, dass es Elterngeld nur in den ersten 14 Lebensmonaten eines Kindes gibt. Das heißt er hätte in der Zeit null Einkommen, das können wir uns auf keinen Fall leisten. Daher wird er wohl von Mitte Mai bis Mitte Juli Elternzeit machen. Und ich? Tja, gute Frage. Entweder ich geh dann zwei Monate arbeiten, um danach wieder zu Haus zu bleiben. Eine andere Betreuung gibt es für R.asmus nicht, also muss ich, bis die Kitaeingewöhnung abgeschlossen ist, auf jeden Fall zu hause bleiben. Aber toll find ich das alles nicht... Jemand von euch eine innovative Idee, auf die wir noch nicht gekommen sind?
@us Bei uns läuft es (bis auf drei bis vier kurze Ausraster am Tag) einfach wundervoll! R.asmus kann schon super robben, erkundet gerade die Wohnung auf eigene Faust und ist ein richtig fröhlicher, toller Junge! Seit gestern bin ich nun wieder allein mit ihm, aber auch das läuft prima. Heute waren wir das erste mal in einem Musikkurs für Babys, das hat ihm unheimlich viel Spaß gemacht. Er liebt Musik sowieso über alles und er ist (jaja, haltet mich ruhig für eine durchgeknallte Übermutter!) auch echt musikalisch: Wenn man ihm was vorsingt, dann "singt" er immer mit und wenn Musik läuft, dann wippt er dazu im Takt! Total süß!
Am Sonntag war R.asmus das erste Mal im Tierpark und die Pinguine haben es ihm total angetan. Es war gerade Fütterungszeit, als wir da waren und er hat sich kaputt gelacht wie sie die Fische geschnappt und durchs Wasser geflitzt sind! Haben gleich eine Jahreskarte gekauft, weil der Tierpark nur zehn Fußminuten von uns entfernt ist und werden dort wohl einmal die Woche ne Runde drehen...
Außerdem hat R.asmus jetzt das Flüstern für sich entdeckt! Er übt halt gerade Silben wie "Dadada" oder "Bababa" oder "Nananana" und flüstert die jetzt immer gaaanz leise und findet das total lustig! Zum Schießen!
Ach, ich könnte ewig so weiterschwärmen von meiner süßen Maus!
Werd jetzt stattdessen noch ein bisschen Zeit mit meinem Lieblingsmann verbringen, der ist nämlich auch ein toller Kerl
Wünsch euch allen einen schönen Abend!
Liebe Grüße
lenchen mit mopsinho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2013 um 22:34

Ihr fleißigen Schreib-Mädels...
Das ist ja eine völlig ungewöhnliche Situation, das so viel geschrieben wird hier. Aber auch schön!

@ emsiger: Ich finde das hört sich sehr gut an, dass der Osteopath so aufschlussreich und hilfreich war und würde euch auch auf jeden Fall empfehlen da nochmal hinzugehen. Wer weiß, ob nicht nach dem nächsten Mal das Schlafen besser wird?!
Wegen den 3-Monats-Koliken: Wir hatten eigentlich kaum Probleme damit. Immer mal wieder ein bisschen Bauchweh, aber im großen und ganzen doch sehr wenig. Zum Glück! C.lara ist schon seit ihrer Geburt allgemein ein sehr ausgeglichenes und fröhliches Baby und weint auch sehr wenig. Nur wenn der Hunger ganz plötzlich ganz stark wird und ich nicht schnell genug bin, dann kommen schon mal die Tränchen. Aber das passiert zum Glück nur sehr selten.

@ lenchen: Das ist ja süß, dass R.asmus so viel Spaß im Zoo hatte. Da lohnt es sich ja dann öfter hinzugehen. Und Flüstern stelle ich mir seeeehr niedlich vor bei so einem kleinen Menschlein.
Bzgl. Kiga: Wir sind ja ohnehin erstmal im Ausland, wo C.lara nicht in den Kiga gehen soll. Wenn wir wieder hier sind ist sie 17 Monate alt und ich würde es begrüßen, wenn sie mit 2 Jahren in einen Spielkreis für 2-3 Vormittage gehen könnte. Oder ggf. halbtags in den Kindergarten. Aber die Plätze ... 2 Jahren sind knapp und ich weiß nicht wie unsere Chancen stehen. Ab dem 3. Lebensjahr würden wir sie gerne in den Waldkindergarten tun. Naja, wir müssen mal Termine machen und überall nachfragen. Bisher haben wir nichts Detailliertes geplant. Wenn nichts klappt, dann bekommen wir das auch irgendwie organisiert. Wir studieren ja beide noch...

@ baerli: Wow, J. ist echt fit! Das hat er sich bestimmt alles bei deinem Großen abgeschaut, gell?!
Also C.lara fährt natürlich noch im Römer und passt da auch noch gut rein. Sie ist ja aber auch erst 4 Monate alt.
Wegen der Beikost würde ich mir keine Gedanken machen. Wahrscheinlich ist es wirklich so, dass er ganz plötzlich alles vom Tisch mit isst. Er genießt halt noch ein bisschen die Unkompliziertheit bei Trinken.
Ich würde mich freuen, euch in Amsterdam kennen zu lernen. Also heißt eines euer Ziele für 2013 eure Kreuzfahrt zu machen?!

@ Kathi: Na, gehts dir wieder besser? Kannst du dich einigermaßen gut ausruhen?
Das mit dem Familienbett finde ich persönlich auch völlig in Ordnung. Wenn es euch nicht stört, wieso dann nicht?! Man hört ja oft die Leute sagen: "Die bekommt man nicht mehr aus dem Bett raus... blablabla", aber wenn es einem doch gut geht damit, dann wo liegt das Problem? C.lara schläft auch oft bei uns im Bett. Ihr Bett ist ja an der einen Seite offen und steht direkt an unserem Bett und wenn ich nachts stille, lege ich sie nicht immer wieder rüber, sondern schlafe dann teilweise einfach beim Stillen ein. Unkomplizierter gehts ja kaum. Es kam nämlich oft genug vor, dass ich sie nach dem Stillen in ihr Bett gelegt habe und sie dann aufgewacht ist. Aber wann sie wo schläft, das variiert jede Nacht. Außerdem braucht die Kleine viel Körperkontakt. Wenn sie aufwacht und ich ihr einfach meine Hand gebe, dann schläft sie manchmal wieder ein.

@ all: Habt ihr eigentlich was vom 19 Wochen Schub gemerkt? Soll der nicht so krass sein? Ich bemerke nicht so wirklich was... C.lara ist fröhlich wie immer! Aber dennoch erkenne ich alle paar Tage neue Eigenschaften an meiner Minimaus. Sie entdeckt gerade ihre Füße und ihre Finger! Das ist ja sooo süß!

@ us: C.lara hatte am Mo ihre erste Impfung, die sie auch ganz gut vertragen hat. Sie hatte am Abend mal leicht erhöhte Temperatur und ist generell ein bisschen abgeschlagen und schwach. Aber sie schläft nicht mehr als sonst auch und ist nichtsdestotrotz fröhlich!
Ich mache mich jetzt mal bettfertig! Bin schon wieder so müde. Pekip war anstrengend.

Liebe Grüße,
Sunflower mit C.lara (18 Wochen und 6 Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2013 um 13:57

Hy Mädels...
@sun
Ich denk auch, dass er sich viel vom Großen abschaut, allerdings war er von Anfang an viel agiler als sein Bruder, der war eher faul
Ist wahrscheinlich eine Kombi aus beidem, aber ich kann es oft selber nicht glauben was er schon so alles treibt.

Unsere kleine Kreuzfahrt (geht nur 3 Tage) planen wir für Anfang 2014... da der Gutschein 3 Jahre gültig ist, schieben wir das noch ein wenig, denn für 2013 haben wir schon Pläne...
Aber ich fänd es auch toll euch kennenzulernen, bis wann bleibt ihr eigentlich in Amsterdam?

@lenchen
Das ihr so Probleme mit der Kita habt ist total doof, vor allem weil man meinen sollte, dass das jetzt kein Problem mehr ist, wo ja jeder Anspruch auf einen Platz hat.
Unsere Gemeinde hat sogar extra nochmal eine neue Kita eröffnet, aber ich arbeit ja auch von daheim aus...
Wenn es bei euch jetzt wirklich nicht klappt mit einem Platz käm vielleicht eine Tagesmutter in Frage? Vielleicht kann aber auch die Nachbarschafthilfe (gibts zumindest bei uns) oder das Jugendamt helfen... da es sich ja um einen absehbaren Zeitraum handelt...
Ich drück euch auf alle Fälle ganz fest die Daumen, dass ihr eine gute Lösung findet...

@kathi
Sei froh, dass deiner noch ein wenig mehr Baby ist, je mobiler sie sind, desto mehr darf man hinterherrennen...manchmal wünsch ich mir er wäre noch ein wenig mehr Baby...

Klar können wir uns mal treffen... Ich frag C. mal wann er im Februar in Nürnberg ist, da ergibt sich bestimmt was...

Du wirst das mit 2 Zwergen bestimmt super meistern, man muss nur seinen eigenen Rhytmus finden, der Rest ergibt sich von selbst... und die Familie in der Nähe zu haben ist auch Gold wert...

Wann hast du denn deinen ersten FA- Termin?

So jetzt wünsch ich euch allen noch eine schöne Woche...

vlg Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 22:24


Oh man Mädels,
bei uns ist schon wieder seit Tagen Land unter ... R.asmus scheint gerade mitten im 36-Wochen-Schub zu stecken, zudem zahnt er noch und hat damit einhergehend mal wieder nen grippalen Infekt
Aber jetzt erstmal zu euch...
@sun Also bei uns hat der 19-Wochen-Schub fünf Wochen gedauert und ging häufig mit dem akuten Wunsch einher, mein Kind zu erwürgen. Aber R.asmus und C.lara sind vom Temperament her ja ohnehin sehr unterschiedlich, daher halte ich dir fest die Daumen, dass sie weiter so ein kleiner Sonnenschein bleibt und der Schub weitgehend schadlos an euch vorüber geht.
Ach ja, schickst du mir mal C.laras aktuellen Kopfumfang?
@baerli Nein, eine Tagesmutter käme für mich nicht in Frage. Die Vorstellung, dass R.asmus noch in einer anderen Familie integriert wäre und diese eventuell irgendwann mal mehr als "seine" Familie ansehen könnte, schmerzt mir zu sehr. Ich kenne einen Fall im Freundeskreis, wo das Kind zur Tagesmutter sogar irgendwann Mama gesagt hat, das könnte ich nicht ertragen. Dann doch lieber eine KiTa, wo es eine ganz andere Struktur und einen andern Rahmen gibt als daheim. Trotzdem danke für die vielen guten Tipps. Wir warten jetzt erstmal, was bis Ende Januar so an Prognosen herausgegeben wird von den KiTas und dann planen wir unsere weiteren Schritte. Irgendwer muss unseren kleinen Schatz doch haben wollen...
@us Tja, ich würde mal sagen, wir sind auf einem neuen Tiefpunkt angelangt. Seit einer knappen Woche haben wir eine infernalische Kombination aus schubendem, zahnendem und jetzt seit drei Tagen auch noch erkältetem Kind. So ist aus meinem kleinen Engel wieder der kleine unzufriedene Brüllfisch geworden, der er immer war. Oder vielleicht sogar noch schlimmer. Wenn man die Frustrationstoleranz meines Kindes auf einer Skala von 0 bis 10 bewerten sollte, so würde ich sagen minus fünf. R.asmus brüllt schon los, bevor er überhaupt angefangen hat, das auszuprobieren, was dann schief gehen könnte. Er ist nur schlecht gelaunt, wird schon heulend wach, hat zu nichts Lust und ist einfach echt schwer zu ertragen. Und sogar das abendliche Zubettgehen und das Essen, was ja unsere beiden Paradedisziplinen waren, funktionieren nicht mehr. Also schleppe ich mein zehn Kilo Baby wieder stundenlang im Tragetuch durch die Gegend und stille was weiß ich wie oft am Tag. Ich weiß genau, dass ich das später bereuen werde, weil ich ihm das alles wieder mühsam aberziehen muss. Ich weiß auch, dass es null konsequent ist und dass ich immer gesagt habe, dass ich sowas NIE tun werde, aber: ICH KANN NICHT MEHR! Mein Geduldsfaden ist so kurz mittlerweile, ich kann dieses Brüllen nicht mehr ertragen! Es macht mich einfach krank. Also wähle ich den (aktuell und scheinbar) Weg des geringsten Widerstandes. Ich hätte NIE gedacht, dass ich mal so weit kommen würde, aber allein heute bin ich (trotz meines Dauer-Still-und-Tragemarathons) in Summe fünf Stunden angebrüllt worden. Ich glaube das könnte wohl keiner gut ertragen, sogar mein Mann, der der ausgeglichenste Mensch ist, den ich je kennen gelernt habe, kommt langsam an seine Grenzen. Wir waren dann auch bei der Kinderärztin, aber die sagt, es sei "nur" ein Atemwegsinfekt und mein Kind würde seine Zähne eben über die Brust bekommen, wie man so schön sagt. Ich solle mich darauf einstellen, dass jeder Zahn bei uns eben mit so einem Infekt einhergeht. Wie viele Milchzähne gibt es? 20!? Und wir arbeiten gerade mal an Nummer 3! Oh man... Bitte haltet mir die Daumen, dass der blöde Zahn bald da ist und der Schub dann auch bald!
Naja, ein bisschen was schönes gibt es auch zu berichten. Seit letzter Woche gehen wir zum Singen und zum PEKiP und beides macht R.asmus viel Spaß. Außerdem (und das finde ich fast noch wichtiger!) haben wir viele neue nette Mamas und Kinder kennen gelernt, mit denen wir uns auch so ab und zu zum Spazieren, Spielen und Leid klagen treffen können. Und da ist meine Mopsmaus auch der reinste Sonnenschein, mir wurde zweimal gesagt, was ich doch für ein ausgeglichenes, fröhliches und liebes Kind hätte! Ich würd es selbst nicht glauben, würde ich es nicht erleben...
So, jetzt werd ich mal ins Bett huschen, die letzte Nacht war verdammt kurz und bruchstückhaft!
Ich wünsch euch alles Gute!
lenchen mit leider-wieder-Brüllfisch R.asmus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 15:22

Hallo liebe Kaffeklatschgruppe
C.lara schläft schon seit über einer Stunde, deshalb beeile ich mich mit dem Schreiben!
Zunächst mal: C.lara ist im Moment überhaupt nicht fit. Es hat am Sonntag Mittag ganz plötzlich angefangen, dass sie erhöhte Temperatur, dann auch Fieber hatte und zwischendurch bitterlich geweint hat. Vielleicht die Zähne? Ich hatte das Gefühl, als würde ihr einfach nur alles weh tun. Vorallem hat sie sogar beim Hochnehmen geweint. Und da C.lara sonst eigentlich nur sehr selten weint und dann auch nicht so bitterlich, wusste ich direkt, dass es ihr nicht gut geht. Die Nacht war bis auf das Aufwachen mit Weinen eigentlich ganz ruhig. Montag war dann wieder besser, wenn auch nicht ganz gut. Dachten wir jedenfalls... Abends fings dann wieder an und die Nacht ist sie alle 2 Stunden aufgewacht, hat geschrien, getrunken und dann ist sie wieder eingeschlafen. Total untypisch! Dienstag sind wir dann zum Arzt und der meinte, dass sie einen Infekt hat, der wohl auf der Brust sitzt, aber auch im Darm zu Koliken führt. Das heißt, dass unsere arme kleine Maus total Bauchweh hatte. Gut, dass ich ihr vorher schon Kümmelöl auf ihr Bäuchlein geschmiert habe. Gestern Abend kam dann ein Ausschlag über den Körper verteilt und knallrote heiße Arme dazu. Laut Anruf auf dem Handy vom Kinderarzt wohl auch wegen des Infekts. Und die Gelenke würden auch weh tun. Das erklärt, wieso ich das Gefühl hatte, dass ihr alles weh tut. Letzte Nacht war zwar mit einigen Unterbrechungen, da sie sehr unruhig war, aber wenigstens weint sie kaum. Wenns bis morgen nicht besser ist müssen wir noch mal zum KiA.
Und jetzt schläft sie! Das erste Mal seit einigen Tagen/Wochen, dass sie länger als 30 Minuten schläft. Schläft sich eben gesund! Hoffen wir...
Die meiste Zeit am Tag lässt sie sich zum Glück davon aber kaum was anmerken. Sie lacht viel und macht uns unglaublich glücklich!

@ Franzi: Wir sind nur bis Januar 2014 in Amsterdam. Falls ihr eure Kreuzfahrt nicht 2013 machen könnt, werden wir uns ja vielleicht mal in D irgendwo treffen?! Vielleicht ja dann mal mit allen Mädels? Frankfurt wäre für mich um die Ecke. Nürnberg wäre auch ok. Insofern ich gerade zuhause bin und nicht in Amsterdam.

@ Lenchen: Ohhhh nein! Das ist ja echt Mist, dass R.asmus schon wieder so unleidlich ist. Dabei war es doch gerade endlich besser geworden! Ich kann verstehen, dass du einfach nicht mehr kannst und ich denke, dass du jetzt einfach den Weg wählen musst, der für euch am besten ist. Und wenn das heißt, dass du eben am Tag wieder mehr stillen musst, dann ist das eben so. R.asmus wird sich sicher irgendwann selbst abstillen, wenn der Zeitpunkt kommt, an dem er dazu bereit ist. Aber ich kann sehr verstehen, dass deine und auch Re.nes Geduld so langsam am Ende ist.

Fortsetzung folgt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 20:10

Fortsetzung...
Clara macht gerade noch einen kleinen Schlaf, also will ich mal zu Ende schreiben.

@ Lenchen: Ich hoffe sehr für euch, dass R.asmus irgendwann doch entspannter wird. So wie er es unterwegs auch ist. Ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie anstrengend und nervenzerreißend diese täglichen Anbrüll-Phasen von Rasmus sind. Jetzt kommt eben leider sehr viel zusammen: Schub, Zähne, Infekt! Alles ziemlich viel für so einen kleinen Mensch! Aber ich bin mir sicher, dass ihr früher oder später auf igendeine Art und Weise dafür belohnt werdet. Und aller aller spätestens, wenn R.asmus in den Kindergarten geht, hast du wieder ein paar Momente, in denen du einfach nur richtig durchschnaufen kannst. Und ich vermute mal, dass R.asmus die Zeit im Kiga sicher genießen wird, denn das ist ja gerade sein Ding! Action!!!
Lasst euch nicht unterkriegen und genießt die Zeit, in der euer Kleiner gut drauf ist!

@ Yvonne/Emsiger: Alles klar bei euch?

Liebe Grüße,
Sunflower und C.lara (19 Wochen und 6 Tage jung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 23:19

Lebenszeichen...
Huhu Mädels,

meine Erkältung hat mich net umgebracht, mich gibt's noch... kam nur in der letzten Zeit net zum Schreiben. Bin ja unter der Woche immer alleine, dazu arbeite ich ja schon wieder Teilzeit (vom Homeoffice aus), dann noch Haushalt und Freunde und jeder Tag ist mehr als VOLL!!! Und letztes Wochenende hatte ich dann noch dazu eine Übungsleiterweiterbildung. Aber ich will mich net beschweren, hab es mir ja so ausgesucht.

Kurz zu uns: Uns geht's soweit ganz gut, hab meine Erkältung mittlerweile im Griff. Fe lix hat mittlerweile das 4. Zähnchen durch und seitdem sind unsere Nächte auch wieder besser, bzw. fängt er jetzt gerade an wie öfter trinken zu wollen, also evtl. der 42-Wochen-Schub, oder was auch immer... naja, soll er halt kriegen!

C. ist immer noch zur Weiterbildung an der Ostsee. Das heißt nur an den Wochenenden da. Ist natürlich nicht schön, wir kennen das ja schon, aber für Fe lix ist es noch schwerer. Er freut sich dann immer voll, wenn der Papa wieder da ist und manchmal ist es so als das er wartet, wo denn der Papa ist. Armer kleiner Mann... aber bald geht's nach Hawaii und dann gibt's 4 Wochen nur uns drei!!!

Bin jetzt 9+1, also in der 10. SSW... meiner Schicksalswoche, beide FG hatte ich in dieser SSW. Mittwoch habe ich den nächsten Arzttermin mit dem ersten Screening. Bin gespannt... Hab häufig Ziehen im Bauch von den Mutterbändern und übel ist mir auch ab und an, dazu noch ein bißchen Müdigkeit, aber die kriege ich ganz gut in den Griff, indem ich mich gelegentlich zusammen mit Fe lix hinlege.

Nun mal zu euch:
@Baerli: Fe lix sitzt noch im Maxi Cosi und danach wird er einen Reboard-Kindersitz bekommen, damit er noch bis 2 Jahren mind. rückwärts fahren kann. Eigentlich ist sogar bis 3 Jahre empfohlen, aber ab 2 Jahren kann die Nackenmuskulatur den Kopf wohl bei einem Unfall halten, er bleibt halt so lange drinnen, bis das Baby dann den Sitz braucht. Die Reboarder sind halt ziemlich teuer, daher wollen wir keine zwei kaufen.

Meinen ersten Arzttermin hatte ich schon, am Mittwoch ist der zweite. Beim ersten hat das Herzchen schon geschlagen.

@Lenchen: Wie geht es dir? Was macht R.? Ist es wieder etwas besser geworden? Der arme kleiner Kerl macht ganz schön was mit!!! Bin ganz froh, dass Fe lix bisher von Infekten und Bauchschmerzen etc. verschont geblieben ist. Aktuell gibt's nur jeden Tag ne Beule am Kopf, weil er immer irgendwo gegen robbt, oder sich hochzieht und abstürzt, aber er weint das zum Glück recht selten, er ist da anscheinend hart im Nehmen. Ich kriege es oft gar nicht mit.

Ich finde es schön, dass du andere Mamas kennengelernt hast und ihr viel Freude am Pekip habt. Das habe ich mit Fe lix gar nicht gemacht. Schreit R. eigentlich nur daheim soviel, oder auch unterwegs? Beim Pekip scheint er ja recht friedlich zu sein, evtl. hilft es ja dann, wenn du mehr mit ihm unterwegs bist und er viel sieht? Aber ich habe keine Ahnung... ist nur eine Idee... Ich bewundere dich echt, dass du das bisher so tapfer durchhältst, ich bin schon genervt, wenn Felix nur mal einen Tag quengelig und anhänglich ist, weil ich das halt nicht gewohnt bin.

Das mit der Tagesmutter kann ich übrigens nachvollziehen. Meine Oma hat das gemacht, sie hatte zwei Mädels (nacheinander, sie hat immer nur eins auf einmal gehabt), beide bis zum Kindergarten und zum Teil da auch noch am Nachmittag und die haben sie auch Oma genannt. Zu der letzten Familie ist immer noch eine ganz enge Bindung. Da betreut meine Oma jetzt alle drei Kinder immer mal am Nachmittag, wenn die Eltern keinen haben und meine Schwester babysittet dort mal am Abend. Wer niemand vor Ort hat, für den ist das vielleicht ganz gut und mit einer Tagesoma ist es noch leichter, aber mit einer Tagesmutter, die dann evtl. auch die Mama wird. Nee, das könnte ich auch gar nicht!!!

@Sun: Wie geht's C.? Hat sie den Infekt überstanden? Was machen eure Umzugsvorbereitungen? Dauert ja gar nicht mehr lange... wenn ihr euch eingelebt habt, können wir ja mal über einen Besuch sprechen. Mai oder Juni wären vielleicht ganz gut, denn danach darf ich ja bald schon nimmer fliegen. Freu mich schon voll euch dann mal kennenzulernen.

@Emsig/Marnie: Was ist mit euch? Alles klar???

@us (nochmal): Hab ich schon erzählt, dass zwei Mädels aus meiner Krabbelgruppe auch schwanger sind? Sind also zu dritt. Wir verstehen uns auch echt gut. Ich bin die erste mit ET am 25.8., dann 30.8. und 15.9.! Bin gespannt, ob die Reihenfolge so bleibt. Hoffe es geht alles gut... von der mit ET 15.9. war auch eine Freundin schwanger, bereits 12. SSW und sie mußte am Freitag zu AS, weil das Herzchen nicht mehr geschlagen hat. Oh man... es wäre so schön, wenn alles gut gehen würde.

@Fe lix: Er will einfach net krabbeln, vor kurzem ist er ja gerobbt, mittlerweile kann er sich ja selber hinsetzen und macht jetzt eine Mischung aus Sitz-Ziehen... er kommt wahnsinnig schnell vorwärts, aber normal sieht das nicht aus... Haben am 28.2. U6, da lasse ich das dann mal anschauen... aber evtl. hat er einfach ne eigenwillige Fortbewegungsart. Naja, ansonsten ist er echt neugierig. Es geht überall drunter und hoch, er kann sich bis auf die Knie ziehen, naja, und von den Abstürzen und Stössen habe ich ja schon geschrieben. Er ißt vollständig vom Tisch mit, morgens essen wir gemeinsam Toast, dann Mittag (manchmal für ihn in abgespeckter Version wegen Gewürzen) und abends gibt's gemeinsam Brot. Ich finde es sehr schön, dass wir so zusammen essen. Er ißt auch schon meist selber. Ich viertel z.B. nur noch das Toast und dann ißt er es. Nachmittags gibt's ne Banane, die halbiere ich auch nur, damit er sie besser halten kann, den Rest macht er alleine.

So, jetzt reicht's aber mal... ganz schön viel geworden!!! wünsche euch eine gute Nacht, werde auch mal langsam ins Bett gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 17:14

Nr. 2
ist in den letzten 3 Wochen gut gewachsen. Sind bei 3,1cm, ist laut US 9 5, laut Kalender bin ich 9 3, passt also alles...

Gegen Hawaii spricht auch nichts und eine spontane Entbindung sollte trotz Kaiserschnitts eigentlich auch möglich sein, wenn net kurz vorher irgendwas dagegen spricht. Das waren meine Fragen von heute!

So, muss jetzt bissi was schaffen. Fe lix schläft gerade... Wollte euch nur kurz informieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 20:32


Uns geht es schei..e! Wir haben jetzt seit einer Woche Brech-Durchfall und zwar alle. Das ist furchtbar! T. kotzt alles an und gleichzeitig kommt hinten alles rausgeschossen. Ich bin nur noch am Waschen, Umziehen, selber erbrechen und dreh am Rad.

Aber noch heftiger kam es heute: wir waren auf dem Weg zu unserer Tagesmutter ab März. Tja, und da hat sie uns HEUTE ABGESAGT. Ich dreh echt durch. Nachdem ich erstmal ne halbe Stunde geheult habe, habe ich alle Kitas in E. angerufen und anschließend meine Freundinen und Familie zugetextet. Tja und das ist uns unsere Notfallnummer:

Mein Mann und ich haben bide auf 3/4 reduziert, meine Eltern übernehmen einen halben Tag und wenn alles gut wird übernimmt eine Freundin aus dem KH, die auch ein kleines Frühchen hat T. ab April für einen Tag.
Das ist zwar nicht ideal, weil ich meine Arbeit dann abends machen muss, wenn T schläft und nichts, aber auch gar nichts schief gehen darf. Aber immerhin haben wir einen Notfallplan.

@ kathi Ich freu mich sehr für Euch! Alles, alles Gute für Euch.

@ sun Wie geht es deiner Kleiner? Das klang ja nicht gerade toll. UND ich kann dich soo gut verstehen. Unser Mini hat jetzt seit einer Woche Brech-Durchfall und bekam zusätzlich Fieber. Ich dachte ich dreh durch.

@ lena Lass dich mal virtuell in den Arm nehmen. Es ist soo anstrengend, wenn die Kleinen plären und man daneben steht. T. und ich haben ja auch immer wieder solche Phasen.
Wir waren ja jetzt beim Osteopathen und machen das Programm nach dem Buch Schlafen statt Schreien und ja es hilft. Deutlich! Vielleicht ist das ja was für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebe weg - was nun ?
Von: sheryl_12634330
neu
13. September 2015 um 16:03
Hofgemeinschaft nahe Kiel hat Platz für Bio-Eltern
Von: plamen_12331914
neu
11. September 2015 um 20:32
Mutter macht mich krank
Von: hilde_12121576
neu
10. September 2015 um 10:56
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen