Home / Forum / Meine Familie / Dicke Kinder

Dicke Kinder

9. Juni 2006 um 0:59

Hallo!
Ich habe ein großes Problem,mein Sohn (11) ist stark übergewichtig und hat deswegen eine richtige Frauenfigur mit sehr breiten Hüften und einem enormen Busen,so daß er unangenehme Zugschmerzen in der Brust hat. Ich habe ihm deshalb seit einiger Zeit für zuhause immer einen Stütz-BH angezogen, und damit waren die Zugachmerzen weg. Und dann habe ich ihm auch starke Miederhosen angezogen, damit Bauch und Hüften gestützt würden. Und der Junge fühlt sich auch richtig wohl damit. Aber dann war meine Mutter hier und meinte, das wäre unmöglich, daß der Junge "Frauensachen" trüge! Ich finde das aber albern. Kein Mensch regt sich auf, wenn Mädchen Jungensachen tragen, und warum nicht umgekehrt? Was meint Ihr dazu?

Mehr lesen

9. Juni 2006 um 11:55

Ich
hoffe Du machst witze!!! Das ist ein Fake, oder???
Also wenn nicht: Nimm Dir dein Kind und geh sofort zum Arzt. Der Junge muß auf der Stelle mit dem Abnehmen anfangen, sonst wird dein Kind sicherlich nicht alt werden.
Und mit Sicherheit fühlt er sich so nicht richtig wohl, egal was du ihm anziehst....

Ich glaubs ja nicht *kopfschüttel*

Hoffentlich ist das ein Fake tztztztztz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2006 um 12:27

....
Hallo.
Ich finde das mit dem BH und der Miederhosen auch eine etwas fragwürdige Methode.
An deiner Stelle würde ich mit deinem Jungen zum Arzt gehen und unter dieser Aufsicht das Abnehmen mit ihm anfangen. Da gibt es ja viele Möglickeiten (Ernährungsberatung kombiniert mit Sport, eine Kur,...) Du tust deinem Jungen keinen Gefallen damit. Ich habe eine Cousine, die auch stark übergewichtig ist. Sie ist jetzt 21 und leidet sehr darunter auch wenn sie es nicht zu gibt. Sie hat null selbstbewusstsein, weil sie wegen ihrem Gewicht von vielen nicht ernst genommen wird. Da ihrer Mutter in ihrer Kinderheit nichts richitges dagegen unternommen hat, hat sie es jetzt umso schwerer von dem starken Übergewicht runter zu kommen. Ihre Mutter wollte das nie wahr haben. 'Wegsehen' ist das schlimmste. Noch dazu ist starkes Übergewicht für die Gesundheit sehr schädlich. Aber überleg mal wenn seine Freunde davon irgendetwas mitbekommen, dass er solche Dinge zu Hause trägt, dass muss nur mal ein dummer Zufall sein. Der Junge hat doch dann kein glückliches Leben mehr, der wird doch nur noch gehänselt. Oder überleg mal wenn er seine erste Freundin hat. Zu dem Thema,das Mädchen Jungesachen anziehen, das kann man mit diesder Sache finde ich nicht vergleichen. Die Mädchen machen das aus der Lust raus und nicht aus gesundheitlichen Gründen (Zugschmerzen wegen der Brust). Jungenkleidung ist auch neutraler, anders jedoch bei der Mädchekleidung. T-Shirts oder normale Sporthosen können auch Mädchen anziehen, aber Röcke oder BHs wiederum....
Du tust deinem Jungen da echt kein Gefallen damit.

Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2006 um 12:53

Wie bitte
das ist doch...ne das muss doch ein Fake sein. Weil wenn nicht muss mit euch beiden
etwas nicht stimmen. Erstens du als Mutter wie kannst du nur deinem Kind so etwas
antun zu einem so fett werden zu lassen und dann auch noch in diese Stütz und Miederklamotten stecken?? Bist du selbst so dick das du solche Klamotten zu Hause hast? Dann zweitens kann mit dem Jungen ja auch was nicht stimmen also mein Sohn ist auch 11 Jahre und der würde niemals Frauenkleidung anziehen. Am besten ihr lasst euch beide mal durchchecken. Nichts für ungut aber normal ist das sicherlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 0:34
In Antwort auf orinda_12721504

....
Hallo.
Ich finde das mit dem BH und der Miederhosen auch eine etwas fragwürdige Methode.
An deiner Stelle würde ich mit deinem Jungen zum Arzt gehen und unter dieser Aufsicht das Abnehmen mit ihm anfangen. Da gibt es ja viele Möglickeiten (Ernährungsberatung kombiniert mit Sport, eine Kur,...) Du tust deinem Jungen keinen Gefallen damit. Ich habe eine Cousine, die auch stark übergewichtig ist. Sie ist jetzt 21 und leidet sehr darunter auch wenn sie es nicht zu gibt. Sie hat null selbstbewusstsein, weil sie wegen ihrem Gewicht von vielen nicht ernst genommen wird. Da ihrer Mutter in ihrer Kinderheit nichts richitges dagegen unternommen hat, hat sie es jetzt umso schwerer von dem starken Übergewicht runter zu kommen. Ihre Mutter wollte das nie wahr haben. 'Wegsehen' ist das schlimmste. Noch dazu ist starkes Übergewicht für die Gesundheit sehr schädlich. Aber überleg mal wenn seine Freunde davon irgendetwas mitbekommen, dass er solche Dinge zu Hause trägt, dass muss nur mal ein dummer Zufall sein. Der Junge hat doch dann kein glückliches Leben mehr, der wird doch nur noch gehänselt. Oder überleg mal wenn er seine erste Freundin hat. Zu dem Thema,das Mädchen Jungesachen anziehen, das kann man mit diesder Sache finde ich nicht vergleichen. Die Mädchen machen das aus der Lust raus und nicht aus gesundheitlichen Gründen (Zugschmerzen wegen der Brust). Jungenkleidung ist auch neutraler, anders jedoch bei der Mädchekleidung. T-Shirts oder normale Sporthosen können auch Mädchen anziehen, aber Röcke oder BHs wiederum....
Du tust deinem Jungen da echt kein Gefallen damit.

Gruß

Dicke Kinder
Hallo Mousie!
Vielen Dank für Deinen Beitrag, er ist wenigstens nicht so agressiv wie die der anderen. An sich hätte ich mir Ratschläge erhofft und nicht Beleidigungen: ("fake","Bist Du auch so fett"). Natürlich war ich oft beim Arzt, aber der sagt nur, der Junge ist zu dick und muß abnehmen (er wiegt jetzt 142 kg), aber wie, sagt er nicht. Und das, was Du ansprichst, daß Mädchen freiwillig Jungenssachen tragen, ist bei meinem Jungen genau umgekehrt,er m u ß Stützmieder tragen, um sich wohl zu fühlen. Ohne Miederhose werden seine Oberschenkel wund, und ohne Büstenhalter muß er die schwere Brust mit der Hand stützen. Ich weiß, wovon ich rede, weil ich selbst stark übergewichtig bin (186 kg) und ohne Stützmieder garnicht existieren kann.
Natürlich wäre es nicht gut, wenn ihn andere Kinder so sähen, aber da er die Sachen nur zu Hause trägt, sehe ich kein Problem darin. Er selber hat sich auch so daran gewöhnt, daß er auch nachts zum Schlafen einen BH trägt.
Grüße, Anica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 0:58

Hallo
naja...... ich weiß nicht so ganz, aber ich selbst habe einen Sohn(2) normalgewicht. Wenn er so stark übergewicht hätte, würde ich auf jedefall drastisch die Ernährung umstellen mit Hilfe eines Arztes, sprich einen Ernährungsplan der auf deinen Sohn abgestimmt ist. Nicht böse gemeint, aber ich würde es gar nicht erst so weit kommen lassen, das mein Kind zu solch einem starken Übergewicht neigt, (leidet)!!!!!!!!
Wenn dien Sohn sich damit wohl fühlt, mit stütz-BH und Miederhosen, dann solls so sein, aber gescheiter und Gesünder für dein Sohn wäre es vsich gesünder zu ernähren und abzunehmen, um auch nicht gehänselt zu werden, was sehr schlecht für die Seele ist. Viel erfolg!
mfg -sahne-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 1:12
In Antwort auf treasa_12720415

Dicke Kinder
Hallo Mousie!
Vielen Dank für Deinen Beitrag, er ist wenigstens nicht so agressiv wie die der anderen. An sich hätte ich mir Ratschläge erhofft und nicht Beleidigungen: ("fake","Bist Du auch so fett"). Natürlich war ich oft beim Arzt, aber der sagt nur, der Junge ist zu dick und muß abnehmen (er wiegt jetzt 142 kg), aber wie, sagt er nicht. Und das, was Du ansprichst, daß Mädchen freiwillig Jungenssachen tragen, ist bei meinem Jungen genau umgekehrt,er m u ß Stützmieder tragen, um sich wohl zu fühlen. Ohne Miederhose werden seine Oberschenkel wund, und ohne Büstenhalter muß er die schwere Brust mit der Hand stützen. Ich weiß, wovon ich rede, weil ich selbst stark übergewichtig bin (186 kg) und ohne Stützmieder garnicht existieren kann.
Natürlich wäre es nicht gut, wenn ihn andere Kinder so sähen, aber da er die Sachen nur zu Hause trägt, sehe ich kein Problem darin. Er selber hat sich auch so daran gewöhnt, daß er auch nachts zum Schlafen einen BH trägt.
Grüße, Anica

Hallo nochmal,
habe soeben noch einen beitrag von Dir gelesen, indem Du schreibst das Du selbst Übergewichtig bist. Was mich jetzt sehr interessiert ist:
1. habt ihr irgendeine Krankheit, die zu diesem starkem Übergewicht neigt
2. Wie kann es dazu kommen, wenn man selbst so Dick ist, das man sein eigenes Kind erst so dick werden lässt???
3. finde ich es habt Ihr ein echt total beschissenen Arzt, wenn er euch solch verblödete antworten gibt, und euch in keinster weise helfen kann. Ich achte sehr auf die Ernährung meines Sohnes, und wie gesagt er ist erst 2 Jahre, und seitdem er richtig Essen kann, er liebt frisches Obst und Gemüse über alles und da bin ich echt froh drüber, das muss man einfach seinem Kind von anfang an beibringen Obst und Gemüse zu Essen. Viel Glück, und such dir und deinem Sohn einen gescheiden Arzt, der euch hilft. Denn dein sohn wie Du sagst ist erst 11, und mit 142 kilo, wird er ziemliche probleme haben. tu Dir und vorallem dein sohn einen riesen gefallen um auch alt zu werden und such wirklich nen gescheiden Arzt.
mfg -sahne-

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 9:50
In Antwort auf jaana_12848441

Hallo nochmal,
habe soeben noch einen beitrag von Dir gelesen, indem Du schreibst das Du selbst Übergewichtig bist. Was mich jetzt sehr interessiert ist:
1. habt ihr irgendeine Krankheit, die zu diesem starkem Übergewicht neigt
2. Wie kann es dazu kommen, wenn man selbst so Dick ist, das man sein eigenes Kind erst so dick werden lässt???
3. finde ich es habt Ihr ein echt total beschissenen Arzt, wenn er euch solch verblödete antworten gibt, und euch in keinster weise helfen kann. Ich achte sehr auf die Ernährung meines Sohnes, und wie gesagt er ist erst 2 Jahre, und seitdem er richtig Essen kann, er liebt frisches Obst und Gemüse über alles und da bin ich echt froh drüber, das muss man einfach seinem Kind von anfang an beibringen Obst und Gemüse zu Essen. Viel Glück, und such dir und deinem Sohn einen gescheiden Arzt, der euch hilft. Denn dein sohn wie Du sagst ist erst 11, und mit 142 kilo, wird er ziemliche probleme haben. tu Dir und vorallem dein sohn einen riesen gefallen um auch alt zu werden und such wirklich nen gescheiden Arzt.
mfg -sahne-

Also
jetzt muß ich auch nochmal was dazu sagen:
Erstmal zu MJc : ``Du hast einen echt beschissenen Arzt`` ich bezweifle ob es den überhaupt gibt, ich komme aus dem Fach (Krankenschwester) und habe selber Kinder und so einen Arzt kenne ich nicht!!!
Und außerdem wenn ich selber so dick wäre (ich hab auch die Neigung dick zu werden) achte ich ganz besonders drauf das es nicht ausartet, nicht nur bei mir sondern vor allen bei meínen KIndern!!! Und was für eine Mutter wär ich denn wenn mein Arzt sagt ``ja der muß abnehmen`` und ich hack da nicht mal nach.
Schonmal was von eigeninitiative gehört???
Du hast deinen Sohn gekriegt (nicht mjc sondern der Schreibers dieses Threads Name vergessen, sorry ) und du hast verdammt nochmal die Pflicht dich um deinKind zu kümmern. Sorge dafür das es ihm gut geht. Soweit darf man es gar nicht kommen lasse, vor allen dingen nicht wenn man selber drunter leidet.
Du erwartest von uns allen Hilfe und die Wahrheit möchtest du gar nicht hören.
Dein Sohn wird nicht alt werden wenn du nicht endlich aufwachst. Was tust du deinem Kind nur an???
Ich kann es einfach nicht fassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 1:11
In Antwort auf jaana_12848441

Hallo nochmal,
habe soeben noch einen beitrag von Dir gelesen, indem Du schreibst das Du selbst Übergewichtig bist. Was mich jetzt sehr interessiert ist:
1. habt ihr irgendeine Krankheit, die zu diesem starkem Übergewicht neigt
2. Wie kann es dazu kommen, wenn man selbst so Dick ist, das man sein eigenes Kind erst so dick werden lässt???
3. finde ich es habt Ihr ein echt total beschissenen Arzt, wenn er euch solch verblödete antworten gibt, und euch in keinster weise helfen kann. Ich achte sehr auf die Ernährung meines Sohnes, und wie gesagt er ist erst 2 Jahre, und seitdem er richtig Essen kann, er liebt frisches Obst und Gemüse über alles und da bin ich echt froh drüber, das muss man einfach seinem Kind von anfang an beibringen Obst und Gemüse zu Essen. Viel Glück, und such dir und deinem Sohn einen gescheiden Arzt, der euch hilft. Denn dein sohn wie Du sagst ist erst 11, und mit 142 kilo, wird er ziemliche probleme haben. tu Dir und vorallem dein sohn einen riesen gefallen um auch alt zu werden und such wirklich nen gescheiden Arzt.
mfg -sahne-

Dicke kinder
Hallo, liebe mic!
Du hast einige Fragen gestellt, und die will ich Dir gerne beantworten. Es ist tatsächlich so, daß ich selbst sehr dick bin und aus einer sehr dicken Familie stamme, alle meine leiblichen Verwandten sind dick bzw. sehr dick. Und leider habe ich das offenbar an meinen Sohn und an meine Tochter (8) vererbt. Mein Sohn war von Anfang an sehr dick, aber das ist mir nicht so aufgefallen. Erst vor zwei Jahren im Schimmbad, da wurde er angepöbelt, weil er er einen so dicken Busen hatte, und dann habe ich gemerkt, daß er aussieht wie ein ein Mädchen. Und dann hat er sich nicht mehr ins Schwimmbad getraut. Aber jetzt, seit er als "Mädchen" rumlaufen darf, kann er wieder zum Schwimmen gehen, er hat einen gut sitzenden Badeanzug, und damit ist er wieder vorzeigbar ohne hämische Bemerkungen. Mittlerweile ist es allerdings nicht einfach, für ihn Klamotten zu bekommen, er hat Damengröße 58, und somit bekomme ich die meisten Klamotten über`s Internet (Dessous vorwiegend von "stay lace"). Also, die meisten Probleme kann man in den Griff bekommen, wenn nur die schrecklichen Vorurteile nicht wären.
Viele Grüße, Aliki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2006 um 10:55
In Antwort auf treasa_12720415

Dicke kinder
Hallo, liebe mic!
Du hast einige Fragen gestellt, und die will ich Dir gerne beantworten. Es ist tatsächlich so, daß ich selbst sehr dick bin und aus einer sehr dicken Familie stamme, alle meine leiblichen Verwandten sind dick bzw. sehr dick. Und leider habe ich das offenbar an meinen Sohn und an meine Tochter (8) vererbt. Mein Sohn war von Anfang an sehr dick, aber das ist mir nicht so aufgefallen. Erst vor zwei Jahren im Schimmbad, da wurde er angepöbelt, weil er er einen so dicken Busen hatte, und dann habe ich gemerkt, daß er aussieht wie ein ein Mädchen. Und dann hat er sich nicht mehr ins Schwimmbad getraut. Aber jetzt, seit er als "Mädchen" rumlaufen darf, kann er wieder zum Schwimmen gehen, er hat einen gut sitzenden Badeanzug, und damit ist er wieder vorzeigbar ohne hämische Bemerkungen. Mittlerweile ist es allerdings nicht einfach, für ihn Klamotten zu bekommen, er hat Damengröße 58, und somit bekomme ich die meisten Klamotten über`s Internet (Dessous vorwiegend von "stay lace"). Also, die meisten Probleme kann man in den Griff bekommen, wenn nur die schrecklichen Vorurteile nicht wären.
Viele Grüße, Aliki

Unverantwortlich
Auch wenn du mit meiner Meinung nicht zu frieden sein wirst, ich schreib trotzdem...
Ich finde dir und anderen Leuten die ihre Kinder so Fett füttern sollte man die Kinder weg nehmen.
Du bringst dein Kind auf Raten um und das kann es wohl nicht sein.
Irgendwann wird er dich wahrscheinlich hassen-wenn er alt genug ist um zu realisieren was du ihn angetan hast-vorrausgesetzt er wird so alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2006 um 21:25

HALLO?`?????
Seid Ihr noch alle ganz bei Trost? Eure Antworten triefen nur so von Selbsgerechtugkeit und Abscheu! Anicaaliki hat ein echt großes Problem und ihr habt nichts besseres zu tun als sie auch noch doof anzumachen?
Klar ist auf jeden Fall, daß die ganze Sache mit den Frauenklamotten mir sehr zu denken gibt. Wird er nicht gehänselt wenn er im Badeanzug ins Schwimmbad geht? Merkwürdig.
Eine Lösung ist das natürlich nicht. Selbst ich wiege ncit so viel wie dein Sohn und ich habe schon gesundheitliche Probleme. Das sollte man sich vor Augen halten. Auch wenn Du es schon oft geleden hast: HOL`DIR HILFE!!!!! Auch eine Kur kann ein Anfang sein, wichtig ist aber daß Du eure ganzen Gewohnheiten änderst.
Ein Wunder bewirkt oft schon das entfernen aller Fernseher und Playstations,etc. in der Wohnung. Dann noch eine Dauerkarte vom Schwimmbad für die ganze Familie (alle machen mit) und eine Beratung vom Ernährungsberater. Dazu Durchhaltevermögenund Konsequenz und dein Sohn wird bald nur noch die Klamotten anziehen, die er möchte (eagl was es ist).
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2006 um 15:57
In Antwort auf ronya_12524759

HALLO?`?????
Seid Ihr noch alle ganz bei Trost? Eure Antworten triefen nur so von Selbsgerechtugkeit und Abscheu! Anicaaliki hat ein echt großes Problem und ihr habt nichts besseres zu tun als sie auch noch doof anzumachen?
Klar ist auf jeden Fall, daß die ganze Sache mit den Frauenklamotten mir sehr zu denken gibt. Wird er nicht gehänselt wenn er im Badeanzug ins Schwimmbad geht? Merkwürdig.
Eine Lösung ist das natürlich nicht. Selbst ich wiege ncit so viel wie dein Sohn und ich habe schon gesundheitliche Probleme. Das sollte man sich vor Augen halten. Auch wenn Du es schon oft geleden hast: HOL`DIR HILFE!!!!! Auch eine Kur kann ein Anfang sein, wichtig ist aber daß Du eure ganzen Gewohnheiten änderst.
Ein Wunder bewirkt oft schon das entfernen aller Fernseher und Playstations,etc. in der Wohnung. Dann noch eine Dauerkarte vom Schwimmbad für die ganze Familie (alle machen mit) und eine Beratung vom Ernährungsberater. Dazu Durchhaltevermögenund Konsequenz und dein Sohn wird bald nur noch die Klamotten anziehen, die er möchte (eagl was es ist).
Viel Glück

Dicke Kinder
Vielen Dank für Deine Zuschrift, eine richtige Wohltat nach all den Giftspritzen! Es ist natürlich richtig, eine Dauerlösung sind Damensachen für meinen Jungen nicht, aber zum jetzigen Zeitpunkt geht es nicht anders. Und zu Deiner Anmerkung zum Schwimmbad: Selbstverständlich fahren wir weiter weg, wo keine Bekannten sind. Auffallen tut mein Sohn aber tatsächlich nicht (abgesehen von seiner fülligen Figur). Er hatte schon immer sehr mädchenhafte Gesichtszüge und wurde sehr oft für ein Mädchen gehalten, im übrigen trägt er im Schwimmbad ein Badehäubchen.
Herzliche Grüße, Anicaaliki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 15:27
In Antwort auf treasa_12720415

Dicke kinder
Hallo, liebe mic!
Du hast einige Fragen gestellt, und die will ich Dir gerne beantworten. Es ist tatsächlich so, daß ich selbst sehr dick bin und aus einer sehr dicken Familie stamme, alle meine leiblichen Verwandten sind dick bzw. sehr dick. Und leider habe ich das offenbar an meinen Sohn und an meine Tochter (8) vererbt. Mein Sohn war von Anfang an sehr dick, aber das ist mir nicht so aufgefallen. Erst vor zwei Jahren im Schimmbad, da wurde er angepöbelt, weil er er einen so dicken Busen hatte, und dann habe ich gemerkt, daß er aussieht wie ein ein Mädchen. Und dann hat er sich nicht mehr ins Schwimmbad getraut. Aber jetzt, seit er als "Mädchen" rumlaufen darf, kann er wieder zum Schwimmen gehen, er hat einen gut sitzenden Badeanzug, und damit ist er wieder vorzeigbar ohne hämische Bemerkungen. Mittlerweile ist es allerdings nicht einfach, für ihn Klamotten zu bekommen, er hat Damengröße 58, und somit bekomme ich die meisten Klamotten über`s Internet (Dessous vorwiegend von "stay lace"). Also, die meisten Probleme kann man in den Griff bekommen, wenn nur die schrecklichen Vorurteile nicht wären.
Viele Grüße, Aliki

Ich würde mir mal die frage
stellen, was ich machen kann damit mein kind wieder normalgewicht bekommt....denn auf dauer sind ein bh und andere stützsachen keine lösung....

z.B.wie soll er denn später eine frau finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2006 um 10:05

Hi
natürlich finde ich es unmöglich einen Jungen in Frauenkleidern rumlaufen zu lassen. Aber das viel größerere Problem ist doch das enorme Übergewicht. Die über 140 kg bei einem 11 jährigen halt ich ganz einfach für lebensgefährlich. Du kannst deinem Sohn nur helfen indem er massiv abnimmt und das ist zu schaffen. Am besten wäre es natürlich wenn ihr, ich denke auch du müßtest bei deinem Gewicht massiv abnehmen, es mit Bewegung und Ernährungsumstellung alleine schafft. Wen das so nicht geht, gibts es ja auch medizinische Hilfe. Und noch eines , aus einer dicken Familie zu kommen ist kein Grund nicht abzunehmen und normalgewichtig zu werden. Mein Vater war auch ein sehr dickes Kind, wenn ich Bilder von ihm als 14 jährigen sehe glaub ich garnicht dass er es ist. Er hatte damals 139 kg. Inzwischen mit fast 50 hat er 60 kg weniger und ist Marathonläufer. Ich selber hab nie Gewichtsprobleme gehabt mit 60 kg bei 1,73 und hab 3 schlanke Töchter. Ich bin mir sicher, dass das mit der Ernährung die ich von meinen Eltern übernommen habe zusammenhängt. Und natürlich achte ich auch bei meinen Kindern drauf, dass sie noch was anderes Essen wie Pommes, Chips und Cola und sich ausreichend bewegen, das ist aber bei kleinen Kindern normal wen man sie nur läßt.

Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 8:47

Adipositas
Hallo!
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, daß du kein Fake bist....vorab: Ich habe selbst einen übergewichtigen Sohn mit derzeit 125 kg, waren aber auch schon 140.
Also, das mit den Bhs etc. finde ich schon krass. Ich hätte Angst mir einen Damenwäscheträger heranzuziehen. Schicke ihn doch lieber zur Krankengymnastik und lass ihn Muskeln aufbauen, die seinen Bewegungsapparat stützen. Die Schmerzen werden weniger! Die Belastung für seine Gelenke ist nämlich auch immens. Frag mal bei deiner Krankenkasse nach einem Abnehmprogramm. Die Aok z.b. bietet Powerkids an, auch Jungengruppen. Manche Krankenhäuser haben Programme.
Bei diesem Gewicht wird er es alleine nicht mehr schaffen. Das geht nur in der Gemeinschaft. Zuhause versucht er abzunehmen, wird schwach, hat Frust- Freßattacke. Der Druck von außen- Frust- Freßattacke. Die psychische Verfassung hilft ihm auch nicht wirklich. Mein Sohn war in Berchtesgaden in der Klinik Schönsicht zum abnehmen. Er hat dort in 10 Wochen 25 kg abgenommen. Aber was für mich noch viel wichtiger war: Er hat Freunde gefunden, gelernt Kontakte zu knüpfen und aufrecht zu erhalten, sein Selbstbewusstsein war wieder da, er war nicht mehr verschlossen und gedrückt, konnte wieder Initiative zeigen und seine Leistungen in der Schule gingen deutlich nach oben! Das ist die halbe Miete, wenn er sich selber wieder annehmen kann. So eine Kur wäre ein guter Start.
Dann musst du natürlich die Ernährung umstellen.(Ernährungsberatung?) Ersetze die Butter durch die blaue Becel, wenn Sahne sein muss, nimm Rama Cullinaria.Nur zwei Beispiele. Fettarme Produkte gibt es jetzt auch zu erschwinglichen Preisen bei Discountern (z.B. Aldi). Die Umstellung hat bei mir 12 kg ausgemacht, ohne zusätzlichen Sport.
Melde ihn in einem Verein an, egal was, auch wenns Schach ist. Gruppenzugehörigkeit und Gemeinschaftsgefühl sind wichtig fürs Selbstbewusstsein. Die Wasserwacht z.B. hat viele übergewichtige Kids, das Schwimmen entlastet die Gelenke, und sie machen tolle Sachen (z.B. Zeltfreizeit)
Und nochwas. Nicht alle dicken Kinder haben dicke Eltern. Mein Mann wiegt 78kg bei 1,89, ich 68 bei 1,74. Ursachen für Adipositas gibt es viele, leider hat dein Sohn wohl zusätzlich deine Veranlagung geerbt. Bitte unternimm etwas.
Noch ist dein Sohn gut lenkbar, beim Einsetzen der Pubertät wirds ne Runde schwieriger.
Ich wünsche dir viel Kraft auf deinem Weg, und deinem Sohn wünsche ich, daß er bald wieder eine gute Lebensqualität und Freude an seinem Dasein hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2008 um 7:40

Dicke kinder
hi ich bin 12 jahre alt und wenn die kinder in der schule ihn ärgern sollten sollte er sie einfach eine mitgeben ich musste es auch schon von einem übergewichtigem erfahren ich habe ihn beleidigt und er hat mich geboxt und dann auch seine schultern hochgenommen und dann irgendwie gezogen der hatte richtig muskeln er solls auch mal ausprbieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 18:24

...
@ eishockeyluder: meine Tochter hat mit knapp 6 Jahren auch viel zu viel auf den Rippen (27 Kilo bei 1,15 Meter) und ich weiß das es meine Schuld ist. Natürlich bereue ich heute, das es bei ihr soweit gekommen ist. Aber im Augenblick sehe ich nicht wirklich einen Ausweg aus der Situation, da ich bei mir und meinem Essverhalten anfangen muss (bin selber übergewichtig), um meiner Tochter zu helfen. Noch hat meine Tochter kein Problem mit ihrem Gewicht, sie zeigt ihr Speckbäuchlein noch stolz.
wobei ich schon von mehreren Seiten (unter anderen von meinen Freundinnen) zu hören bekommen habe, wie ich das Kind nur so "fett" werden lassen konnte. Gut, dass meine Tochter pummelig ist, das stimmt, aber fett ist sie noch lange nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 12:09

Abnhemen Warum ??
@ all Hört auf rumzumeckern!!

Es soll ja auch kinder geben die es toll finden auseinander zu gehen!! Nur was schief geht ist der druck der gesllschaft. Nun gut (Fake) was die frauen kleidung angeht muss ich auch sagen ein wenig speziell!! Aber wenn dein Sohn nicht ZU fett ist und er sich mit seinem gewicht gut aufgehoben fühlt, warum nicht !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 13:26

Abnhemen Warum ??
@ all Hört auf rumzumeckern!!

Es soll ja auch kinder geben die es toll finden auseinander zu gehen!! Nur was schief geht ist der druck der gesllschaft. Nun gut (Fake) was die frauen kleidung angeht muss ich auch sagen ein wenig speziell!! Aber wenn dein Sohn nicht ZU fett ist und er sich mit seinem gewicht gut aufgehoben fühlt, warum nicht !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 16:34
In Antwort auf manley_12131064

Abnhemen Warum ??
@ all Hört auf rumzumeckern!!

Es soll ja auch kinder geben die es toll finden auseinander zu gehen!! Nur was schief geht ist der druck der gesllschaft. Nun gut (Fake) was die frauen kleidung angeht muss ich auch sagen ein wenig speziell!! Aber wenn dein Sohn nicht ZU fett ist und er sich mit seinem gewicht gut aufgehoben fühlt, warum nicht !!


Hy,

das macht mich ja schon beim lesen wütend. Ein übergwichtiges Kind mit 11 Jahren! Es ist wahrscheinlich auch schon ein paar Jahre dick!!
In diesem Alter sind die Eltern dazu da, seinem Kind eine gute Grundlage fürs Leben zu legen und das geht bestimmt nicht mit Snickers. Ein Kind in dem Alter weiss noch nicht was richtig oder falsch ist. Gerade wenn es dick ist und gehänselt wird, ist es überfordert und versteckt sich hinterm Essen. Selbst viele Erwachsene schaffen es nicht eine Diät einzuhalten. Wie soll es da ein Kind schaffen??? Als Elternteil sollte man sein Kind unterstützen, vielleicht gemeinsam mit seinem Kind Sport machen o.ä.
Aber auf keinem Fall der Meinung des Kindes nachgeben (auch wenn er sich wohl zu fühlen scheint). Es ist ja auch ein gesundheitlicher Aspekt. Und sorry, wenn das Kind mit 11 schon übergewichtig ist, ist es bestimmt auch nicht gerade sportlich und eher ein Bewegungsmuffel und das wird sich später auch nicht ändern.
Also nehmt eure Verantwortung auch im Thema Ernährung und Sport war.
LG
wishion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2009 um 14:23
In Antwort auf manley_12131064

Abnhemen Warum ??
@ all Hört auf rumzumeckern!!

Es soll ja auch kinder geben die es toll finden auseinander zu gehen!! Nur was schief geht ist der druck der gesllschaft. Nun gut (Fake) was die frauen kleidung angeht muss ich auch sagen ein wenig speziell!! Aber wenn dein Sohn nicht ZU fett ist und er sich mit seinem gewicht gut aufgehoben fühlt, warum nicht !!

@ dickerjunge
wenn er einen Bh tragen muss, dann ist er ja wohl , wie du es nennst "ZU fett". Das hat doch mit ungerechtem Gesellschaftsdruck nichts zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 10:23

Hallo
ich will mal gar nicht auf die Unterwäsche eingehen ( geht mich nichts an und interessiert mich nicht weiter) . Was wichtig für euch wäre die Ernährung um zu stellen. Es gibt viele gesunde Lebensmittel die auch sehr gut schmecken.Zb. Süßigkeiten einfach mal durch Obst ersetzen statt Schweinfleisch lieber Fisch und Gefügel essen. Bei Getränke lieber Tee ( ohne Zucker) Schorle, frisch gepresset Säfte oder Wasser statt Fanta oder Cola.Denk dran Übergewicht kann zu Herzerkrankung oder Diabetes führen. Ihr müsst was ändern sonst werdet ihr noch krank . Weiß ja nicht ob Du dafür die Verabtwortung übernehmen möchtest wenn dein Kind wegen falscher Ernährung krank wird. Mal abgesehen von den hänseleien in der Öffentlichkeit. Dein Kind muß doch sehr drunter leiden. Mach ne Mutterkindkur für Übergewichtige . Da wird man beraten zwecks richtiger Erhährung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 0:23

Ab zur kur
ich kann nur raten ab zur kur aber beide....
und wenn sich der hausarzt quer stellt ..einen anderen suchen...
eine kur zu beantragen ist leichter geworden als wie in den letzten jahren....
nicht nur dein sohn braucht hilfe , auch du...
wie willst du deinen sohn helfen ohne zu wissen wie , wo und was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 6:16

Wie
Wäre es mal mit abnehmen?! Da platzt mir echt der Kragen wenn ich sowas höre,koch was gesundes und macht Sport. Ich finde,Eltern die ihre Kinder fett mästen unmöglich. Wer als Erwachsener dick ist,hat das selbst entschieden,aber ein unschuldiges Kind kann nix dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 16:26

Hallo
Ääähm, würden das seine Mitschülerin wissen, wäre er das Mobbingopfer des ganzen Jahrhunderts. Also natürlich ist das schlimm wenn ein Junge zu Hause Mädchensachen trägt. Man gilt ja auch für schwul wenn man als Junge/Mann in der Öffentlichkeit einen Rock trägt. Dein Sohn muss dringend abnehmen. Schade genug, dass es soweit gekommen ist, dass er sogar einen BH tragen muss?! Was gibt ihr dem denn zum Essen, das ist ungesund. Sollte er an Schilddrüsenunterfunktion leiden, ist es verständlich, wobei viele erst daran leiden wenn sie so dick werden. Also Kinder dürfen absolut nicht dick sein! Kocht gesünder, gib ihm zum Frühstück für die Schule gesundes Vollkornbrot mit, Obst ect. und vielleicht Sprudel zum Trinken statt Cola oder Fanta.
Dein Sohn kann später richtige Probleme bekommen wegen seinem Gewicht. Mit 11 Jahren ist das zu extrem solche Probleme mit der Brust ect zu haben /:
Ich möchte dich auch nicht attackieren oder beleidigen, auf gar kein Fall, jeder hat seine Probleme!
Ich möchte dir nur einen Ratschlag geben, wirklich dein Sohn zum Abnehmen zu bringen Dann lösen sich all diese ganzen anderen Probleme schon von alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 23:14

...
Wer bitte holt denn solche Dinger immer wieder hoch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 23:39


also sorry aber ich antworte eigentlich auf solche Treads (wie aus z.B der Fkk Tread o.a.) ich finde sowas immer komisch, geht schon in eine Pädophile Richtung und ich denke auch das den Tread keine Mutter verfasst hat sondern ein widerlicher ekel Typ, sorry, aber bei solchen Treads habe ich wirklich immer ein ganz seltsames Gefühl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 23:40
In Antwort auf freda_12723208


also sorry aber ich antworte eigentlich auf solche Treads (wie aus z.B der Fkk Tread o.a.) ich finde sowas immer komisch, geht schon in eine Pädophile Richtung und ich denke auch das den Tread keine Mutter verfasst hat sondern ein widerlicher ekel Typ, sorry, aber bei solchen Treads habe ich wirklich immer ein ganz seltsames Gefühl!

Sollte heissen ich
antworte eigentlich NICHT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 23:42
In Antwort auf tirima

...
Wer bitte holt denn solche Dinger immer wieder hoch??


Irgendeine blitzbirne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen