Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Bettnässen

17. Februar 2006 um 16:49 Letzte Antwort: 29. April 2008 um 11:53

Hallo alle zusammen,
mein Sohn ist 10 Jahre alt und es kommt immer noch manchmal vor, dass er nachts ins Bett macht. Ich weiß auch nicht er scheint so tief und fest zu schlafen, dass er nicht aufwacht. Komischerweise kommt es in den Ferien eigentlich fast nie dazu, wahrscheinlich weil er dann länger aufbleibt. Während der Schulzeit bringe ich ihn dann immer noch auf die Toilette bevor ich schlafen gehe.( dann passiert auch nichts) Nun, meinen Sohn macht das selbst auch fertig und er regte sich immer auf wenn ich sagte wir müssen das dem Kinderarzt sagen.( Er versprach dann immer hoch und heilig niemehr ins Bett zu machen). Jetzt habe ich doch mit dem Arzt gesprochen und er hat mich bald gefressen, ob ich wolle das er mit 20 noch ins Bett macht usw. Ich solle sofort zum Urologen mit ihm, wegen Blasenspiegelung etc. Nun ja jetzt bin ich ziemlich fertig dass ich nicht schon früher gegangen bin.
Im Internet habe ich nun gelesen dass ein Hormonmangel der Grund für das Einnässen sein kann(die Blase produziert dadurch mehr Urin und die Kinder schlafen sehr tief).
Habe auch gelesen dass es ein Alarmgerät gibt welches anfängt zu piepsen wenn die Hose nass wird.
So nun wäre ich froh wenn jemand mir von seinen Erfahrungen schreiben könnte, allein schon um zu wissen, dass es noch andere mit diesem Problem gibt.

Viele Grüße Marylin

Mehr lesen

20. Februar 2006 um 14:38

Ich tippe auf psychische Ursachen
Hm, von Hormonmangel hab ich keine Ahnung, ich kann das nur psychologisch erklären, weil as die häufigste Ursache dafür ist.
Ich kenne euer Verhältnis nicht, deshalb kann ich logischerweise keine präzise Aussage machen, aber in dem Alter noch ins Bett zu machen bedeutet soviel wie "Weinen am falschen Ort"... d.h. dein Sohn kann sich von dir oder anderen Sachen massiv unter Druck gesetzt und traurig fühlen. Mal darüber nachgedacht?
Da er es nachts tut, will er eben nicht dass es jeder merkt(wenn auch unbewußt).
Dass er es in den Ferien nicht tut, kann ein Indiz sein, dass er Probleme mit der Schule hat...
ich würde das alles mal untersuchen, dabei musst du aber bedenken dass einiges unbewusst ist, also dass dir dein Sohn eher keine genauen Aussagen über seinen psychischen Zustand und Verhältnis zur Schule machen kann.
Wie wärs mit einem Besuch bei einem Kindertherapeuten?

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gefällt mir

7. März 2006 um 12:16

Bettnässen
Hallo Marylin!
Dieses Thema hatten wir auch gerade. Mein Sohn
(7 1/2 )war Bettnässer.Er war allerdings noch nie trocken. Wir haben es erst homäophatisch versucht und als das nichts brachte, bin ich nach einem Jahr zum Kinderarzt gegangen. Auf Grund des Alters hat er dann das besagte Hormon ( Minirin) verschrieben in Form von Tabletten- hat allerdings nicht geholfen.Er hat uns dann eine Klingelmatte empfohlen. Erst war ich skeptisch- die ganze Familie leidet mit , mein Mann hat eh schon Schlafprobleme -wie soll das werden über Monate? Aber alles halb so schlimm.Der Alarm ging nicht jede Nacht an, weil die trockenen Nächte schnell dominierten.( in 11 Wochen genau 14 mal Alarm!)Mein Sohn hat das alles auch sehr suverän geregelt und sogar seinen Freunden davon erzählt und das Gerät vorgeführt!
Ich glaube das Wichtigste ist darüber zu reden- mit deinem Sohn( denn er will doch bestimmt mit ins Schullandheim oder bei Freunden übernachten)- reden mit anderen Müttern( ich war total überrascht von so vielen anderen Betroffenen zu hören)
Mach deinem Sohn klar, dass er nicht's dafür kann, und das es sehr vielen Kindern wie ihm geht.Es ist auch keine Krankheit für die er sich schämen muß!
Das alles gilt natürlich für den Fall das die anderen Punkte ( physische und/ oder psychische Probleme) ausgeklammert werden können.
Wenn es tatsächlich mehr als " manchmal" wie du schreibst vorkommt- dann mach was! Um so länger du wartest und hoffst, um so schwieríger wird es vielleicht für ihn.
Falls du Interesse an dieser Matte hast, rede mit deinem Arzt, die Matte zahlt die Kasse.
Wir haben damals die Matte selbst abgeholt in München beim Hersteller und die Frau hat die Funktion und den "Mangel des Körpers" ganz toll erklärt.
Das alles ist jetzt 11 Wochen her und mein Sohn ist endlich trocken!
Ich wünsche euch alles Gute! Bei Fragen melde dich einfach!
Liebe Grüße von der Löwin

Gefällt mir

29. April 2008 um 11:53

Infos zum Bettnässen...
...gibt es auch auf der Seite http://www.initiative-trockene-nacht.de

Gefällt mir