Home / Forum / Meine Familie / Das Kind meines Freundes

Das Kind meines Freundes

23. Juli 2013 um 21:30

Hallo, ich bin inzwischen echt verzweifelt und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Ich und mein Freund sind seit 1,5 Jahren ein Paar. Derzeit ist er noch verheiratet, seine Noch-Ehefrau hat ihn vor 2,5 Jahren wegen eines anderen Mannes verlassen.

Aus seiner Ehe stammt sein 5jähriger Sohn Ben.
Ben ist ein Kind, der -materiell gesehen- wirklich alles hat was man für Geld kaufen kann und davon auch nur das teuerste und beste, seine Lieblingsworte sind "sofort" und "ich will"! Ben darf auch grds jeden Film sehen, Abends solange aufbleiben wie er will, Süssigkeiten ohne Ende essen und ist es gewohnt alle 2 Wochen riesige Wochenendausflüge zu machen und das erwartet er auch. Seine Reaktion auf sein neues Mountainbike: Wann bekomme ich endlich noch das BMX-Fahrrad!

Von Anfang an war ich skeptisch, aber ich mit ihm und seinem Anspruchsdenken und seiner frechen Art zurecht komme.

Seine Mutter zeigt ihm keinerlei Grenzen auf und bestärkt ihn in seinen Frechheiten. Er beschimpft sogar seine Großeltern, von denen er auch alles bekommt.

Mein Freund verwöhnt ihn zusätzlich auch noch und traut sich nicht streng zu ihm zu sein, weil Ben dann nicht mehr zu ihm will.

Anfangs hatte ich noch einen halbwegs guten Draht zu ihm. Seit mein Freund und ich zusammen wohnen hat sich das deutlich geändert. Ben hat vorher immer bei seinem Vater im Bett geschlafen, ich bestehe darauf, dass er in seinem eigenen Bett schläft. Mittlerweile schläft Ben garnicht mehr bei uns, war aber bis vor kurzem jeden 2. Tag und an jedem 2. Wochenende bei uns.

Bens Mutter und mein Freund hatten sich eigentlich halbwegs im guten getrennt. Seit ich da bin, benimmt sie sich allerdings unter aller Kritik. Angefangen davon, dass sie es für unverantwortlich hält einen 5jährigen in seinem Bett eigenen Bett schlafen zu lassen.

Ben gibt natürlich mir die Schuld, dass er nicht mehr im Bett schlafen darf und erzählt seiner Mutter ständig Lügen, ich hätte ihn geschubst, sie eine Schlampe genannt etc. Sowas macht er auch gerne bei anderen Leuten, es scheint so eine Art Hobby geworden zu sein Personen gegen einander aufzuhetzen.

Vor kurzem ist seine Mutter deshalb sogar auf mich losgegangen (in Bens beisein) hat mich beschimpft und körperlich angegriffen. Ich habe Anzeige erstattet.

Wir haben bereits xmal im guten mit Ben gesprochen, warum er lügt, und ihn versucht klar zu machen was er damit anrichten kann.

Leider wird er von seiner Mutter immer in seinem tun bestärkt, die uns auch täglich terrorisiert. Angefangen davon, dass sie nicht zum Scheidungstermin erscheint, obwohl sie hochschwanger von einem anderen Mann war. Bei ihrem neuen Baby ist mein Freund jetzt auch noch in der Geburtsurkunde als Vater eingetragen.

Was sollen wir mit dem Kind nur tun, ich habe mittlerweile täglich Angst vor neuen Lügen von ihm, er droht mir sogar schon damit zu erzählen, dass ich ihn schlagen würde...ich hab alles versucht, Geschenke, Unternehmungen, gemeinsames spielen...nichts hilft.

Ich habe einfach nur noch Angst, mich eines Tages wegen einer Lüge von ihm vor Gericht zu sehen....seine Mutter glaubt ihm alles....

Was kann ich noch tun?

Mehr lesen

24. Juli 2013 um 16:45

Ach du scheiße...
und du hast noch nicht aufgegeben? ich glaube ich würde durch drehen! nein ich wär schon längst weg.
sag mal, ich kenn mich ja da nicht so gut aus aber kann man einfach so leicht jemanden in die geburtsurkunden eintragen? ich würde auf einen vaterschaftstest bestehen und das anfechten. was für eine bodenlose frechheit. schlimm genug schon das sie nicht zum scheidungstermin erscheint aber das ist ja echt das allerletzte mit dem Kind. Da bleibt einem nur zu sagen "die armen kinder". die können ja echt nix dafür. ich glaub ich würde die besuchszeiten mal ne zeitlang einstellen wenn der kleine meint bei euch auch terror machen zu können. wie kann man ein so kleines kind auch ständig mit so viel materiellem kram überschütten? das kind kann überhaupt kein verhältnis dazu haben. die frage mit dem bmx rad ist aus seiner sicht ja völlig berechtigt. er kennt es ja nicht anders. man kann ihm nicht mal einen vorwurf machen.
dieser "mutter" die in meinen augen keine ist sonst hätte sie mehr verantwortungsgefühl sollte man einen vorwurf machen. aber das kann man ja wie immer nicht denn der kleine bekommt ja alles was er braucht und will.... kann die mutter und dein freund sich das überhaupt alles leisten mit den vielen geschenken? es wird der tag kommen an dem es finanziell nicht mehr machbar ist was ben will.
man kann sich auch zum sklaven seiner kinder machen.
puh also echt schwierig wenn ein kind von 5 schon so versaut wurde durch die falsche oder gar keine erziehung. vor allem das lügen finde ich problematisch. ich würde mir an deiner stelle vielelicht sogar mal eine professionelle beratung suchen.
und kinder brauchen grenzen! die solltet ihr im gemeinsam zeigen. und wenn er bockt und schreit und nicht mehr zu euch will... ja so ist das leben. das gibt sich dann wieder! ich würde es mal ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2013 um 21:46

Danke....
Für eure Antworten, gestern kam der Oberhammer: Ein Brief vom Anwalt, dass mein Freund seinen Sohn nicht mehr sehen darf.

Zur Zeit sind wir ganz schön ratlos und schwanken zwischen verschiedenen Varianten.

Evtl das alleinige Sorgerecht beantragen?! Obwohl Ben materiell alles hat ist er übergewichtet, kommt oft sehr ungepflegt zu uns und dafür, dass er jetzt eingeschult wird, kann er noch nicht wirklich viel... Nicht mal seinen Namen schreiben (Ben ist ja sogar noch leicht) oder Zahlen schreiben/erkennen...kann sich schlecht konzentrieren. Seine Mutter ist auch nicht gerade die hellste (keinen Schulabschluss/keine Ausbildung)...

Von anderen Leuten haben wir gehört er jat seine Mutter als sie hochschwanger war mehrfach in den Bauch geboxt...

Der Kindesunterhalt soll jetzt Neu berechnet werden... Dabei hat sie von Papi gerade ein Haus geschenkt bekommen wo sie kostenlos wohnt und nicht mal Nebenkosten zahlen muss. D.h. sie hat mit Unterhalt und KG 500 Euro nur für essen und Kleidung für Ben zur Verfügung...Ok es steht ihr zu aber in einem Brief gleichzeitig Geld zu fordern und den Kontakt zu verweigern ist doch schon dreist!

Andererseits überlegen wir erst Mal garnichts zu unternehmen um den reibungslosen Ablauf des Scheidungstermins nicht zu gefährden und erst Mal abzuwarten. Ben hat jetzt Ferien, seine Mutter ein 5 Wochen altes Baby... Er wird sich langweilen und zu seinem Vater wollen...! Vielleicht gibt sich alles von selbst wieder.

Mein Freund sieht nicht ein, wegen ihrem Verhalten einen Anwalt zahlen zu müssen um sein Kind zu sehen. Sie will uns ja nur provozieren und Kosten erzeugen, weil sie weiss, dass wir für ein Haus sparen. Sie sagt auch noch mich darf Ben nie wieder sehen, ganz ehrlich, da spielen wir nicht mit!

Was würdet ihr tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 15:38
In Antwort auf linh_11985229

Danke....
Für eure Antworten, gestern kam der Oberhammer: Ein Brief vom Anwalt, dass mein Freund seinen Sohn nicht mehr sehen darf.

Zur Zeit sind wir ganz schön ratlos und schwanken zwischen verschiedenen Varianten.

Evtl das alleinige Sorgerecht beantragen?! Obwohl Ben materiell alles hat ist er übergewichtet, kommt oft sehr ungepflegt zu uns und dafür, dass er jetzt eingeschult wird, kann er noch nicht wirklich viel... Nicht mal seinen Namen schreiben (Ben ist ja sogar noch leicht) oder Zahlen schreiben/erkennen...kann sich schlecht konzentrieren. Seine Mutter ist auch nicht gerade die hellste (keinen Schulabschluss/keine Ausbildung)...

Von anderen Leuten haben wir gehört er jat seine Mutter als sie hochschwanger war mehrfach in den Bauch geboxt...

Der Kindesunterhalt soll jetzt Neu berechnet werden... Dabei hat sie von Papi gerade ein Haus geschenkt bekommen wo sie kostenlos wohnt und nicht mal Nebenkosten zahlen muss. D.h. sie hat mit Unterhalt und KG 500 Euro nur für essen und Kleidung für Ben zur Verfügung...Ok es steht ihr zu aber in einem Brief gleichzeitig Geld zu fordern und den Kontakt zu verweigern ist doch schon dreist!

Andererseits überlegen wir erst Mal garnichts zu unternehmen um den reibungslosen Ablauf des Scheidungstermins nicht zu gefährden und erst Mal abzuwarten. Ben hat jetzt Ferien, seine Mutter ein 5 Wochen altes Baby... Er wird sich langweilen und zu seinem Vater wollen...! Vielleicht gibt sich alles von selbst wieder.

Mein Freund sieht nicht ein, wegen ihrem Verhalten einen Anwalt zahlen zu müssen um sein Kind zu sehen. Sie will uns ja nur provozieren und Kosten erzeugen, weil sie weiss, dass wir für ein Haus sparen. Sie sagt auch noch mich darf Ben nie wieder sehen, ganz ehrlich, da spielen wir nicht mit!

Was würdet ihr tun

Und mit welcher begründung?
soll dein freund seinen sohn nicht mehr sehen dürfen?
also solche frauen machen mich immer wieder baff. verzieht das kind materiell aber schafft es nicht dafür zu sorgen das die grunddinge des lebens wie sich pflegen und das richtige essen eingehalten werden. lass micht raten, am tisch benimmt er sich auch wie eine kleine sau, schmatzt und kann nicht mit messer und gabel umgehen? putzt er wenigstens die zähne oder legt da die mutter auch keinen wert drauf? solche frauen sollten erstmal einen erziehungsurlaub machen bevor sie wahllos kinder in die welt setzen und dann auch noch so mit den männern umgehen.

also ich würd an eurer stelle auch erstmal abwarten und die langeweile wird kommen und dann will er zu papi. das denke ich auch. allerdings, wenn dieser zustand länger anhält dann solltet ihr schon was unternehmen und vielleicht sucht ihr euch auch jemandem beim jugendamt?! lasst euch bloß nicht aus der ruhe bringen und das wichtigste ist auch das ihr euch einig seid! ihr bildet eine Einheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2013 um 0:25

Entsetzen...
Ich muss dir ehrlich sagen, ich bin entsetzt über das was DU da über dich ergehen lassen musst!!
Ich bin entsetzt über die Mutter, die Ihr Kind als Waffe einsetzt...
Ich bin entsetzt über DEINEN Freund, der anscheinend einen guten Teil des Weges mitgeht...
Da hilft nur Klare Ansage in Richtung Kindsvater- und, ich weiss du möchtest das nicht hören. letztenendes nur eine Trennung- auf Zeit, Räumlich und dann schauen wie es läuft!!
Ich wünsche dir Alles Liebe
Lg beerenfee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2013 um 11:36

Re
hallo meine liebe, ja ja das gute alte spiel, stifkid schläft bei dad im bett...und das mit fünf. ich könnte jedesmal kotzen
das problem hatten wir auch am anfang, na ja, jetzt ruft sie ab und an mal in der nacht,dann passiert es , dass mein partner dort weiter schläft. na ja , auch nicht meine wunschvorstellung, aber nun ja.dabei heißst es immer, kind soll schnellw ie möglich aus dem elternschlafzimmer, am besten von anfang an. nur scheidungskinder , die haben wohl andere rechte
und ich denke nicht das sie alles ihrem kind glaubt, vielleicht will sie daran einfach glauben, und so schnell kommt amn ja nichts vors gericht
sprich mit deinem partner darüber, erzähl ihm doch deine gedanken und sorgen. der kleine st nun mal eifersüchtig auf dich, vielleicht enttäuscht , mama und papa kommen nicht mehr zusammen , weil du da bist. eine trotzreaktion. schwer das alles zu ertragen ist es, ich kenne das. nun ja, jetzt bin ich an solch einem punkt, dass ich mich warscheinlich trenne. wobei wir einen kleinen gemeinsamen sohn haben. aber diese wochenendvater gespiele, da mach ich einfach nicht mehr mit.....bei mir ist es mit der zeit einfach nicht besser geworden , nur schlimmer...trotzdem wünsche ich dir viel kraft und sprich mit über deine ängste und sorgen mit deinem partner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen