Home / Forum / Meine Familie / Böse Schwiegermutter - sie macht unser Leben kaputt

Böse Schwiegermutter - sie macht unser Leben kaputt

1. März 2007 um 10:20

Hallo zusammen,

ich bin im Moment wieder total fertig. Meine Schwiegermutter macht unser Leben kaputt. Kurz zur Vorgeschichte. Ich (29 Jahre alt) bin seit 5 Jahren mit meinem Mann (39 Jahre alt) zusammen und wir sind seit 3 Jahren verheiratet. Mein Mann ist selbständig und hat das Büro in dem Haus seiner Mutter im Keller. Sie wohnt im EG und er hat sich das DG oben ausgebaut und wohnte dort. Als ich meinen Mann kennengelernt hatte und ich das erste Mal bei ihm war fingen die Probleme schon an. Sie war von Anfang an schwierig aber ok. Ich dachte das legt sich schon wieder. Ist ja immer schwierig am Anfang wenn eine neue Frau ins Haus kommt. Ich habe, so naiv wie ich bin, gleich meinem Schatz im Büro geholfen. Er brauchte unbedingt Hilfe da er niemanden hatte und seine Mutter keine Ahnung von PC's hat. Es muss noch gesagt werden dass seine Mutter Geschäftsführerin ist von der Firma aber eigentlich nichts arbeitet außer 1x pro Monat die Löhne macht und halt tierisch nervt und sich überall einmischt. Aber ok. Nach ein paar Monaten bin ich dort eingezogen mit einem schlechten Gefühl. Es ging auch nie wirklich gut. Es gab regelmäßig Ärger und Stress und oft Streit. Wegen der Firma, wegen ihr, wegen unserer Tochter die jetzt 3 Jahre alt ist. Mein Mann wollte aber immer dort wohnen bleiben. Man hat ja jetzt angebaut und sich alles schön gemacht usw. Wir haben viel Zeit und Geld in den Anbei gesteckt. Alles umsonst, denn mittlerweile sind wir ausgezogen. Sie hat es geschafft mit ihrer bösen Art. Jetzt müssen wir monatlich 500 Euro mehr Miete zahlen. Alles wegen ihr. Neu renovieren usw.

Nochmal kurz zu den Aktionen die sie so veranstaltet. Sie lügt und ist böse in ihrer Art. Sie kann kein liebes Wort sagen und ist eiskalt. Sie sagt meinem Mann was anderes als sie mir sagt. Sie hetzt uns gegenseitig auf, durchsucht unsere Wohnung und mischt sich in alles ein. Sie machte unsere Wäsche obwohl wir das nicht wollten. Sie war einfach immer schneller in der Waschküche. Sobald ich die Maschine angeschaltet habe, war sie vor Ort und hat sie rausgeholt und gebügelt. Mittlerweile weiß ich dass sie das nur tut um was gegen mich in der Hand zu haben.

Jetzt zur aktuellen Situation:
Ich habe meinen Job gekündigt und arbeite voll in der Firma. Seit 3 Jahren haben wir auch 2 getrennte Firmen. Ein Bedachungsunternehmen und ein Sachverständigenbüro. Das SV Büro mache ich mit meinem Schatz. Sie mischt sich aber immer ein. Das Büro ist auch noch bei ihr im Haus. Ich sollte eigentlich das Bedachungsunternehmen mit machen, aber sie stellt sich immer in den Weg. Anstatt sie froh ist dass wir junge Leute ihre Firma weiterführen. Sie sagt, dass ich jetzt auch was arbeiten soll wenn ich schon Geld bekomme. Im Nov. hatten wir eine Messe wo wir ausgestellt hatten. Ich habe mich um alles gekümmert und sie sagte, aber immer nur zu meinem Mann, nie zu mir, dass ich ja das ganze Geld für Werbegeschenke raus schmeisse und sie nie gefragt hätte usw. Also es gibt immer Ärger. Morgens haben wir die ganze Zeit unsere Tochter ihr gegeben und wir haben unten gearbeitet. Jetzt ist sie im Kindergarten und sie ist nur mittags bei der Oma. Aber auch da gibt es immer nur Stress. Ich weiß nicht mehr weiter. Es waren in letzter Zeit sooo viele Dinge die sie mir angetan hat. Sie tut uns weh und verursacht Stress. Sie zieht sogar meine Eltern mit rein wenn sie uns mal besuchen. Ich habe schon Magenprobleme davon. Was soll ich nur tun. Das Büro ist ja bei ihr und ich müsste was arbeiten. Ich will aber nicht mehr hin. Will sie nicht mehr sehen.
Habe viel zu arbeiten, aber ich kann nicht. Jetzt bin ich am überlegen meine Kleine nicht mehr zu ihr zu geben. Ich will es einfach nicht mehr. Denn sie ist auch doof zu ihr. Schreit sie an und ist total lieblos. Ich kann das garnicht sehen. Und ich möchte meine Bürosachen ins Privathaus holen. Ich kann ja auch daheim arbeiten.

Wäre wieder ein riesen Aufriss bis alles geändert ist usw. Und mein Mann muss ja auch noch irgendwo hin zum arbeiten. Er kann ja nicht immer zwischen der Wohnung und Büro pendeln. Es ist alles so schwer. Ich kann aber nicht mehr dort arbeiten mit ihr. Sie immer sehen. WArten drauf bis wieder was kommt was sie uns antut. Jetzt heute z.B. hat sie meinem Mann Lohn überwiesen. Einfach 900 Euro weniger als sonst. Was soll das denn?

Könnt ihr mir weiterhelfen? Ich muss jetzt leider los die kleine abholen vom Kindergarten. Ich schaue später nochmal rein, denn es gibt noch viel über sie zu erzählen.

Danke für Eure Hilfe...
Sandie

Mehr lesen

3. März 2007 um 13:18

Hallo du liebe!
oh gott wenn ich deine zeilen lese wird mir auch gleich wieder schlecht, aber ich kann gott sei dank sagen, dass ich bzw. wir es endlich geschafft haben uns von meinem 'schwiegerdrachen' zu lösen brrrrr.

mich würde mal interessieren was dein mann dazu sagt? sieht der denn nicht,dass es dir total schlecht geht wenn du dorthin arbeiten musst?

also meine meinung ist, hol dein büro zu dir nach hause, auch wenns noch soviel umstaende macht, besser mal 2 oder 3 wochen im chaos leben als lebenslang an die schwiegermutter gebunden zu sein - nein danke!!

ich denke, dir faellt bestimmt was ein, oder vielleicht kannst du ja eine kleine wohnung in deiner naehe mieten und dort dein büro weiterführen.

ich wünsch dir alles gute und alle kraft - der anfang ist immer schwer, aber wenns mal laeuft, dann gehts auch vorwaerts und deine magenprobleme werden auch besser - sag ich dir aus eigener erfahrung *grins*.
bloss weg von dort, mach dich frei und atme mal wieder
alles liebe für dich und deinen sonnenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2007 um 13:45

Ich
kann von "Bösen" Schwiegermüttern ebenfalls ein Lied singen... Aber Gott sei Dank lebt meine schwiegermutter in Paris und ist somit weit weg... Aber die Frau ist auch die absolute Qual, wenn ich höre, dass sie zum Besuch anrückt, dreht sich mir schon Wochen vorher der Magen um... Mir graut es schon davor, wenn ich in einundhalb Monaten mein Baby bekomme und sie uns besuchen kommen wird... Und der Gedanke, dass sie fast 2 Wochen bleibt (aufgrund der Beschneidungsfeier meines Sohnes, da wir Juden sind)ist fast unerträglich... Bei ihr ist es so, dass sie, in Gegenwart von anderen, besonders in Gegenwart meines Mannes, sehr freundlich zu mir ist, fast zu freundlich, wenn wir aber alleine sind, verwandelt sie sich zu einem richtigen Drachen... ich fieber schon dem Tag entgegen, wenn sie wieder nach Hause fliegt (obwohl sie ja noch nicht mal da ist
Aber was solls...
Lg
marlene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 1:10

Jeder Psychologe
würde dir sagen, dass ihr- und zwar alle- den Kontakt zu dieser Person abbrechen musst. Es ist alles so schwierig jetzt und würdet es ihr tun, wird alles aufeinmal so einfach. Dadurch zeichnet sich ein Tyrann ja aus- schafft man ihn aus dem Weg, fällt einem einen Felsen von den Schultern.

Ich weiss, dass es schwierig ist, wegen Geld usw., aber so wie die Situation ist, hält das eure Beziehung auf Dauer nicht aus. Vor allem muss Dein Mann den Kontakt zu ihr schnellstens brechen, denn über ihn hat sie eine Macht, die sie nie über dich oder das Kind haben kann- der Mutter eben.

Überlegt euch wieviel Wert euch euer Glück und eure Beziehung sind. Es reicht nicht auszuziehen- solch eine Kreatur muss man grundsätzlich aus dem Weg gehen.

Ich wünsche euch viel Erfolg und viel Liebe!

HaydenBaby

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 17:16

Bauchgefühl
Hi süße,

mach dir keine Sprgen, es kommt alles so wie es kommen muss. Lass einfach alles auf dich zukommen und höre auf jedenfall auf deinen Bauch! Ich bin in einer ähnlichen Situation, ich weiß es ist zum verrückt werden.
Es gibt bei allem im leben eine Logische und eine Praktische Lösung und bei dir muss die Logische her.

Bei mir ist es z.B. so: Ich 24J. bin jetzt seit 7 Jahren mit meinem Partner zusammen, wollte auch immer Heiraten nur er wollte sich damit Zeit lassen. Jetzt ist im Februar seine Oma gestorben, die im Haus seiner Eltern gelebt hat. Jetzt ist die Wohnung frei und von Ihm, der einzige Sohn (Stammhalter) wird nur erwartet das er mit mir in die Wohneung seiner Oma ziehe. So, jetzt ist die Wohnung in einem Zustand wie in den 50er Jahren, das heist, Renovieren und Sanieren und dafür 20.000 Kredit aufnehmen um alles bezahlen zu können. Da ich mit sicherheit keinen 20.000 Kredit aufnehme um eine Wohnung umzubauen die nicht auf meinen Namen läuft, sollten wir PRAKTISCHER WEISE Heiraten, damit die Wohnung auf die Eheleute laufen kann.

An dem Tag an dem die Oma gestorben ist, habe ich zu meiner Mutter noch gesagt "Jetzt geht der Albtraum richtig los", denn in dieses Haus will ich nicht rein. Ich sehe seine Eltern jeden Samstag, das ist soweit ok, denn ich kann wieder nach hause gehen wenn mir was nicht passt. Ich habe z.b. gesagt ich will wenn ich überhaupt einziehe eine Wasseruhr, Stromzähler und Heizungsmessteile, der Vater meinte Stromzähler sind gut, weil ihr immer den PC an habt, Wasserzähler sind gut weil ICH ja gerne Bade, aber Heizungsmessteile kommt garnicht in frage. Es wurde bisher in diesem Haus das Heizöl immer durch 2 Parteien geteilt, das bleibt so!
Er hat ein Theater gemacht und rum geschrien das mir schlecht wurde, mein Freund saß da und nur zugehört wie wir gestritten haben.

Warum will er keine Heizzähler??? Ich kanns mir denken! Die Oma hatte ca 800-900 Rente, dann war sie auch noch ein Pflegefall und meinem Freund seine Mutter bekam ca. 400 Pflegegeld. Zudem hat sein Vater Gesundheitliche Probleme und bekommt von seinem Nettolohn nur noch 86 % oder so! Insgesammt fehlen seinen Eltern somit ca 1200-1500 Monatlich. Da die beiden das ganze Jahr Heizen wie die Ochsen ist mir klar, das sie sich das Öl und sämmtliche andere Kosten im Prinzip nicht mehr leisten können! Ich wollte einen Schwedenofen in die Wohnung rein haben. Da hätte ich 100% nicht die hälfte an Heizöl verbraucht.

So und nach diesem Theater damals habe ich für mich entschieden und auch wirklich lange darüber nachgedacht was ich mache. Ich werde in dieses Haus nicht einziehen, denn wenn ich dann mal drin bin, komm ich so schnell nicht mehr davon.

Darum, denk lieber Logisch als Praktisch. Mach das was für dich und deine Familie am besten ist und pass auf das deine kleine Tochter nicht von deiner Schwiegermutter beeinflusst wird.

Lass dir nix gefallen und fahr Ihr gleich über den Mund wenn sie wieder lügt.

So ist das halt mit den Schwiegermüttern, es ist immer ein Unterschied wenn eine Frau mit Ihrer Schwiegermutter unter einem Dach leben, als wenn ein Mann mit seiner Schwiegermutter unter einem Dach lebt!

Ich denke es liegt am Instinkt, wir sind rivalen, betreten ein fremdes Terotorium und das passt den alten nicht das die von jüngeren abgelöst werden.

So, jetzt habe ich aber viel geschrieben. Hoffe ich konnte dir weiter helfen!

Viele Grüße Pekinesendame

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 12:41

Falsche Person
Hallo Sandie,
ich kenne dein Problem nur zur Genüge! Ich bin zwar nicht verheiratet und ich hab bislang noch kein Kind, aber ich bin seit sehr langer Zeit mit meinem Freund zusammen und seine Mutter wohnt nebenan (auch "schön"). Von Anfang an hat sie mich merken lassen, das ich nicht gut genug für ihren Sohn bin und was sie von mir hält. Immer habe ich versucht, es ihr Recht zu machen, aber ich bin in der Hinsicht gescheitert. Anfangs hatte sie einen Schlüssel - ständig schnüffelte sie herum, ständig fehlten Dinge. Jeden Morgen (egal ob Alltag oder Sonntags) verlangte sie nach einer Tasse Kaffee (sie hat keine Kaffeemaschine und kochen tut sie schon gar nicht). Ich hatte immer gehofft, das sie sich an mich gewöhnen würde. Da sie sich nichts kocht, habe ich auf Wunsch von meinem Freund, für sie mit gekocht. Dann hieß es: ich sei dreckig und kochen könne ich auch nicht. Das Essen wurde weggeworfen! Oder aber: wenn sie wußte, ich koche für sie mit, dann kam sie an und erzählte mir: tut mir leid, aber ich habe schon gegessen. Davon hatte ich die Nase voll, den Bogen aber hatte sie an dem Tag überspannt, als sie eines schönen Tages mit ihrer Bekannten bei mir in der Stube saß und sich verhielt, als würde sie hier wohnen (Anmerkung: ihre Wohnung ist wirklich schmutzig und dort kann sie keinen hinein lassen - es ist wirklich so). Ich dachte, ich gucke nicht richtig - später kam dann noch die Nichte von meinem Freund. Während sie es sich mit ihrer Bekannten bei uns gemütlich gemacht hatte, war ich bei einer Freundin, die um die Ecke wohnt. Die Nichte von meinem Freund trug eine Tüte mit interessantem Inhalt: ich hatte für eine Party einige Snacks eingekauft und die befanden sich nun in der Tüte. Anstatt diese Frau zur Rede zu stellen, bat ich meinen Freund, sie raus zu werfen. Er tat es nicht.
Tags darauf stand sie plötzlich hinter mir in der Küche und hat mich sehr erschreckt. Sie sah mich grinsend an und "entschuldigte" sich. Ich hielt die Situation nicht mehr aus und habe, ohne das sie es mit bekam, ihr den Schlüssel weggenommen. Bis heute denkt sie, das sie den Schlüssel verloren hat .
Meinem Freund zu Liebe habe ich weiterhin für die mit gekocht...das Essen habe ich dann "speziell" gewürzt (man erinnere sich: ich bin dreckig und kann nicht kochen). Irgendwann habe ich das ganz eingestellt, mit dem Hinweis: entweder ich koche nur noch für uns oder gar nicht. Das hat gewirkt.
Vor einigen Wochen aber kam es zum absoluten Stillstand meines Kontaktes zu ihr: sie befand sich bei ihrem Bruder (ein paar Dörfer weiter). Ich hatte meinen Freund gefragt, ob ich sie abholen soll, damit er nicht extra fahren muss. Er meinte, ruf sie an und frag nach. Ich rief dann bei seinem Onkel an und sie meinte, das ich sie abholen solle. Kurz darauf stand ich dann vor dem Haus und wartete...und wartete. Ich entschloss mich zu klingeln, damit sie rauskommt. Als sie dann kam, sparte sie nicht mit Kommentaren, das ich ja schon warte, obwohl ich ja sonst immer zu spät wäre. Sie ritt auf dem Thema so rum, das mir der Geduldsfaden riss und ich meine Stimme erhob. "Es reicht, halt endlich mal deinen Mund!" entglitt es mir. Mit einem Mal schrie sie mich an: Was denkst du, wer du bist? Du benimmst dich wie eine Gräfin, dabei kommst du aus der Gosse! - Platt sagte ich: ach, ich komme aus der Gosse? - "Das hab ich nie gesagt!"...Ähm, ok, dann werd ich mir das wohl eingebildet haben, obwohl meine Ohren gut funktionieren. Sie beschimpfte mich weiter und ich hab sie angeherrscht, das sie gefälligst den Mund halten soll. "Du brauchst mich nicht anzuschreien!" - Da hab ich dann gemeint: IN MEINEM AUTO SCHREIE ICH SO LAUT UND SO LANGE ICH WILL ! DU HÄLST JETZT DEINEN MUND ODER ICH VERGESSE MICH ! Tja, den Rest des Weges war es ziemlich still in meinem Auto und innerlich hab ich gekocht. Wegen so einer verlasse ich mein Niveau nicht! Als ich meinem Freund davon berichtete, schüttelte der nur den Kopf und konnte es nicht begreifen, das seine Mutter so reagiert. Endlich hatte sie mal das ausgesprochen, was sie immer von mir dachte. Das Schlimmste nur: ich bin zuckerkrank und mein Blutzucker ist dadurch gefährlich angestiegen - viel hat zur Ohnmacht nicht gefehlt. Es hat mich eine Woche und viele Nerven gekostet, den Zuckerwert wieder auf normalen Stand zu bringen.
Am folgenden Tag hat er sich draußen mit seiner Mutter unterhalten. Sie sagte ihm, ich hätte sie angeschrieen, wie eine Furie. Dann meinte er: selber Schuld, was sagst du auch solch schlimmen Dinge. Auf einmal fing sie an zu weinen und sagte: die alte Sau soll mal bei der Wahrheit bleiben, gib mir sofort die Dinge wieder, die ich euch gegeben habe. Die kann jeder haben, aber nicht die asoziale ... . Hätte ich gewußt, was du dir da angelacht hast, dann hätte ich dich nie unterstützt. An ihrem Verhalten kann man erkennen, aus was für asozialen Verhältnissen sie kommt. Meine Eltern haben immer auf ihrer Seite gestanden und meine Mutter hat immer liebevoll für uns alle gekocht (am Wochenende gab es immer Essen). So dankt diese Person es, das wir immer versucht haben, sie in unser Leben zu integrieren. Ich habe meinen Eltern davon berichtet und sie waren geschockt. Auch habe ich es meiner Mutter untersagt, sie je wieder am Wochenende zu bekochen. Wenn diese Person mein Elternhaus betritt, dann gehe ich! Ich habe klar Stellung bezogen und von diesem Weg lasse ich mich nicht abbringen. Mein Freund leidet unter dieser Situation - ich will ihn nicht von seiner Mutter weglocken, das ist nicht das was ich möchte. Ich habe ihm gesagt: ich will nicht, das du dich von deiner Mutter fernhälst, ich werde sie ignorieren und sie soll mich einfach nur in Ruhe lassen. Mehr möchte ich nicht. Dieser Zustnad hält nun schon drei Wochen und ich merke, das ich immer gelassener werde. Mit dieser Person bin ich fertig - selbst wenn sie sich entschuldigen sollte (das wird sie sicherlich nicht tun), werde ich ihr das abnehmen. Ich, und auch meine Eltern, waren lange genug ihre "Leibeigenen" und wer sich so aus dem Fenster lehnt, muss ich nicht wundern, wenn er rausfällt. Ignoranz ist die schlimmste Strafe und um mich selber zu schützen, fahr ich nun diese scharfe Schiene. Sie läßt nicht mit sich reden, nur ihre Meinung ist die einzig Wahre. Sie kann und darf sich gern überall durchfressen (sie kocht sich nichts und einkaufen geht sie auch nicht/ das machen alles entweder ihre ungeliebte Schwiegertochter [mittlerweile ihr Liebling - wie lange noch?] oder ihre Tochter [ihres Zeichens das schwarze Schaf der Familie], aber bei mir spielt sich nichts mehr ab.
Ausgerechnet eine Person, die im Müll anderer Leute rumwühlt, sagt mir, das ich aus der Gosse komme - unfassbar, aber leider wahr.
Wenn euer "zweites Standbein" gut läuft, dann distanziert euch von dem ersten. Gerade mit einem Kind kann es ja wohl nicht wahr sein, das sie einfach weniger Geld überweist. Ihr werdet es mit Anstrengungen auch ohne sie schaffen und wenn dein Mann komplett hinter dir steht, dann wird er auch mit ihr abschließen können. Ohne eine "Abnabelung" wird eure Beziehung nicht lange halten. Der Auszug war schon ein guter Anfang.
Mittlerweile fühle ich nichts mehr für seine Mutter - weder hass, noch sonst irgendwas. Sollte irgendwann mal etwas mit ihr sein, dann werde ich zwar den Arzt oder so kommen lassen, aber sie anfassen werde ich gewiß nicht.

Vielleicht habe ich mit meiner wirklich wahren "Geschichte" einen Tipp vermitteln können. Nicht unterkriegen lassen und immer mit deinem Mann reden! Vertrauen ist zwar gut, aber: die meisten Schwiegermütter machen auf einmal einen auf Freundschaft, aber VORSICHT... ich hab es selber erlebt und nun fällt es mir noch schwerer, Vertrauen zu anderen aufzubauen.

Lieber Gruß
Sylvia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2007 um 15:54

Schwiegereltern
Huhu,
also es gibt ein anderes Portal wo man Gleichgesinnte "Schwiegertöchter-Hexen" treffen kann. Wir sind alle den SE nicht gut genug, werden verletzt, behandelt wie das Letzte und es tut unheimlich weh...
auf der Seite von www.ruth-gall.de kann man Hilfe suchen oder unter www.netmoms.de gibt es eine Gruppe extra für Schwiegertöchter, die sich gegenseitig Kraft spenden.
Schaut doch mal vorbei. Wir würden uns freuen!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 11:37

Böse Schwiegermutter
Bin neu im Forum.
Hab eben erst deinen Beitrag gelesen.
Wie ist die Sache ausgegangen.
Inhalte kommen mir sehr bekannt vor...
Lg. Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2010 um 15:05
In Antwort auf bikinibeach

Ich
kann von "Bösen" Schwiegermüttern ebenfalls ein Lied singen... Aber Gott sei Dank lebt meine schwiegermutter in Paris und ist somit weit weg... Aber die Frau ist auch die absolute Qual, wenn ich höre, dass sie zum Besuch anrückt, dreht sich mir schon Wochen vorher der Magen um... Mir graut es schon davor, wenn ich in einundhalb Monaten mein Baby bekomme und sie uns besuchen kommen wird... Und der Gedanke, dass sie fast 2 Wochen bleibt (aufgrund der Beschneidungsfeier meines Sohnes, da wir Juden sind)ist fast unerträglich... Bei ihr ist es so, dass sie, in Gegenwart von anderen, besonders in Gegenwart meines Mannes, sehr freundlich zu mir ist, fast zu freundlich, wenn wir aber alleine sind, verwandelt sie sich zu einem richtigen Drachen... ich fieber schon dem Tag entgegen, wenn sie wieder nach Hause fliegt (obwohl sie ja noch nicht mal da ist
Aber was solls...
Lg
marlene

Huhu
Ich habe auch so einen Fall!
Ich bin seit ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen uns bei mir geht es jetzt schon los.
Ich bin zwar auch nicht verheiratet und Kinder stehen bisher auch nicht an, aber auch ohne Worte kann man jemanden spüren lassen das man ihn nicht mag.
Bei den ersten Besuchen ist mir schon aufgefallen das seine Mutter etwas merkwürdig ist. Möchte über alles informiert werden und mischt sich in Dinge ein die sie eigentlich gar nichts angehen.
Mir gegenüber hat sie immer Dumme sprüche abgelassen die meistens zweideutig waren. Meinem Freund war das nie so bewusst.
Anfangs war er immer böse auf mich und unterstellte mir das ich seine Mutter nicht mag.
Er merkte das ich mich scheute sie besuchen zu gehen.
Sie zog von einer Ecke zur anderen un nutzte meinen Freund skrupellos aus, da er im Handwerk echt was kann.
Er arbeitet nie unter 10 Stunden am Tag und sie beanspruchte ihn dann noch täglich am Abend für mehrere Stunden.
Ich wurde auch gefragt ob ich beim Umzug helfe.
Habe ich auch getan, aber ein Dankeschön kam nie aus ihrem Mund heraus.
Nun ist auch bald Weihnachten. Die Weihnachtstage feier ich immer bei meiner Familie.
Er wollte erst auch bei seiner Familie bleiben aber vor ein paar Tagen sagte er mir das er doch zu mir kommt an Weihnachten.
Er möchte die Tage nicht ohne mich feiern.
Als er das seiner Mutter erzählte, war sie stinksauer!
Er erklärte ihr das er Weihnachten bei seinem Schatz sein möchte und sie sagte sie im bösen Ton: "Dann hätte dein Schatz ja auch mal hierher kommen können" Ich war erstmal sprachlos! Ich dachte mir erst wie ist die denn drauf! Sie legte das so aus als ob ich das Schuld wäre, dabei kam er von selbst auf die Idee. Dann erkundigte sie sich noch nach den Finanzen von meinem Freund.
Das ist echt unglaublich, sie hat doch ihren eigenen Haushalt zu führen. Er sagte ihr das er gut zurecht kommt, aber ich ja auch im Augenblick viel bei ihm bin.
Darauf guckte sie mich wieder doof an und meinte: ja beteiligst du dich denn nicht daran?
Da wollte ich erst aufstehen und gehen.
Sie hat ja schon viele Sprüche los gelassen, auch wenn mein Freund nicht in der Nähe war. Vieles das er gar nicht mit bekommen hat, aber an dem Abend habe ich ihm gesagt das es reicht. Er hats auch eingesehen und versprochen mit ihr zu reden. Ich jedenfalls werde nicht mehr dahin fahren.
Ich kenne das Problem mit der Schwiegermutter von meiner Mutter.
Meine Mutter hat auch immer vieeeel Stress deswegen gehabt und ich muss mir sowas echt nicht geben.
Mein Freund und ich wollen auch jetzt in den kommenden Wochen zusammen ziehen.
Mal schauen was dann wieder gequatscht wird.
Ich finde das man sich von der Schwiegermutter nichts gefallen lassen sollte.
Die können einem das Leben echt schwer machen.
Männer hängen merkwürdigerweise an ihren Müttern und kehren immer wieder zurück.
Aber dann lasst sie alleine gehen! Sollen die sich alleine damit rumärgern!

Liebste Grüße
Laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2011 um 21:34

Ein Gedicht zum Schmunzeln, hoffe ich ....
Kennt Ihr diese Frau,
es handelt sich um eine ganz dumme Sau !
keiner kann sie leiden,
aber man kann sie auch nicht meiden.
Immer hat sie einen Tipp parat,
meistens veralteter, dreister Art.
So zum Beispiel diesen einen,
laßt doch Euer Baby weinen.
Bindet seine Beine fest,
dieser Rat gab mir fast den Rest.
Ich glaube, der Psychodoktor ist besetzt!
denn schlimmer noch kommt es jetzt:
Ihr müßt Euer Baby an Nikotin gewöhnen,
so machte ich es bei meinen Söhnen!
Immer wieder hat sie einen Rat,
um den sie natürlich keiner bat.
Mit Ihrer intriganten Art,
unsere Beziehung fast am Ende ward.
Ungebeten steht sie vor der Tür,
und spricht:"Ich war in der Nähe, ich kann nichts dafür,
mußte einfach mal nach Euch sehen,
das könnt ihr doch sicherlich verstehen?
Ich will mich auch garnicht aufdrängen!"
Und schon versucht sie sich ins Haus zu zwängen.
Schielt in alle Ecken rein,
schließlich soll es sauber sein.
Findet sie doch ein wenig Dreck,
hat eine Ausrede keinen Zweck.
Sie nimmt ungebeten das Putzzeug in die Hand
und vernichtet das letzte Körnchen Sand.
Doch was sie dabei zufällig alles fand:
Kontoauszüge, Sexspielzeug bringen sie komplett ausser Rand und Band.
Jetzt legt sie erst richtig los
und stellt die ganze Familie bloß.
Demonstriert, dass sie alles besser weiß,
redet dabei nur 'n Haufen Scheiß.
Wer ist wohl so gemein,
das kann nur die Schwiegermutter sein !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 2:22

Hallo
bei mir ist noch nicht schlimm wie andere und auch noch nicht verheiraten . Ich bin erst vor drei monate umgezogen zu meinem freund wir wohnen in dem Haus von seinen Oma aber wir kennen uns schon fast 3 jahre . Die Mutter von ihn wohnt in der nähe von haus des heißt sie kommt zu uns viellecht 10 mal am tag oder klingen das telefon 5 mal am tag immer gleiche jeden tag . anfang war sie sehr nett zu mir aber langsam sie zeigt mir das sie mich nicht magt . Ich bin Thailanderlin keine Deutscher frau . tut mir leid wenn ich sehr schlecht deutsch bin .ich wollte nur etwas andere meinung hören . Ich und meine freund wir sind glücklich und ich hab noch einem Sohn (6 jahre alt ) er ist aber sohn von mein ex
die Mutter von ihm kommt jedet mal und die wohnung rum schauen ob ich die Fenster aufmachen oder ob ich die Heizug benutzen wenn ich mal kalt dann möchte ich Fenster zumachen ist das normal oder ? Sie hat mir geschimf das ich fenster zumachen im Kinderzimmer sie hat gesagt wenn sie schlafen sie macht fenster immer auf und die decke zu und braucht sie keine heizung anzumachen . Ich war eintoll mein sohn sagt immer mama mir ist kalt deswegen hab ich die heizung an und fenster zumachen . draussen ist kalt in der nacht 3 c im winter oder mehr sie hab mich jendet mal geschimf warum macht ich die heizung an sie sagt soll ich warten bis 0 c oder minus .also ich bin wirklich schock was für eine mutter hat er .... wegen fenster ich hab überall zumachen weil mir kalt aber sie sagt soll ich dicke polover an . ja hallo für was hat heizung und gesten ich hab mein sohn etwas dichke polover gegieben er hat dann an und dann hat sie mich wieder geschimf und hat die ganzen zeit gedacht warum kann ich nicht alleine denken ? oder warum kann ich nicht macht was ich will? Warum kommt sie immer ??? Ich war kaput weil sie total nervt ich hab mein freund gesagt momentan ich kann schlucken aber wenn deine mutter immer noch nervt ich muss dann umziehen er hatb mich schon mal gesagt er will nicht weg weil er hat viel geld für diese wohnung gesteckt aber ich bin nicht zufrieden damit .ihrgenwann wird ich auch mal was mit ihre mutter sagen das sie mich oder unsere family ruhe lassen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2014 um 14:22

Böse Schwiegermutter
Hi Sandie! Ich kenne das Problem böse Schwiegermutter, das erlebte ich auch jeden Tag.Mein Mann hat immer ihr geglaubt, die böse war ich zum Schluss. Dabei habe ich für meinem Mann große Opfer gebracht. Ich habe für ihn meine Heimat verlassen und bin mit ihm nach Griechenland gezogen ins Haus meiner Schwiegermutter.Nach 15 Jahren Bemühungen hielt ich es nicht mehr aus mit ihr,von früh bis spät nur Beleidigungen,sogar meine Kinder wollte sie gegen mich aufhetzen und mein Mann hat nie etwas gesagt.Ich nahm meine 4 Kinder und bin zurück nach Deutschland gegangen. Da hat es endlich klick gemacht bei meinem Mann und er hat endlich gemerkt, was er für eine Mutter hat.Jetzt sind wir wieder in Griechenland, mit meiner Schwiegermutter Rede ich nicht mehr und sie läßt mich in Ruhe,da mein Mann ihr einige Takte erzählte.Das gleiche muß auch Dein Mann tun,sie in ihre Schranken weisen und das Büro raus aus dem Haus.Du wirst sonst nie glücklich werden, da sich solche Menschen nie ändern! !! Meine Kinder habe ich nie meiner Schwiegermutter gegeben.Wir haben einen Bauernhof mit Kuh und Ziegenzucht.Ich habe sie immer mitgenommen, umso weniger Kontakt zu ihr umso besser.Wer weiss ob Deine Schwiegermutter Dich nicht auch schlecht macht vor Deinem Kind? Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft, weil das brauchst Du! !!! LG Doreen

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen