Home / Forum / Meine Familie / Deutsche Kinder in Armut!

Deutsche Kinder in Armut!

31. Oktober 2006 um 17:48

Hallo ihr Lieben, sorry wenn ich kurz mit einem anderen doch sehr wichtigen Thema stören muß!

Da ich gerne bedürtigen Menschen helfe, bin ich durch zufall auf eine Internetseite gestoßen:

Dort kann man allen in Not geratenen Eltern und Kindern mitteileilen, was du bereit bist, an Sachspenden abzugeben: Bekleidung (ob für die Eltern oder nur für die Kinder), Spielzeug, Lernmaterial, ein Kinderfahrrad oder auch Haushaltswaren .... Auch Patenschaften können angeboten werden, die es ermöglicht sich an Schulmaterial oder Geburtstagsgeschenken der Kinder in den armen Familien zu beteiligen.

Ich habe mich gestern Abend dort angemeldet und war sehr überrascht, wie viele Familien mich angeschrieben haben und meistens nur mit der Bitte um eine Mütze oder Schal für den Winter. Mich hat das zu tiefst betroffen und gerne würde ich Jedem dort helfen, doch leider besitze ich nicht alles was dringend benötigt wird.

Schaut einfach mal auf der Seite vorbei, sie ist wirklich sehr gelungen http://www.kinder-armut.de/spenden.php

Liebe Grüße und Danke fürs lesen!!!

ja.baumann@rpower.biz

Mehr lesen

31. Oktober 2006 um 21:06

Hallo...
finde die seite echt super. habe mich eben gleich angemeldet zum spenden.

maxi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 23:38

...
Das ist nur die Ausnahme! Ich denke nicht das jeder Bedürftige auch gleich eine menge Kinder hat. Viele Menschen geraten in Not, weil sie ihren Job verloren haben (siehe Arbeitslosen quote)und nicht weil sie es sich zum Hobby gemacht haben Kinder auf die Welt zu setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 23:51

Leider gibt es immer schwarze Schafe
Ich denke nicht das diese Organisation die Armut einer Person überprüfen kann. Aber es gibt natürlich die Möglichkeit die Sachspenden direkt an Kinderheime zu verteilen (sollten jedoch vorher besprochen werden) oder direkt an die Ausgabestellen von Kleiderkammern. Ich hatte einfach das Gefühl, das ich mehr Menschen auf diese Seite aufmerksam machen sollte. Es gibt eine weitere Organisation die sogar anbietet, sich an zu melden, wenn man einem Kind eine warme Mahlzeit anbieten kann. Schon allein der Gedanke das es Kinder in Deutschland gibt die Abends mit einem knurrenden Magen ins Bett müssen, hat mich echt schockiert.

LG jasmin084

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 23:53
In Antwort auf sisel_12754238

Leider gibt es immer schwarze Schafe
Ich denke nicht das diese Organisation die Armut einer Person überprüfen kann. Aber es gibt natürlich die Möglichkeit die Sachspenden direkt an Kinderheime zu verteilen (sollten jedoch vorher besprochen werden) oder direkt an die Ausgabestellen von Kleiderkammern. Ich hatte einfach das Gefühl, das ich mehr Menschen auf diese Seite aufmerksam machen sollte. Es gibt eine weitere Organisation die sogar anbietet, sich an zu melden, wenn man einem Kind eine warme Mahlzeit anbieten kann. Schon allein der Gedanke das es Kinder in Deutschland gibt die Abends mit einem knurrenden Magen ins Bett müssen, hat mich echt schockiert.

LG jasmin084

Eigentlich sollte das ein trauriges Smilie..
... in der Überschrift werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2006 um 0:28
In Antwort auf sisel_12754238

Eigentlich sollte das ein trauriges Smilie..
... in der Überschrift werden

@Jasmin084
also...wenn diese Leute internet haben, kann es denen aber nicht so schlecht gehen und immerhin haben sie n Dach übern Kopf also kann man nicht von Armut sprechen sondern im Höchstfall von Minderbemittelt. Weisst du wie es ist, kein Dach übern Kopf zu haben, bei -15 Grad und in nem Parkhaus übernachten zu müssen überall nur weggeschickt wird, weil sich niemand für einen zuständig fühlt?
Ich weiss leider aus eigener Erfahrung, wie es ist sowas durchzumachen ne Nacht zu verbringen in nem Regengeschützten Parkhaus in ner fremden Stadt, die ganze Nacht die Angst im Nacken vom Sicherheitsdienst erwischt zu werden und wieder raus zu müssen wieder Kilometer in tiefer Nacht zu laufen um irgendwo ne Sparkasse zu finden, in der man sich aufwärmen kann oder nen Fleck wo man vielleicht Wind und Kälte geschützt sich ein bisschen hinlegen kann...

Uns hat da auch niemand geholfen und das war in meinen Augen noch nicht mal Armut denn ich hatte noch mein Leben und meinen Freund an meiner Seite sowie mein Baby in meinem Bauch.

Wir waren aber nicht freiwillig obdachlos sowie die meisten und wir haben in der Zeit mit vielen Obdachlosen gesprochen die durch ganz blöde Zufälle auf der Strasse landeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2006 um 0:11

Skepsis!
Also erstmal: Ich finde es toll, das du dir darum Gedanken machst und zum Helfen bereit bist, aber im Prinzip bekommen doch gerade bedürftige Familien mit Kindern finanzielle Unterstützung vom Staat.
Ich kenne (leider) durch Zufall eine Familie, die ihrem Sohn nur die abgetragen Klamotten der Kirchenspende anziehen, aber was meinst du wieviel Geld die im Monat versaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2013 um 12:03

Spenden
Hallo ihr Lieben,

leider habe ich den Beitrag etwas spät gelesen. In der Adventszeit spende ich eigentlich jedes Jahr, leider habe ich bereits gespenden, aber, wenn man der Welt helfen kann und es für einen guten Zweck ist, bei dem man weiß, dass das Geld auch ankommt, spende ich gerne noch einmal.

Ich bin von Spendenland sehr überzeugt. Hier kann man schnell mit nur einer SMS sofort spenden. Schaut es euch doch einmal an unter www.spendenland.de

Liebe Grüße,
eure Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen