Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Bitte sagt mir, daß das wieder schön wird!

1. Juli 2004 um 9:45 Letzte Antwort: 3. Juli 2004 um 11:03

Ich hatte schon früher immer ungleich große Brüste, was sich aber noch in Grenzen gehalten hat und nicht groß aufgefallen ist. Die linke Seite ist meine "Schokoladenseite" und da proziere ich auch immer mehr Milch als rechts. Ich habe die ganze Zeit versucht die Milchproduktion der rechten Brust mehr anzuregen, indem ich Vivien versucht habe immer öfter an die rechte Brust anzulegen, aber nix war. Stattdessen hat doch immer die linke mehr produziert. Jetzt fange ich ja an abzustillen. Meine rechte Brust hat das auch gerafft, nur die linke macht immer weiter.

Außerdem ist meine rechte Brust mittlerweile kleiner als vorher. Wenn sie leergetrunken ist, dann baumelt sie lustig in meinen alten BH's vor sich hin. Ich muß dazu sagen, daß ich auch ziemlich abgenommen habe während Schwangerschaft und Stillzeit. Sicher habe ich da auch an Fettgewebe verloren, daß sie nun kleiner ist, aber warum nicht an der linken auch??? Wenn die nämlich leergetrunken ist, dann ist sie immernoch genauso groß wie vorher und meine BH'S passen.

Aber jetzt ist das ja nun noch schlimmer: Rechts kriege ich weniger Milch und die Brust ist schön weich und links.... ein Silikonbusen is nix dagegen! Ich wette, die Brust wird nach der Stillzeit hängen. Heute morgen waren das bestimmt 2 Cu-Größen Unterschied: rechts B und links D!

Bitte sagt mir, daß es normal ist und sich die linke Brust anpassen wird! Wenn wenn meine rechte Brust kleiner sein wird als vorher und meine linke so bleibt wie vorher, dann muß ich mir 2 BH's in 2 Größen kaufen und die zusammennähen. *lol*

Das sieht doof aus!!!!

Liebe Grüße
Nixe

Mehr lesen

1. Juli 2004 um 17:30

Hallo Nixe,..
mein Sohn wird im November drei und ich habe ihn mit 6 Wochen abgestillt. Bei mir hat die linke Brust nicht so richtig prodozieren wollen, aber die rechte sehr gut. Ich habe heute immer noch ein bischen Milch in der rechten Brust und die linke hat sehr schnell aufgehört zu prodozieren. Meine rechte Brust sieht auch etwas mitgenommen aus, denn die war immer prall. Meinem Mann ist es nochgarnicht aufgefallen (oder er sagt aus Höfflichkeit nichts) aber mir fällt es von oben auf. Ich wünsche Dir, dass es bei Dir nach dem Stillen wieder besser wird. Bei mir ist es etwas besser geworden, aber ein kleiner Unterschied ist schon da. Tut mir leid, dass ich Dir keine totale Entwarnung geben konnte. Wie alt ist dein kleiner/kleine ??
Sandra

Gefällt mir

1. Juli 2004 um 18:31
In Antwort auf imani_12743032

Hallo Nixe,..
mein Sohn wird im November drei und ich habe ihn mit 6 Wochen abgestillt. Bei mir hat die linke Brust nicht so richtig prodozieren wollen, aber die rechte sehr gut. Ich habe heute immer noch ein bischen Milch in der rechten Brust und die linke hat sehr schnell aufgehört zu prodozieren. Meine rechte Brust sieht auch etwas mitgenommen aus, denn die war immer prall. Meinem Mann ist es nochgarnicht aufgefallen (oder er sagt aus Höfflichkeit nichts) aber mir fällt es von oben auf. Ich wünsche Dir, dass es bei Dir nach dem Stillen wieder besser wird. Bei mir ist es etwas besser geworden, aber ein kleiner Unterschied ist schon da. Tut mir leid, dass ich Dir keine totale Entwarnung geben konnte. Wie alt ist dein kleiner/kleine ??
Sandra

Hallo Jerriely!
ja wirklich schade, daß Du mir keine Entwarnung geben konntest . Ich glaube ich könnte damit leben wenn sie etwas hängt, aber mit dem Größenunterschied bin ich ziemlich unglücklich. Es sitzt ja alles schief und ich ziehe ungern weite Sschlabbersachen an.

Aber es ist ja erst der Anfang und es bleibt noch etwas Hoffnung. Trotzdem eigentlich komisch, daß die eine Brust "weiß", daß sie nicht mehr produzieren soll und die andere nicht. Vor allem wenn Du jetzt nach 3 Jahren immernoch Milch hast! Oder bedient sich Dein Mann? *fg*

Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt.

Gruß
Nixe

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 8:15
In Antwort auf carmo_12347681

Hallo Jerriely!
ja wirklich schade, daß Du mir keine Entwarnung geben konntest . Ich glaube ich könnte damit leben wenn sie etwas hängt, aber mit dem Größenunterschied bin ich ziemlich unglücklich. Es sitzt ja alles schief und ich ziehe ungern weite Sschlabbersachen an.

Aber es ist ja erst der Anfang und es bleibt noch etwas Hoffnung. Trotzdem eigentlich komisch, daß die eine Brust "weiß", daß sie nicht mehr produzieren soll und die andere nicht. Vor allem wenn Du jetzt nach 3 Jahren immernoch Milch hast! Oder bedient sich Dein Mann? *fg*

Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt.

Gruß
Nixe

Ne, eigentlich nicht.
(bedient sich nicht) Habe mal meinen FA gefragt, und der meinte, dass ist normal. Es ist ja nicht viel, aber es kommt immer noch was. Naja, stört nicht. Ich habe ohne Tabletten abgestillt, vielleicht liegt das daran.
Gib die Hoffnng nicht auf, vielleicht wird es besser , wenn Du abgestillt hast. (Daum drück)
Sandra

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 9:54
In Antwort auf imani_12743032

Ne, eigentlich nicht.
(bedient sich nicht) Habe mal meinen FA gefragt, und der meinte, dass ist normal. Es ist ja nicht viel, aber es kommt immer noch was. Naja, stört nicht. Ich habe ohne Tabletten abgestillt, vielleicht liegt das daran.
Gib die Hoffnng nicht auf, vielleicht wird es besser , wenn Du abgestillt hast. (Daum drück)
Sandra

Hi Nixe
Es gibt doch eben Tabletten zum Abstillen? Vieleicht hilft das auch, dass sich die Brust schneller zurückbildet? Ich weiss es nicht genau... Aber meine Mutter hatte auch während des Stillens ungleich grosse Brüste, heute sieht man das nicht mehr. Aber vieleicht fragst Du echt am besten den FA..

Alles Gute

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 13:20
In Antwort auf luned_12885038

Hi Nixe
Es gibt doch eben Tabletten zum Abstillen? Vieleicht hilft das auch, dass sich die Brust schneller zurückbildet? Ich weiss es nicht genau... Aber meine Mutter hatte auch während des Stillens ungleich grosse Brüste, heute sieht man das nicht mehr. Aber vieleicht fragst Du echt am besten den FA..

Alles Gute

Was sind denn das für Tabletten?
Ist das übelste Chemie? Habe noch gar nichts darüber gehört. Mir wurde nur zu bestimmten Teesorten geraten, wie Salbei oder Pfefferminz. Ich kriege aber bei beiden das Würgen.

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 13:32
In Antwort auf carmo_12347681

Was sind denn das für Tabletten?
Ist das übelste Chemie? Habe noch gar nichts darüber gehört. Mir wurde nur zu bestimmten Teesorten geraten, wie Salbei oder Pfefferminz. Ich kriege aber bei beiden das Würgen.

Weiss nicht
ob es Chemie ist oder auch auf pflanzlicher Basis gibt. Bin da leider (noch) unwissend...

Aber frag doch mal in der Apotheke nach, die konzentrieren sich ja immer mehr auf Naturprodukte.

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 13:41
In Antwort auf luned_12885038

Weiss nicht
ob es Chemie ist oder auch auf pflanzlicher Basis gibt. Bin da leider (noch) unwissend...

Aber frag doch mal in der Apotheke nach, die konzentrieren sich ja immer mehr auf Naturprodukte.

Schau mal hier
Irgeneines dieser Kräuter ist zum abstillen gut, aber ich muss erts mal die texte durchlesen. Bin durch Google drauf gekommen....*fleissigsuch*

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 14:20
In Antwort auf luned_12885038

Schau mal hier
Irgeneines dieser Kräuter ist zum abstillen gut, aber ich muss erts mal die texte durchlesen. Bin durch Google drauf gekommen....*fleissigsuch*

Kerbel
Aufgelegtes Kerbelkraut sollte durch Unterdrückung der Milchproduktion beim Abstillen von Säuglingen helfen.

Hab ich hier gefunden:

http://www.biozac.de/biozac/capvil/Cvanthr.htm

Mensch, das ist richtig interessant mit den Kräutern und so...

Leider hab ich beim anderen Link das Kraut nicht gefunden, bei Google war nur ein Auszug des Textes angezeigt....

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 14:23
In Antwort auf luned_12885038

Kerbel
Aufgelegtes Kerbelkraut sollte durch Unterdrückung der Milchproduktion beim Abstillen von Säuglingen helfen.

Hab ich hier gefunden:

http://www.biozac.de/biozac/capvil/Cvanthr.htm

Mensch, das ist richtig interessant mit den Kräutern und so...

Leider hab ich beim anderen Link das Kraut nicht gefunden, bei Google war nur ein Auszug des Textes angezeigt....

Salbei
Darüberhinaus bewirkt er, daß die Muttermilch dem Säugling nicht mehr so gut schmeckt. Daher nicht während dem Stillen trinken! (Dann, etliche Wochen später eignet er sich um das Abstillen zu fördern)

*weitersuchefürdiearmenixe*

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 14:28
In Antwort auf luned_12885038

Salbei
Darüberhinaus bewirkt er, daß die Muttermilch dem Säugling nicht mehr so gut schmeckt. Daher nicht während dem Stillen trinken! (Dann, etliche Wochen später eignet er sich um das Abstillen zu fördern)

*weitersuchefürdiearmenixe*

Probiers
mit Salbei, wird immer wieder erwähnt.

Währe toll wenn Du über Erfahrungen berichten könntest, man weiss nie ob mans mal kann selebr brauchen...

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 14:30
In Antwort auf luned_12885038

Salbei
Darüberhinaus bewirkt er, daß die Muttermilch dem Säugling nicht mehr so gut schmeckt. Daher nicht während dem Stillen trinken! (Dann, etliche Wochen später eignet er sich um das Abstillen zu fördern)

*weitersuchefürdiearmenixe*

Und zum letzen mal...
Sorry dass es so viele geworden sind, aber jetzt hab ich was gutes gefunden:

Salbei (Salbeiblätter Salviae folium Folia Salviae)
Der Halbstrauch mit den typischen hellvioletten Blüten wird schon seit dem frühen Mittelalter als Arzneipflanze kultiviert. Für Heilzwecke verwendet man nur die Blätter ohne Stengelanteile Zubereitungen aus Salbei sollten nach Anweisung und nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Heilanzeigen: Entzündungen im Mund- und Rachenraum, gegen Nachtschweiß, beispielsweise bei Tuberkulose, Schilddrüsenüberfunktion oder Nervosität, zum Abstillen (Hemmung der Milchbildung), zur Speichelhemmung (Prothesenträger). t

Zubereitung: Zum stündlichen Mundspülen bereitet man einen Aufguss aus 2 Esslöffeln Droge mit 1/2 Liter kochendem Wasser. Zur Schweißhemmung wird 1 gehäufter Teelöffel Droge mit 1 Tasse Wasser überbrüht. Der Tee wird einige Wochen lang vor dem Schlafengehen kalt getrunken. Einfacher ist die Anwendung in Form des Fertigarzneimittels Salvysat (Tropfen und Dragees).

Inhaltsstoffe: Mindestens 1,5 % ätherisches Öl, Bitterstoffe, Gerbstoffe und Substanzen mit schweißhemmender Wirkung.

Herkunft: Europäische Mittelmeerländer. Der dreilappige (griechische) Salbei (Salvia triloba) ist jetzt ebenfalls als offizielle Arzneidroge anerkannt. Sein ätherisches Öl ähnelt dem aus Eukalyptusblättern.

Botanik: Deutsche Namen: Salbei, Medizinalsalbei, wissenschaftlicher Name: Salvia officinalis, Familie: Lippenblütler. Blau blühende Pflanze, die nur im unteren Teil verholzt ist und Kniehöhe erreicht. Der Medizinalsalbei ähnelt unserem Wiesensalbei, welcher infolge Fehlens von ätherischem Öl arzneilich ohne Bedeutung ist.

Anmerkung:Bei der innerlichen Anwendung von Salbei sollte man Überdosierungen vermeiden, da es zu Magen- und Darmreizungen kommen kann. Eine innere Behandlung mit Salbei sollte während der Schwangerschaft vermieden werden, da er anregend auf die Muskulatur der Gebärmutter wirkt.

Gefällt mir

2. Juli 2004 um 16:08

Ja, gibt Tabletten zum Abstillen.
Ich wollte aber keine Tabletten nehem und habe einfach immer fleisig abgestrichen unter der Dusche. War zwar schweißtreibend, aber es ging auch. Tees, das hätte ich mal wissen sollen. Ich bin einfach zu spät in dieses Forum geraten. Milchbildenede Tees, davon hatte ich ja gehört, aber andersherum hatte ich nicht gewußt. (Sollte ich jetzt vielleicht mal versuchen )

Gefällt mir

3. Juli 2004 um 11:03
In Antwort auf luned_12885038

Probiers
mit Salbei, wird immer wieder erwähnt.

Währe toll wenn Du über Erfahrungen berichten könntest, man weiss nie ob mans mal kann selebr brauchen...

Danke!!!
Lieb von Dir, für mich zu googlen! Ich bin ja nun gar nicht der Teetrinker und bei allem, was kein Früchtetee ist, fange ich an zu würgen. Aber ich werde mich mal in der Apotheke schlau machen, was sie mir da so an Salbei-Produkten empfehlen können. Ansonsten habe ich auf meinem Balkon Salbei gepflanzt, weil ich die Farbe so schön fand... ich könnte die ja lutschen!?

Heute morgen war es mit meinen Brüsten schon viel besser als die letzten Tage. Werde heute mal Schußler-Salze nehmen und dann mal abwarten. Wenn das nicht hilft, dann teste ich gern Salbei und berichte!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers