Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Das alte Thema... Kind will nicht schlafen!

Das alte Thema... Kind will nicht schlafen!

2. Juni 2008 um 7:37 Letzte Antwort: 2. Juni 2008 um 12:06

Guten Morgen zusammen!

Da ich in Kürze mit meinen beiden Kiddies (16 Monate und 4 Monate) für 1 Monat alleine sein werde, suche ich dringend Rat...

Bei meiner Großen konnte ich das mit dem Schlafen vergessen, als sie sich alleine aufsetzen konnte: Legte ich sie ins Bett, saß sie aufrecht hinter den Gitterstäben! Ich hab sie hingelegt, sie saß wieder da - und brüllte wie am Spieß. Ich nahm sie dann wieder raus.

Natürlich haben wir ein Abendritual: Windel wechseln, Pyjama anziehen, Zähne putzen, weiter ins Schlafzimmer, ein bisschen Spielen, ein bisschen kuscheln, ne warme Milch. Dann lege ich sie in meinen Arm und wir schauen Bernd das Brot - bis sie einschläft und ich sie in ihr Bett trage (da schläft sie dann bis zu 10 Stunden brav durch!) - Seit Kurzem will sie aber nicht mehr an meiner Seite liegen bleiben! Da krabbelt sie noch mal nach vor, um ihren Bruder anzubrüllen, am Fernseher rumzudrücken, dieses und jenes zu machen. Ich hole sie zurück - sie brüllt. Der Kleine wird wach und brüllt mit. Dann schläft der Kleine wieder - sie sitzt 5 Minuten ruhig da, die Augen werden schwer Sobald sie das merkt, hüpft sie hoch - lacht und will spielen... Weckt den Kleinen wieder auf... Ich setze sie in ihr Bettchen - sie brüüüüüüüüllt! Mein Mann nimmt zwischendurch den Kleinen mit nach draußen - dann denkt sie, er darf noch spielen und fängt erst recht an zu weinen!

Wir gehen um 20 Uhr ins Bett und das ganze Theater kann sich bis 23 Uhr hinziehen!

Das KANN so nicht weiter gehen!!

Mehr lesen

2. Juni 2008 um 9:50

Hut ab...
...mit 2 so Kleinen ist das bestimmt nicht immer einfach.

Habe nur einen Sohn (15 Monate), kann das wahrscheinlich nicht so nachvollziehen.

Bei ihm merke ich aber auch manchmal, daß er, wenn ihm so halb die Augen zufallen, er oft nochmal richtig loslegt, so als hätte er Angst, etwas zu verpassen... Am besten klappt das mit dem abendlichen Einschlafen, wenn er sich nachmittags so richtig ausgetobt hat, versuche immer mit ihm auf den Spielplatz zu gehen oder spazieren. So ist er dann abends immer richtig kaputt und blinzelt schon beim Abendessen...

Ich würde an Deiner Stelle aber auch den Fernseher abends weglassen, wir hatten das auch schon, da konnte er noch so müde sein, wenn die Glotze läuft ist es sehr sehr viel schwieriger, ihn zum Einschlafen zu bringen (auch mit noch so vielen Schmuseeinheiten!). Versuche es stattdessen mal mit einem schönen Bilderbuch oder einem Schlaflied.

LG

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 11:45

Ritual etwas abändern...
das könnte eventuell helfen, aber einfach wird es auch dann nicht. bei zwei kinder in dem alter in einem zimmer ist es schwierig das umzusetzen.

wenn du im schlafzimmer angekommen bist, würde ich nicht mehr spielen, damit pusht du sie noch mal hoch. ich habe da noch mal eine geschichte vorgelesen und/oder ein liedchen vorgesungen. als sie älter wurden danach auch noch mal 5 minuten neben sie gelegt und noch ganz kurz den tag angerissen, falls sie mir etwas wichtiges noch erzählen wollten und dann habe ich das zimmer verlassen. ging sicher nicht immer reibungslos vonstatten, aber inzwischen ist unsere jüngste fast 6 jahre alt und es klappt problemlos. um spätestens 19 uhr ist feierabend und sie bleibt im bett. kämpfe in dem alter deiner großen gab es hingegen schon hin und wieder, einfach standhaft beim ritual bleiben, dann klappt das. wenn dein mann da ist, soltle er sich um den kleinen und sein schlafritual kümemrn, bzw. wir haben das mit unserer großen gemacht. die große und ich, haben der kleinen dann ein lied vorgesungen und gelesen habe ich dann für beide. nun macht das die große oft für die kleine, weil sie das lustig findet!

allerdings, und da muss ich meiner vorgängerin recht geben, würde ich das fernsehen weglassen. wir haben das vor dem ritual gemacht, sprich sandmännchen und danach nach oben, umziehen, zähne putzen etc.! ich sags mal so, wie ich das empfinde, ein fernseher hat im kinderzimmer nichts zu suchen, jedenfalls nicht in dem alter! nichts für ungut!

lg

thalia

Gefällt mir
2. Juni 2008 um 12:06
In Antwort auf thalia1908

Ritual etwas abändern...
das könnte eventuell helfen, aber einfach wird es auch dann nicht. bei zwei kinder in dem alter in einem zimmer ist es schwierig das umzusetzen.

wenn du im schlafzimmer angekommen bist, würde ich nicht mehr spielen, damit pusht du sie noch mal hoch. ich habe da noch mal eine geschichte vorgelesen und/oder ein liedchen vorgesungen. als sie älter wurden danach auch noch mal 5 minuten neben sie gelegt und noch ganz kurz den tag angerissen, falls sie mir etwas wichtiges noch erzählen wollten und dann habe ich das zimmer verlassen. ging sicher nicht immer reibungslos vonstatten, aber inzwischen ist unsere jüngste fast 6 jahre alt und es klappt problemlos. um spätestens 19 uhr ist feierabend und sie bleibt im bett. kämpfe in dem alter deiner großen gab es hingegen schon hin und wieder, einfach standhaft beim ritual bleiben, dann klappt das. wenn dein mann da ist, soltle er sich um den kleinen und sein schlafritual kümemrn, bzw. wir haben das mit unserer großen gemacht. die große und ich, haben der kleinen dann ein lied vorgesungen und gelesen habe ich dann für beide. nun macht das die große oft für die kleine, weil sie das lustig findet!

allerdings, und da muss ich meiner vorgängerin recht geben, würde ich das fernsehen weglassen. wir haben das vor dem ritual gemacht, sprich sandmännchen und danach nach oben, umziehen, zähne putzen etc.! ich sags mal so, wie ich das empfinde, ein fernseher hat im kinderzimmer nichts zu suchen, jedenfalls nicht in dem alter! nichts für ungut!

lg

thalia

Fernseher
Wir haben keinen Fernseher im Kinderzimmer *g* - sondern wir schlafen alle 4 im Schlafzimmer! Das mit dem Vorlesen hatte ich schon probiert - da schiebt sie das Buch weg und will vom Bett krabbeln... Die einzige Möglichkeit, dass sie ein BISSCHEN sitzen bleibt, ist der Fernseher!

Auch das mit dem Verausgaben praktizieren wir äußerst aktiv! Mein Zwerg ist sehr aufgeweckt! Vormittags gehen wir einkaufen und auf den Spielplatz, nachmittags geht sie mit dem Opa nochmal auf den Spielplatz und danach spielt sie noch mit den Nachbarskindern vor der Tür Ball oder im Sandkasten! Sie kann auch tagsüber keine Sekunde irgendwo ruhig sitzen!! Also ICH würde totmüde ins Bett kippen Hab versucht, ihr eine Geschichte zu erzählen - will sie nicht hören! Da muss ich sie alle 10 Sekunden zu mir zurück zerren, weil sie nicht sitzen bleiben will! Ich warte stündlich darauf, dass sie mit dem Sprechen beginnt... Nix... Dann würde sie mir vielleicht mitteilen, wo genau ihr Problem ist!

Ich denke, sobald sie VERSTEHT, was ich von ihr will, kriegen wir das irgendwie auf die Reihe! Aber im Moment... No way...

lg
Christina

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers