Home / Forum / Meine Familie / Bitte um Rat

Bitte um Rat

27. September 2018 um 15:41

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal einen Rat oder eine neue Sichtweise und zwar leben wir in einem so schön genannte Mehr-Generationen-Haus. Meine Elter, mein Bruder mit Frau und Kind und ich. Zwar sind alles abgetrennte Wohnungen aber man hockt doch viel aufeinander und hat viel miteinander zu tun.

Nun hab ich ein Problem und zwar bin ich (und zum Teil auch meine Eltern) mit der Erziehungsmethode meiner Schwägerin nicht ganz glücklich. Die kleine ist jetzt 2 und sie darf einfach Alles! Sie hat keinerlei Grenzen und Verbote. Falls meine Schwägerin ihr doch mal versucht was zu verbieten ignoriert sie das einfach.
Als ich neulich darauf bestanden habe das sie ihr Spielzeug aufräumen muss hat sie einen trotzanfall bekommen sich auf den Boden geworfen und geweint.

Das ist ja an sich nicht so schlimm ist ja Ihre Sache schließlich muss sie sich ja hauptsächlich um das Kind kümmern was aber wirklich störend an der Sache ist die kleine wird teilweise wirklich aggressiv. Zum Beispiel braucht sie nur unsere Katze zu sehen schon geht sie auf sie los und haut zu (blöd für die Katze wenn sie gerade etwas in de Hand hat) auch andere Kinder werden geschupft und gehauen.

So eigentlich würde ich jetzt sagen rede mit ihr aber das Problem ist das sie tooootal sensibel ist und wegen jeder Kleinigkeit wenn man was sagt gleich heult. Dann ist wieder mein Bruder sauer und unfriede im ganzen Haus (meine Schwester ist sogar wegen ihr ausgezogen)

Nun meine eigentliche Frage an die Mamas hier ist dieses Verhalten für eine 2 jährige normal? Also dieses aggressive? Die kleine bekommt dann auch immer so einen komischen Ausdruck in den Augen manchmal fast ein bisschen gruselig.

Vielen Dank schon mal an alle

Mehr lesen

28. September 2018 um 9:23
In Antwort auf jules_25

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal einen Rat oder eine neue Sichtweise und zwar leben wir in einem so schön genannte Mehr-Generationen-Haus. Meine Elter, mein Bruder mit Frau und Kind und ich. Zwar sind alles abgetrennte Wohnungen aber man hockt doch viel aufeinander und hat viel miteinander zu tun.

Nun hab ich ein Problem und zwar bin ich (und zum Teil auch meine Eltern) mit der Erziehungsmethode meiner Schwägerin nicht ganz glücklich. Die kleine ist jetzt 2 und sie darf einfach Alles! Sie hat keinerlei Grenzen und Verbote. Falls meine Schwägerin ihr doch mal versucht was zu verbieten ignoriert sie das einfach. 
Als ich neulich darauf bestanden habe das sie ihr Spielzeug aufräumen muss hat sie einen trotzanfall bekommen sich auf den Boden geworfen und geweint.

Das ist ja an sich nicht so schlimm ist ja Ihre Sache schließlich muss sie sich ja hauptsächlich um das Kind kümmern was aber wirklich störend an der Sache ist die kleine wird teilweise wirklich aggressiv. Zum Beispiel braucht sie nur unsere Katze zu sehen schon geht sie auf sie los und haut zu (blöd für die Katze wenn sie gerade etwas in de Hand hat) auch andere Kinder werden geschupft und gehauen. 

So eigentlich würde ich jetzt sagen rede mit ihr aber das Problem ist das sie tooootal sensibel ist und wegen jeder Kleinigkeit wenn man was sagt gleich heult. Dann ist wieder mein Bruder sauer und unfriede im ganzen Haus (meine Schwester ist sogar wegen ihr ausgezogen)

Nun meine eigentliche Frage an die Mamas hier ist dieses Verhalten für eine 2 jährige normal? Also dieses aggressive? Die kleine bekommt dann auch immer so einen komischen Ausdruck in den Augen manchmal fast ein bisschen gruselig.

Vielen Dank schon mal an alle

Kinder brauchen Regeln,Grenzen und vor allem Konsequenzen. 
Kkar bocken Kinder und testen aus,aber alles muss man sich nicht gefallen lassen. 
Wenn die Mama so empfindlich reagiert,vielleicht ist sie dann selber nicht ganz zufrieden,wie es läuft? 
Gibt es Anschlaufstellen,Richtung Erziehungsberatung, bei euch in der Nähe? Vielleicht wäre sowas ja hilfreich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2018 um 10:35
In Antwort auf yv32

Kinder brauchen Regeln,Grenzen und vor allem Konsequenzen. 
Kkar bocken Kinder und testen aus,aber alles muss man sich nicht gefallen lassen. 
Wenn die Mama so empfindlich reagiert,vielleicht ist sie dann selber nicht ganz zufrieden,wie es läuft? 
Gibt es Anschlaufstellen,Richtung Erziehungsberatung, bei euch in der Nähe? Vielleicht wäre sowas ja hilfreich. 

Ja wir glauben auch das sie etwas überfordert ist mit allem. Es gäbe genug Leute die sie fragen könnte meine Mama und ihre Mama haben jeweils 3 Kinder groß gezogen und ihre Schwester ist sogar gelernte Erzieherin aber sie fragt niemand. Eigentlich geht es mich ja auch nichts an ich will nur das die Katzen wieder entspannt hier leben können ohne sofort reis aus zu nehmen sobald die Kleine kommt. 
Ihre Mama sagt zwar immer Nein lieb sein wenn sie die Katzen hat aber dadurch das sie nie strafen bekommt interessiert sie das nicht.
Hat hier jemand einen Tipp was ich machen könnte ohne als "Tante" zu stark einzugreifen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2018 um 18:03

Darum geht’s ja nicht,wenn das Kind nicht erzogen wird und tut was es will. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2018 um 9:03

Wie soll das denn deiner Meinung nach gehen? Soll ich das Kind oder die Katze einsperren?

Oder darf die Kleine dann nicht mehr in die Wohnung in der die Katzen sind also darf sie dann ihre Oma nicht mehr besuchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2018 um 9:04

Ich hab keine Kinder deswegen frage ich doch hier nach weil ich dachte das hier vielleicht Mamas sind die mir einen Tipp geben können. 
Da hier aber die meisten nur sarkastische Kommentare statt ernst gemeinte Ratschläge geben wird es wohl das letzte mal gewesen sein das ich in diesem Forum etwas frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 10:53

Das ist sicher schwierig in dem Alter wegen Trotzphase etc., aber ich denke auch wenn die Mutter des Kindes sehr sensibel ist, solltes du es trotzdem ansprechen, wenn auch vorsichtig. Ich finde Lebensformen wie Mehr-Generationen-Häuser toll, aber ich denke sie basieren darauf, dass man sich bei Problemen austauschen kann um so gemeinsam Lösungen zu finden. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:37

Hallo ihr lieben,

erst mal vielen Dank für alle Antworten!! Toll das jetzt doch noch welche ernste Ratschläge geben

Also es ist nicht so das wir die Katzen und und die kleine alleine lassen. Wenn aber jetzt die Katze durch den Garten läuft und die kleine spielt gerade im Sandkasten und wir sitzen auf der Terasse und die kleine rennt dann hin oder sagen wir die Katze schläft auf dem Sofa und die Kleine kommt in die Wohnung da wollen wir halt weder die Katze raus schmeissen noch meine Nichte. Wenn die kleine dann zur Katze geht passen wir auch immer auf aber das Problem ist sagen wir in 60 % der Fälle wird die Katze gestreichelt und dann holt sie auf einmal wieder aus und haut drauf dann sind wir halt oft nicht schnell genug dann rennt die Katze auch weg aber die Katze ist eine Handaufzucht und sehr menschenbezogen sie würde nie von vornherein von der Kleinen weg laufen dafür ist sie zu gutherzig. (Wir haben noch zwei andere Katzen die eine hat mal zurück gehauen zu der geht die kleine nicht und unser Kater ist schneller weg als die kleine schauen kann die haben also kein Problem)


Und es ist auch nicht so das die Mama der kleinen nicht schimpfen würde das tut sie immer wenn die Kleine hat das Problem ist nur (wie schon erwähnt) das es die kleine einfach nicht interessiert wenn sie geschimpft wird! Egal ob es jetzt um die Katze geht oder irgendwas anderes.

Also ich gebe zu ich war bestimmt auch nicht immer Brav aber wenn ich geschimpft wurde dann hat das bei mir immer gewirkt

LG Jules
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 22:23

Das geht dich gar nichts an. 
Ich hab viele Jahre in der Kinderbetreuung gearbeitet. 
Und auch zwei jährige Kinder müssen sich nicht wie kleine  terroristen benehmen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club