Home / Forum / Meine Familie / Bitte helft mir bei meiner SM !!

Bitte helft mir bei meiner SM !!

5. Mai 2009 um 16:28

Hallo zusammen!

Ich habe ein RIESEN Problem mit meiner SM. Mein LG und ich wohnen seit 1 1/2 Jahren zusammen und haben einen 3 1/2 Monate alten Sohn. Am anfang waren es nur kleine Probleme mit denen ich leben konnte. Als wir dann ausgezogens sind (wir waren 18 Jahre) hat sie angefangen mich zu ignorieren. Ich war immer nett zu ihr weil mir sehr viel daran liegt mich mit ihr gut zu verstehen. Ich habe ihr erzählt das ich meinen Lg zum Geburtstag eine Kaffee Maschine kaufen möchte weil wir in der neuen Wohnung soweiso eine brauchen. 2 Tage später hat meine SM meinem Lg eine sms gschrieben das er die Kaffee Maschinen vonihr haben kann. Dann wurde ich schwanger und wir haben uns riesig auf das Baby gefreut auch wenn es nicht geplant war. Wir haben es ihr ganz stolz erzählt und was macht sie? Sie fängt an zu weinen und geht.... Ich kam mir vor wie der größte Trottel!! Na gut... Leider hat mich mein Engel dann verlassen und ich war 1 nacht im KH. Sie ist nicht vorbei gekommen und hat mich bis heute nicht gefragt wie es mir dabei geht. Wir haben uns dann dazu entschlossen es noch mal zu probieren und es hat sofort wieder geklappt. Sie war am Boden zerstört.... Mein Lg hatte einen Unfall und wir sind ins KH gefahren, ich durfte von ihr aus nicht ins behandlungszimmer mit der begründung das es zu viele leute wären... Als sie vom behandlungszimmer raus kam sah sie mich an und ging. Keiner sagte mir was mit meinem Lg los war. Der Arzt war im zimmer und sie ging einfach... Ganz ehrlich, ich hätte mir erwartet das sie mich aufklärt... was ja selbsverständlich ist für mich!
Sie ruft NIE an und wenn sie mal anruft dann braucht sie was. Immer müssen wir uns melden und dauert das zu lange dann ignoriert sie uns. Genau so wie bei der Taufe. Sie hat keine einziges Wort mit uns geredet. Vor kurzen habe ich erfahren das sie damals wo wir ihr sagten das wir ausziehen zu seine verwandten gegangen ist und mich total schlecht gemacht hat. Sie sagte das alles von mir ausgeht und ich meinen Lg dazu überredet habe auszuziehen.
Ich bin immer für alles verantwortlich... ich habe es schon so satt!!! Ich war immer freundlich zu ihr und habe sie nie beschuldigt oder ignoriert weil mir viel daran liegt bzw gelegen ist das wir uns gut verstehen.
Sie grenzt mich aus und macht alles absichtlich! Es ist nicht so das es nur meine Meinung ist, sogar ihre verwandten sagten mir das ich ihnen leid tue. Das sagt doch schon alles oder???
kurz gesagt SIE HASST MICH !!!

Ich will keine Konakt mehr, fast 2 Jahre probiere ich es schon mich mit ihr auszusprechen aber sie gibt mir keine chance dazu. Und jetzt habe ich die schnauze voll! Sie kann mich mal.

Was sagt ihr dazu? geht es auch gleich?
Würde mich über antworten freuen...
Lg LovelyMami

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 12:08

Hallo
mich würde interessieren was dein LG dazusagt.

Eins ist immer klar, der Sohn selbst ist zu 99,9% schuld, es ist immer die Freundin bzw. die Schwiegertochter.
Ich schätze selbst wenn den LG zu ihr etwas sagen würde, würde dann dir wieder unterstellt werden du hättest ihn manipuliert.
Dagegen kann man wahrscheinlich nichts machen.

Das Beste ist wirlich den Kontakt abzubrechen bzw. auf ein Minimum zu reduzieren.

Hat dein LG einen guten Kontakt zu seiner Mutter?

Steht er hinter dir? Oder glaubt er seiner Mutter?

Bei mir ist es so, dass ich inzwischen 12 Jahre mit meinem Mann zusammen bin (davon 7 Jahre verheiratet). Wir sind auch mit 18 Jahren aus ihrem Haus ausgezogen, weil ich es dort nicht mehr ausgehalten habe, weil sie wirklich alles kontrolliert hat. (Was wohl auch irgendwie normal ist, wenn man zusammen wohnt).
Dann hatten wir mal Kontakt dann mal wieder nicht.
Was sehr an den Nerven gezerrt hat, von allen Parteien.

Inzwischen nehme ich mir ihr Verhalten auch nicht mehr zu Herzen (sie war z.B. nicht einmal auf unserer Trauung dabei, was meinen Mann sehr traurig gemacht hat). Inzwischen ist es so, dass mein Mann den Kontakt stillschweigend abgebrochen hat, da es keinen Sinn macht mit ihr zu sprechen, da sie eh jedes Wort im Mund umdreht. Und alles so dreht, dass es für sie gut ist.
Aber nicht er ist schuld, weil er keinen Kontakt mehr zu ihr hat, sondern ich. Hat sie mir sogar gesagt.
Aber da ich weiß, dass es nicht so ist, ignoriere ich es eben.
Und seit wir keinen Kontakt mehr mit ihr haben geht uns beiden sehr gut.

Zu dem Problem KH kann ich dir nur raten, entweder etwas beim Anwalt schreiben zu lassen, dass du zu deinem LG darfst, besonders auch im Falle eines Falles (Intensivstation wo ja nur Angehörige hindürfen) oder zu heiraten, dann hast du alle Rechte. Und keiner darf dir dann mehr verbieten zu deinem LG zu gehen und mit dem Arzt zu sprechen.

Kopf hoch.
Du hast einen LG und ihr habt ein Kind.
Nicht mehr über die SM aufregen, sie wird sich nicht mehr ändern, also warum sollen dann deine Nerven leiden.

Gruß
Lara5555

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 12:11
In Antwort auf bailee_12086262

Hallo
mich würde interessieren was dein LG dazusagt.

Eins ist immer klar, der Sohn selbst ist zu 99,9% schuld, es ist immer die Freundin bzw. die Schwiegertochter.
Ich schätze selbst wenn den LG zu ihr etwas sagen würde, würde dann dir wieder unterstellt werden du hättest ihn manipuliert.
Dagegen kann man wahrscheinlich nichts machen.

Das Beste ist wirlich den Kontakt abzubrechen bzw. auf ein Minimum zu reduzieren.

Hat dein LG einen guten Kontakt zu seiner Mutter?

Steht er hinter dir? Oder glaubt er seiner Mutter?

Bei mir ist es so, dass ich inzwischen 12 Jahre mit meinem Mann zusammen bin (davon 7 Jahre verheiratet). Wir sind auch mit 18 Jahren aus ihrem Haus ausgezogen, weil ich es dort nicht mehr ausgehalten habe, weil sie wirklich alles kontrolliert hat. (Was wohl auch irgendwie normal ist, wenn man zusammen wohnt).
Dann hatten wir mal Kontakt dann mal wieder nicht.
Was sehr an den Nerven gezerrt hat, von allen Parteien.

Inzwischen nehme ich mir ihr Verhalten auch nicht mehr zu Herzen (sie war z.B. nicht einmal auf unserer Trauung dabei, was meinen Mann sehr traurig gemacht hat). Inzwischen ist es so, dass mein Mann den Kontakt stillschweigend abgebrochen hat, da es keinen Sinn macht mit ihr zu sprechen, da sie eh jedes Wort im Mund umdreht. Und alles so dreht, dass es für sie gut ist.
Aber nicht er ist schuld, weil er keinen Kontakt mehr zu ihr hat, sondern ich. Hat sie mir sogar gesagt.
Aber da ich weiß, dass es nicht so ist, ignoriere ich es eben.
Und seit wir keinen Kontakt mehr mit ihr haben geht uns beiden sehr gut.

Zu dem Problem KH kann ich dir nur raten, entweder etwas beim Anwalt schreiben zu lassen, dass du zu deinem LG darfst, besonders auch im Falle eines Falles (Intensivstation wo ja nur Angehörige hindürfen) oder zu heiraten, dann hast du alle Rechte. Und keiner darf dir dann mehr verbieten zu deinem LG zu gehen und mit dem Arzt zu sprechen.

Kopf hoch.
Du hast einen LG und ihr habt ein Kind.
Nicht mehr über die SM aufregen, sie wird sich nicht mehr ändern, also warum sollen dann deine Nerven leiden.

Gruß
Lara5555

Verbesserung
meinte natürlich der Sohn ist zu 99,9 % nicht schuld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 13:20
In Antwort auf bailee_12086262

Verbesserung
meinte natürlich der Sohn ist zu 99,9 % nicht schuld

Danke für die Anwort
Also heiraten kommt für uns jetzt noch nicht in frage und schon gar nicht wegen der sm. Ich will aus Liebe heiraten und nicht aus trotz um mehr rechte zu haben...
Er steht hinter mir und da bin ich auch ziemlich froh darüber. Im KH hat mein Lg schon mich angegeben das sie mich verständigen und nicht sie, also nehme ich an das ich auch zu ihm darf wenn etwas passiert ?
Ich bin es einfach leid immer die blöde zu sein, er hat schon mit ihr geredet und sie hat geschworen das alles besser wird. Getan hat sich natürlich nichts... vor kurzen hat er wieder mit ihr geredet und gesagt wenn sie sich nicht bessert dann bricht er den Kontakt ab. Sie hat ihn wieder so eingelult
Ich hab mit dem Thema schon abgeschlossen und ich will sie nicht mehr sehen und ich will auch nicht das sie den kleine sieht! Sie hat immer alles absichtlich gemacht um mich zu ärgern. Sie dreht immer alles so hin das es für sie gut ist und darauf hab ich keine lust immer die böde zu sein.

Ist das egoistisch wenn ich sage das ich keine Kontakt haben möchte weil ich mein Leben glücklich verbringen möchte? Wir haben uns alles so mühsam aufgebaut. Wir wohnten vorher in einer 50m Wohnung. Ich gehe nebenbei Arbeiten und er auch damit wir uns etwas leisten können. Wir haben ein super angebot bekommen wo wir in einer 120m wohnungen wohnen können. Wir haben keine geld probleme und unsere kleine familie ist einfach perfekt. Wir haben beide abgschlossene Lehren (mit auszeichung) und stehen auf unseren eigene Beinen. Kann sie da nicht einfach nur stolz sein? Nein kann sie nicht sie wirft ihm vor sein Geld aus dem Fenster zu schmeisen usw.
Sie zerstört alles einfach alles

ps. Danke für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 13:22

Lebensgefährte muss zu dir halten
Hallo,

ich habe auch einige Probleme mit der Familie meines Freundes, wie du vielleicht schon gelesen hast. Ich verstehe wirklich nicht, warum die einem das Leben immer so schwer machen müssen! Es könnte alles so einfach sein, wenn jeder zumindest ein Mindestmaß an Freundlichkeit und Entgegenkommen zeigt. Ich bin der Meinung, dass dich deine Schwiegermutter zwar nicht unbedingt mögen muss, aber sie MUSS dich AUF JEDEN FALL respektieren!!!! Und hier kommt dein Lebensgefährte ins Spiel! Er muss es von seiner Schwiegermutter fordern und er muss auch ganz klar hinter dir stehen! Ich habe gestern auch meinen Freund angeschrien, dass er entweder zu mir halten muss, wenn irgendwelche Gemeinheiten seiner Familie kommen oder ich breche jeden Kontakt zu denen ab! Außerdem ist es meistens so, dass die Familie bzw. die Schwiegermutter des Freundes einen guten Draht zu íhrem Sohn haben möchte und wenn er sich ganz klar zu dir bekennt und Gemeinheiten nicht mehr durchgehen lässt, dann bleibt ihr nämlich nichts anderes übrig, als sich mit dir gut zu stellen (zumindest nach außen), weil sie ja sonst Ärger von ihrem eigenen Sohn bekommt und das will sie auf Dauer sicher auch nicht! Es liegt also viel am eigenen Freund, wie ich finde! Ich würde es z.B. auch niemals zulassen, dass meine Eltern meinen Freund schlecht behandeln! Da würde ich ganz klar meine Meinung äußern.
Ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig damit helfen! Es tut auch gut zu wissen, dass man nicht alleine mit solchen Problemen dasteht, oder?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 15:01
In Antwort auf toria_12267832

Danke für die Anwort
Also heiraten kommt für uns jetzt noch nicht in frage und schon gar nicht wegen der sm. Ich will aus Liebe heiraten und nicht aus trotz um mehr rechte zu haben...
Er steht hinter mir und da bin ich auch ziemlich froh darüber. Im KH hat mein Lg schon mich angegeben das sie mich verständigen und nicht sie, also nehme ich an das ich auch zu ihm darf wenn etwas passiert ?
Ich bin es einfach leid immer die blöde zu sein, er hat schon mit ihr geredet und sie hat geschworen das alles besser wird. Getan hat sich natürlich nichts... vor kurzen hat er wieder mit ihr geredet und gesagt wenn sie sich nicht bessert dann bricht er den Kontakt ab. Sie hat ihn wieder so eingelult
Ich hab mit dem Thema schon abgeschlossen und ich will sie nicht mehr sehen und ich will auch nicht das sie den kleine sieht! Sie hat immer alles absichtlich gemacht um mich zu ärgern. Sie dreht immer alles so hin das es für sie gut ist und darauf hab ich keine lust immer die böde zu sein.

Ist das egoistisch wenn ich sage das ich keine Kontakt haben möchte weil ich mein Leben glücklich verbringen möchte? Wir haben uns alles so mühsam aufgebaut. Wir wohnten vorher in einer 50m Wohnung. Ich gehe nebenbei Arbeiten und er auch damit wir uns etwas leisten können. Wir haben ein super angebot bekommen wo wir in einer 120m wohnungen wohnen können. Wir haben keine geld probleme und unsere kleine familie ist einfach perfekt. Wir haben beide abgschlossene Lehren (mit auszeichung) und stehen auf unseren eigene Beinen. Kann sie da nicht einfach nur stolz sein? Nein kann sie nicht sie wirft ihm vor sein Geld aus dem Fenster zu schmeisen usw.
Sie zerstört alles einfach alles

ps. Danke für deine antwort

Hallo
also wenn ihr wirklich alles versucht habt um mit ihr klarzukommen, und die SM stellt sich trotzdem quer, dann ist es euer gutes Recht euer Leben ohne sie zu leben und glücklich zu sein.
Stell deinem LG aber auch die Frage ob er sich dessen bewusst ist was die Konsequenzen sind, wenn er keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter hat. Nicht, dass er irgendwann mal kommt und dir dann vorwirft, dass du daran schuld bist, dass er ein schlechtes Verhältnis zu seiner Mutter hat.

Freut mich für dich, dass es euch gut geht. Und die SM ist vielleicht schon irgendwie stolz darauf, was ihr geschafft habt, würde es aber nie zugeben. Sonst würde sie ja was gutheißen wo du daran beteilgt warst.

Als dein LG im KH war, hat der Arzt da mit dir gesprochen? Falls ja, dann reicht glaube ich auch der Vermerk, dass du verständigt werden sollst. Problem ist nur, da ihr ja vor dem Gesetz nicht miteinander "verwandt" sein, es bei einem schlimmeren Fall sein kann, dass du kein Mitspracherecht hast. Falls seine Mutter dir dann verwehrt zu ihm zu gehen.
Aber man hofft ja nicht, dass etwas passiert.

Und natürlich heiratet man aus Liebe. Einen schöneren Grund sollte es nicht geben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 0:02

Ganz "normal"
Also ich muß Dir erstmal vorweg sagen, daß Du das nicht persönlich nehmen darfst. Es liegt nicht an Deiner Person. Egal mit wem Dein LG zusammen wäre, sie würde jede so behandeln, glaub mir. Ich hab ähnliches durchgemacht. Und es hat nur einen Grund: D U nimmst ihr den Sohn weg (denkt sie). Da kommt jemand zwischen die Mutter-Sohn Beziehung und das ist Konkurrenz, wenn auch auf einer anderen Ebene. Sie hat einfach Angst ihn zu verlieren.Jahrelang war sie die einzige in seinem Leben und nun kommst Du.......du wirst schwanger....ihr zieht aus......und nun denkt sie, sie hat ihn ganz verloren. Deswegen ihre Reaktionen. Und das Du in allem die Schuldige bist, wird wohl auch immer so bleiben. Denn Du bist ja schließlich diejenige, die ihm den Sohn "wegnimmt". Ich hoffe für euch, daß sie irgendwann kapiert, daß es nicht so ist. Nur dann habt ihr eine Chance, wieder eine gesunde Basis zu finden.....Ansonsten hast Du eben keine Schwiegermutter, sondern einen Schwiegerdrachen. Drück Dir/euch die Daumen, daß Dir das erspart bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 13:17
In Antwort auf bailee_12086262

Hallo
also wenn ihr wirklich alles versucht habt um mit ihr klarzukommen, und die SM stellt sich trotzdem quer, dann ist es euer gutes Recht euer Leben ohne sie zu leben und glücklich zu sein.
Stell deinem LG aber auch die Frage ob er sich dessen bewusst ist was die Konsequenzen sind, wenn er keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter hat. Nicht, dass er irgendwann mal kommt und dir dann vorwirft, dass du daran schuld bist, dass er ein schlechtes Verhältnis zu seiner Mutter hat.

Freut mich für dich, dass es euch gut geht. Und die SM ist vielleicht schon irgendwie stolz darauf, was ihr geschafft habt, würde es aber nie zugeben. Sonst würde sie ja was gutheißen wo du daran beteilgt warst.

Als dein LG im KH war, hat der Arzt da mit dir gesprochen? Falls ja, dann reicht glaube ich auch der Vermerk, dass du verständigt werden sollst. Problem ist nur, da ihr ja vor dem Gesetz nicht miteinander "verwandt" sein, es bei einem schlimmeren Fall sein kann, dass du kein Mitspracherecht hast. Falls seine Mutter dir dann verwehrt zu ihm zu gehen.
Aber man hofft ja nicht, dass etwas passiert.

Und natürlich heiratet man aus Liebe. Einen schöneren Grund sollte es nicht geben.

LG

Mir fehlen dir worte...
Ja er weiß das die entscheidung den Kontakt abrzubrechen entgültig ist. Ich habe ihm auch gesagt das ich angst habe der er mir das irgendwann mal vorwirft und er meinte das er das nie tun würde weil er ja selber sieht was sie aufführt und das ihr verhalten nicht richtig ist...

Heute habe ich die fotos von der Fotografin geholt (Taufe) da sagte sie mir das meine sm schon mit ihr geredet hat weil sie die fotos haben möchte.. Ich hab der fotografin gesagt das sie keine fotos hergeben darf weil alle ein paar fotos von uns beklommen!!
Glaubt sie das sie keine fotos bekommt??? Ich hab mich so geärgert weil sie nicht mal fragen kann, sie macht immer alles hinten herum. Außerdem möchte ich es nicht das sie sich selber fotos holt... Bin ich egoistisch??
Ich versteh es einfach nicht warum sie nicht fragen kann??? Ich könnte so in die Luft gehen

Ich habe damlas nicht mit dem arzt selber gesprochen...ich komme mir irgendwie blöd vor wenn ich zum anwalt gehe und mir da was schreiben lasse oder?? Hast du das gemacht??

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 14:10
In Antwort auf toria_12267832

Mir fehlen dir worte...
Ja er weiß das die entscheidung den Kontakt abrzubrechen entgültig ist. Ich habe ihm auch gesagt das ich angst habe der er mir das irgendwann mal vorwirft und er meinte das er das nie tun würde weil er ja selber sieht was sie aufführt und das ihr verhalten nicht richtig ist...

Heute habe ich die fotos von der Fotografin geholt (Taufe) da sagte sie mir das meine sm schon mit ihr geredet hat weil sie die fotos haben möchte.. Ich hab der fotografin gesagt das sie keine fotos hergeben darf weil alle ein paar fotos von uns beklommen!!
Glaubt sie das sie keine fotos bekommt??? Ich hab mich so geärgert weil sie nicht mal fragen kann, sie macht immer alles hinten herum. Außerdem möchte ich es nicht das sie sich selber fotos holt... Bin ich egoistisch??
Ich versteh es einfach nicht warum sie nicht fragen kann??? Ich könnte so in die Luft gehen

Ich habe damlas nicht mit dem arzt selber gesprochen...ich komme mir irgendwie blöd vor wenn ich zum anwalt gehe und mir da was schreiben lasse oder?? Hast du das gemacht??

Lg

Hallo
also ich habe damals beim Anwalt gearbeitet deswegen war es auch einfach da was schreiben zu lassen.

Aber ich wußte im Falle eines Falles würde die SM mich da auflaufen lassen, deswegen eher vorher sich darum kümmern wie dann "dumm" dazustehen.

Manche SM haben es so an sich, alles hinter dem Rücken zu machen, weil sie Angst haben zu kurz zu kommen.
Verstehe ich auch nicht warum.

Da es euer Kind ist und da die Fotos zum Fotografen gebracht hast, sind es eure Fotos und nicht die Fotos der SM. Also habt ihr alleine die Entscheidung wer was bekommt. Das ist nicht egoistisch.
Es gehört sich einfach nicht von der SM, dass zu tun.

Ich habe diese Totour nun 11 Jahre hinter mir. Und fühle mich nun wirklich befreit weil ich inzwischen weiß, dass der Kontakt mit meine SM nichts bringt. Ich bin darüber traurig das es so ist. Aber meine Nerven möchte ich mir nicht mehr damit belasten, weil von ihr irgendwie immer so ein "Hammerschlag" kam, besonders wenn wir dachten, es läuft ganz gut mit ihr. Die letzte Aktion von ihr war mich mal wieder zu belügen, und dass hat das Faß zum überlaufen gebracht.

Und wenn dein LG hinter dir steht dann ist ja alles gut.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein sohn verdacht auf ADs
Von: laila_12831413
neu
6. Mai 2009 um 19:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram