Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Die Familie meines Freundes ist der pure Horror

Die Familie meines Freundes ist der pure Horror

8. Oktober 2009 um 18:39 Letzte Antwort: 13. Oktober 2009 um 14:21

Hallo euch Allen,

Ich hoffe, dass jemand mir irgendwie Tipps oder aufmunternde Worte sagen kann.
Zu meiner Geschichte:

Ich bin mit meinem Freund seit ungefähr 8 Monaten zusammen und wir verstehen uns sehr gut, bis auf ein paar Sachen die ich einfach nicht verstehen kann: Die Eltern meines Freundes reisen viel, sind somit sehr selten daheim. (Worüber ich nicht unbedingt traurig bin ). Die ersten Monate habe ich eigentlich gar nichts von ihnen mitbekommen, ich wusste nur dass sie existieren, mehr aber auch nicht.
In unserem ersten gemeinsamen Urlaub, kamen sie in die selbe Stadt in der wir auch waren. Wir machten einen Treffpunkt zum kennenlernen aus, leider traffen wir uns nicht, weil wir uns verpassten. (Wobei ich dazu sagen muss, dass sie nach einer halben Stunde abgehauen sind, weil sie nicht mehr warten wollten, wir hetzten quer durch die Stadt um sie zu finden, aber egal)Sogleich danach schrieb meine Schwiegermutter meinem Freund SMS, wie enttäuscht sie von ihm sei und achhhh so traurig und dann der satz:"Ich finde deine neue Freundin tut dir nicht gut." Das hat mich sehr verletzt, da ich nie Probleme mit meinen Schwiegermüttern hatte, ganz im Gegenteil ich verstand mich immer ganz ausgezeichnet, da ich glaube, dass ich ein sehr unkomplizierter und geselliger Mensch bin.
Nun gut, danach vergingen wieder ein paar Monate in denen sie keine Gelegneheit ausließ sich bei meinem Freund über mich auszulassen (ohne mich je gesehen zu haben!!).Es folgten Sätze wie: "Sie raucht zuviel." (Woher sie das hat, weiß ich nicht, aber bitte) "Sie sollte schon den und den Kurs fertig machen" (Dabei ging es um Kurse auf meiner Arbeit, da sie ja alles weiß, weiß sie auch welchen Kurs ich beenden soll und welchen nicht)..
Vor ein paar Tagen dann das erste Treffen. Ich war bei meinem Freund zu hause, plötzlich steht sie in der Tür (er lebt bei seinen Eltern und sie kamen von ihrer Reise zurück). Sie sagte: "Hallo." ging aus der Tür. Nach 15 Minuten, kam sie wieder zusammen mit dem Vater meines Freundes. Der war total lieb und sympatisch. Als ich ihr meine Hand geben wollte um mich Vorzustellen, zögerte sie kurz, gab mir dann doch die Hand und danach war sie damit beschäftigt mich zu ignorieren. Als ich ihren Blick suchte starrte sie sturr zur Seite.
Am nächsten Morgen reiste ich ab. Mein Freund meinte, sie sei nur müde blabla. Leider is sie seit 8 Monaten anscheinend müde. Das bringt mich auch schon zu seinem 7 Jahre ältern Bruder. Der mich schlecht macht wo es nur geht. Zu seinem Vater meinte er, ich sei so unsympatisch und ach so hässlich usw. Ihr könnt euch vorstellen wie man sich fühlt in so einer Sitaution. Dabei hatte ich mich so bemüht, als ich seinen Bruder kennengelernt habe zu gefallen. Habe mit ihm geredet und gefragt und auch mit seiner Freundin habe ich versucht "Freundschaft" zu schließen.
Nun sticheln aber seine Eltern auch über die Freundin seines Bruder, sie sei hässlich und rede so viel usw. (Zu mir selber sagte er beim ERSTEN Zusammentreffen:Bei uns sind die Mädels einfach schön, net so wie in deiner Stadt) (Das hat weh getan, aber weil ichn Ex Model bin, weiß ich, dass ich es net bin...aber trotzdem..(musste ich jetzt schreiben sonst glauben hier alle ich bin wircklich so ))
Das ist alles so schlimm für mich, alles kommt mir so verlogen vor. Die Familie hält nicht zusammen und machen sich gegenseitig runter. Für mich ist das sehr schlimm, da ich in einer Großfamilie aufgewachsen bin und sich bei mir zu haus alle gut verstehen. Natürlich sind wir nicht die Waltons, aber wenigstens macht man nicht alle so schlecht.
Mein Freund redet, das alles klein er meint, sein Bruder isn Tepp und wird es eben nie lernen. Seine Mutter is imma müde (chronische Müdigkeit anscheinend).
Um mich "einzuschleimen", hab ich ihnen ein selbstgemachten Messerblock aus Holz geschenkt, sie haben sich weder bedankt noch sonst was, ihre Reaktion war:" So was gefällt uns nicht" Dabei hab ich mir so Mühe gegeben.
Es ist ein Wunder, dass mein Freund so lieb geworden ist.
Ich weiß einfach nicht was machen. Am Wochenende bin ich wieder bei der "Adams Family" zu Gast. Wie soll ich mich verhalten? Was sagt ihr dazu?

PS: Leider is mein Freund von seinen Eltern abhängig, weil er noch studiert.

LG an Euch alle

Rory

Mehr lesen

13. Oktober 2009 um 14:21

Puuuh
... aus dem weg gehen! ehrlich! den leuten kannst du es nicht recht machen, wenn sie solche vorurteile haben UND noch so unhöfich sind. allein aus liebe zu ihrem sohn sollten sie wenigstens gewissen anstand besitzen sich für ein geschenk zu bedanken, deine mühen zu würdigen, sich aus deinen angelegenheiten (welche kurse du machst) raushalten. aber wer das nicht kann mit keine ahnung wie alt die sind, werden die sich nicht von heut auf morgen und schon gar nicht wegen dir (für sie bist du ja nur irgendeine) ändern.

woran das liegt - kann vieles sein. falsche eitelkeit, arroganz, vorurteile, negatives beeinflussen des bruders, schlechte launen, zickiges verhaltensmuster, eifersucht und und und...

gib nicht so viel auf deren geschwätz. vllt werden sie iiiiirgendwann begreifen, dass sie dich nicht loswerden, indem sie dich ignorieren und deinen freund schlecht beeinflussen (er sollte evtl mal mit denen ein wort reden, was eigntlich deren problem ist) und villt kommt irgendwann ein gewisses maß an höflichkeit und akzeptanz - ich wünsch es dir jedenfalls.

an deiner stelle würde ich vermutlich schon längst vor wurt geplatzt sein, so ein unverschämtes benehmen!

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen