Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie

Dank SM vllt. bald zum Psychologen?

9. September 2008 um 19:27 Letzte Antwort: 7. Oktober 2008 um 21:38

Hallo ,

Also zu beginn kam ich mit meiner SM eig. ganz gut klar , bis zur geburt unserer kleinen!
Am 15.3.08 wurde unsere kleine geboren leider konnte ich nach einer langen zeit mit wehen und ohne vorran kommen die kleine nicht natürlich gebären und somit bekam ich einen kaiserschnitt!
Vorher haben wir ausgemacht das keiner ins KH gestürmt kommt solange das kind nicht da ist! Jedoch nimmt seine mutter sich alles raus! Naja jedenfalls war ich nach dem Kaiserschnitt unten im aufwachraum und habe von einer hebamme erzählt bekommen das meine mutter oben im kreissal wäre , nachdem ich dann wieder nach oben kam saß nicht meine Mutter da sondern meine SM was noch nicht allzu schlimm war , die Krönung überhaupt und das ist woran ich echt zu knabbern habe das sie da saß mit meiner frischgebackenen Tochter auf dem Arm! Ich hätte Amok laufen können denn ich bin die Mama und wollte mein Kind als erstes in Armen halten zumindest nach dem Papa! Diese Frau hat sich das recht genommen mein kind auf den arm zu nehmen! Naja jedenfalls ein paar wochen später und einem kleinem streit kurz davor wollte sie mit uns reden ... und dann haut die frau nicht nach allem übel auch noch heraus das sie eine blockade bei mir hat! Von wegen sie könnte ihre enkeltochter nicht einfach auf den arm nehmen ...

Also ich weiß nicht ob ich das nun zu krass sehe aber es ist mein erstes kind und ich bin in allem was MEINS ist sehr eigen und gerade bei meinem kind ist es doch zu verstehen und auch weil sie ja schon die frechheit besaß ins KH zu kommen und ohne mein einverständnis mein kind zuerst auf den arm nimmt!

Ja und daran habe ich zu knabbern diese Frau kann ich einfach nicht mehr leiden zumahl bevor unsere kleine auf die welt kam ihr erstgeborener sohn am januar auch vater wurde und die kleine bevorzugt wird und ich diese ungerechtigkeit überhaupt nicht ausstehen kann denn irgenwann merkt meine kleine das und fühlt sich abgeschoben!

Naja das mit dem pychologen ist aufjenfall damit gemeint weil ich echt dran zu knabbern habe das Sie mein kind vor mir auf dem Arm hatte , vllt. kennt jemand ja solch eine Situation und kann mich da etwas verstehen weil ich da echt ein problem mit habe , mir fehlt es halt total mein kind nicht normal entbunden zu haben und sie die erste stunde nicht direkt kennenlernen konnte und dann ist da eine frau die mir das alles mehr oder weniger genommen hat!

Liebe Grüße Ela

Mehr lesen

10. September 2008 um 15:17

"zu Beginn kam ich mit meiner Schwiegermutter ganz gut klar"
so schreibst du. Es muß doch nicht hinter allem eine böse Absicht stecken. Für deinen Kaiserschnitt kann sie nichts. Sie ist die Mutter deines Mannes und es gibt einfach nicht nur böser Schwiegermütter, auch wenn es manchmal so scheinen mag. Wie wäre es dein, wenn du als erwachsene Frau, die du ja bist, mit deiner Schwiegermutter mal ein Gespräch führst. Ihr dabei erzählst, wie schwer das Ganze für dich war, ohne sie anzuschuldigen. Du kannst nun eines erreichen, dass ein Verhältnis das ja wohl gut war, schlecht wird, aber das hast du dann in erster Linie inszeniert. Immerhin ist sie die Mutter deines Mannes.
Manchmal hilft wirklich reden.
Gruß Melike

Gefällt mir

10. September 2008 um 16:57

Sicher ...
waren da keine schlechten absichten hinter ... aber sie drängt sich in allem rein auch bei der ersten U untersuchung beim kinderarzt stand sie während der untersuchung plötzlich vor der tür!

und unsere kleine war ja nicht alleine nachdem kaiserschnitt mein freund war ja bei der kleinen ... ihm bin ich da auch etwas böse drum das er die kleine ihr zuerst gegeben hat naja was heißt böse drum aber bin halt enttäuscht! Und ich sehe die kleine auch nicht als mein eigentum aber mir war es halt wichtig ... klar waren ärzte da und schwestern die die kleine auch im arm hatten aber ich weiß nicht das ist den ihr job das find ich nicht weiter schlimm ...

Ich will ja auch nicht so sein wie es nun ist aber ich komme da einfach nicht klar!
Es war halt ein moment wo ich sie nicht hatte , ich weiß ich kann sie mein leben lang noch drücken und in den arm nehmen aber mich beschäftigt das halt sehr , auch unbewusst weil schließlich ist es nun familie und es so auf spannung zu halten ist auch blöd!

drüber geredet haben wir mit ihr dadrüber auch schon aber es kam auch keine einsicht ... meine mutter wäre zum beispiel nie auf die idee gekommen sie zu nehmen ...

naja ich weiß das ich damit leben muss und auch irgendwann drüber weg bin schließlich bin ich ihre mutter und habe am meisten was von ihr "was macht da so ein kleiner moment schon"

Liebe Grüße!

Gefällt mir

11. September 2008 um 0:06

Eifersucht
Auweia bist du eifersüchtig. Es zerfrißt dich förmlich!

"Diese Frau hat sich das recht genommen mein kind auf den arm zu nehmen!"

"Diese Frau" ist die Mutter des Mannes, den du liebst und das Kind ist ihr Enkelkind!!! Sie war sicherlich auch aufgeregt, daß alles gut verläuft und hat sich Sorgen gemacht!

Und: "und dann haut die frau nicht nach allem übel auch noch heraus das sie eine blockade bei mir hat!" Hast du dir schon mal überlegt, wie du dich in deiner Wut und Eifersucht ihr gegenüber verhalten hast? Eine SM ist auch Mutter und hat Gefühle! Sie wird dir gegenüber jetzt auch recht unsicher sein und traut sich deswegen an dein Kind/ihr Enkelkind nicht mehr ran, während die andere Schwiegertochter sie wohl als Oma gewähren läßt! Und das hat sicherlich nichts damit zu tun, daß sie dein Kind weniger liebt.

Und was hat sie dir genommen? Ärzte und Krankenschwestern bzw Hebammen hatten die Kleine noch davor im Arm - normal. Du wärst eh nicht die erste gewesen, wenn du dich nicht ins stille Kämmerlein zurückgezogen hättest. Aber glaube mir, so ein winziges Wesen spürt schon durch den bekannten Herzschlag sehr genau wer seine Mama ist, du kannst also dein Konkurrenzdenken beruhigt ablegen!

LG birkes




Gefällt mir

11. September 2008 um 12:23

...
Also erst einmal bin ich nicht eifersüchtig sondern enttäuscht!
Und viele von euch verstehen mich total falsch ...

Zb das mit dem anderen Enkelkind das ich merke das es bevorzugt wird liegt daran das der Vater des Kindes auch bevorzugt wird und das auch nur weil sie in der Erziehung einiges falsch gemacht hat und er nicht zuhause sonern in einem Erziehungsheim aufwuchs ... Mein Schwiegervater hat sogar schon einaml gesagt das die ungerechtigkeit der beiden SÖhne bzw. meinem Freund gegenüber mal aufhören soll und es hat nichts damit zu tun das die andere Schwiegertochter sie Oma sein lässt im Gegenteil sie ist schon nicht mehr Oma sondern schon eher Ziehmutter da die kleine jedes Wochenende dahin abgeschpoben wird damit die Eltern Party machen können , und so bin ich nicht ich wollte das Kind also steh ich dafür grade und mache nicht jedes WE Party , dafür bekommt man kein Kind und deswegen bin ich die blöde und bei mir hat man ne blockade nur weil ich vllt. nur 1 mal im Monate weggehe und die kleine nicht immer bei ihr ist!

ich werde hier grade hingestellt als würde sie meine kleine nie zu gesicht bekommen oder sie gar auf den Arm nehmen dürfen ...Es geht mir nur um den Moment im KH seit dem wir drüber geredet haben ist auch alles wieder in Ordnung nur in mir ist irgendwas und das tut mir halt verdammt weh ... ich versuche es zu verdrängen oder abzustellen aber es geht einfach nicht dann kommen momente wo alles wieder hochkommt ... halt unbewusst und vorallem ungewollt!

Naja wie dem auch sei ... ich werde hier anscheinendnicht verstanden und mir wird eifersucht unterstellt ... aber naja eifersüchtig brauche ich nicht zu sein sie is mein kind <- und es ist nicht damit gemeint das sie MEIN eigentum ist!ich habe sie mein lebenlang ...wie schon mal gesagt

Gefällt mir

11. September 2008 um 16:32

Hallo Ela,
vielleicht ist die Idee mit dem Psychologen garnicht so verkehrt. Ich habe mir deinen Beitrag wieder und wieder durchgelesen. Und es
kommt dabei eine ziemliche Verzweiflung rüber,
die wie ich glaube mit all den Geschehnissen wenig zu tun hat. Sie waren nur Auslöser, für ein Thema, das bei dir mit sehr, sehr viel Schmerz verbunden ist. Und in sofern hast du Recht. "Dank Schwiegermutter zum Psychologen." Sie ist nicht die Ursache, sie hat nur ein Thema bei dir ans Licht geholt, das so glaube ich bearbeitet werden sollte. Soviel konnte ich
zwischen den Zeilen lesen. Du bist ziemlich
verzweifelt, auch wenn es äußerlich nur nach
einer Eifersucht aussieht.
Gruß Melike

Gefällt mir

12. September 2008 um 9:06

Hallo Vera ...
Danke für deinen Beitrag dieser hat genau das ausgedreückt was ich immer sagen wollte , nur das ich irgendwie nie die passenden worte dafür fand!

"Ich selbst sehe das Kinderbekommen in erster Linie als eine Sache des Ehepaares. Ich würde mich als Oma auch soweit zurückhalten (bei aller Freude), daß ich mich nicht zwischen diese Zweisamkeit mit dem Baby stellen würde. Für das Paar beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt und ein Baby sollte meiner Meinung nach von Mama und Papa "im Leben begrüßt werden". Ich kann auch verstehen, daß man sich für diesem Moment eine normale Geburt wünscht und nicht einen Kaiserschnitt. Aber es kommt oft anders und Hauptsache dem Kind und der Mutter geht es gut. " <- gerade der Abschnitt trifft vollkommen zu!

Und an alle anderen die geantwortet haben , ich habe mir alles durchgelesen und nicht nur einmal , habe mir alles zu herzen genommen und kräftig drüber nachgedacht , für mich ist das thema aber hiermit nun auch abgeschlossen , sonst werde ich immer wieder dran errinert und im moment geht es mir was das thema anbelangt blendend ich sehe es nun aus einem anderem blickwinkel und versuche nun damit klarzukommen ... wobei mir auch nix andere überbleibt

Naja das war es nun von mir!

Liebe Grüße Ela

Gefällt mir

7. Oktober 2008 um 21:38

Hey!
mach dich nicht fertig!ich hatte auch einen kaiserschnitt!für dein kind war der kaiserscnitt auf jeden fall die stress freiere geburt!und wegen deiner schwiegerkuh,finde ich auch ... frech aber glaub mir dein kind hat gemerkt das sie da fehl am platz bei deiner sm war weil sie ganz genau gespürt hat als ihre mama sie dann im arm hatte!

Gefällt mir