Home / Forum / Meine Familie / Bevormundung und Einmischerei

Bevormundung und Einmischerei

20. Mai 2011 um 16:56

Hallo erstmal und schonmal sorry für meine langen Text Ich lese schon lange hier im Forum und habe mich nun auch mal angemeldet. Muss mir einfach mal den Frust von der Seele schreiben, da keiner in meinem Umfeld mein Problem versteht. Es geht darum, dass meine Eltern mich in allen Lebensbereichen bevormunden und über mich bestimmen wollen. Ich werde aber dieses Jahr 24 und kann sehr gut selber bestimmen was gut für mich ist. Außerdem wohne ich nicht mehr zu Hause, aber trotzdem im gleichen Ort wie meine Eltern, weil ich hier im Ort auch meine Arbeitsstelle habe. Ständig benutzen meine Eltern Druckmittel, um mich in Abhängigkeit zu halten. Ich habe z.B. vor einem Jahr ein Auto von meinen Eltern bekommen. Der Wagen läuft nun auch komplett auf mich und ich trage die Kosten. Das Problem ist aber, dass mein Vater trotz der Tatsache, dass er mir das Auto "geschenkt" hat, darüber bestimmen will, was ich mit dem Auto mache. Z.B. möchte ich mir jetzt Alufelgen kaufen, weil der Wagen damit viel schicker aussehen würde. Mein Vater will dies aber verbieten und weil er sich damit durchsetzen will, ignoriert er mich und betitelt mich als undankbar usw. und ich würde ja immer nur meinen Willen durchsetzen wollen und neue Felgen wären ja Quatsch usw.... Ich frag mich was das soll und wo sein Problem ist! Er hätte mir den Wagen ja nicht schenken müssen.... Weiteres Problem: Im Sommer möchte ich mit meinem 20 Jahre älteren Freund zusammenziehen (geschieden und 1 Kind). Mein Vater drängt sich aber als Umzugshelfer auf, obwohl wir ihn nicht benötigen. Und als ich ihm gesagt habe, dass er nicht helfen muss und wir das alleine schaffen, ist er direkt wieder sauer abgezischt. Außerdem redet mein Vater mir in alle Entscheidungen rein und weiß alles besser. Die Besserwisserei könnte natürlich auch daran liegen, dass er bald in den Ruhestand geht und jahrelang als Realschullehrer gearbeitet hat. Meine Eltern sind beide Lehrer und ich bin das jüngste von 3 Kindern. Sozusagen ein Nachzügler, weil meine Geschwister beide schon über 30 und laaange außer Haus sind.... Bei denen wird überhauptnicht soooo sehr reingeredet... Mich kotzt das alles einfach nurnoch an. Außerdem nervt mich die ganze Art, wie meine Eltern mit mir reden. Als sei ich 'ne kleine dumme Schülerin, die nichts in der Birne hat. Dabei habe ich nebenberuflich an der Abendschule Abi nachgeholt und werde jetzt an der Fernuni studieren (naja, meine Geschwister haben halt direkt Abi gemacht und studiert). So, das wars fürs erste. Musste das einfach mal loswerden. Vielleicht hat ja irgendwer einen guten Rat für mich, wie ich am besten besser auf Durchzug stellen kann, damit mich die Kommentare und Einmischereien meines Vaters nichtmehr so sehr nerven. Könnte jeden Tag wie ein HB-Männchen die Wände hochgehen. Nun denn. Ich freue mich auf nette Ratschläge

Mehr lesen

31. Mai 2011 um 20:46

So ist das..
Hallo ja ich kenne das Problen...es ist wirklich nervig, nur ich denke mir immer, ok die machen sich nur sorgen..aber es stört...Dazu muss ich sagen, dass meine Eltern vor einigen Jahren wegen einem Autounfall gestorben sind und mein ältester Bruder seit dem..immer auf mich "aufpasst"..ich bin jetzt 19 Jahre. Er will immer wissen was ich mache, und wenn ich abends weg fahre, wann ich wieder komme und ans handy gehe wenn er anruft.., (was ich manchmal nicht mache, weils einfach nervt, aber dann stresst er wieder rum..). Aber es geht irgendwie wenn man darüber spricht, außerdem will ich auch wissen wo er ist xD.. Aber ich kann dich schon gut verstehen, es ist wirklich eine geduldsprobe...und man muss manchmal tieef durchatmen und denken, der will mir nur helfen... und naja dann gehts auch einigermaßen.. Trotzdem bin ich sehr stolz auf meine Brüder, wie sie das alles so meistern und bin sehr dankbar darüber, dass sie sich sozusagen um mich "kümmern" Viel Glück weiterhin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook