Home / Forum / Meine Familie / Bin total verzweifelt. Bitte helft mir.

Bin total verzweifelt. Bitte helft mir.

3. September 2015 um 23:52

Hi,
ich les hier schon lange mit und möchte jetzt mal wissen, was ihr zu meiner Geschichte sagt.
Meine Schwiegereltern in spe sind sehr dominant. Es musste schon immer nur nach ihrer Nase gehen. Und wenn mein Freund dann irgendwas dagegen sagt, werden sie direkt laut. Aber der große Knall kam vor zwei Monaten auf einer Familienfeier zu der wir eingeladen waren. Im Vorfeld gab es schon einige kleinere Konflikte, die nie richtig ausgesprochen wurden, weil sie einfach nicht mit sich reden lassen und dann so tun, als wenn nix wäre. Aber all diese Konflikte brodelten sichtbar in ihnen. Wir mussten etliche Sticheleien über uns ergehen lassen. Aber das schlimmste war: ich wurde kaum begrüßt/beachtet, während mein Freund ganz normal behandelt wurde. Und wenn wir alle zusammen saßen, schwiegen sie uns nur an. Bei den Treffen zuvor, war das überhaupt nicht so. Ich hab es gar nicht verstanden. Auf der einen Seite, wollten sie so tun, als wenn nichts wäre und auf der anderen Seite, behandelten sie uns so kindisch.
Auf der Feier führten sie uns dann richtig vor. Es kamen Sprüche wie "Ach, endlich mal was richtiges zu essen was?!" oder "bei dir zuhause gabs sowas früher sicher nicht.". Mir völlig fremde Menschen fragten mich nach persönlichen Dingen, die meine Schwiegereltern nur so zwischendurch erfahren hatten und anscheinend gleich weitergetratscht haben. Am Tag nach der Feier kam dann das große Finale. Ich wurde morgens noch weniger beachtet als die restlichen Tage, während mein Freund extra noch umarmt wurde etc. Sie stichelten in einer Tour. Vor allem bezüglich Feier. Ich habe ihnen gegenüber noch nie ein böses Wort gesagt, aber die ganzen Sticheleien gingen nur gegen uns/mich. Irgendwann ging ich dann aus dem Raum, weil ich den Tränen nah war. Und als ich dann im Flur stand, fing ich heftig an zu weinen. Ich ging raus auf den Hof, weil ich mir vor denen nicht die Blöße geben wollte. Mein Freund, der gemerkt hatte was los war, kam kurze Zeit später auch raus und das erste was ich hörte, war meine Schwiegermutter wie sie richtig bösartig fragte "Warum heult die denn jetzt?" daraufhin kam mein Schwiegervater raus und schrie mich übelst an. "Was ich denn für Probleme hätte, er hätte nichts getan und und und.." Ich stand einfach nur da und weinte und er schrie, wie mich noch nie jemand angeschrien hat. Wäre mein Freund dann nicht dazwischen gegangen, weiß ich nicht, was mein Schwiegervater dann noch gemacht hätte. Danach sind wir einfach weg. Anders war ich auch gar nicht mehr zu beruhigen. Ich stand Tage später noch neben mir. Und nach einigen SMS in denen sie uns "aufforderten" uns zu melden, folgte Funkstille. Keine Nachricht, kein Anruf. Bis heute. Der Bruder von meinem Freund schickte nach fast zwei Monaten Funkstille eine ewig lange Nachricht, mein Freund sollte sich doch mal melden. Den armen Eltern würde es so schlecht gehen und sie wären doch eine Familie.
Sie tun wieder das, was sie immer tun. Sich als arme Leute hinstellen und wir müssten uns melden. Die Wochen, in denen ich nicht richtig schlafen konnte, weil ich einfach nicht damit fertig werde, dass ich nur da stehe und weine und mein Schwiegervater mich anschreit, werden überhaupt nicht in Betracht gezogen...
ich hab keine Ahnung, was wir machen sollen. Mein Freund steht hinter mir und findet es völlig daneben was da ablief, zumal sich niemand entschuldigt hat. Aber natürlich sind das auch seine Eltern. Die ganze Situation ist einfach ziemlich verzwickt...
Was würdet ihr denn tun?
lg

P.S. Es tut mir leid, dass es so lang geworden ist.

Mehr lesen

11. September 2015 um 11:48

Abstand halten
Hallo,
du hast natürlich recht,es sind und bleiben seine Eltern!
Aber was sie mit dir/euch machen geht gar nicht!!!
Gut ist schon mal das dein Freund hinter dir steht,ich an deiner stelle würde mich komplett auf Abstand halten.
Wenn dein Freund sie besuchen will klar soll er machen,aber ich würde ihm erklären das du da nicht wieder hin möchtest,er aber alleine fahren kann/soll!
Ich denke,da solltest du dich nämlich schützen das hat niemand verdient so runter gemacht zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 16:59

Alles braucht seine Zeit
Hallo also ich kann dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde diese Familie erstmal meiden. Wenn dein Freund ein Gespräch suchen würde um die Situation zu klären vielleicht sogar zu vebessern, wäre das super. In jedem Fall finde ich es total super, dass er wirklich hinter dir steht. Hauptsache ihr seit euch einig.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 4:03

Ihr habt ja recht...
Danke für Eure Antworten. Ihr habt ja beide Recht. Das seh ich auch so. Aber es ist momentan wirklich schlimm. Zwar sind wir momentan auf Abstand gegangen, aber das macht es nicht besser. Jedes Mal, wenn wir uns halbwegs wieder erholt haben, kommt eine neue SMS oder Mailboxnachricht. Und eine schlimmer als die andere. Mittlerweile wird uns regelrecht "gedroht" uns zu melden, ansonsten würden wir alle ewig unglücklich werden etc. Es ist wirklich krass, was Menschen ihrem eigenen Kind antun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund macht ins Bett
Von: fanny_12147251
neu
16. September 2015 um 11:52
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook