Home / Forum / Meine Familie / Brauche dringend hilfe Umgangsrecht

Brauche dringend hilfe Umgangsrecht

3. Mai 2012 um 9:46

Hallo,

Ich habe einige fragen zum Umgangsrech

Ich Lebe von dem Vater meiner 4 Monaten alten tochter seit 2 Monaten getrennt. Die Umgangsregelungen sehen so aus das er sie jeden Samstag um 17 Uhr holen darf und um die gleiche Zeit am Sonntag wieder zurück bringen muss was ich vom Zeitlichen auch so okay finde nur wurde auch zu ihm gesagt das wenn mal bei mir eine Familienfeier ist das er da flexibel sein muss und die kleine halt mal 1 Wochenende nicht holen kann weil meine Familie lebt größtenteils in Frankreich und ich sehe sie wirklich selten und natürich will ich auch das sie mal meine kleine Tochter sehen. Er war damit einverstanden und man konnte zu diesem Zeitpunkt normal miteinander reden. Jetzt ist er aber Beleidigt weil er erfahren hat das ich einen neuen Freund habe (Ich weis nach 2 Monaten ist das schon scheiße von mir aber ehrlich gesagt war des auhc nur um ihm mal zu zeigen wie das ist, schließlich hatte er auch nach 3 Tagen eine neue und hat mich in der Beziehung 4 mal betrogen und das sind nur die von denen ich weis ) . naja genau dieses Wochenende ist aber so eine Familienfeier und es war auch schon vor einer Woche ausgemacht das ich sie habe weil es auch bei ihm zur zeit etwas kompliziert ist da er seitdem wir getrennt sind keine einzige Stromrechnung bezahlt hat und die Wohnung wird auch schon am 14.5 zwangsgeräumt zusätzlich gebe ich meiner maus erst seit 1 paar tagen glässchen und sie kapiert das noch nicht so ganz, und wenn dann jemand kommt der noch nie im Leben ein Baby mitm Löffel gefüttert hat dann ist sie ja noch verwirrter, daher wollte ich sowieso noch eine Woche warten bis er sie bekommt das sie sich etwas an die glässchen gewöhnt hat. Jetzt will er aber die kleine mitnehmen und darauf hin habe ich ihn natürlich gefargt wo er mit ihr hin will da er ja kein strom hat und er sagt das muss er mir nicht sagen schließlich hat er umgangsrecht. Stimmt das muss er mir nicht sagen wo er sich mit ihr aufhält also wenigstens in welcher stadt er ist?? Er sagt wenn ich sie ihm nicht mitgebe ruft er die Polizei. ist das sein recht?? ich mache mir einfach Sorgen um meine Tochter da er einen Bruder hat (ich denke auch zu dem will er) dem seine zwei Kinder abgenommen wurden wegen verwarlosung weil er und seine frau auch messis sind. und die haben auch so viele Tiere und ich weis wirklich nicht wie es bei denen ausschaut. Ich habe jetzt das alleinige aufentahltsbestimmungsrechtbea ntragt aber ich weis nicht ob das nur regelt wo das kind lebt oder ob des auch was mit dem umgang zu tun hat ich blick da einfach nicht ganz durch weil jeder was anderes sagt...auserdem habe ich auhc angst das er mir die kleine nicht mehr zurück bringt da er schonmal mit ihr abgehauen ist, er hat sie mir zwar nach 1 tag freiwillig zurück gebracht aber das 2 mal würde er das glaub ich nichtmehr tun und er hat als wir uns das letzte mal gesehn haben und sich von der kleinen verabschiedet hat so zu ihr geagt viel glück noch mit deiner assozialen mutter bald musst du sie nie wieder sehen

Gibt es eine Möglichkeit das ich beantragen kann das er die kleine erst wieder über nacht nehmen kann wenn er einen festen wohnsitz hat und das er eventuell die kleine nur unter aufsicht des jugendamtes sehen darf damit er nicht einfach abhauen kann und ich auch weis sie ist in einem guten umfeld. Ich will jetzt nicht das ihr mich falsch versteht ich will nicht das er seine Tochter nicht sehen darf nur mache ich mir einfach sorgen.

Es ist ja auch so das ich ihm wirklich alles für die kleine mitgeben muss weil er sich nichts für sie besorgt hat und ich natürlich auch will das es ihr bei ihm gut geht nur hat er mich auch schon mehrmals beklaut. also jetzt die letzte frage. ist es meine pflicht im alles für die kleine mitzugeben oder ist es seine pflicht sich einiges selber zu besorgen?? dabei geht es auch um dinge wie eine bettdecke. er hatte zwar eine aber nachdem er einen wasserschaden hatte hat er das wasser mit der decke aufgesaugt und die ist natürlich jetzt verschimmelt...

tut mir leid das des jetzt so ein langer text ist...

Hoffe ich bekomme einen guten rat weil des wird langsam wirklich ein bisschen viel..

lg

janina

Mehr lesen

2. Juli 2012 um 18:21

Hallo
also es ist gar kein Problem die kleine dem Vater nicht zu geben.
Gehe aufs Judendamt und schildere den Fall, dann bekommst du Recht.

Kein Kind kann auf der Straße oder in einer Wohnung ohne Strom leben.

Hab keine Angst, da wird dir geholfen

Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen