Home / Forum / Meine Familie / Bin ich so eine schlimme Tochter?

Bin ich so eine schlimme Tochter?

21. Mai 2013 um 1:25

Hey, ich würde gern mal eure Meinung hören und würde ernstgemeinte Ratschläge wirklich zu schätzen wissen.

Also ich Erz mal wie es zu meiner jetzigen Situation kommen konnte.
Mit 13/14 Jahren begingen die erste Probleme zwischen mir und meiner Familie. Diese wiederholten sich bis ich 16 wurde. Ich will jetzt nicht so gern auf diese Probleme genau eingehen aber mir ist jetzt bewusst das ich Fehler begangen habe und meine Familie auch sehr enttäuschte. Damals gab es einen Zeitpunkt in der meine Eltern sowie meine Geschwister keinen Ausweg mehr fanden mir zu Helfen. Nach längeren Gesprächen fing ich an mich zu bessern und die Situation in unserer Familie besserte sich ebenfalls. Ich muss gestehen ich war noch nie ein Mensch der offen auf andere Menschen zu geht, besonders was meine Familie angeht. Ich weiß nicht woran es liegt, vielleicht ist es einfach die Angst bzw das ich bereits weiß das ich nicht verstanden werde. Ich habe nie meine Probleme jemanden aus der Familie Erz, ich kann mich ihnen einfach nicht öffnen. Und wenn dann war es auch nie die ganze Wahrheit. Ich spiele seit Jahren zu Hause eine Person vor um meinen Eltern zu gefallen, ich will ihnen zeigen das sie stolz auf ihre Tochter sein können.
Nach all den langen Gesprächen kamen wir innerhalb der Familie zu dem Entschluss das ich versuchen soll mich gegenüber meinen Schwestern zu öffnen sollte es irgendwelche Schwierigkeiten in meinem leben geben. Ich besserte mich. Ich fing an von alleine aus meinen Alltag zu Erz, es mussten keine Probleme sein einfach nur das was mir innerhalb des Tages passiert. Auch wenn ich wichtige Ereignisse und Probleme wegließ merkte ich das es gut tut mit jemanden zu reden. Im laufe der zeit fing ich an zu arbeiten. Wir haben in der Familie ein wenig Probleme wegen des Geldes, so gebe ich auch monatlich ein Teil meines Geldes meiner Eltern, da ihnen dadurch das ich arbeite auch ein Teil der staatlichen Hilfe entzogen wird. Der große Streit der heute zwischen mir und meiner Mutter stattgefunden hat deutete sich schon seit Monaten an. Ständig wirft sie mir vor Ohren wieso sie Gott mit so einer Tochter bestrafte, das ihre Erziehung missglückt sei, das ich im Vergleich zu anderen Töchtern ein Nichtsnutz bin, sie ist einfach komplett unzufrieden mit mir. Sie vertraut mir nicht, egal was ist oder sein sollte sie stellt mir fragen mit dem Hintergedanken meiner Vergangenheit. Für mich ist mein zu Hause kein zu Hause, es ist für mich kein Ort der Entspannung, es ist kein Ort an dem ich ich selbst sein kann, es ist nix worauf ich mich freue wenn ich nach einem anstrengenden Tag nach Hause komme. Ist man zu Hause muss ich ständig mir anhören das ich im Haushalt nichts mache usw. Und das stimmt alles überhaupt nicht. Ich habe seit 2 Wochen mein Abitur hinter mir, während dieser zeit bekam ich kein Stückchen Unterstützung von der Familie, das ich am Ende ausgepowert bin und erschöpft bin dafür haben sie kein Verständnis.
Ich weiß nicht warum aber ich fühl mich zu Hause einfach nicht wie zu Hause, ich würde am liebsten einfach weglaufen!
Nun der große Streit ... Ich habe diesen Monat einfach total vergessen den Teil meines Gehaltes zu Hause abzugeben.. Meine Mutter ist der Meinung das ich egoistisch bin, ich würde nicht an die Familie denken, ich würde von dem ganzen Geld nur Schoppen gehen, ich bin ein kleines Kind, sie wünscht mir einen Mann der mich später schlägt und mit dem ich unglücklich bin, solche Menschen wie ich haben nichts gutes verdient. Ich meine ist es nicht mein recht mit dem Geld das ich für mich behalte das zu machen was ich will?!
Ich fühl mich total missverstanden von meiner Mutter, ich muss gestehen das mein Ton gegenüber meiner Mutter wirklich respektlos war aber das entstand nur da es auf Gegenseitigkeit beruhte. Ich hab seit Monaten alles in mich hineingefressen und bin geplatzt.
Bin ich denn wirklich so eine schlimme Tochter, das man mich als Bestrafung Ansieht?

Mehr lesen

22. Mai 2013 um 16:15


so sollten mütter eigentlich nicht mit ihren kindern reden. ich kenne das ein bisschen, habe mit meiner mutter oft heftigst gestritten, der ton war auf beiden seiten oft unter aller sau. zugespitzt hat sich das ganze, als sie vermehrt probleme (psychischer natur) bekam, womit sie mich die ganze zeit bequatschte, oft auch so versteckt von selbstmord sprach, ich wurde oft so sauer, da ich der meinung war, mütter sollten ihre kinder nicht mit sowas belasten, fuhr sie eben oft an oder wollte einfach meine ruhe und hörte ihr nicht mehr zu, wenn sie von ihren problemen sprach, vor allem kam es mir bei ihr auch immer so theatralisch, melodramatisch vor, und ich hielt es einfach nicht mehr aus. da kamen dann auch solche sprüche von beiden seiten, von wegen, hätt ich dich doch nie geboren, und von mir gleichfalls, wie sie als mutter versagt hätte. wir haben uns aber immer wieder zusammengrauft, weil wir prinzipiell ein sehr enges band haben. kurz nach dem abitur bin ich dann zu meinem freunbd gezogen, und wenn wir uns nicht so oft sehen, funktioniert es eigentlich ganz gut. vielleicht solltest du auch ausziehen? immerhin aknn es wirklich nicht sein, dass deine mutter dir vorwirft, dass du dein selbstverdientes in die familienkasse steckst, zumal: kann es sein, dass (bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege) sie, (ich schließe das daraus, dass ihr staatliche unterstützung bekommt) selbst nicht arbeitet? und auch, dass du vielleicht nicht ganz so geworden ist, wie sie sich das wünscht, verschlossen usw., ist kein grund, dich so zu beleidigen, immerhin sollte sie froh sein, dass du erfolgreich abitur machst, da sollte man nicht auch noch was weiß ich was verlangen. Grundsätzlich ist wohl blut dicker als wasser, aber in manchen fällen sollte man sich sein zuhause und seine "familie" selber aussuchen dürfen. wenn es später wieder besser wird, kann man es ja wieder miteinander versuchen. Also meiner meinung wäre in deinem fall etwas abstand das beste, und lass dich bitte nicht fertigmachen, dir irgendetwas einreden, es ist immer noch dein leben!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen