Home / Forum / Meine Familie / Die gutmeinende Schwiegermutter

Die gutmeinende Schwiegermutter

27. Februar 2012 um 11:56

hallo schwiegertöchter, liebe forum leser.

bin seit 3 jahren mit meinem freund zusammen. habe 5 jahre allein in einer wohnung gelebt und vor 6 monaten haben wir angefangen das haus der schwiegereltern auszubauen. dieses haus hat mein parnter zuvor überschrieben bekommen somit gehört es eigentlich schon ihn. vor 3 monaten sind wir eingezogen. bin dann auch gleich schwanger geworden, was mich zwar sehr freut, aber ich wollte mir noch ein wenig zeit lassen.
Meine Schwiegermutter is eine sehr nette und fürsorgliche Person, das mal vorweg. aber ich komme mit manchen dingen einfach nichr mehr zurecht. haben eine tolle küche und alles neu...aber ich brauche eigentlich nie zu kochen. ich arbeite volltags und komme erst so gegen halb sechs heim - da mach ich mir meist nur mehr eine kleinigkeit - aber an den wochenenden wo ich mal lust hätte zu kochen und dinge auszuprobieren ladet sie uns immer ein. und jedesmal wenn ich sage, ich möcht mal selber für uns kochen, heißt es - i hab as fleisch schon aufgetaut...a gee is ja a blödsinn zwei küchen zu beschmutzen....gestern hat sie uns wieder mal eingeladen - aber ich hatte keine hunger...hab dann am abend angefangen zu kochen...mein partner meinte, ob i jetzt einen vogl hab - ich soll ma meine "ration" die vom essen übrig geblieben is holen, weil sie muss es ja sonst wegschmeissen.
jetzt kann ich mir ja noch denken - jo mei is ja eh nur am wochenende - aber wenn ich jetzt bald mal in karenz bin und das jeden Tag so ist... und mein freund fällt mir jetzt schon in den Rücken. Er isst jeden Tag bei seinen Eltern, weil er in der Nähe arbeitet und zumittag immer nach hause fährt.
früher wie ich noch in der wohnung gewohnt hab - bin ich eigentlich sehr gern an den sonntage zu ihr essen gefahren aber momentan halt ichs einfach net aus.
Bald werdern wir unsere "eigene Familie" haben und ich möchte nicht immer die "Schwiegereltern, Tanten, Cousinen und Cousin" in der Nähe haben. Mit meinen Partner kann ich nicht reden - der versteht das nicht. Er sieht dahinter auch kein Problem. mir kommen echt schon JETZT gedanken hoch, dass es nicht gut war im selben haus zu wohnen obwohl ich sie sehr sehr mag. irgendwie hab ich das gefühl, dass ich meiner selbstständigkeit beraubt werde. es läuft das wochenende immer nach den selben schema ab...sa abend kommen die verwandten mit den kindern und spielen karten...sonntag ists zu essen, auch immer mit ein paar anderen verwandten...mein freund ist der erste was runter springt, wenn seine Schwester mit seinen Neffen kommt - ghört sich ja so - begrüßen..aber wenn ich mal lust habe das wochenende mit meinen Partner zu verbringen - am samstag vorm fernseher...wird es mir immer vermasselt.
so nach den motto...wie die anderen wollen..und wenn ich nicht spiele bin ich der "muff".
keine ahnung wie ich da raus komm

Vielen Dank

Mehr lesen

5. März 2012 um 16:01

Hi,
Ich kann dich gut verstehen, bei uns ist es ähnlich. Meine Schwiegermutter ist wirklich auch eine total nette, ist es sich gewohnt alles in der Familie zu regeln und mein Freund genießt das vollkommen.

Ich bin jedoch auch selbstständig erzogen und lebte auch schon sehr früh alleine. Und da kam es bei mir auch nicht so gut an wenn sie manche sachen für mich erledigte. Weil ich mcih eben auch meiner selbständigkeit beraubt fühlte.

Und mit dem kochen ist es auch so, sie meint es zwar gut, weil sie mir arbeit ersparen will, jedoch bedenkt sie dabei nicht das es mir spaß macht für meinen Freund selbst zu kochen.

Ich kann dir nur raten, klär das noch bevor das kind da ist, ich hab erst jetzt wo unser kind schon da ist damit angefangen und es gab einen riesen knall, weil ich vorher immer die zähne zusammen biss und mir dachte sie meint es nur gut.
Und jetzt verstand dann natürlich keiner warum es mich plötzlich störte. Und gerade mein Freund hat dafür überhaupt kein verständiss.

Lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 10:29

Ich glaube,
da musst du ganz behutsam und vorsichtig an die Sache rangehen.

Erstmal mit deinem Freund reden. Damit er an deiner Seite steht, ansonsten hast du sowieso die Arschkarte.

Wenn er dann auf deiner Seite steht, dann kannst du mit Schwiegermutti reden. Sag einfach, dass du etwas Zeit für euch brauchst, und des ein bisschen für dich selber genießen willst.

Finde vielleicht auch einen Kompromiss, nach dem Motto: Jedes zweites Wochenende gehört der Familie oder so.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen