Home / Forum / Meine Familie / Das Problem Schwiegermuttter

Das Problem Schwiegermuttter

30. März 2013 um 19:38

Hallo,
ich habe schon öfter in diesem Forum gelesen, nun nutze ich die Chance, von euch Meinungen Tipps etc. zu bekommen..

Wie oben erwähnt, gehts um meine schwiegermutter. Aber dafür muss ich von gaaanz vorn anfangen..

Mein Partner und ich leben seit 9 Monaten zusammen, 7 Monate bei meinen Schwiegereltern, seit 2 Monaten haben wir unser eigenes Nest.

Als ich einzog, wurde ich herzlich aufgenommen, meine Schwiegereltern waren super freundlich und ich fühlte mich pudelwohl, dennoch war mir klar, dass das nur eine Übergangslösung ist, man hört ja genug. Ich habe in diesen 7 Monaten ein ganz anderes Bild meines Partners bekommen, vorher war er für mich, der lebenslustige, humovolle Mann, der mich in jeder Lebenslage unterstützt,
Ich habe ihn für außerst selbständig gehalten.Doch als ich sah, dass seine Mutter sein Zimmer aufräumte, seine Wäsche macht, ihn bekocht, ja ihm sogar seine Schlüpper kauft... Ich war entsetzt...
Ich habe ihn darauf angesprochen, warum er sich so bemuttern lässt, seine Antwort war, sie lässt mich nichts allein machen. Dann hab ich den ganzen Fall beobachtet. Und tatsächlich. Quasi nichts lässt sie ihn allein machen, und wenn er was allein machen will, heißt es gleich, er kann es ja doch nicht, sie macht es lieber bevor es in die Hose geht..
Ich habe mein Bestes gegeben um ihn jedes mal danach wieder aufzubauen...
Doch in vielen Sachen spricht er ihr einfach nach dem Mund.
SIE ist der Meinung, Heirat und Kinder kommen nicht infrage, also sagt er das auch. Solch ein schwach ausgeprägtes Ego habe ich selten gesehen, ich bin von grund auf anders.

Dann kam der Tag, als wir die Wohnungsverträge unterschrieben haben, und er es ihr endlich sagen musste.
Prompt wurde ihm unterschwellig ein schlechtes gewissen eingeredet, von wegen er wisse nicht was das alles koste und überhaupt, diese wohnung in der gegend, das geht nicht.
Davon haben wir uns aber nicht beirren lassen und dann kam vor 8 Wochen der Auszug, mein Schwiegervater meinte zu mir, mit dem ich mich übrigens blendend verstehe, sie hätte wohl viel geweint.. Ihr Junge ist 24!!
Trotzalledem haben sie uns finanzielle Unterstützung angeboten, die er annehmen wollte, ich ihm das aber ganz schnell ausgeredet habe, nicht dass es später heißt: Aber wir haben doch für euch...

Dazu muss ich sagen, dass seine Eltern in einem Vorort der Stadt wohnen und wir am Stadtrand, es ist also nicht weit. Er fährt auch oft hin, da habe ich nichts dagegen..
Aber dass sie jedes mal für uns mit einkauft, nervt mich tierisch...
Naja der Konflikt schaukelt sich immer mehr hoch, ich vermeide jeden Kontakt, das ist einfach nicht gut für meine Nerven

Donnerstag kam aber der absolute Knaller. Das, was bei uns -wieder mal- einen tierischen Streit ausgelöst hat.
Madame plant für uns das Osterwochenende.
Dann hieß es: Samstag kommt ihr zum Kaffee danach gehen wir essen und zum Konzert, Sonntag dann zum Mittag und zum Kaffee, Oma ist auch da.
das musste ich erstmal sacken lassen, wie kann sie???

Ich meinte dann zu meinem Partner, dass mir das zu viel ist und ich mir nicht sagen lasse wohin ich zu gehen habe. Außerdem sehe ich meine Familie auch viel zu selten, und ich würde die auch gern mal besuchen, wenn auch alleine.
Seine Antwort im schroffen ton: Du kannst doch gleich sagen dass du meine Eltern nicht leiden kannst. Außerdem sind wir eh zu selten da, du kennst es ja wenn du deine Eltern nicht so oft siehst,
Ich war sprachlos.

Freitag musste ich einfach raus... hab mir den Tag vertrieben, am späten Nachmittag kam ich nach Hause, er tat so als wenn nichts wäre.

Heute ist also der besagte Konzert Samstag, zum glück hat mich eine erkältung erwischt, sodass mir heute das erspart bleibt, morgen werde ich einfach zu meiner Familie fahren. Nachher kommt mein bester Freund...

Was sagt ihr dazu? Wie komm ich aus der ganzen Sache wieder raus, ich will doch nur ruhe...

(ich entschuldige mich für alle schreibfehler, aber mit verweinten augen schreibts sich bekanntlich schwer..)

Mehr lesen

3. April 2013 um 1:34

Hallo...
Wow Du schreibst mir aus der Seele. Ich mach auch Grad was heftiges durch und ich frage mich wirklich ob ich die Beziehung mit meinem verlobten weiter führen kann.
Meine Schwiegermutter ist sehr dominant...seit sie weiß das das mit uns ernst wird spinnt sie noch mehr wie sonst!
Sie mischt sich seit Neuestem in die Erziehung von meinem Sohn ein sagt ständig was ich in ihren Augen falsch mache und gibt genannte Tipps wie ich es machen soll und wenn ich es anderer Meinung bin wird sie böse oder beleidigt, kauft andauernd Möbel ohne uns zu fragen ob wir sie wollen und möchte uns nun ein neues Schlafzimmer kaufen... Als mein Freund sagte dass wir uns dass selber kaufen meinte sie nur nein sie macht dass...und sie lässt da auch nicht mit sich diskutieren.
Sie bestimmt wo man hinzieht und welche Farbe die Wände haben!!
Sie mischt sich ein wenn wir streiten und hat sogar schonmal das Handy meines Verlobten durchschaut um zu sehen was ich schreibe! Als wir sie darauf angesprochen haben meinte sie sie ist Mutter und Schwiegermutter und hat doch ein Recht drauf mit zu reden!! Sie redet ständig von einem anderen Arbeitsplatz für mich und Vollzeit und das obwohl ich mich Do wohl fühle und wir zurechtkommen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 1:46
In Antwort auf marillchen2

Hallo...
Wow Du schreibst mir aus der Seele. Ich mach auch Grad was heftiges durch und ich frage mich wirklich ob ich die Beziehung mit meinem verlobten weiter führen kann.
Meine Schwiegermutter ist sehr dominant...seit sie weiß das das mit uns ernst wird spinnt sie noch mehr wie sonst!
Sie mischt sich seit Neuestem in die Erziehung von meinem Sohn ein sagt ständig was ich in ihren Augen falsch mache und gibt genannte Tipps wie ich es machen soll und wenn ich es anderer Meinung bin wird sie böse oder beleidigt, kauft andauernd Möbel ohne uns zu fragen ob wir sie wollen und möchte uns nun ein neues Schlafzimmer kaufen... Als mein Freund sagte dass wir uns dass selber kaufen meinte sie nur nein sie macht dass...und sie lässt da auch nicht mit sich diskutieren.
Sie bestimmt wo man hinzieht und welche Farbe die Wände haben!!
Sie mischt sich ein wenn wir streiten und hat sogar schonmal das Handy meines Verlobten durchschaut um zu sehen was ich schreibe! Als wir sie darauf angesprochen haben meinte sie sie ist Mutter und Schwiegermutter und hat doch ein Recht drauf mit zu reden!! Sie redet ständig von einem anderen Arbeitsplatz für mich und Vollzeit und das obwohl ich mich Do wohl fühle und wir zurechtkommen!!

...
Ich kann einfach nicht mehr...sie zerstört unsere Beziehung und meinem Partner ist mit 29 nicht Mann genug sich davon zu lösen und wenn er es doch mal versucht wird sie theatralisch oder sagt: "Gut wenn Du meinst dass ich in Zukunft nichts mehr sagen darf dann mische ich mich nicht mehr ein". Und dass in einem solchen Ton oder ebend tagelang beleidigt. Und dass trifft ihn so sehr dass er sich wieder fügt.
Er wird ja eh gehalten wie Aschenputtel aber ich kann auch langsam nicht mehr...auf der einen Seite möchte er sich abnabeln und kotzt sich bei mir aus auf der anderen Seite macht er alles was Mami sagt!!
Besonders schlimm ist der Gedanke an Trennjung...ich liebe ihn, bin vviele Km wegen ihm umgezogen und mein Sohn und ich haben meine Eltern und Freunde verlassen... aber ich kann so nicht weitermachen...mal angenommen wir bekommen ein Kind zusammen...dann wird sie wieder alles besprechen..und diesmal wäre es das Kind ihres Sohnes!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 1:51
In Antwort auf marillchen2

...
Ich kann einfach nicht mehr...sie zerstört unsere Beziehung und meinem Partner ist mit 29 nicht Mann genug sich davon zu lösen und wenn er es doch mal versucht wird sie theatralisch oder sagt: "Gut wenn Du meinst dass ich in Zukunft nichts mehr sagen darf dann mische ich mich nicht mehr ein". Und dass in einem solchen Ton oder ebend tagelang beleidigt. Und dass trifft ihn so sehr dass er sich wieder fügt.
Er wird ja eh gehalten wie Aschenputtel aber ich kann auch langsam nicht mehr...auf der einen Seite möchte er sich abnabeln und kotzt sich bei mir aus auf der anderen Seite macht er alles was Mami sagt!!
Besonders schlimm ist der Gedanke an Trennjung...ich liebe ihn, bin vviele Km wegen ihm umgezogen und mein Sohn und ich haben meine Eltern und Freunde verlassen... aber ich kann so nicht weitermachen...mal angenommen wir bekommen ein Kind zusammen...dann wird sie wieder alles besprechen..und diesmal wäre es das Kind ihres Sohnes!!

Ich meinte bestimmen...
Und diesmal.wäre es ihr Enkel und ich müsste es ertragen...wir wollten Kinder....aber inzwischen hab ich keinen Bock mehr!
Ich weiß mir keinen Rat...meine Mutter war nie für mich da...aber eine Ersatzmutter brauche ich und will ich nicht!! Kann mir jemand helfen?? Dass wir nur ein Bruchteil von dem was sie macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen