Home / Forum / Meine Familie / Das große geschäft klappt nicht, wieso und wie soll ich mich verhalten?

Das große geschäft klappt nicht, wieso und wie soll ich mich verhalten?

23. Oktober 2007 um 14:01 Letzte Antwort: 26. Oktober 2007 um 9:12

also bitte erst lesen und dann urteilen, ich sage das bewußt weil viele falsch urteilen wenn sie hören das sie erst 2 jahre alt ist. ein satz wie laß ihr noch zeit hilft mir nicht weiter.

aber fange ich mal an.
meine tochter ist mit dem kleinen geschäft tagsüber und mittags trocken. und damit sich keiner aufregt, es war ihr wunsch das sie keine windel mehr möchte, ich erklärte ihr das sie eben aufs wc müßte oder das ihre hose naß wird. ja nachdem die hose 2-3 mal naß war, hatte sie es verstanden und selten ging was schief. selbst bei der blasenentzündung (dank kiga)hatte sie nie eingepullert (war tapfer und bin stolz auf sie, auch wenns schief gegangen wäre). so das eigentlich problem ist das sie es mit dem großen geschäft nicht kann oder will. ich vermute sie möchte nicht aber könnte. denn als ich ihr sagte das sie ein gummibärchen bekommt wenn sie groß macht, war eine große murmel im töpfchen...so ist das aber keine lösung und klappt auch nicht immer. der kinderarzt weiß da auch keinen rechten rat und hofft das es mit der zeit besser wird. mich persönlich stört es nicht die unterhose zu waschen bzw zu wechseln wenns schief geht. aber ich frage mich wie lange sowas dauern kann und ob es tipps gibt wie ich ihr das geschäft leichter beibringen kann.

ging es jemanden ähnlich?

wäre für jeden tipp dankbar.
ich bin schon stolz das sie sagt wenn sie pullern muß auch im kiga.

lieben gruß happy

Mehr lesen

24. Oktober 2007 um 14:31

Hallo
Mir ging es aehnlich, mit meinem Sohn (4). Erst mal must du die gluecklichste Mutter der Welt sein da deine Tochter schon mit 2 wenigstens auf pipi regelmeassig geht. Ich hatte probleme am anfang. Erst mit 3 waren wir windelfrei und das nicht die ganzen 24 stunden. Ich musste Ihm nachts die windel anlegen denn er weigerte sich strikt in der nacht auf den Topf zu gehen. Da hab ich unsere Kinderaertzin gefragt habe wann denn endlich er so weit waere. Sie meinte das es bei jedem Kind anders ist. Aber mit 3 jahren hat jedes Kind das gefuehl aufs klo zu gehen obwohl es mit der blase etwas tueckischer ist (es kann nicht fuer lange einhalten) mit dem Stuhlgang waere es anders. Es kann ihn einhalten bis das gefuehl des drucks weg geht. Und das natuerlich nicht ein weg waere. Mit 3 1/2 machte ich ihm klar das er wie Papa auf klo gehen sollte damit er ja auch so gross wird wie er. Am anfang wollte er die windel fuers grosse geschaeft. Aber mit der zeit hat er sich es selbst abgewoehnt. Und war auch super stolz auf sich und meinte immer: schau Mutti, ich gehe aufs klo genau wie Papa. Und jetzt geht er selber aufs klo wenn er mal muss ohne ein wort zu sagen ruft mich aber um ihn abzuputzen.
Keine bange deine kleine kriegt noch den dreh raus. Aber es waehre ein fehler sie zu stressen mit dem klo usw, alles kommt noch mit der zeit. Ich habe den trick mit dem vater-vorbilt genutzt und es hat bei mir geklappt. Versuch mal .... wen hat deine Tochter als Vorbilt (wenn nicht Ihre Mutti)? Sag Ihr einfach das wenn Sie auch so huebsch und gross werden moechte wie Ihre Mutti dann muss sie auch aufs klo/topf gehen koennen. Ansonsten ist sie ja noch ein Baby das noch windeln traegt. Hoffe es klappt bei euch, aber wie gesagt nicht das kind stressen und auch nicht beschenken nur loben und total stolz sein.
Gruss Elena

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Oktober 2007 um 13:22
In Antwort auf an0N_1210117799z

Hallo
Mir ging es aehnlich, mit meinem Sohn (4). Erst mal must du die gluecklichste Mutter der Welt sein da deine Tochter schon mit 2 wenigstens auf pipi regelmeassig geht. Ich hatte probleme am anfang. Erst mit 3 waren wir windelfrei und das nicht die ganzen 24 stunden. Ich musste Ihm nachts die windel anlegen denn er weigerte sich strikt in der nacht auf den Topf zu gehen. Da hab ich unsere Kinderaertzin gefragt habe wann denn endlich er so weit waere. Sie meinte das es bei jedem Kind anders ist. Aber mit 3 jahren hat jedes Kind das gefuehl aufs klo zu gehen obwohl es mit der blase etwas tueckischer ist (es kann nicht fuer lange einhalten) mit dem Stuhlgang waere es anders. Es kann ihn einhalten bis das gefuehl des drucks weg geht. Und das natuerlich nicht ein weg waere. Mit 3 1/2 machte ich ihm klar das er wie Papa auf klo gehen sollte damit er ja auch so gross wird wie er. Am anfang wollte er die windel fuers grosse geschaeft. Aber mit der zeit hat er sich es selbst abgewoehnt. Und war auch super stolz auf sich und meinte immer: schau Mutti, ich gehe aufs klo genau wie Papa. Und jetzt geht er selber aufs klo wenn er mal muss ohne ein wort zu sagen ruft mich aber um ihn abzuputzen.
Keine bange deine kleine kriegt noch den dreh raus. Aber es waehre ein fehler sie zu stressen mit dem klo usw, alles kommt noch mit der zeit. Ich habe den trick mit dem vater-vorbilt genutzt und es hat bei mir geklappt. Versuch mal .... wen hat deine Tochter als Vorbilt (wenn nicht Ihre Mutti)? Sag Ihr einfach das wenn Sie auch so huebsch und gross werden moechte wie Ihre Mutti dann muss sie auch aufs klo/topf gehen koennen. Ansonsten ist sie ja noch ein Baby das noch windeln traegt. Hoffe es klappt bei euch, aber wie gesagt nicht das kind stressen und auch nicht beschenken nur loben und total stolz sein.
Gruss Elena

Hallo elena
danke für den tipp.
ich muß dir noch sagen das sie am tag und mittags auch seid 4 tagen mit dem kleinen geschäft trocken ist, das große geht meist früh in die hose oder mittags in die windel. ich sehe darin aber kein problem. aber ich dachte wenn sie das kleine so gut beherrscht das es doch auch mit dem großen klappen könnte...aber da denke ich wohl falsch. und ich mehr als stolz das sie wirklich fast immer sagt wenn sie pullern muß. selbst als sie ne blasenentzündung hatte war ihr hose immer trocken (irre oder?)
ja ich probiere das mal mit deinem tipp. ihre größten vorbilder sind der opa und ich. aber eher ich weil sie alles von mir abguckt bzw alles was ich sage, wird wortwörtlich einbezogen in ihren spielen.
sie kann wunderbar in sätzen reden. ich bin erstaunt mit ihrem 2 jahre altem wissenstand. sie geht alleine aufs klo oder töpfchen (mal so mal so) und wischt sich auch ab nach dem pullern. wenn sie pullern geht, darf keiner dabei sein,d.h. sie zieht sich alleine aus und... und wenn ich wieder rein darf, ruft siem ich. aber wehe ich möchte mal alleine aufs klo...das ist ein drama lach. naja sie hängt im moment an mir...sind eben so phasen.
ach ja ich könnte über meine tochter so schwärmen, aber nicht zu vergessen auch sie hat schwierige phasen gehabt wo ich am verzweifeln war...das ist die sache mit dem großen geschäft nichts dagegen...aber das wirst du sicherlich selber alles kennen.

bin mal gespannt wie es beim zweiten kind wird.
diesmal bekomme ich einen jungen.

lieben gruß und nochmals danke
happy (23.ssw)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2007 um 9:12
In Antwort auf an0N_1251687699z

Hallo elena
danke für den tipp.
ich muß dir noch sagen das sie am tag und mittags auch seid 4 tagen mit dem kleinen geschäft trocken ist, das große geht meist früh in die hose oder mittags in die windel. ich sehe darin aber kein problem. aber ich dachte wenn sie das kleine so gut beherrscht das es doch auch mit dem großen klappen könnte...aber da denke ich wohl falsch. und ich mehr als stolz das sie wirklich fast immer sagt wenn sie pullern muß. selbst als sie ne blasenentzündung hatte war ihr hose immer trocken (irre oder?)
ja ich probiere das mal mit deinem tipp. ihre größten vorbilder sind der opa und ich. aber eher ich weil sie alles von mir abguckt bzw alles was ich sage, wird wortwörtlich einbezogen in ihren spielen.
sie kann wunderbar in sätzen reden. ich bin erstaunt mit ihrem 2 jahre altem wissenstand. sie geht alleine aufs klo oder töpfchen (mal so mal so) und wischt sich auch ab nach dem pullern. wenn sie pullern geht, darf keiner dabei sein,d.h. sie zieht sich alleine aus und... und wenn ich wieder rein darf, ruft siem ich. aber wehe ich möchte mal alleine aufs klo...das ist ein drama lach. naja sie hängt im moment an mir...sind eben so phasen.
ach ja ich könnte über meine tochter so schwärmen, aber nicht zu vergessen auch sie hat schwierige phasen gehabt wo ich am verzweifeln war...das ist die sache mit dem großen geschäft nichts dagegen...aber das wirst du sicherlich selber alles kennen.

bin mal gespannt wie es beim zweiten kind wird.
diesmal bekomme ich einen jungen.

lieben gruß und nochmals danke
happy (23.ssw)

Hallo
find ich super das deine tochter schon mit 2 so gescheit ist. bei meinen beiden jungen ist da was anderes. Aber jungs sind ja auch ein wenig langsamer haha.
meine beiden haben auch den selben latersunterschied wie deine beiden es haben werden. mein erster ist 4 und der kleine 2. wuensche viel glueck und hoffe auf einer guten entbindung .... mit einem schmerz.
keine sorge die kleine wird es noch schaffen... wie gesagt bloss keinen stress. alles kommt mit der zeit.
alles liebe elena

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club