Home / Forum / Meine Familie / Brauche Rat wegen Vaterschaftsanerkennung

Brauche Rat wegen Vaterschaftsanerkennung

30. Juli 2010 um 21:23

hallo
ich habe vor 2 wochen einen sohn bekommen, bin mit dem vater des kindes aber nicht mehr zusammen.
hatte bisher viel ärger mit ihm und nun geht es um die vaterschaftsanerkennung. er behauptet er bräuchte dazu die geburtsurkunde des kindes ( in der er nicht eingetragen ist) sonst könnte er nichts machen und auch keinen Unterhalt zahlen. nun habe ich aber im internet gelesen, dass der unterhalt mit der geburtsurkunde nichts zu tun hat und die vaterschaftsanerkennung meine zustimmung braucht. was ist nun richtig?

Mehr lesen

30. Juli 2010 um 23:33

Unsere besten Gedanken liefern uns die anderen
Na Du ,
Du bist ja ganz schön durcheinander aber lass dir keinen Bären aufbinden.
Wenn er oder wenn Du mit Ihm die Vaterschaft beim Jugendamt zustimmst dann wird dein Sohn, Du und der KindesVater automatisch vom Jugendamt beim Standesamt angemeldet dafür brauchst Du ihm keine Geburtsurkunde geben,
Die Geburtsurkunde braucht er nur für die Lohnsteuerkarte damit er weniger Steuern zahlen muß weil er dann ein Kind als freibetrag in seiner Steuerkarte hat und weniger abgaben hat.
Also das ist so wenn Du ihn als Vater angeben willst wegen deinem Sohn zwecks unterhalt für das Kind gehst Du mit ihm zum Jugendamt und unterschreibst ein Dokument darin steht das Du damit einverstanden bist das der Vater des Kindes und Du also Ihr beide die Eltern des Kindes seid.

Du erkennst die Mutterschaft an und er die Vaterschaft aber das müßt Ihr beim Jugendamt machen. wenn er kein Unterhalt zahlen will oder kein Interesse an dir hat dann sag dem Jugendamt du hattest eine Beziehung und kennst den Kindes Vater nicht mit Namen( zum Beispiel.)

Dann bekommst Du weniger Geld aber er hat keine Rechte auf das Kind Statt 230 bekommst du 120
Wenn Du nur ärger mit Ihm hast dann solltes Du darauf verzichten mit Ihm zum Jugendamt zu gehen weil er dann rechte hat zum beispiel wenn Du die Vaterschaft beim Jugendamt zustimmst also das unterschreibst und er Unterhalt zahlt dann kann er das Kind auch sehen alle 14 Tage .Ich gehe mal davon aus das ihr nicht zusammen lebt richtig.
Ab Oktober haben Die ledigen Väter mehr rechte auf Ihre Kinder also überleg genau was du tust.außerdem ist das ja auch so das wenn er dann in der Geburtsurkunde mit drin steht auch mit deinem Sohn ins Ausland kann und dann siehst du dein Sohn nict wieder.
Also Du bekommst doch unterhalt auch wenn er nicht angegeben ist beim Jugendamt.nur weniger,das ist doch ein guter Diel dafür das Du Ihn los bist

Arbeitet er ?? das er Unterhalt zahlen könnte??
Ist er Ausländer das er mit deinem Sohn weg fahren könnte ohne dein wissen ??? besteht die möglichkeit einer versöhnung das ihr vieleicht doch noch eltern seid für den kleinen ???
Vieleicht könntet ihr zu einer Familienberatung gehen und Ihr versteht euch dann besser , leider schreibst du nicht die Gründe für denn Ärger denn Du mit Ihm hast.

Aber egal welche Gründe es auch sind wenn Du Ihn nicht mehr willst dann verzichte auf das Geld und Du hast dein Sohn für dich alleine und nur du allein kannst über dein Kind bestimmen und hast deine ruhe Du kannst mir auch auf meiner seite Antworten oder wenn Du noch fragen hast Ich drück dir die Daumen.Ciao Ciao machs gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 21:05

Vaterschaftsanerkennung
hallo ich da mal ne frage
der vater meiner tochter hat keine geburtsurkunde da er ein ausländer ist, aber er hat die deutsche staatsangehörigkeit und ich will unbedingt das er als vater eingetragen wird oder geht es so das wenn ich momentan alleine eingetragen werde und wenn er seine geburtsurkunde geholt hat vom ausland ihn dann eintragen kann so das die kleine seinen nachnamen bekommt
ich bin so durcheinander und weiss nicht was ich machen soll hilf mir bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe ich finde keinen gesunden Weg mit meinen Eltern zu reden...
Von: shygirl84
neu
12. August 2014 um 14:20
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook