Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / BITTE DRINGENDEN RAT!!!!! WUTANFÄLLE!!

BITTE DRINGENDEN RAT!!!!! WUTANFÄLLE!!

20. Dezember 2007 um 15:34 Letzte Antwort: 7. Januar 2008 um 8:19

Hallo! ich habe Zwillinge. zwei Mädchen sie sind jetzt 14 Monate alt. Alina ist recht ruhig, aber Chiara ist das komplette gegenteil. Nun, zu meinem Problem: wir waren gerade im Garten, ich dachte sie freuen sich... doch Chiara hatte gerade einen so wahnsinnigen Wutanfall, dass sie sich auf die Strasse fallen ließ und wie am Spieß brüllte, nur weil ich sie nicht die ganze Zeit draussen trage!!!ich muss mich ja auch um Alina kümmern. sie haute sogar ihren Kopf gegen die Pflastersteine und führte sich brutal auf. Nicht mal Ablenken oder guten Zureden half. Naja, wir sind dann nach ca. 5 min. rein gegangen und ich hab sie in ihr Bett gebracht, da soll sie sich erst mal beruhigen......
Sie möchte immer im Vordergrund stehen,möchte alles haben was Alina hat und wehe sie gibt es ihr nicht...
WIE SOLL ICH DARAUF REAGIEREN???
WAS KANN ICH GEGEN IHRE WUTANFÄLLE TUN???
BITTE!!!!!!!!!

Mehr lesen

20. Dezember 2007 um 17:50

Das ist normal mit den Wutanfällen
sie versucht ihre Grenzen auszutesten. Du mußt konsequent sein, aber bitte nicht ins BEtt bringe, weil 1. sie noch zu klein ist und den Zusammenhang noch nicht versteht und 2. du das bett als Bestrafung nimmst und sie dann nachher ins Bett gehen generell als Bestrafung sieht.

Du mußt leider dadurch, sei konsequent. Ein so kleines Kind, wenn es erst mal so in Wut ist, kann alleine noch nicht damit zurecht kommen, heißt sich beruhigen, es braucht Deine Hilfe. Nimm sie nicht hoch, sondern in den Arm, klar dann will sie hoch, aber diesen Kämpfen mußt Du Dich leider aussetzen...

Spazieren gehen ist leider oft anstrengend... Evtl. irgendwas besonderes, was sie dann tragen darf? Einen Stock, eine Tasche??

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 22:37

Hallo!
Also ich glaube das es nix mit dem Zwillisein zu tun hat und mit dem "Eifersüchtigsein "auf das Geschwisterchen, unsere Grosse ist 6 jahre, vonihr kenne ich genau solche Szenen, machen sich im Supermarkt und auf der Strasse immer toll, habe kein wirkliches Gegenmittel, ausser ignorieren, ich weiss sehr wohl es geht nicht immer, aber ohne Puplikum waren die Anfälle immer am Schnellsten vorbei und wähend der Wut sind sie sowiso für nix zugänglich, weder für liebe Worte noch für Standpauke , denek auch du solltest sie nicht ins Bett legen, dort soll sie sich ja immer wohlfühlen, das soll ja ihre Kuschelecke sein in der sie sich sicher fühlt, zum Abreagieren dann schonwenn unbedingt nötig den Laufstall oder eben das Bad und möglichst eben ohne Zuschauer, auch ohne dich, spar dir die Kraft lieber zum Trösten danach und auch wenns einem manchmal gegen den Strich geht meide Situationen die förmlich nach Anfall riechen und vorallem gehe nicht in den späten Nachmittagsstunden ins Puplikum, dann sind die Zwerge oft schon etwas müde und die Sache eskaliert schneller

Ach ja ich habe auch noch Zwillis(fast 11 Monate) und unser Sohn ist seiner grossen Schwester sehr ähnlich, er kann sich vor Wut auch wie ein Brett nach hinten fallen lassen oder die Fussrasten im Kiwa nach unten knallen dass er rausfällt, glaube manchmal eine Zeitreise einige Jahre zurück zu machen und die Grosse zu sehen, kanns aber lockerer nehmen , weil ich weiss was kommt und das ich eh nicht viel tun kann ausser warten dass sie grösser werden und mich über ihr erwachendes ICH zu freuen


Lg Miffijo

Gefällt mir
21. Dezember 2007 um 20:44

Ganz einfach,
immer wenn sie einen neuen Wutanfall bekommt (und ich denke, du kannst unterscheiden, ob das nun theatralisch ist oder sie wirklich etwas hat), pack sie, und setz sie einfach in dein Schlafzimmer (oder ähnliches). Möglichst immer kombiniert mit einem bestimmten Wort, das sie dann immer mit dieser Auszeit assoziiert. Sobald sie aufhört zu schreien, musst du reagieren und sie wieder holen und loben. Aber wenn das Geschrei wieder losgeht, sofort (total ruhig bleiben) packen und während du sie wieder ins Zimmer trägst, sagst du ihr gleichzeitig das Wort immer wieder deutlich und nicht aggressiv (wie z.B. "nicht schreien". Einfach Geduld haben. Sie wirds kapieren. Und wenns dann mal DRAUSSEN passiert, wo sie das Zimmer ja nicht in der Nähe hat, reicht meist trotzdem nur das Wort(e) "nicht schreien", um sie daran zu erinnern, dass sie eine Auszeit dafür bekäme.

Aber immer schön ruhig bleiben dabei, ist ja schliesslich kein Kampf

Gruss, Lola

Gefällt mir
7. Januar 2008 um 8:19

Ignoriere
es einfach.
es kann ja über all passieren.
Auch in einem Laden.
Da hilft nur Ablenken oder nicht beachten.
Dann legt es sich von alleine.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen