Home / Forum / Meine Familie / Die etwas andere Art von Schwierigkeiten mit Schwiegerfamilie

Die etwas andere Art von Schwierigkeiten mit Schwiegerfamilie

30. Oktober 2011 um 14:34

Bei mir ist es nicht so, wie bei vielen anderen, was ich hier gelesen habe.. dass sie mit ihren Schwiegereltern/-familie nicht klar kommen. Sondern eigentlich sind die alle total lieb und ich mag sie alle super gerne.

Aber mein Problem ist, dass ich total wenig rede und auch wenn ich dort bin total schweigsam bin. Und dadurch denken alle ich würde sie nicht mögen und wolle nichts mit ihnen zutun haben.
Dem ist aber nicht so.
Das Problem ist einfach, dass die alle mindestens 15 Jahre älter sind als ich (ich bin 17) und schon eigene Familie haben und einfach ganz andere Themen haben, wo ich nicht mitreden kann. Und ich bin kein Mensch, der dann einfach ungefragt seinen Senf dazu gibt, sondern ich höre lieber zu.

Mein Freund hat aber ein riesiges Problem damit, da er das genaue Gegenteil ist und einfach immer das sagt, was gerade durch seinen Kopf geht, was auch zum Teil ziemlicher Mist ist und niemanden interessiert. Aber sowas kann ich nicht und das möchte ich auch nicht.
Eigentlich möchte ich nur ganz normal mit ihnen reden können und nicht immer außen vor stehen und vor allem möchte ich meinen Freund durch mein Verhalten nicht verlieren, da ich seine Familie ja, wie schon gesagt, auch total gerne mag.

Eigentlich denke ich mir immer "das kann doch nicht so schwer sein", aber irgendwie ist es das und ich weiß nicht woran das liegt.

Kann mir vielleicht irgendwer Tips geben, wie ich dort einfach lockerer sein kann?
ich fühl mich dort immer total unwohl, weil ich immer das Gefühl habe es wird irgendwas von mir erwartet. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll und wie ich mich besser in die Familie meines Freundes integrieren kann. Weil eigentlich möchte ich das ja auch, nur ich bekomme es nicht hin, so sehr ich mich auch bemühe und ich frage mich, was ich falsch mache. Ob das an mir liegt oder an der Familie oder an etwas ganz anderem...

Liebe Grüße, Leyla

Mehr lesen

1. November 2011 um 8:59

Du scheinst sehr unsicher zu sein,
und je mehr du dich unter Druck setzt umso weniger wird dir eine gute Kommunikation gelingen. Was mir auffällt, dass du über deinen Freund hier sagst , er redet Müll. Du scheinst doch irgendwo sowohl dich als auch die anderen zu bewerten und das bessert die Situation nicht. Du bist vielleicht auch jemand, der einfach nicht so viel redet und einfach mehr Zeit braucht , bis du auftaust oder "warm" wirst.Gib dir Zeit , vielleicht kann dich dein Freund einfach auch ein wenig dabei liebevoll unterstützen und wenn du dich dort angenommen fühlst , dann müßte das doch mit der Zeit gelingen und auch ältere Menschen sind auch nur Menschen.....
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 20:44
In Antwort auf melike13

Du scheinst sehr unsicher zu sein,
und je mehr du dich unter Druck setzt umso weniger wird dir eine gute Kommunikation gelingen. Was mir auffällt, dass du über deinen Freund hier sagst , er redet Müll. Du scheinst doch irgendwo sowohl dich als auch die anderen zu bewerten und das bessert die Situation nicht. Du bist vielleicht auch jemand, der einfach nicht so viel redet und einfach mehr Zeit braucht , bis du auftaust oder "warm" wirst.Gib dir Zeit , vielleicht kann dich dein Freund einfach auch ein wenig dabei liebevoll unterstützen und wenn du dich dort angenommen fühlst , dann müßte das doch mit der Zeit gelingen und auch ältere Menschen sind auch nur Menschen.....
Gruß melike

Naja,
er ist eben so einer, der redet ohne vorher drüber nachzudenken und hauptsache er sagt was, ob nun sinnvoll und notwendig oder nicht. Soetwas kann ich halt nicht und möchte ich persönlich auch nicht.

Was die Zeit betrifft, ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also eigentlich sollte das so langsam kein Problem mehr sein, aber da es eine sehr große Familie ist, ist es für mich irgendwie noch schwieriger.
Sowieso schon mehr oder weniger "fremde" Menschen und dann auch noch gleich so viele..
Mein Freund sagt immer er findet das unnormal, dass ich nicht das Bedürfnis habe mich mitzuteilen und nun frage ich mich natürlich ob das wirklich so unnormal ist und ob ich da was gegen tun kann oder ob er sich da einfach mit abfinden muss, dass ich so bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 11:01
In Antwort auf etta_12487500

Naja,
er ist eben so einer, der redet ohne vorher drüber nachzudenken und hauptsache er sagt was, ob nun sinnvoll und notwendig oder nicht. Soetwas kann ich halt nicht und möchte ich persönlich auch nicht.

Was die Zeit betrifft, ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also eigentlich sollte das so langsam kein Problem mehr sein, aber da es eine sehr große Familie ist, ist es für mich irgendwie noch schwieriger.
Sowieso schon mehr oder weniger "fremde" Menschen und dann auch noch gleich so viele..
Mein Freund sagt immer er findet das unnormal, dass ich nicht das Bedürfnis habe mich mitzuteilen und nun frage ich mich natürlich ob das wirklich so unnormal ist und ob ich da was gegen tun kann oder ob er sich da einfach mit abfinden muss, dass ich so bin...

Du bist nicht unnormal,
nur weil du so bist wie du bist oder weil du nicht so bist wie er! Lass dir da nichts einreden!

Beim nächsten Mal sag doch einfach deinen Schwiegereltern ganz zwanglos und ohne Anlass: "Ihr habt sicher schon gemerkt dass ich nicht so redefreudig bin wie die meisten bei euch. Ich hoffe das ist ok. Ist nämlich nicht böse gemeint. Wenn ihr zu etwas meine Meinung haben wollt, fragt einfach!"

Das sollte reichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:29
In Antwort auf karaheavy

Du bist nicht unnormal,
nur weil du so bist wie du bist oder weil du nicht so bist wie er! Lass dir da nichts einreden!

Beim nächsten Mal sag doch einfach deinen Schwiegereltern ganz zwanglos und ohne Anlass: "Ihr habt sicher schon gemerkt dass ich nicht so redefreudig bin wie die meisten bei euch. Ich hoffe das ist ok. Ist nämlich nicht böse gemeint. Wenn ihr zu etwas meine Meinung haben wollt, fragt einfach!"

Das sollte reichen.

Das würde ich auch sagen
wenn du die alle ganz gerne magst, würde ich all meinen mut zusammen nehmen und genau das sagen was du denkst und fühlst, also du nicht unhöflich sein willst sondern einfach so bist. dann gibt es bestimmt auch themen bei denen du mitreden kannst... oder du begibst dich in die stellung der fragestellerin. naturlich nicht zu aufdringlich und neugierig, aber es kommt gut an wenn du dich für andere interessierst. auch die familie war mal 17 und dass man da die weisheit nicht mit löffeln gefuttert hat, wissen die doch auch und verstehen das sicher...
du bist wie du bist und das muss jeder akzeptieren... auch dein freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen