Home / Forum / Meine Familie / Das schlimmste erlebnis.....?

Das schlimmste erlebnis.....?

26. Januar 2010 um 16:24

mein schlimmstes erlebnis mit der schwiegermutter war,als ich meinem zweites kind unterm herzen trug.
beim ersten war sie noch total "glücklich",das sie endlich oma werden würde.doch ein zweites ,war bei ihr UNERWÜNSCHT.
jedenfalls war ich wieder schwanger und es war wieder ein absolutes wunschkind .(von meinem mann und mir)!!!!
hinter meinem rücken erzählte sie,das ich meinem EHEMANN ein zweites UNTERGEJUBELT hätte!!!!
sie hat mir ja schon viel angetan,aber bei meinen kindern hört der spass auf!
DAS war das gemeinste und widerwärtigste von dieser frau ,was ich auch NIEMALS vergessen werde...



ich war schwanger und hab mich derart aufgeregt!
ich habe dann zum glück abgeschaltet und versucht DAS nicht mehr an mich ran zu lassen.


bin mal gespannt,wie sie reagiert ,wenn wir uns für ein drittes entscheiden würden????

habt ihr auch so ein" schlimmstes erlebnis" mit eurer schwiegerfamilie,das ihr nie vergesst????

eure lostjackate

Mehr lesen

26. Januar 2010 um 18:17

...
Mein Erlebnis war als meine Schwägerin (sie ist erst 17) bei uns war und über Mittag wollte sie unsre Kleine (6 Monate) mit heim nehmen zum Babysitten. Ich hab da natürlich absolut nix dagegen, sie passt besser auf als ihre Mutter.
Jedenfalls hat sie gefragt ob sie die Schaukel mitnehmen durfte, hab ich gefragt wieso. Meinte sie: "Na falls sie anfängt zu weinen" Ich: "Dann müsst ihr sie halt beruhigen, mit ihr spielen usw" Sagt sie: "Ja aber meine Mutter will sie immer schlafen legen"
Ich musste erstmal schlucken, hätte ich das früher gewusst wär sie die anderen 10 mal nicht zu DIESER FRAU gegangen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 18:24

..
dem alten würd ich was SCH**** Rache ist süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2010 um 1:40

Hi lostjackate
also ich hab einige schlimme erlebnisse gehabt.
als sie das erste mal erfahren hat das ich schwanger bin und wir heiraten wollen hat sie in meinem Beisein zu meinem Mann gesagt: Sag mal, hast du Tomaten auf den Augen, die will dir doch nur ein Kind unterjubeln und dann haut sie mit einem anderen nach serbien ab!!!
als ich im dritten monat schwanger war mit meinem 1. Kind und meine Mutter zu ihr gesagt hat. Na bald werden wir omis(AN MEINEM 21. GEBURTSTAG WOHLGEMERKT) hat sie gesagt: erst mal bin ich keine oma und außerdem ist es noch lange bis dahin, wer weiß was noch alles passieren kann( in meinem beisein)
als ich mit dem 2. Kind schwanger war und wir mitgeteilt haben das sie zum 2 mal oma wird(normalerweise freuen sich die großeltern) hat sie gesagt: Ihr habt ja wohl nich alle Tassen im Schrank!!NETT ODER?
bei meinem 3. Kind hat sie es gott sei dank nicht mitbekommen da seit 3,5 Jahren absolute Funkstille herrscht und auch bis in alle Ewigkeit bleiben wird.
Früher habe ich immer gesagt, wenn sie stirbt würde ich zur beerdigung fahren, damit sie ihren seelenfrieden findet, doch mittlerweile denke ich noch nicht mal das verdient sie.

Das komische an dieser Geschichte ist, sie hat selber eine schlimme schwiegermutter gehabt. Warum hat sie den gleichen weg eingeschlagen? Ich kanns nicht verstehen und werde es wohl nie verstehen können.

Na ja, heute bin ich mit meinem Mann und unseren 3 Kindern glücklich, zufrieden und ausgeglichen. Wir streiten uns nicht mehr wegen ihr und uns geht es super, besser denn je zuvor LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2010 um 12:52

Mein schlimmstes Erlebnis war......
als meine Schwägerin das zweite Kind bekam (sie ist ja schon über 40) und meine SM sich beinahe überschlagen hätte mit Aufmerksamkeit....Fürsorge und Hilfe jeglicher Art (einkaufen, putzen etc.).......ich habe ja vor 3 Jahren mein zweites Kind bekommen, und da konnte ich schon froh und dankbar sein wenn sie mich mal von Zeit zu Zeit fragte wie es mir geht.......
einmal fragte sie uns "wisst Ihr denn schon was es wird" da ich wusste dass meine SE sich eine Enkelin wünschten habe ich nichts gesagt. Mein Mann sagte natürlich gleich spontan "Ja, ein Junge".
(Wir haben schon einen Sohn, und meine Schwägerin hatte auch einen Sohn) und alle hofften so sehr auf ein Mädchen........und diesen "enttäuschten Blick" ohhhh wieder ein Junge, den werde ich nie vergessen, und auch nie verzeihen...dass hat so weh getan.....ich hätte es auch nicht gesag, aber mein Mann ist da immer recht auskunftfreudig!

Ach übrigens meine Schwägerin hat vor 4 Monaten auch den zweiten Jungen bekommen. Ehrlich gesagt bin ich schon ein bisschen schadenfroh. Sorry aber ich bins )))))))

LG
Cordula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2010 um 16:01
In Antwort auf agatha_12565693

..
dem alten würd ich was SCH**** Rache ist süß


Ich habe viel viel schlimmes erlebt, aber das Schlimmste war mit Abstand folgendes:

2. Weihnachtsfeiertag, wir sitzen am Kaffeetisch und unterhalten uns über alles mögliche, u.a. darüber, dass mein Freund und ich irgendwann heiraten wollen (nichts konkretes!). Dann sagt man Freund, dass er vielleicht meinen Namen annehmen möchte. Da sprang mein Schwiegermonster auf, regte sich tierisch auf und zeterte immer wieder "das mache ich nicht mit, ich gehe genug Kompromisse ein, aber DEN nicht!" Total irre die Frau.

Die Krönung: am Silvesterabend ruft mein Freund an, um einen guten Rutsch zu wünschen, da fängt die wieder an mit "wehe du nimmst ihren Namen an".

... da fühlt man sich echt gemocht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2010 um 8:02
In Antwort auf ume_12553983


Ich habe viel viel schlimmes erlebt, aber das Schlimmste war mit Abstand folgendes:

2. Weihnachtsfeiertag, wir sitzen am Kaffeetisch und unterhalten uns über alles mögliche, u.a. darüber, dass mein Freund und ich irgendwann heiraten wollen (nichts konkretes!). Dann sagt man Freund, dass er vielleicht meinen Namen annehmen möchte. Da sprang mein Schwiegermonster auf, regte sich tierisch auf und zeterte immer wieder "das mache ich nicht mit, ich gehe genug Kompromisse ein, aber DEN nicht!" Total irre die Frau.

Die Krönung: am Silvesterabend ruft mein Freund an, um einen guten Rutsch zu wünschen, da fängt die wieder an mit "wehe du nimmst ihren Namen an".

... da fühlt man sich echt gemocht....

Hmmm...bei mir gibts viele Schlimme Sachen!
Das schlimmste war allerdings als unser Sohn geboren wurde und wir bei denen waren! Sie reisst ihn mir die Flasche aus dem Arm die ich für ihn vorbereitet hab und schaut mich richtig böse an und geht einfach zu ihm um ihn zu füttern!
Dann als wir alle am Tisch waren und es wegen dem Stillen geht, sag ich ich will langsam abstillen! Da sagt sie doch allenernstens Man darf nicht immer weniger die Brust geben sondern gleich aufhören weil die Milch schlecht ist, sie schmeckt verbrannt! Sie hat es in einem Ton gesagt als wenn ich dumm wäre und unfähig! Mir hat es dann gereicht und ich hab sie gefrag vor allen Leuten, hast du denn die Milch probiert? Weisst du das sie verbrannt schmeckt? Sie hatte natürlich wie immer eine Antwort parat! Sie sagte dann nein ich muss sie nicht probieren ich weiss es!
Diese Frau weiss wirklich alles besser, sogar besser als alle Ärzte! Sie ist dominant!
Als mein Mann ihr dann damals gesagt hat ds er zu mir zieht ( waren noch nicht verheiratet) da sagte sie doch tatsächlich! Ja und wer soll mich dann jetzt immer zur Arbeit fahren?!

Als unser Sohn zur Welt kam, sie als erstes meinen Sohn aus meinem Arm genommen und zum Fenster gegangen und ihn erstmal begutachtet ob alles dran ist! Nicht mal gefragt wie es mir geht!

Heute steht ihr Geburtstag an mann und ich freu mich natürlich total! Ich bin jetzt wieder schwanger und wir haben diesmal beschlosen denen nichts zu sagen erst wenn man dann schon was sieht und das kann bei mr sehr lang dauern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram