Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Brian(15Monate) schreit nur noch beim einschlafen! Was soll ich tun!

Brian(15Monate) schreit nur noch beim einschlafen! Was soll ich tun!

25. November 2008 um 20:20 Letzte Antwort: 25. November 2008 um 21:08

Hey!
Also ich weiß langsam nicht mehr weiter! Wie schon oben geschrieben mein Sohn Brian will abends nicht mehr schlafen! Das geht jetzt schon ca eine Woche so. Wir haben ihn halt meistens nach ca 10 min zu uns geholt und ihn ins Laufgitter gesetzt ( da ist er normalerweise nie drin, aber ich denke wenn ich ihn normal spielen lasse, dann nutzt er es aus...) Dann nach ca ner halben Std legen wir ihn wieder ins Bett. Dann schreit er noch mal und dann schläft er zum Glück langsam ein....Nachts wacht er dann wieder auf und will zu mit ins Bett...Habe jetzt auch bemekt das wieder mal ein Zahn kommt, er hat auch schon Salbe bekommen. Ich weiß nicht ob er deshalb schreit, den Tagsüber geht es ihm ja auch gut...
So kann es doch aber nicht weiter gehen. Gestern habe ich dann versucht mit ihm im Arm zu schlafen bzw wollte dass er schläft, aber er schlief nicht, er war ruhig, aber hat nicht geschlafen. Im Bett hat er dann wieder nur geschrien...
Heute hab ich ihn bis jetzt mal schreien lassen, da ich nicht mehr weiß was ich machen soll...Geht jetzt ca ne halbe Std so, aber ich glaube seine Schreie werden immer leiser, so dass er bald schläft! Trotzdem habe ich ein total schlechtes Gewissen und mir geht es dabei garnicht gut, fühle mich als würde ich ihn im Stich lassen...Will doch dass es ihm gut geht...
Was meint ihr den dazu, oder habt ihr jrgendwelche Tipps? Würde mich über Hilfe freuen!!
Liebe Grüße

Mehr lesen

25. November 2008 um 21:08

Huhu
Also meiner ist jetzt 17 Monate alt, und wir haben ab und an das gleiche "Problem".

Ich würd ihn nicht ne halbe std. am stück schreien lassen. Mein Mann und ich machen es so, dass wir immer ca. nach einer viertel Stunde mal hoch gehen, ihn beruhigen, kurz bei ihm bleiben und dann wieder rausgehen. Klar das Gebrüll wird dann erstmal noch schlimmer, aber er versteht, dass er "mehr nicht bekommt" und irgendwann hat er keine Lust mehr zu schreien, ist zu müde, merkt, es lohnt sich nicht. (vermutlich!)... Auf keinen Fall würde ich ihn nochmal zu uns runter holen... rausnehmen, wenns ganz arg schlimm ist und ihn aufm Arm trösten mach ich auch, aber ich geh nicht mit ihm aus seinem Zimmer raus.... denn oft ist es trotz und Angst was zu verpassen, und wenn ich ihn dann nochmal zu uns holen würde, würde er sich das bestimmt ganz schnell merken und das nächste mal lauter brüllen...

Liebe Grüße

Gefällt mir