Home / Forum / Meine Familie / Bruder (9) ist einsam, hat nur einen Kumpel - und der ist frech!

Bruder (9) ist einsam, hat nur einen Kumpel - und der ist frech!

4. April 2011 um 9:36

Ich weiß nicht, was ich tun soll! Der Beitrag wird sehr sehr lang und ich hoffe, irgendjemand kennt die Situation und kann mir ein paar Tipps und Ratschläge geben!

Mein kleiner Bruder (9) hat einen besten Kumpel seitdem er 6 ist. Mir ist schon immer aufgefallen, dass dieser Junge sehr verwöhnt und frech ist. Er zögert nicht, zu verlangen, ihm dies und jenes (Kleinigkeiten wie Eis) zu kaufen. Zudem ist er sehr spielsüchtig, ist in seinem Alter oft im Internet unterwegs und besitzt fast jede Konsole!!

Ich weiß von seinem Elternhaus, dass der Rest der Familie überhaupt nicht so ist. Alle sind sehr sportbegeistert, nur er ist das schwarze Schaf. Sie haben es nicht geschafft, ihn für Sport zu begeistern und lassen ihn jetzt halt oft zu Hause zum Zocken. Ich denke, sie sind die ganzen Diskussionen einfach leid und ich fühle mich als Schwester vom Kumpel nicht dazu befugt, mit seiner Mutter über ihren Sohn zu reden

Wenn er mit meinem Bruder unterwegs ist, sind die ersten Themen, die er anschneidet dieses und jenes Game, was er schon durchgespielt hat und wo und wie man irgendwelche Monster freischaltet etc. Meinen Bruder hat so was wie Gaming und Konsolen auch schon immer interessiert, aber es war ein Mittelmaß und er war oft und gerne toben, Fußball spielen und hatte auch sonst viele Freunde im Gegensatz zu dem Kumpel.
Ich habe oft mitbekommen, dass mein Bruder sehr beliebt im KiGa und in der Schule war.

Doch seit der Trennung unserer Eltern, zieht er sich mehr zurück, ist unsicher und verhält sich komisch. Er traut sich gar nicht, auf andere zuzugehen oder sie für sich selbst beanspruchen zu wollen, weil er spielen will. Als es um seinen Geburtstag ging, musste ich ihm ewig Mut machen, überhaupt zu feiern und seinen Freunden Einladungen zu schicken.

Er ist sehr von diesem Kumpel fasziniert und sieht ihn anscheinend als Vorbild oder ist in irgendein Abhängigkeitsverhältnis zu ihm geraten, jedenfalls spielt er immer nur mit ihm. Mich hat es nicht so wahnsinnig gestört, außer, dass er dadurch immer mehr zum Zocker wurde. Jetzt aber habe ich von ihm erfahren, dass die anderen Jungs aus dem Freundeskreis mit den beiden überhaupt nichts mehr zu tun haben wollen! Sie grenzen meinen Bruder und seinen Kumpel aus und spielen nicht mehr mit ihnen! Mich macht das so was von traurig, denn ich liebe meinen Kleinen wirklich sehr und schlüpfe durch den relativ großen Altersunterschied von 13 Jahren sehr oft in die Mutterrolle. Unsere Mutter scheint es jedenfalls nicht zu bemerken, hat schon immer einen schweren, harten Job gehabt und versucht Geld zu verdienen, damit ihre Kinder es leichter haben als sie in der Kindheit. Sie hat selten Zeit für ihn. Sie ist wahrscheinlich froh, dass er überhaupt einen Freund hat.
Das Problem ist, dass sie und ich kein gutes Verhältnis haben und seit einigen Jahren kein Wort mehr miteinander wechseln. Sie ignoriert alles, was ich zu ihr sage, selbst Glückwünsche zum Geburtstag. Ich brauche also gar nicht erst mit Themen wie Erziehung an sie herantreten. Meinem Vater ist es sowieso seit der Trennung zu meiner Mutter schnuppe, was aus dem Rest der Familie wird. Ich habe das Gefühl, ganz allein mit dem Problem da zu stehen. Ja, es ist eine verdammt beschissene Familiensituation und es ist klar, dass es die Kleinsten am Härtesten trifft und sie dadurch selber gewisse Verhaltensweisen an den Tag legen

Mein Kleiner vereinsamt total, sitzt bei gutem Wetter nur zu Hause und guckt TV und spielt mit dem Nintendo DS. Es langweilt ihn schon selber, aber er weiß sich nicht zu helfen. Wenn ich am Wochenende mal da bin (wohne aus beruflichen Gründen weiter weg), ermutige ich ihn immer, mit mir rauszugehen. Wir toben dann auch und haben Spaß, aber es würde ihm sicherlich viel mehr Spaß machen, mal mit Gleichaltrigen zu toben und zu spielen. Er ist seit den ganzen Familiengeschehnissen sehr in sich gekehrt und noch ruhiger und schüchterner geworden als früher und lernt dementsprechend schlecht andere kennen. Oft versucht er es durch eine gespielte coole, besserwisserische Art, die er von seinem besten Freund gelernt hat, zu überspielen, dass er ängstlich ist.

Ich habe ihn schon zu einem Sportkurs, der ihm sehr viel Spaß bereitet, angemeldet und hoffe, dass er da mal neue, andere Leute kennenlernt und nicht nur immer mit diesem frechen Jungen spielt. Ich frage ihn oft, was er ihm so toll findet und er zuckt immer mit den Schultern. Dann frage ich, warum er immer nur mit ihm spielt, da antwortet er, er hätte ja keine anderen Freunde mehr.

Ich versuche nicht, den anderen Jungen komplett als Buhmann darzustellen, weil ich weiß, dass mein Bruder seit einiger Zeit eben nicht mehr so gut drauf ist und das ihn unbeliebt macht. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass mein Bruder ohne den Jungen viel besser dran wäre und sich nicht immer alles von ihm abschauen würde. Ich mein, vorher war er doch viel beliebter???

Ich persönlich kann diesen Jungen überhaupt nicht leiden, weil er nur vom Zocken redet, unglaublich verwöhnt ist und überhaupt keine Manieren zu haben scheint. Wenn ich Kind wäre, würde ich auch nicht mit dem spielen!
Mein Bruder ordnet sich ihm total unter und scheint sich nicht von ihm lösen zu können, vorausgesetzt er will es überhaupt. Ich weiß von mir selber, dass ich in der Kindheit und auch oft Probleme damit hatte, mich von Leuten, die schlecht für mich waren/ die ich irgendwann nicht mehr mochte, zu lösen, weil ich mich irgendwie verpflichtet gefühlt habe, bei ihnen zu bleiben!!! Aber wahrscheinlich WILL er ja mit ihm befreundet bleiben

Was macht ihr, wenn eure Kinder freche Freunde haben? Was sagt ihr, wenn sie zu Besuch sind oder mit euch weggehen und am Besten 4 Kugeln Eis wollen mit Streuseln und bunten Smarties, ihr ablehnt und derjenige zickig wird? Habt ihr auch Probleme damit, dass eure Kinder weniger Freunde haben, kaum raus gehen? Was macht ihr, wenn die Freunde eurer Kinder einfach unausstehlich sind? Ich bin leider nur die Schwester und weiß eben nicht, wie weit ich gehen oder was ich zu dem Jungen sagen darf.

Ich will einfach nicht, dass mein Kleiner ein einsamer, unbeliebter Zocker wird, der seine ganze Kindheit damit verschwendet!!! Er soll toben, Spaß haben und Sport machen, ab und zu vielleicht mal den Nintendo nehmen, aber doch nicht immer!! Außerdem soll er Freunde haben, die ihn nicht dauernd zum Zocken überreden!
Einmal war der Junge zu Besuch, draußen schien die Sonne und mein Bruder meinte: Wollen wir nicht rausgehen? Und der andere: Nö, was sollen wir denn draußen machen? Na spielen Quatsch, fernsehen ist lustiger! Da hab ich mich eingemischt und wollte sie zwingen, rauszugehen. Da ist der Junge lieber wieder zu sich nach Hause gegangen und mein Bruder war dann alleine, halb heulend und hat mir natürlich die Vorwürfe gemacht, von wegen warum ich seinen Kumpel denn zwingen musste und ihn damit verjagt hätte Wie gesagt, er ordnet sich ihm unter


Bitte helft mir, das lässt mir überhaupt keine Ruhe!! Mein Bruder hat das alles nicht verdient Immer wenn ich abreise, weint er heimlich!!!

Mehr lesen

4. April 2011 um 9:50


Tut mir Leid, dass so viele Interpunktionen fehlen Ich habe den Text vorher in Microsoft Word eingetippt und dann hier einfügt, da sind viele Punkte und Anführungsstriche flöten gegangen!! Der letzte Teil lautet:

"...
Einmal war der Junge zu Besuch, draußen schien die Sonne und mein Bruder meinte: "Wollen wir nicht rausgehen?" Und der andere: "Nö, was sollen wir denn draußen machen?" "Na spielen." "Quatsch, fernsehen ist doch lustiger!" Da hab ich mich eingemischt und wollte sie zwingen, rauszugehen. Da ist der Junge lieber wieder zu sich nach Hause gegangen und mein Bruder war dann alleine, halb heulend und hat mir natürlich die Vorwürfe gemacht, von wegen warum ich seinen Kumpel denn zwingen musste und ihn damit verjagt hätte.
Wie gesagt, er ordnet sich ihm unter..."

sorry!

Gefällt mir

5. April 2011 um 12:57


stimmt, das könnte eine Möglichkeit sein! Er ist in der 3., in der 5. kommt er in eine neue Klasse.
Danke für die Antwort

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen