Home / Forum / Meine Familie / Bin ich eine schlechte mutter?

Bin ich eine schlechte mutter?

4. August 2010 um 18:12

Hi,ich hab ein großes Problem.seit mein Sohn 1 Jahr alt ist bin total überfordert, ich kann einfach nicht mehr, ich bin mit meiner kraft am ende.ich werde sehr schnell aggressiv und schreie ihn ständig an weil er den ganzen tag nur mist macht und hören tut er auch nicht mehr. Ich glaube auch das ich keine Muttergefühle habe, klar tröste ich ihn wenn er sich weh tut und wenn ich ihn anschreie nehme ich ihn auch in arm und Entschuldige mich dafür und er ist mir auch das wichtigste aber ich bin immer heil froh wenn ich ihn nicht sehen muss bzw in meiner nähe habe und ich kann mich auch nicht wirklich mit ihm beschäftigen sprich mit ihm spielen geschweige denn mit ihn was anfangen.Ich würde am besten alles hin schmeißen und ihn bei sein Papa lassen und ausziehen mir eine eigene Wohnung suchen und mein Leben wieder mein Leben sein.Aber da denk ich er ist mein erstes Kind und ich will doch dabei sein wie er groß wird!
Ich geh jetzt ab und zu wieder arbeiten aber ob mir das wirklich hilft so den Abstand von ihm zu haben das wir auch wieder klar miteinander kommen?
Was kann ich nur tun bitte helft mir??????????


LG

Mehr lesen

5. August 2010 um 16:46

Ich kann mir
vorstellen dass du einfach extrem überfordert bist und zwar in erster linie mit dir selbst. du solltest gar nicht darüber nachdenken ob du eine schlechte mutter bist oder eine gute. lass mal die bewertungen weg. je mehr du dir gedanken daüber machst ob du schlecht oder gut bist, desto schlechter fühlst du dich. versuch dich doch einfach mal so zu lieben wie du bist. beobachte dich einmal selbst und sage dir " aha, interessant, jetzt würde ich das kind also am liebsten von mir weg haben und wäre am liebsten alleine " . und nimm die gegenwart mal einfach so auf wie sie ist, ohne dich zu bewerten ! ich bin fest davon überzeugt, dass du dein kind über alles liebst und es gerade nur ein phase ist. du suchst warscheinlich nach einem weg, auf dem du dich wohlfühlst.
ich habe auch so eine phase hinter mir. ich dachte ich müsste mich damals umbringen weil ich so genervt von allem war und mir gewünscht habe alleine zu sein. ich musste mich erst wieder selbst anfangen zu lieben, denn nur wer sich selbst liebt und wertschätzt, kann diese gefühle auch bedingungslos weitergeben. fühl mal hin was du dir wünscht. bei mir wars damals ein neuer weg in allen hinsichten. ich war nicht zufrieden mit dem was ich war. ich trennte mich von meinen freunden die eigentlich keine waren, ich verpasst mir einen neuen haarschnitt und ich begann meine glaubenrichtung neu einzuschlagen. es war ein neuer abschnitt der mir so viel kraft gab, dass ich am ende alles bewältigen konnte. mein kind habe ich immer geliebt und auch wenn es manchmal schwer für mich war. aber mein herz hätte ich ihm immer gegeben, und das würdest du auch tun, davon bin ich überzeugt. ein kleiner tipp noch : um mal so richtig durch zu atmen und nachzudenken, gehe am besten an einen stillen ort, in den wald oder an einen fluss...... setz dich da hin , lass die luft durch deinenkopf gleiten und denke, heule, lache, philosophiere, lese, trinke, meditiere mach wonach dir zumute ist. nur bevor du nach hause gehst, solltest du das gefühl von einem reinen kopf haben.
viel glück wünsch ich dir !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen