Home / Forum / Meine Familie / Der Klaps auf den Po

Der Klaps auf den Po

23. Juni 2003 um 18:35

Ich höre immer,ein Klaps auf den Po schadet nicht.Ich weiss nicht was ich davon halten soll,ich selbst habe noch keine Kinder,aber in
meinen Bekantenkreis die Kinder im alter von 9 und 13 Jahren haben höre ich das auch sehr oft.Was halten andere Eltern von diesen sogenanten Klaps auf den Po? Ist der auch bei anderen Eltern noch üblich?

Mehr lesen

23. Juni 2003 um 21:00

Die Worte müßte meine Bekannte mal lesen
Sie sagt zu solchen Eltern, dass diese Rabeneltern seien, wie man ein Kind schlagen kann und ein Klaps auf den Allerwertesten sei für sie schlagen. Ihr Kind, es ist das Erste, werde anti-autoritär erzogen. Der Kleine ist jetzt 16 Monate alt und darf alles. Irgenwann würde ihn das schon langweilen und wenn nicht, dann lenkt sie ihn halt ab.

Mich meint Sie damit natürlich auch, denn :
Meine beiden Schnuffis bekommen auch ab und zu einen Klaps auf den Popo oder auch auf die Finger, wenn z.B. sie nach der weiß ich wievielten Aufforderung nicht hören können, was zum Glück selten vorkommt. Es reicht normalerweise, wenn ich im ruhigen ein ernstes Wörtchen mit ihnen rede.

Aber gerade diese Bekannte beschimpfte mich auch als schlechte Mutter, da ich mein Junior regelmäßig in den Kindergarten bringe und Mamsellchen ab und zu zum Babysitter. Oder sie wirft mir vor, das ich meine Kleine dressiere, da ich sie, seit sie ganz alleine sitzen kann ohne umzufallen, regelmäßig auf den Topf setze oder sie z.B. alleine mit ihrem Löffelchen am Mittagstisch handtieren lasse.

So, nun geh ich wieder "schlechte Mutter" spielen und werde mit Junior ein ernstes Wörtchen reden, denn er hat Mamsellchen schon wieder wachgemacht. Neuerdings möchte er immer und überall der Erste, auch im einschlafen, sein. Der zweite Platz (z.Zt. vom Hundl belegt) is auch noch okay, aber Bummelletzter....bloß das nicht *gg*.

Einen geruhsamen Abend wünsch ich noch
LG
T.D.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 0:13

Genau so...
..wie Temptress es beschreibt, läuft es auch bei uns.

Meistens genügt es schon, das ich nur frage, ob ihr eins auf den Po recht äre, um sie von Unfug abzuhalten. ( bei 4jährigen kleinen Hexen hält das zwar nie wirklich lange an, denn wenn sie das nicht darf, dann muß sie eben was anderes unternehmen.. )

LG von Romara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 13:15

Früher ja, heute nein
Früher war das üblich, in den 60-er und 70-er Jahren, als mein Sohn noch klein war. Da habe ich ihm auch schon öfters mal die kurzen Lederhosen versohlt.

Aber heute ist das sogar gesetzlich verboten, wenn ich es richtig weiß...

Gruß Uschi

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 14:35

Schlagen!
hallo alle zusammen!
ich habe zwei kinder und habe die nie geschlagen!
ich bin der meinung man soll kinder erziehen und nicht tressieren! die kinder sollen seine eltern respektiren und nicht von dem angst haben. mit schlägen oder "klaps auf den po" erreich man nur angst, bei den kleinen, nix weiter! ich liebe meine kinder zu sehr um die zu schlagen. wenn sich die eltern bischen mehr zeit für die würmer nemmen würden,würde das schlagen garnicht nütig sein. mit viel reden,respekt, zuwendung und liebe kann man bei einem kind mehr positives erreichen als mit schlägen. ich hasse eltern die ihre kinder schlagen!!!!!!!!!!!

liebe grüsse

m.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 14:40
In Antwort auf moa_11861326

Schlagen!
hallo alle zusammen!
ich habe zwei kinder und habe die nie geschlagen!
ich bin der meinung man soll kinder erziehen und nicht tressieren! die kinder sollen seine eltern respektiren und nicht von dem angst haben. mit schlägen oder "klaps auf den po" erreich man nur angst, bei den kleinen, nix weiter! ich liebe meine kinder zu sehr um die zu schlagen. wenn sich die eltern bischen mehr zeit für die würmer nemmen würden,würde das schlagen garnicht nütig sein. mit viel reden,respekt, zuwendung und liebe kann man bei einem kind mehr positives erreichen als mit schlägen. ich hasse eltern die ihre kinder schlagen!!!!!!!!!!!

liebe grüsse

m.

Ein Klaps auf den Po
hat nichts mit Prügeln oder Misshandlung zu tun. Aber man muss Kindern ihre Grenzen aufzeigen. Wenn ich sehe, wie manche Eltern sich alles von ihren Kindern gefallen und sich regelrecht erpressen lassen, dann kann ich nur sagen: Prost Mahlzeit. Mit Zeit nehmen alleine ist es sicherlich nicht getan.
Ich denke einen Klaps auf den Po sollte man von krankenhausreif schlagen gut unterscheiden und nicht gleich von hassen sprechen.
PS: wie wäre es bei Dir mal mit einem Rechtschreibkurs?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 14:53
In Antwort auf moa_11861326

Schlagen!
hallo alle zusammen!
ich habe zwei kinder und habe die nie geschlagen!
ich bin der meinung man soll kinder erziehen und nicht tressieren! die kinder sollen seine eltern respektiren und nicht von dem angst haben. mit schlägen oder "klaps auf den po" erreich man nur angst, bei den kleinen, nix weiter! ich liebe meine kinder zu sehr um die zu schlagen. wenn sich die eltern bischen mehr zeit für die würmer nemmen würden,würde das schlagen garnicht nütig sein. mit viel reden,respekt, zuwendung und liebe kann man bei einem kind mehr positives erreichen als mit schlägen. ich hasse eltern die ihre kinder schlagen!!!!!!!!!!!

liebe grüsse

m.

Was?
was hat meine rechtschreibubg mit schlägen zu tun!? wenn dir meine beiträge nicht gefallen , dann lass es eifach !

und jetzt zu info: ich bin keine deutsche! und meine rechtschreibubg wird sich wohl nie bessern. wie man so schön sagt: deutsche sprache schwere sprache! wenn beiträge von ausländern hier unerwünscht sind, bitte sag es mir, dann werde ich hier nie wieder rein schreiben. es kann ja sein das hier in diesen forum nur reindeutsche und rechtschreibung korrekte beiträge erwünscht sind!

liebe grüsse

m.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 14:59
In Antwort auf moa_11861326

Was?
was hat meine rechtschreibubg mit schlägen zu tun!? wenn dir meine beiträge nicht gefallen , dann lass es eifach !

und jetzt zu info: ich bin keine deutsche! und meine rechtschreibubg wird sich wohl nie bessern. wie man so schön sagt: deutsche sprache schwere sprache! wenn beiträge von ausländern hier unerwünscht sind, bitte sag es mir, dann werde ich hier nie wieder rein schreiben. es kann ja sein das hier in diesen forum nur reindeutsche und rechtschreibung korrekte beiträge erwünscht sind!

liebe grüsse

m.

Meine Einstellung zu
den Schlägen habe ich dir genau vermittelt. Das mit der Rechtschreibung war eine Nebenbemerkung, weil es mir einfach ganz stark auffiel. Das hat nix mit Reindeutsch zu tun, falls du mir hier jetzt Rassismus unterstellen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2003 um 15:23

Noch mal zu info
ich bin keine 10 jahre! bin 27 jahrealt. ich wurde nie als kind geschlagen, aber mein mann und seine zwei halbbrüder. ich sehe an seinen brüdern, was die schläge und klaps für psychische schäden hinterlassen haben. deshalb meine anstellung !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2003 um 14:14

Genau
deinen Beitrag finde ich sehr schön.
Meine Erfahrung bisher (mein Sohn ist jetzt fast 15 Monate alt) ist, daß die meisten Streßsituationen bei einem selbst anfangen. Ich glaube, ich habe noch nie erlebt, daß ich gute Laune habe und mein Sohn dann extrem quengelig ist oder solche blöden Sachen macht, wo er dann einen Klaps oder derartiges verdienen würde (Schreien an der Kasse und andere typische Situationen). Das passiert nur an solchen Tagen- zumindest kommt es mir so vor- wo ich selbst entnervt bin (was ja auch natürlich ist, denn ich bin kein Übermensch und muß mich z.B. auch jeden Monat mit extremer PMS rumschlagen). Das überträgt sich dann sofort. Z.b. gestern. den Tag zuvor waren wir auf demselben Spielplatz und alles war wunderbar, der Kleine hat gesandelt und sich mit anderen Kindern getummelt. Gestern konnte er nicht spielen, hat nur gefiepst und war unausstehlich, hat sogar einen regelrechten Wutanfall bekommen, weil sein Schnulli in den Sand fiel und ich ihm das Ding nicht mehr gegeben habe. Ich hätte ihn an die Wand klatschen können und hab ihm blöde Sachen gesagt wie: "wenn du so bist, gehen wir nie mehr auf den Spielplatz". Dabei war gestern für MICH einfach ein sch. Tag, es war viel zu heiß, der olle Sand auf dem Spielplatz hat mich genervt (hatte natürlich auch die neuen Schuhe an, anstatt spielplatztaugliche...) etc. Natürlich kann sich bei meiner Laune dann das Kind nicht entspannen. Das beste in so einer Situation ist doch , daß ich etwas für mich tue, damit es mir wieder besser geht. Von Klapsen etc. halte ich auch nicht viel. Wo macht man da Halt, wenn man erstmal die Grenze überschreitet, ist es doch zum Hauen nicht weit. Ich klapse auf jeden Fall nicht. Ich fasse den Kleinen höchstens mal an der Schulter an zur Ermahnung. Aber auch das finde ich nur bedingt sinnvoll. Wenn ich wirklich etwas nicht haben möchte, schaue ich ihm streng in die Augen und sage ganz bestimmt und deutlich "Nein" und hebe den Zeigefinger dazu. Ich finde, daß kommt an. (und mein Sohn ist ein Widderkind, sehr feurig und kann wie gesagt auch schon prima Wutanfälle produzieren).
Für mich fängt die eigentliche Erziehungsarbeit bei mir selbst an, daß ich schaue, daß es mir einigermaßen gut geht und daß ich an Streßtagen ein Ventil finde, um MEINEN Ärger abzulassen. Dann geht es mit dem Kind wie von selbst besser. Auch die notwendigen vielen "Neins" werden dann besser akzeptiert.
Das ist so meine Erfahrung bisher.
Liebe Grüße
kalani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2003 um 10:45
In Antwort auf vada_12683779

Ein Klaps auf den Po
hat nichts mit Prügeln oder Misshandlung zu tun. Aber man muss Kindern ihre Grenzen aufzeigen. Wenn ich sehe, wie manche Eltern sich alles von ihren Kindern gefallen und sich regelrecht erpressen lassen, dann kann ich nur sagen: Prost Mahlzeit. Mit Zeit nehmen alleine ist es sicherlich nicht getan.
Ich denke einen Klaps auf den Po sollte man von krankenhausreif schlagen gut unterscheiden und nicht gleich von hassen sprechen.
PS: wie wäre es bei Dir mal mit einem Rechtschreibkurs?

Also meeeein papa
(ist jetzt nur ein beispiel, bei meiner mum wars ähnlich ) hat mich auch nie geschlagen oder so ein quark. aber wenn der klaps auf den popo fällig war, dann wusste die kleine quelle "oh, oh, jetzt haste übertrieben, jetzt meint er es wirklich ernst......." und gut war.

und ein paar minuten später habe ich wieder papas hand gesucht um nicht alleine durch die gegend zu stolpern.

ich finde einen DEZENTEN klaps besser, als kinder anzubrüllen, das tut nämlich noch viel mehr weh, nur ganz woanders....

aber nur, dass das mal klar ist, ich meine nur das klöpschen. und davon ist noch kein kind gestorben. und angst vor meinen eltern hatte ich deshalb auch nie... ganz im gegenteil, auch die war, ist und bleibt verlass..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2004 um 14:18

Verherrlichung von Kindesmisshandlung
kann unter folgendem Link angezeigt werden:

www.lka.nrw.de/formular/kontakt2.asp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 15:18


Ich halte von Klapsen schonmal garnix, wer weiß wie weit es dann noch kommt. Kinder schalgen ist für mich das allerletzte und das sind Klapse auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2009 um 20:32

Ich glaubs nicht!
Lies Dir bitte genau durch, was Du da oben geschrieben hast.
Es ist eine Frechheit, daß Eltern hier reinschreiben, wie sie ihre Kinder vermöbeln.
Du legst sie übers Knie???
Hast wohl selbst nie erlebt, wie das ist, was solche Erlebnisse mit Deinen Kindern in der Zukunft anstellen können.
Unglaublich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 15:02

moragh
also ein klapps zeigt dem kind: das tut weh. das darf ich nicht!
da hast du vollkommen recht!!

nehmen wir als beispiel kinder im alter von 1-3 jahren.
ein kind schlägt nun ein anderes oder dich. oder es macht immer wieder etwas was es nicht darf...
du erklärst ihm, dass es das unterlassen soll, weil...
das kind lacht dir ins gesicht und macht es immer wieder...
du tust dein kind in sein zimmer oder was auch immer.
einen tag später macht das kind die verbotenen sachen wieder und wieder und wieder...

mit einem klapps merkt das kind: AUA
es unterlässt die verbotenen sachen...

wenn das kind in einem alter ist, in dem es den sinn der verbote versteht und alle zusammenhänge, erst dann kann man dem kind vermitteln und erklären


ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 7:34
In Antwort auf mair_12919858

Früher ja, heute nein
Früher war das üblich, in den 60-er und 70-er Jahren, als mein Sohn noch klein war. Da habe ich ihm auch schon öfters mal die kurzen Lederhosen versohlt.

Aber heute ist das sogar gesetzlich verboten, wenn ich es richtig weiß...

Gruß Uschi

Früher.....
Hallo Uschi,

früher war Vieles anders. Heute wird aber auch zuviel hochgespielt, zerredet etc. Bin ganz deiner Meinung und habe diese Erfahrungen ebenfalls hinter mir.

LG
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 0:06


Meine tochter ist drei jahre. In phasen die sie hat haut beisst u kneift sie mich. Ich halte ihre "hau" hand und sag deutlich nein wir hauen uns nicht, wir haben uns lieb!
Im gegenzug kann ich nicht her gehen u siehauen zur stafe! Wo bleibt da der pädagogische sinn in der erziehung???? man kann nichts verbieten was man als. Vorbild selber tut!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 23:25

Bin entsetzt!!!!!!!!!
es schadet viel mehr als du glaubst!!

nur als Beispiel:
http://de.nachrichten.yahoo.com/gewalt-gegen-kinder--f%C3%BChrt-klaps-auf-den-po-zum-knacks-.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 15:01

Heute müßten wir unsere Eltern anzeigen, wäre ein Klaps auf den Po eine Kindesmisshandlung
Das ist ein schwieriges Thema und darüber spricht man nicht gerne.Alle haben da eine andere Meinung darüber und wenn man nicht die Meinung der Mehrheit hat, dann wird man meist angegriffen.
Also, wenn ich so überlege, ich habe auch mal auf den Hintern bekommen und ich muss sagen, ich hatte es auch dann verdient.
Eine Schlagersängerin hatte sich auch zu diesen Thema mal geäußert und unterscheidet es auch mit einen Klaps auf den Po oder Kindesmisshandlung.
So sehe ich das auch. Sonst müßte ich heute meine Eltern anzeigen und alle anderen auch.Denn alle Erwachsenen hier haben alle mal auf den Po bekommen.
Und man müßte die Serieer Michel aus Löneberga vom Markt nehmen, der ist immer eingesperrt worden und man hat ihn die Ohren langezogen!!

Wie gesagt, man kann heute nicht mit der Menschheit Disskutieren, was das betrifft.
Wenn Dein Kind Dir mit Absicht gegen das Schienbein tritt und du haust im auf die Finger oder gibst einen Klaps auf den Po, finde ich das ok.

Oder Du machst es, wie es viele machen: "Aber mein Schatz, was machst Du da?"
"So was darf man aber nicht machen!"

Ganz erhlich: Das Kind würde es wieder tun!"

Spätestens dann, wenn es Amok läuft und durch die Gegend ballert, wirst merken, dass das gute zureden nichts gebracht hat!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 21:12


ein klapt auf den po hand etc geht garnicht... man kann ein kind auch anders bestrafen wie zb ins zimmer schicken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2012 um 13:08


@suska: du bist ganz ehrlich der meinung, wenn man einem kind freundlich und liebevoll gegenüber tritt, läuft es amok und "ballert" um sich? und wenn man es "klappst", respektive schlägt, wird es ein respektvoller, verständnisvoller und liebevoller mensch?
kannst du mir diese überlegung genauer erläutern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2012 um 13:21
In Antwort auf mali_11969606


@suska: du bist ganz ehrlich der meinung, wenn man einem kind freundlich und liebevoll gegenüber tritt, läuft es amok und "ballert" um sich? und wenn man es "klappst", respektive schlägt, wird es ein respektvoller, verständnisvoller und liebevoller mensch?
kannst du mir diese überlegung genauer erläutern?

Naja es ist eine Meinung
Beispiel dafür und dagegen gibt es mit Sicherheit viele. Aber allein x Beispiele sind keine Beweis für oder gegen eine Theorie sein- könnten diese evtl. untermauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2012 um 17:05
In Antwort auf mali_11969606


@suska: du bist ganz ehrlich der meinung, wenn man einem kind freundlich und liebevoll gegenüber tritt, läuft es amok und "ballert" um sich? und wenn man es "klappst", respektive schlägt, wird es ein respektvoller, verständnisvoller und liebevoller mensch?
kannst du mir diese überlegung genauer erläutern?

So habe ich es nicht geschrieben.........
Nein, so habe ich es nicht gemeint.Ich habe auch schon mit meiner Mutter über das Thema gesprochen und auch schon mit Müttern, die selbst Kinder haben.Manche äußern sich nicht gern dazu, da jeder eine andere Meinnung zu den Thema hat.Ich habe auch mal auf meine Po bekommen und sehr viele auch.Und viele sagen dann, dann können wir heute unsere Eltern anzeigen, ich hab auch mal eine bekommen......haste denn die mal auf den Po bekommen?Oder hat man Dir immer nur gut zugeredet, dass Du das nicht machen darft?
Finde manchmal diese endlosen Diskussionen überlüssig.Wenn Du so handelst, dann ist das doch Dein Ding.
Ich kann von mir nicht behaupten, dass ich Gewaltsam großgeworden bin, heute kann ich meine Mutter verstehen, wenn sie gesagt hat, manchmal ging es eben nicht anders.
Wenn ich dann meiner Mutter von diesen Diskussionen erzähle, dann sagt sie immer, dass bei vielen Kinder viel durchgelassen wird und das wenn man dann wirklich eine Mutter sieht und sagt:"Kind sas darfst Du aber nicht machen und es macht es grad wieder, da geht einen wirklich der Hut hoch.
Und dass es amok läuft, wenn man es liebevoll entgegen tritt, dass habe ich nicht geschrieben.

Ich habe ledgiglich geschrieben, wenn es mal Amok laufen sollte, wirst du merken, dass immer nur gut zureden auch nicht wirklich was gebracht hat......

Und was sagst Du dann von den Eltern von uns erwachsenen heute, dass wir auch mal eine auf den Po bekommen haben?Soll ich sie jetzt anzeigen und sagen, ihr habt mich geschlagen???
Dann fangen wir doch da mal an, was hälst du davon?
Dann haben die Gerichte viel zu tun.....................

Man sollte eben auch akzeptieren, wenn man anderer Meinung ist und nicht das, was man gerne hören möchte..........ich akzeptiere Deine, also lass mir bitte auch meine.
Ich muss nicht immer alles begründen, wenn ich etwas anders mache, als andere, liegt einfach daran, dass ich ein eingeständiger Mensch bin und eine eigene Meinung habe und auch wenn wir das hier totdisskutieren, wird sich daran nichts ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2012 um 22:41


bei mir nicht.
ich finde keinerlei von übergriffe auf das kind dieser art ok.
weder durch worte noch durch taten.

kinder sollten genauso respektvoll behandelt werden wie wir erwachsene auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 0:10

Ein Klaps
oder sonstiges in der Richtung sind einfach über. Am besten sind noch die Eltern die z.B. von einem 2 Jährigen gehauen werden, dann zurück hauen und das Ganze mit der Erklärung: man haut nicht erklären.. Geile Logik, verwirrt das Kind auch so gar nicht. Ich kenn das selbst aus meiner Kindheit . Bester Spruch meiner Eltern : Du hast förmlich drum gebettelt. Ja ne is klar . Was machen denn kleine , junge Kinder denn schon großartig verkehrt das ein Klaps oder sonst was als Strafe gerecht wäre? Manchmal hab ich das Gefühl das einige Eltern ihre Kinder nicht erziehen sondern abrichten. Was für eine kranke Gesellschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 11:46

Man sollte andere nicht belehren, was richtig oder falsch ist
Ein Klaps auf dem Po ist nichts, die Stimme erheben auch nicht.......ok, Eure Meinung.

Man muss das ganze ja nicht immer tot diskutieren.Dadurch ändert man seine Meinung auch nicht.
Auf jeden FAll haben uns ja unsere Eltern nicht erzogen, sonder abgerichtet, nach den Worten von Yahoich.
Haben Sie es auch mal von Ihren Eltern bekommen, diesen berühmten Klaps?
Ich habe sie auch bekommen, wie viele andere auch.
Ich hatte es auch verdient, egal was Sie jetzt darauf sagen werden.........und ich hatte trotzdem eine tolle Kindheit und ich sage Ihnen was......jeder 2. gibt sein Kind einen Klaps auf den Po oder auf die Finger, manche reden halt nicht darüber, weil es immer solche Leute gibt wie Sie, die meinen, dass was Sie machen, dass richtige wäre und andere belehren wollen.
Machen Sie doch was Sie für richtig halten und fertig ist das Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 14:00


was hat das mit eigener meinung zu tun? wenn dein chef dir eine runterhaut, weil du zum zweiten mal den gleichen fehler gemacht hast, dann zeigst du ihn doch auch wegen körperverletzung an!
gewalt jeglicher form gegen andere menschen ist zu recht strafbar.
früher dachte man, dass körperliche züchtigung zu einer guten erziehung dazu gehört. an adolf hitler erkennt man ganz klar, dass das ein fataler trugschluss ist.
und ja, der mehrfache klaps hat dir geschadet. denn du glaubst, dass gewalt im umgang mit menschen in ordnung ist. und das ist schon ziemlich krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2012 um 8:46
In Antwort auf mali_11969606


was hat das mit eigener meinung zu tun? wenn dein chef dir eine runterhaut, weil du zum zweiten mal den gleichen fehler gemacht hast, dann zeigst du ihn doch auch wegen körperverletzung an!
gewalt jeglicher form gegen andere menschen ist zu recht strafbar.
früher dachte man, dass körperliche züchtigung zu einer guten erziehung dazu gehört. an adolf hitler erkennt man ganz klar, dass das ein fataler trugschluss ist.
und ja, der mehrfache klaps hat dir geschadet. denn du glaubst, dass gewalt im umgang mit menschen in ordnung ist. und das ist schon ziemlich krank!

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel.....................
Sorry, Du hast gar nichts verstanden.
Ich denke, dass Du nicht über mich urteilen kannst, ob es mir geschadet hat oder nicht. Du kennst mich nicht und meine Vergangenheit.Also urteile nicht darüber und schaueauf dich, da hast du genug zu tun.
Zweitens Adolf Hitler nur zu erwähnen bei so einen Thema und eine große Sache daraus zu machen, dass ist für mich krank.
Nur weil ich nicht so denke wie Du und nicht deiner Meinung bin?
Wenn man nicht andere Meinungen akzeptiert und persönlich wird, sollte man das ganze besser lassen, als zu beleidigen!

Mit vielen habe ich mich darüber unterhalten, jeder, fast jeder hatte es mal bekommen.Aber viele unterscheiden es eben und sogar eine deutsche Schlagersängerin hatte sich dazu geäußert, dass sie das ebenfalls unterscheidet.
Man muss nicht die Meinung anderer haben, aber man muß anderen auch nicht seine Meinung aufdrücken und als krank darstellen.

Wie ich schon bei meinen vorletzten Beitrag geschrieben habe, müssten wir heute unsere Eltern anzeigen, da wir es auf den Po bekommen haben oder bist du vielleicht eine Ausnahme????Oder haben Dich Deine Eltern mißhandelt, dass Du so einen Bull Shit wie Adolf Hitler in erwähnung bringst oder haben Dich Deine Eltern von Wickeltisch fallen lassen dass Du so über andere urteilst und Dein krankhaftes Denken auf andere produzierst???
Gehts noch??????

Auch habe ich nicht erwähnt, dass Gewalt im Umgang mit Menschen in Ordnung ist. Du liest etwas aus meinen Text und gibst es so wieder, wie Du es siehst, obwohl ich diesen Satz, so wie Du ihn geschrieben hast, gar nicht geschrieben habe.Diese Unterstellungen..............K ind,Kind,Kind


Auf diesen Weg, es ist alles gesagt worden, man muss es nicht totdiskutieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 2:10


ich haue keines meiner Kinder

in meinem Freundeskreis passiert so etwas leider sehr oft ...mir tun die Kinder wahnsinnig leid. Bei uns herrscht gewaltfreie Zone...sobald jemand anfängt zu klapsen, fliegt er hochkant hier raus

Wer seine Kinder haut, hat keinen Respekt vor ihnen...manche Eltern sollten ihr Verhalten schnellstens mal überdenken!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2012 um 21:27
In Antwort auf alisa_12330943

moragh
also ein klapps zeigt dem kind: das tut weh. das darf ich nicht!
da hast du vollkommen recht!!

nehmen wir als beispiel kinder im alter von 1-3 jahren.
ein kind schlägt nun ein anderes oder dich. oder es macht immer wieder etwas was es nicht darf...
du erklärst ihm, dass es das unterlassen soll, weil...
das kind lacht dir ins gesicht und macht es immer wieder...
du tust dein kind in sein zimmer oder was auch immer.
einen tag später macht das kind die verbotenen sachen wieder und wieder und wieder...

mit einem klapps merkt das kind: AUA
es unterlässt die verbotenen sachen...

wenn das kind in einem alter ist, in dem es den sinn der verbote versteht und alle zusammenhänge, erst dann kann man dem kind vermitteln und erklären


ciao

Ganz meiner Meinung
Toller Beitrag,

sprichst mir aus der Seele....so sehe ich es auch.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 0:25


nein ... das geht gar nicht!!! Ich selbst habe auch den ein oder anderen "Klaps" erhalten. Ich denke heute, dass meine Mutter einfach überfordert war. Vielleicht lehne ich es deswegen so sehr ab!

Was kann ein Kind "Schlimmes" tun, das Gewalt rechtfertigt?? Ich denke, dass Gewalt immer nur Aggressionen hervorruf! Mein Sohn kennt seine Grenzen auch ohne Brutalität sehr genau. Ich war einfach immer ruhig und konsequent! Funktioniert bisher ziemlich gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 13:31


In meinen Augen ist Schlagen schlicht ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Jedoch würde ich nicht jedes Elternteil, welches seinem Kind mal einen Klaps gegeben hat, direkt verurteilen. Ich würde auch nicht sagen, dass es mir NIE passieren könnte, mein Kind zu schlagen.

Mir ist vor nem knappen Jahr mein Hund fast vors Auto gelaufen. Er war in dem Fall schlichtweg ungehorsam. Die Situation hatten wir vorher nie und danach auch nie wieder. In dem Moment habe ich mich jedoch so erschrocken und war so böse auf ihn, dass ich in für unsere Verhältnisse sehr hart angefasst habe (nein, ich habe ihn nicht vertrimmt, aber er wird sonst nie körperlich bestraft, sodass schon das Runterdrücken für ihn Höchststrafe ist). Kurz danach tat mir das unendlich leid, denn wäre er in einer anderen Situation unerlaubt aus dem "Platz" aufgestanden, hätte ich ihn "mündlich verwarnt" und es wäre gut gewesen. Aber in dieser Situation hätte ihn das fast das Leben gekostet und da habe ich eben auch einfach "überreagiert". Und ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass mir in solchen Ausnahmesituationen nicht auch mal die Hand ausrutschen könnte, auch wenn ich im Grunde genommen absolut dagegen bin!

Im Übrigen muss man bedenken, dass körperliche Gewalt eine Sache ist, psychische Gewalt ist eine ganz andere, nicht minder schlimmere. Und was ich da so manches mal im Bekanntenkreis erlebe, ist weitaus schlimmer als ein Klaps auf den Po

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2014 um 11:47


Hay,
Sry das ich dieses alte Thema ausgrabe, nur möchte ich auch mal mein Senf dazu geben, da mich das Thema zurzeit beschäftigt!

Also erst mal ist der Klaps auf den Po eine straftat (Körperverletzung)

Zweitens bezweifel ich das die jenigen die es ok finden ihrem eigen Fleisch und Blut Körperlich ihren Willen aufzwingen, es nie im leben vor der Polizei machen würden oder dafür in den Knast gehen würden.(wer jetzt sagt "doch" soll dies bitte tun ^^)

Ich bin der Meinung das man mit Kinder reden kann, wer es nicht kann sollte sich überlegen woran das liegt! Kinder kommen nicht böse zur Welt sie lernen und orientieren sich an dem was sie vorgegeben bekommen!

Ich lese oft das Kinder fehler machen zb Herdplatte, Steckdose, Türen usw. 1. Wo trägt das kind die schuld wenn da offensichtlich der aufsichtsflicht nicht nach gegangen wird? 2. Ist es Wiedersinnig im Schreck wo sich das Kind verletzen könnte oder schon verletzt hat noch mal nach zu treten in form von Schlagen? Was soll das Kind da lernen? wenn ich mich verletze werd ich bestraft?

Die Kinder halten Mama und Papa für Gott gleich Unfehlbar zb. Eltern sollten deshalb immer mit Kühlem Kopf und klarem Verstand an Probleme und Aufgaben gehen wer dazu nicht in der lage ist sollte sich halt Hilfe suchen!

Wenn ich ein Auto baue heißt es nicht das ich damit Fahren darf warum also sind alle die Kinder bekommen gleich gute Eltern? Genauso kann ich das Auto nicht anbrüllen oder Kaputt machen wenn etwas nicht funktioniert daran! Also such ich den fehler und behebe ihn! Wenn ich kein Führerschein habe mache ich ihn wenn ich nicht bestehe ist nicht das Auto schuld ! Versteh da irgendwie nicht wieso das in Deutschland so Lässig ist mit Kindern!?!?

So und noch zu dem Moral Aspekt!
Wer sagt ein Klaps hat noch niemanden geschadet versteht irgendwie nicht das es Gesetze gibt! könnte man ja gleich klauen gehen oder andere Straftaten begehen! Vdh. es ist und bleibt zu unterlassen wer es tut weil andere es tun ist unreif und hat keine eigene meinung!

Liebe Eltern ich will euch ans Herz legen das es Gesetze gibt und ihr nicht nur weil man älter ist über dem Gesetz steht!
Kinder sind die zukunft sie brauchen Zeit, Verständniss, Hingabe und viel Geduld! Wer das nicht hat sollte keine Kinder haben klingt krass aber es geht um Menschen und solche Probleme kann man nicht einfach schön reden!

Bischen lang sry aber hoffe das einige jetzt mal nicht nur an sich denken und begreifen worum es mir ging!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2014 um 14:09
In Antwort auf alisa_12330943

moragh
also ein klapps zeigt dem kind: das tut weh. das darf ich nicht!
da hast du vollkommen recht!!

nehmen wir als beispiel kinder im alter von 1-3 jahren.
ein kind schlägt nun ein anderes oder dich. oder es macht immer wieder etwas was es nicht darf...
du erklärst ihm, dass es das unterlassen soll, weil...
das kind lacht dir ins gesicht und macht es immer wieder...
du tust dein kind in sein zimmer oder was auch immer.
einen tag später macht das kind die verbotenen sachen wieder und wieder und wieder...

mit einem klapps merkt das kind: AUA
es unterlässt die verbotenen sachen...

wenn das kind in einem alter ist, in dem es den sinn der verbote versteht und alle zusammenhänge, erst dann kann man dem kind vermitteln und erklären


ciao

Zumal
Es ja meist auf den Windelpopo geschieht und nichtmal weh tut.

Hat es mir auch nicht als ich klein war, aber ich wusste: Oh, du bist zu weit gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2014 um 8:16

Strafen / Konsequenzen? Aber wie und ist das überhaupt nötig?
Zu dieser Fragen:

Online-Semniar für alle interessierte Eltern am 2.4.2014, 20.30

buchen unter: http://www.katiasaalfrank.de/kurse/online-kurse/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen