Home / Forum / Meine Familie / Brauche Ratschläge

Brauche Ratschläge

28. Juli 2014 um 11:20

Hallo zusammen!

Ich habe ein Problem:
Mein Sohn ist knapp 5,5 Jahre alt und soll somit nächstes Jahr in die Schule kommen. Er war jetzt aber bei der Frühförderung da die Erzieherin und auch der Kinderarzt (U9) meinten er sei für sein Alter noch nicht soweit entwickelt (bzgl. Sprache und Fein-Motorik, außerdem ist er sehr schüchtern).
Jetzt soll er Logopädie, Ergotherapie und Heilpädagogik bekommen. Außerdem wurde mir geraten ihn evtl. in eine SVE zu schicken (schulvorbereitende Einrichtung, dort sind nur max. 12 Kinder in einer Gruppe).
Ich weiß aber nicht ob ich das wirklich machen soll. Es dauerte im Kiga schon fast 1 Jahr bis er sich überhaupt eingewöhnt hat und außerdem hat er viele Freunde im Kiga die mit ihm nächstes Jahr wahrscheinlich auch in die gleiche Schule kommen würden. Die Grundschule liegt nämlich gleich neben dem Kiga.
Meint ihr es reicht aus, wenn er die Therapien regelmäßig 1 Jahr bekommen würde und könnte in seinem Kiga bei seinen Freunden bleiben. Ich bin hin- und hergerissen und weiß einfach nicht was ich machen soll

Vielen Dank für die Antworten im Voraus und lg

Mehr lesen

28. Juli 2014 um 22:10

Schwierig..
Das ist schwierig zu beurteilen, da ich deinen Sohn ja noch nie "live" erlebt habe, also nicht weiß, wie weit er in der Entwicklung ist. Ich verstehe, dass du ihn da aus dem KiGa nicht rausnehmen willst... Findest du denn, dass er es nötig hätte in der SVE gefördert zu werden? Einerseits wäre es gut auf Nummer sicher zu gehen, ihn in die SVE zu stecken und dann wird er super gefördert und kann dann in der Schule durchstarten, aber andererseits ist es schon ziemlich viel auf einmal nur weil jetzt bei einerr Untersuchung festgestellt wurde, dass er noch etwas hinterher ist... Ich würde mal ein Elterngespräch führen im KiGa, und zusammen die Situation analysieren, dann kannst du weiter sehen und entscheiden!
Viel Glück für die richtige Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2014 um 9:49
In Antwort auf juuuzeee

Schwierig..
Das ist schwierig zu beurteilen, da ich deinen Sohn ja noch nie "live" erlebt habe, also nicht weiß, wie weit er in der Entwicklung ist. Ich verstehe, dass du ihn da aus dem KiGa nicht rausnehmen willst... Findest du denn, dass er es nötig hätte in der SVE gefördert zu werden? Einerseits wäre es gut auf Nummer sicher zu gehen, ihn in die SVE zu stecken und dann wird er super gefördert und kann dann in der Schule durchstarten, aber andererseits ist es schon ziemlich viel auf einmal nur weil jetzt bei einerr Untersuchung festgestellt wurde, dass er noch etwas hinterher ist... Ich würde mal ein Elterngespräch führen im KiGa, und zusammen die Situation analysieren, dann kannst du weiter sehen und entscheiden!
Viel Glück für die richtige Entscheidung!

Danke
für deine Antwort. Ja das ist wirklich schwierig.

Hat noch irgendjemand weitere Antworten oder Ratschläge für mich ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2014 um 14:56

Muttilein2402
Du hast Recht, in einem Jahr kann sehr viel passieren. Du hattest aber das Glück, dass dein Sohn damals zwei Jahre alt war, das heißt er hatte noch viel Zeit "um für die Schule fit zu werden". Viel abwarten kann man bei einem Fünfjährigen nicht mehr, der Countdown läuft und die Vorbereitungen für den Schulbeginn laufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2014 um 22:24


Vielen Dank ihr zwei für eure Antworten.

Genau das ist mein Problem, er hat nur noch 1 Jahr bis zur Schule da er schon 5,5 Jahre alt ist. Wenn er noch jünger wär, würde ich aufjedenfall sagen, man kann noch locker 1 Jahr warten.
Ich habe mir überlegt ihn wahrscheinlich doch weiter in Kiga zu schicken da er jetzt ein Vorschulkind wird und er freut sich schon so sehr darauf. Er hat mir heute aufgezählt mit welchen Kindern er in die Vorschule kommt (das sind seine besten Freunde!)
Ich glaube für ihn wäre es nicht gut ihn aus seiner gewohnten Umgebung im Kiga raus zu holen und ihn in ein komplett neues Gebäude mit neuen Zimmern, Menschen usw. zu schicken und dann noch zusätzlich die Therapien zu machen, ich glaube das könnte zu viel werden. Er bekommt jetzt ab September Frühförderung bzgl. Logopädie, Ergotherapie und Heilpädagogik, außerdem versuche ich zu Hause mit ihm mehr zu lernen. Und falls doch alle Stricke reißen kommt er halt 1 Jahr später zur Schule.
Also danke nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2014 um 23:41
In Antwort auf piper399


Vielen Dank ihr zwei für eure Antworten.

Genau das ist mein Problem, er hat nur noch 1 Jahr bis zur Schule da er schon 5,5 Jahre alt ist. Wenn er noch jünger wär, würde ich aufjedenfall sagen, man kann noch locker 1 Jahr warten.
Ich habe mir überlegt ihn wahrscheinlich doch weiter in Kiga zu schicken da er jetzt ein Vorschulkind wird und er freut sich schon so sehr darauf. Er hat mir heute aufgezählt mit welchen Kindern er in die Vorschule kommt (das sind seine besten Freunde!)
Ich glaube für ihn wäre es nicht gut ihn aus seiner gewohnten Umgebung im Kiga raus zu holen und ihn in ein komplett neues Gebäude mit neuen Zimmern, Menschen usw. zu schicken und dann noch zusätzlich die Therapien zu machen, ich glaube das könnte zu viel werden. Er bekommt jetzt ab September Frühförderung bzgl. Logopädie, Ergotherapie und Heilpädagogik, außerdem versuche ich zu Hause mit ihm mehr zu lernen. Und falls doch alle Stricke reißen kommt er halt 1 Jahr später zur Schule.
Also danke nochmal.


Super Entscheidung! Hoffe es klappt alles so, wie ihr es euch vorstellt alles Gute für dich und deinen Sohn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Staubsauger als Erziehungsmittel?
Von: kizzy_12527997
neu
29. Juli 2014 um 21:57
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen