Home / Forum / Meine Familie / Der Sohn meines Freundes

Der Sohn meines Freundes

11. Mai 2011 um 8:03

Ich weiß leider nicht mehr weiter....

Mein Freund und ich sind seit gut 2 Jahren zusammen.
Ich habe eine kleine Tochter mit in die Beziehung gebracht ( fast 3 Jahre) er einen Sohn ( 13 Jahre).

Am Anfang war alles sehr harmonisch und familär und ich hatte das Gefühl sein Kind hat genau denselben Stellenwert wie meine Tochter.

Leider hielt dieses ausgeglichene Verhältnis gerade mal 3 Monate!
Dann gingen die Probleme richtig los.
Sein Sohn ignoriert mich, er grüßt mich auf der Straße nicht wenn ich allein bin, er geht bei seinem Vater an die Hand, er drängt sich ihm regelrecht körperlich auf, er denkt in keinster Weise mit (z.B. geht er in Socken vor die Haustür!), er lügt um mich als die Böse dastehen zu lassen usw.

Ich habe langsam so richtig die Nase voll und das einzige was ich von meinem Partner höre ist absolutes Verständnis und das arme Kind. Und ich wäre ja die Böse. Alles was dieses Kind macht ist grundsätzlich richtig und wenn ich etwas sage falsch.
Meine Tochter hat einen feststrukturierten Tagesablauf in dem auch Grenzen gesetzt werden. Meine Tochter sagt bitte und danke und man kann auch mit Ihr zu freunden gehen, weil ich weiß wenn ich etwas sage klappt es auch meistens.
Das ist mit diesem Kind aber nicht mnöglich, er benimnmt sich generell daneben. er bedankt sich nicht, er nimmt sich einfach, er springt auf Möbeln herum oder rennt seinem Vater hinterher wie ein Dackel.
Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich habe am anfang viel allein mit ihm unternommen und er ist allein zu mir gekommen aber mittlerweile setzt er alles daran unsere Familie kaputt zu machen und mein Freund merkt es nicht.
Ich muss dazu sagen die Beziehung die er davor hatte ist auch schon an diesem Kinde zerbrochen.
Und die Mutter seines Sohnes hat zu mir gesagt das der Sohn heilig ist und niemand eine chance hat.
Ich will die Beziehung der beiden ja nicht stören, aber ich möchte klare Regeln und das wir auch etwas bedeuten.
Mittlerweile ziehe ich mich schon vollkommen zurück und gehe jeder Konfrontation aus dem Weg da ich ja eh nur die böse bin.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter was ich machen kann ich stoße immer gegen eine Mauer.
Könnt Ihr mir helfen?

Mehr lesen

21. Mai 2011 um 11:47

Leider kann ich auch nicht helfen
Ich finde die Situation sehr angespannt, gar unerträglich.

Wenn Dein Partner eine Beziehung führen will muss er auf normal kommen. Wieviele Frauen soll sein Sohn noch wegeekeln. Er muss das ganze mit dem Sohn beziehungskompatibel gestalten.

Er kann nicht erwarten dass eine Partnerin solche Missstände ohne Widerwehr akzeptiert.
Ich denke dass es für ihn einfach bequemer ist die Augen vor den Missständen zu schließen und es der Frau zu überlassen, friss oder stirb.

Ich finde es sehr befremdlich wenn er überhaupt nicht auf Deinen Unmut reagiert, es als übertrieben oder Einbildung abtut und Du noch die Schuldige bist.
Es stellt sich die Frage inwieweit solche in Mann beziehungsfähig ist. Ja, diese Frage sollte man sich stellen und dann auch Konsequenzen daraus ziehen wenn es einfach nicht geht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 9:30

Wer macht den ersten schritt....
Hallo,
Also ich denke, es gibt immer eine Lösung, wenn man eine WILL!
Du solltest dir also zuerst überlegen, ob du für eure beziehung kämpfen willst und wenn ja, was DU bereit wärst dafür zu tun - denn wenn man eine Veränderung will muss man meistens bei sich anfangen und den ersten schritt tun!
Stell dir mal vor jemand kritisiert ständig deine erziehung bzw. deinen Umgang mit deiner Tochter, da schaltet man doch automatisch auf stur...
Ich würde mich mit meinem Partner hinsetzen und eine Hand voll klarer Regeln festlegen, die ihr dann auch durchzieht. Dinge, die euer familienleben beeinflussen, zb aufräumen, fernsehzeiten, tischmanieren..
Im gegenzug machst du dich
Locker was, zb rausgehn mit socken, papa hinterherlaufen, grüßen angeht - hey, ist doch auch nicht dein problem.. Du bist nicht verantwortlich für seine Manieren.....
Sicher wird das nicht von heute auf morgen passieren, aber wenn ihr so weitermacht wird es sich sicher nie verändern!
Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen