Home / Forum / Meine Familie / Depressiver Bruder

Depressiver Bruder

26. Januar um 9:34 Letzte Antwort: 27. Januar um 16:33

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Bruder ist seit längerem sehr depressiv. Er verlässt das Haus nur zum Fitness und einkaufen und sonst zockt er vorm pc. Früher hat er Suizidgedanken geäußert. Er lässt auch niemanden in der Familie an sich ran. Niemand darf in sein Zimmer und Freunde hat er auch nicht. Ich habe Angst um ihn auch wenn er sagt dass es ihm gut geht.
auf antworten würde ich mich sehr freuen.

Mehr lesen

26. Januar um 17:45

Wie alt ist dein Bruder denn?
Ist er in Behandlung?

Die Bereitschaft für ihn da zu sein solltet ihr signalisieren, ich kann aber sagen das mir damals als ich in Behandlung war, die "Sorge" einiger viel zu viel war. Wenn man sich eh schon schlecht fühlt und sich Vorwürfe macht, und andere sich massiv in die eigen Krankheit so reinsteigern das es ihnen schlecht damit geht, verschlimmert es das nur. Da fühlt man sich dann schnell gezwungen drüber weg zu spielen, damit Angehörige beruhigt sind. Auch wenn es einem mal besser geht (Auch Depressive sitzen nicht 24/7 heuled in einer Ecke), und "die Depression" trotzdem als Thema immer im Raum schwebt, ist es sehr unangenehm und man zieht sich immer mehr zurück.

Das er wenigstens zum Sport geht finde ich super, um eine Behandlung wird er aber nicht kommen - Sowas geht selten einfach von alleine weg.

 

Gefällt mir
27. Januar um 15:28
In Antwort auf rabenschwarz

Wie alt ist dein Bruder denn?
Ist er in Behandlung?

Die Bereitschaft für ihn da zu sein solltet ihr signalisieren, ich kann aber sagen das mir damals als ich in Behandlung war, die "Sorge" einiger viel zu viel war. Wenn man sich eh schon schlecht fühlt und sich Vorwürfe macht, und andere sich massiv in die eigen Krankheit so reinsteigern das es ihnen schlecht damit geht, verschlimmert es das nur. Da fühlt man sich dann schnell gezwungen drüber weg zu spielen, damit Angehörige beruhigt sind. Auch wenn es einem mal besser geht (Auch Depressive sitzen nicht 24/7 heuled in einer Ecke), und "die Depression" trotzdem als Thema immer im Raum schwebt, ist es sehr unangenehm und man zieht sich immer mehr zurück.

Das er wenigstens zum Sport geht finde ich super, um eine Behandlung wird er aber nicht kommen - Sowas geht selten einfach von alleine weg.

 

Er ist 24 und lehnt Aärztliche Hilfe ab. Ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann .

Gefällt mir
27. Januar um 16:00
In Antwort auf rosalila26

Er ist 24 und lehnt Aärztliche Hilfe ab. Ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann .

Find ich irgendwo schäbig von ihm.

Man kann seiner Familie und Freunden nicht solche Bomben wie Selbstmordabsichten entgegen schmeissen, und dann gleichzeitig jede Therapie verweigern. Sowas belastet jeden der sowas hört massiv.

Wenn er solche Absichten äußert, kannst du nur die Polizei rufen.

 

Gefällt mir
27. Januar um 16:33
In Antwort auf rabenschwarz

Find ich irgendwo schäbig von ihm.

Man kann seiner Familie und Freunden nicht solche Bomben wie Selbstmordabsichten entgegen schmeissen, und dann gleichzeitig jede Therapie verweigern. Sowas belastet jeden der sowas hört massiv.

Wenn er solche Absichten äußert, kannst du nur die Polizei rufen.

 

Ja jetzt wo dus sagst hast du Recht. Es ist echt unfair von ihm.

Gefällt mir