Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Bin ich zu sensibel? Postkarten

Bin ich zu sensibel? Postkarten

28. Mai 2009 um 15:36 Letzte Antwort: 28. Mai 2009 um 16:23

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich mittlerweile zu sensibel bin. Folgendes Problem:

Wir sind seit einem halben Jahr verheiratet und haben seit 1 Jahr eine gewollte Tochter (geplant). Was den Nachnamen angeht, so haben wir uns nach der Hochzeit für folgende Nachnamensregelung entschieden:

ich: behalte Nachnamen
meine Frau: behält ihren Nachnamen
Tochter: erhält Nachnamen der Mutter

Grund: mein Nachname klingt nicht so gut.


Nun schreiben uns meine Schwiegereltern Postkarten mit folgender Adresse (Namen sind hier geändert):

Marianne u. Denise Kleinfelder
u. Ralf Schmidt


Abgesehen davon, dass meine Schwiegereltern mich nie richtig akzeptiert haben, rege ich mich besonders auf, dass meine Frau meint, wegen des gleichen Nachnamens sei das doch nicht schlimm. Sie versteht mich nicht.

Eigentlich bin ich verheiratet und die Eltern sollten angeschrieben sein. Wie seht Ihr das?

Mehr lesen

28. Mai 2009 um 16:23

Kommt darauf an...
...wie das Verhältnis ansonsten ist. Prinzipiell ist es schon korrekt wie die Schwigis euch anschreiben. Es ist nur nicht besonders taktvoll. Wieso nimmst du denn nicht einfach den Namen deiner Frau an?

Ich habe nach der Hochzeit auch meinen Namen behalten - ein DRAMA für Schwigis dass ich nicht IHREN Namen haben wollte - und jetzt sprechen sie mich absichtlich immer mit dem Namen meines Mannes an (so wie jeder andere hier im Dorf auch). Ich steh drüber und korrigiere sie nicht.
Sollen Sie doch wenn es sie glücklich macht.

Hast du Schwigis mal drauf angesprochen dass das nicht so besonders nett ist? Haben Sie sich damals denn zu eurer Namenswahl geäußert?????

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club