Home / Forum / Meine Familie / Bin mit meinen Eltern überfordert

Bin mit meinen Eltern überfordert

24. Januar 2016 um 14:47

Bin mit meinen eltern überfordert


Hallo ihr Lieben...
ich habe mich hier angemeldet weil ich gerne wissen möchte ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und ob ihr wisst wie reagieren...

Ich bin ein Einzelkind und wenn die meisten denken das ist total cool oder ich sei verwöhnt, dann möchte ich schon mal sagen, dass das absolut nicht stimmt.
Meine Eltern sind sehr jung Eltern geworden. Mein Vater war damals gerade in seiner "besten Zeit" was seine Arbeit betrifft. Deshalb war er nicht sehr oft für mich da als ich kleiner war. Das ist eig auch kein Vorwurf, nur wenn er mal da war, dann war er ziemlich überfordert mit mir und das zeigte sich in dem er wegen den kleinsten Dingen ausrastete, mich anschrieh und mich auch meistens zum Weinen gebracht hatte. Deshalb war meine Mutter immer meine 1.Ansprechperson in allem und ich war auch ziemlich anhänglich. Die Beziehung zwischen meinen Eltern fing schon früh an zu bröckeln, da meine Mutter nicht arbeitete und sie bei meinem Vater um "Geld" betteln musste. Diese Abhänkigkeit drang einen Keil zwischen die beiden. Sie hatten sich immer mehr gestritten, manchmal so deftig, dass wirklich die Fetzen flogen. Ich als kleines Kind habe oft nicht verstanden warum, sah meine Mutter oft weinen und das hat mich selbst zum weinen gebracht. Ich habe mich oft gefragt warum ich ausgerechnet diese beiden als Mama und Papa hatte und nicht andere Eltern die sich lieb hatten. Mir fehlte den Familienzusammenhalt, mir fehlte die Liebe und das Glück zwischen meinen Eltern. Aber irgendwann begann ich zu verstehen, dass es niemals so sein wird wie ich das gerne gehabt hätte. Je älter ich also wurde, desto mehr versuchte ich es auszublenden, dass meine Familie alles andere als perfekt war. Und natürlich gingen die Streiterein weiter, jede Woche, jeden Urlaub, jeden Geburtstag oder Festtage. Für mich war dies schon fast "normal". Erzählt habe ich es nur meinen Freunden, aber der Rest der Familie hat keine Ahnung was ich alles durchlebt habe. Ich hatte mich geschämt es zu erzählen, weil ich meine Eltern nicht blamieren wollte.
Nun, jetzt bin ich Anfangs 20 und habe das Gefühl dass mich all diese negativen Erinnerungen wieder aufholen. Meine Eltern sind nicht geschieden, sie leben unter dem selben Dach, werden sich jeden Tag fremder. Ich hätte kein Problem damit wenn sie sich scheiden lassen würden, weil ich davon überzeugt bin es würde ihnen besser gehen. Aber sie machen es nicht. Und ich weiss nicht warum. Sie wissen dass sie keine Rücksicht auf mich nehmen müssen, weil ich ihnen immer sage wenn es nicht mehr geht warum lasst ihr euch nicht scheiden? Ich bekomme nie eine Antwort. Und trotzdem fahren sie jeden Tag so weiter. Und ich kann nicht mehr. Ich halte es langsam nicht mehr aus. Ich komme nach Hause von der Arbeit und meine Mutter, ist total depressiv, schreit mich an und ist komplett am Ende. Diese Situation überfordert mich extrem, weil ich keine Kraft habe ihr die Kraft zu geben. Wenn ich ihr sage mach doch mal etwas was dich glücklich macht, dann bekomm ich die Antwort "wie denn, wenn ich hier alles selbst putzen muss? und kochen muss ich auch, waschen und bügeln und einkaufen!" aber das stimmt gar nicht. Mein Vater hilft nicht im Haushalt und er hat nie geholfen. Aber ich möchte ihr ihre Lasten abnehmen, doch sie will nicht, sie lässt es nicht zu. Wenn ich putzen will kommt sie und wird wütend weil ich es anders mache als sie. Überhaupt rastet sie richtig extrem aus, wirklich schlimm. Und dann kommt mein Vater gestresst von der Arbeit, sieht meine Mutter und merkt dass sie wieder einer ihrer Anfälle hat und wird ebenfalls wütend und wer bekommts ab? Natürlich ich. Es ist nicht einfach als Einzelkind Mutter und Vater für deine Eltern zu sein. Ich kann nicht beiden Kraft geben, denn ich habe sie nicht. Ich versuche ihnen klar zu machen, dass sie für ihr Glück kämpfen müssen, aber sie machen es nicht. Und ich weiss es geht ihnen schlecht und sie machen nichts dagegen. Ihre Beziehung ist am Ende, sie sind selbst am Ende und akzeptieren es nicht. Was soll ich dann machen? Mich fertig machen lassen? Ganz sicher nicht. Leider kann ich nicht ausziehen, weil mir die Kohle dazu noch fehlt. Aber so kann es doch nicht weiter gehen?

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen