Home / Forum / Meine Familie / BITTE LESEN WICHTIG!!!!!!!!!!!!

BITTE LESEN WICHTIG!!!!!!!!!!!!

27. Dezember 2008 um 14:44

Hallo, ich schreibe heute hier weil ich dringend hilfe brauche und langsam nichtmehr weiß was ich tuhen soll. ist ein langer text aber bitte macht euch die mühe in zu lesen, danke.

Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll, ich bin jetzt gerade 15 geworden (am 09.12) und habe echt krasse Familienprobleme.
Am schlimmsten ist meine Mutter. Ich habe so einen riesigen Hass auf sie.
Das alles begann schon so vor ca. einem jahr.
meine eltern leben nichtmehr zusammen seit ich 2 bin. vor ungefähr eienm jahr wollte ich mal wieder die trennungsgründe wissen. tja trennungsgründe kann man eigentlich gar nicht sagen. meine mutter hat meinen vater für einen anderen kerl verlassen. das hat sie mir natürlich nicht selbst gesagt. ich hab das von meienm vater, sie hats dann aber auch zugegeben. ich wollte von ihr wissen warum sie das getan, was sie sich dabei gedacht hat, wie lang sie schon was mit dem ander n hatte u.s.w. darauf hin hat sie michg angeschrien, mir vorwürfe gemacht ich solle keine alten geschichtn mehr hochholen. sie ist überhaupt nicht darauf eingegangen und hat sich nur angegriffen gefühlt, dabei wollte ich doch nur meine fragen beantwortet haben. zu der zeit hat sie auch schon eine ganze menge gesoffen. war öfters mal ganz schön dicht, gläsriege augen torkelnder gang und so. das hat alles sowieso schon mal unser mutter-tochter verhältnis verschlechtert. viel streit gab es sowieso sie und meoin stiefvater haben mich beide immer sehr ungerecht behandelt. z.b kam ich um fünf von der schule. danach essen bisschen über die letzte mathearbeit und so gesprochen danach hab ich mich in meinem zimmer vor den computer gestzt. da war es sechs uhr. mein stiefvater kam und sagte ich solle jetzt aufräumen. icgh sagte jetzt nich, weil ich echt k.o von dem langen schultag war und etwas abschalten wollte.ich meine, es war schon sechs uhr, da ist es dfoch ganz normal wenn eine damals 14-jährige mal etwas zeit für sich haben will, oder? Er meinte enweder du räumst auf oder ich bau dir den computer ab. Den computer hat er abgebaut. meine mutter hat natürlich nichts dazu gesagt. Sie sagt nieetwas wenn ich im recht bin. Sie meint Sie will ihm nicht in den rücken fallen, bei mir scheint sie da wohl kein problem mit zu haben. solche situationen gab es sehr häufig. ich habe ihr natürlich gesagt das ich ihr verhalten total unfair finde, sie meinte nur sie könne ihm doch nicht in den rücken fallen und wüsste auch nicht was sie machen sollte. Ich meinte entweder misch sie sich immer ein und unterschützt den der im recht ist oder sie hält sich komplett raus. es hat sich bis heute nichts geändert.
So, es gibt aber noch ne ganze ecke mehr. schon letztes schuljahr war ich oft krank und bin immer depressiver geworden, hab mir die haare schwarz gefärbt, bin kaum noch weggegangen, hab dauernd in der schule gefehlt und alle begannen sich sorgen zu machen . zu dem zeitpunkt stand schon lange die überlegung das ich gerne zu meienm vater zihen würde. er ist ein sehr wichtiger menschg in meinem leben und ich liebe ihn sehr. ich wollte nicht nur ausziehen weil ich meine mutter los sein wollte sondern weil ich einfach so gern bei im war. ich hab 12 jahre bei meiner mutter gelebt, da wäre es ihm gegenüber doch nur fair gewesen meine restliche jugend bei ihm zu verbringen. ich nur sowieso nur die ganzen jahre bei ihr geblieben weil ich ihr nicht wehtuhen wollte, ich hatte mitleid mit ihr undich wollte nicht das es ihr schlecht geht damit es mir besser geht. ich wollte sie nicht allein lassen.
doch dann erfahre ich das sie meinen vater betrogen hat, sie hat ihn sehr verletzt damit, hat ihm sein kind weggenommen, er stand ganz allein da, nur damit sie sich mit nem anderen vergnügen konnte. dr griund für ihr fremdgehen war, das mein vater ihr zu langweilig war. irgendwann habe ich mir gesgat, das ich jetzt keine rücksich mehr nehmen wollte, und beschloss zu meienm vater zu zihen. nach den sommerferien. ich wollte das 8te schuljahr wiederholen, wegen der vielen fehlstunden. mein vater und seine frau ( meine stiefmutter) waren damit einverstanden. das war so im februar letzten jahres. das verhältinis zwischen meiner mutter und mir wurde allerdings immer schlimmer. die situationen eskalierten immer öfter. anfang märz war es dan mal wider richtig schlimm, ich rief meien vater an er solle mich abholen, ich wollte eine zeitlang bei ihm bleiben. ca. 30 minuten später stand er auch schon vor der haustür. naja aus den paar tagen wuerden alleidings wochen mir ging es immer schlechter, wurde immer depressiver undließ keinen mehr an mich heran. ich vergroch mich nur nich in meienm zimmer und wusste selbst gar nicht genau wieso. naja nach den osterferien war praktikum angesagt, ich war im kiondergarten, und ungefähr zu der zeit kamen einige unschöne kindheitserrinerungen hoch. ich wurde von dem damaligen freund meioner mutter sexuell missbraucht. ich weiß bis heute nicht was er mir alles antat. anfangs waren es nur kleine bruchstücke, einzelne bilder die ich gar nicht genau einordnen konnte. das wurde immer mehr, irgendwann lief dauernd so einen art film vor meinen augen ab. es ist möglich das er mich sogar vergewaltigt hat. wenn ich dieses wort hier schreibe zittern meie finger. ich fühle mich wie betäubt. dieser gedanke löst einen unbeschreiblichen ekel in mir aus.
ihr könnt euch sicher vorstellen das es mir letztes jahr nicht besonders gut ging dabei. nach dem ich mehrmals aus der schule abgehauen bin, panikattaken und heulanfälle hatte ging ich ein paar tage lang in eine phychatrische klinik. dort wurde alles nur noch schlimmer ich wollte so schnell wie möglich daraus. dann ging ich wie der zu meiner mutter ich wurde die letzten zwei schulwochwn krank geschrieben und dann waren ferien. ich hatte also 2 monate zeit für mich, zeit zum nachdenken, und ich wollte einen neuen anfang machen ich versuchte meine gefühle zu unterdrücken, lernte für die schule um meinen traum abi machen zu können zu verwirklichen.mittlerweile gehts mir wieder besser, meine noten haben sich stark verbessert, kaum fehlstunden und die kindheitserrinerungen gut verdrängt. doch anfang des monats kam alles wieder hoch, das passiert manchmal, dann gehts mir wieder ganz schlecht, aber dieses mal war es schlimmer als sonst. mit meiner mutter habe ich auch eine menge krach sie ist mittlerweile alle 2 tage besoffen, schlägt mich wenn ihr danach ist, wirft mit gegenstanden nach mir, ne gabel war auch schonmal dabei, schreit mich wegen jeder kleinigkei an, spionoiert mir hinterher und versucht ständig mich zu kontrollieren. ich habe so eine wut auf sie. wenn sie damals nicht so viel scheiße gebaut hätte, dann hätte dieses schwein mir nie was antuen können. sie hat nichts dagegen getan und auch später hat sie nicht versucht mir zu helfen. es gab genug anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmte mit ca. 4-6 jahren habe ich mir die arme sowie die beine blutig gekratzt. wirklich dauernt und es mussdte bluten. es war blut in handtüchen meiner kleidund und in der bettewäsche alle haben sich sorgen gemacht, doch sie hat nichts unternommen. würde ich mutter einer tochter sein und sie würde soetwas tuhen, würde ich mit ihr zu einem phychologen gehen. auch meine panikatakken in drt dunkelheit hätten sie stutzig machen müssen. außerdem haben gewint, geschrien und mich versteckt wenn ich mit ihr zu diesem mann (wenn man dieses wiederwärtige etwas so bezechnen kann)musste. aber nein sie schwört nichts geant zu haben. letzten sommer als ich aus der phychatrie kam habe ich ihr alles gesagt. heute behauptet sie sie wisse on nichts, ich wäre nur ein pupertierender teenager, bei dem die hormone durchdrehen und ich bin nicht ganz dicht. das erzähl sie auch freunden und verwanten. wenn es mir schlecht geht motzt sie mich an ich solle nicht so scheiße gucken, wenn ich nicht von jemandem angefasst werden will schreit sie mich dafür an, oder schlägt mich. wenn ich versuche über die unstimmigkeiten mit ihr zu sprechen schreit sie mich an, ich soll ihr keine vorwürfe machen, und sie will davon nichtsd hören. ich bin in der pupertät und das wars. ich beruhig mich schon wieder. das ist alles.
nett, ne? tja gester bin ich dann mal ausgerastet, ich hab ihr in meiner wut alles gesagt was ich für sie empfinde, und das ist hass. sie meinte ich soll meien koffer packen und verschwinden. mit eienm menschen wie mir kann man nicht zusammenleben.
tja und jetzt sitz ich hier und weiß nicht was ich machen soll. ich würde gerne weg, nur wohin? Wenn ich wieder zu meienm vater gehe dann muss ich die schule verlassen, weil sie auf dauer schwer zu erreichen ist. ich will da aber auf keienen fall weg. in meiner klasse sind viele menschen die letztes jahr für mich da waren uund mich unterstützt haben. und meien beste freundin mit de ich über alles reden kann und die mich immer versteht. außerdem mein jklassenlehrer der voll viel für mich getan hat. ich möchte weg von meiner mutter. ich hasse sie. sie macht mein leben kapuut.

ich weiß langer text, viele rechtschreibfehler, etwas wirr aber ich hoffe so sehr mnir kann jemand sagen was ich tuhen kann. BITTE!!!!!!!
danke schon im vorraus!
LG sabrina

ach ja seit ich letztes jahr zu meienm vater gegangen bin gehe ich zu einer ohychologin, zurzeit hat sie allerdings urlaub.

Mehr lesen

29. Dezember 2008 um 13:45

Hallo
Kann denn keiner helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 15:12
In Antwort auf gamila_11949231

Hallo
Kann denn keiner helfen

Re: 'Hallo'
hi bieny13,
das hört sich ja gar nicht gut an, was du erlebt hast. was hältst du denn zum beispiel von einer betreuten wohngemeinschaft. gibt es sowas in deiner nähe? ansonsten kannst du ja auch zum jugendamt gehen, die werden dir sicher weiterhelfen können, wenn du ihnen dein problem schilderst. hilft die psychologin dir denn? bessert es sich langsam?
alles gute für die zukunft,
lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2009 um 17:06
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Hallo'
hi bieny13,
das hört sich ja gar nicht gut an, was du erlebt hast. was hältst du denn zum beispiel von einer betreuten wohngemeinschaft. gibt es sowas in deiner nähe? ansonsten kannst du ja auch zum jugendamt gehen, die werden dir sicher weiterhelfen können, wenn du ihnen dein problem schilderst. hilft die psychologin dir denn? bessert es sich langsam?
alles gute für die zukunft,
lg lovely0435

Danke fürs antworten
An eine Betreute WG habe ich auch schon gedacht. Weiß vielleicht jemand wie sowas funktioniert? Wo muss ich mich melden? Wie streng sind die Regeln da?
Momentan verschlimmert sich leider bloß alles. Ich hab mich leider nochtnichtmal getraut mit meiner Phychologin über die vorfälle in meiner kindheit zu sprechen.
Aber danke für die antwort!

Ich würde mich freuen wenn vielleit noch jemand einen Rat wegen meiner Mutter hätte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2009 um 22:16
In Antwort auf gamila_11949231

Danke fürs antworten
An eine Betreute WG habe ich auch schon gedacht. Weiß vielleicht jemand wie sowas funktioniert? Wo muss ich mich melden? Wie streng sind die Regeln da?
Momentan verschlimmert sich leider bloß alles. Ich hab mich leider nochtnichtmal getraut mit meiner Phychologin über die vorfälle in meiner kindheit zu sprechen.
Aber danke für die antwort!

Ich würde mich freuen wenn vielleit noch jemand einen Rat wegen meiner Mutter hätte!

....
Bitte erzähl deiner Psychologin von deinen ERlebnissen!!!!!!! Das muss raus und sie kann dir helfen!!!!!!

Ich habe als Erwachsene ähnliches erlebt (Mißbrauch) und habe erst Jahre später mit Psychologen darüber geredet! Wenn du nicht sprechen willst schreib es auf (oder druck einfach den Teil hier aus oder gib den Link deiner Psychologin).

Vielleicht hat deine Mutter ähnliches mit deinem Stief"vater" erlebt - wer weiß - mir fällt gerade kein anderer Grund für ihre Sauferei ein.

Der Trennungsgrund: meine Kinder haben diesen auch sehr spät erfahren - allerdings hat dieser mit dem Mißbrauch zu tun und das wollte ich den beiden nicht antun. ABER wenn sich deine Mutter für einen anderen entschieden hat - es sind immer 2 schuld und auch dein Papa trägt da sein Päckchen mit - es sit sicherlich nicht nur deine Mum dran schuld auch wenn sie gegangen ist.

betreutes Wohnen: auch dann müsstest du die Schule wechseln - das ist sicherlich nicht an deinem Wohnort UND dort gelten Regeln, welche man, nicht wie zu Hause, mal wegdiskutieren kann.

Tip: hole dir beim Jugendamt oder im Telefonbuch die Nummer der Erziehungsberatungsstelle und versuche dort Gespräche mit deiner mutter zu führen. ABER dies müsste theoretisch auch bei deiner Psychologin möglich sein - du musst nur sagen wenn du das willst. Meine Töchter und ich haben auch Probleme und eine meiner Töchter hat aufgrund einer AMnesie auch eine Psychologen - hier finden auch immer wieder 2er Gespräche statt.

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2009 um 4:21

BITTE ANTWORTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Meine Mutter hatte am Do. diese Woche einen Termin bei meiner Phychologin gehabt, sie geht aber nicht hin. Statdessen hat sie ihr einen Brief geschrieben in dem sie ihr eine Menge aus ihrer eigenen Vergangenheit erzählt hat. Dieser Mann mit dem sie damals etwas hatte hat sie geschlagen, hat gesoffen sie schikaniert und gedemütigt, aber das abartigste was darinstand, ich habe geweint, könnte kotzen ich find das so wiederlich, er hat ihr ein bratwürstchen in die Scheide gesteckt.
Es ist so abartig ich hasse diesen Mann! Er hat meine Mutter seelisch kaputtgemacht!
Aufeinmal habe ich mitleid mit ihr. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt tuhen soll. BITTE!!!!!!!!!!!ICH BRAUCH HILFE!!!!!!!!!!!!!!!! WAS SOLL ICH MACHEN!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2009 um 13:12
In Antwort auf gamila_11949231

BITTE ANTWORTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Meine Mutter hatte am Do. diese Woche einen Termin bei meiner Phychologin gehabt, sie geht aber nicht hin. Statdessen hat sie ihr einen Brief geschrieben in dem sie ihr eine Menge aus ihrer eigenen Vergangenheit erzählt hat. Dieser Mann mit dem sie damals etwas hatte hat sie geschlagen, hat gesoffen sie schikaniert und gedemütigt, aber das abartigste was darinstand, ich habe geweint, könnte kotzen ich find das so wiederlich, er hat ihr ein bratwürstchen in die Scheide gesteckt.
Es ist so abartig ich hasse diesen Mann! Er hat meine Mutter seelisch kaputtgemacht!
Aufeinmal habe ich mitleid mit ihr. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt tuhen soll. BITTE!!!!!!!!!!!ICH BRAUCH HILFE!!!!!!!!!!!!!!!! WAS SOLL ICH MACHEN!!!!!!!!!!!!!!!

Hey das alles kommt mir auch sehr bekannt vor...
ich könnte dir sicher etwas helfen aber wär dann besser wenn du mir ne privat nachricht schickst...

jedenfalls,falls du schon genügend leute hier gefunden hast sag ich dir,schau dass du von deiner mum weg kommst....für soeine scheisse würd ich mich sogar mit nem hauptschulabschluss zufrieden geben und dann ne lehre machen und ausziehen...

alles ist zum nachholen aber auf sowas wie deine mutter angewiesen zu sein ist kein schönes gefühl und du gleubst und weist noch garnicht,wie scheisse die zeit nach deiner kindheit werden kann,nach diener jugend...wenn du dann draussen bist..lang genaug bei deiner mum gelbet hast,,ist kein schönes gefühl...

und noch ein tipp.
rede deiner mutter nicht ins gewissen,sag ihr nicht was sie hätte besser machen können...zieh aus sobald es geht,mach dein eigenes leben klar....

sie wird eines tages selbst zu dir kommen,sätestens wenn sie angst hat wenn keiner da ist und sie ins altenheim bringt...als alci wohl eher klinik....

sie wird selbst eines tages drüber nachdenken können

auch eltern haben es schwer und teilweise eine starke charackter schwäche...

ich weis das und habs auch selbst erfahren

man darf einfach nichts erwarten....man darf sich aber drüber freuen wenn sie dann vlt doch mal für dich da sind,deine eltern...

für deine mum bist du wohl einfach nur die kleine tochter,die keine ahung von leben hat und ihr zeigt,was sie alles flasch macht und dass sies doch voll nicht auf die reihe bekommt,das schlechte gewissen macht deine mum wütend und unzufreiden,sie sieht was sie alles an dir verkackt hat und wäre gerne eine bessere mutter...dich die kommt nicht raus aus diesem kreis..die charackterschwäche holt sie ein...sie verdrängt ihr scheiss verhalten und macht es damit noch schlimmer weil sies ignoriert..sie wohl auch einfach kein bock mehr auf etwas,was hilfe von ihr benötigt...

das hört alles eines tages auf...sobald zu selbstständig bist...als junges mädel mit deinen 15 jahren sag ich dir noch etwas,nehme das leben nicht immer so ernst...

eltern können ihre kinder am meinsten verletzen..sie merken es garnicht...

doc sei du eion frohes mädchen mit humor und interesse am leben und freunden..kollegen kreisen....

du hast noch viel vor dir...

.........kannst mir gerne zurück schreiben...am bestern privat...liebe grüße und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club