Home / Forum / Meine Familie / Bester Freund meines Sohnes (7 Jahre)

Bester Freund meines Sohnes (7 Jahre)

3. November 2015 um 15:35

Hallo ihr...
Da ich nicht mehr weiter weiß, wende ich mich an euch.

Der beste Freund meines Sohnes (sind seit dem Kiga befreundet) erzählt zu Hause in letzter Zeit sehr häufig das mein Sohn ihn in der Schule schlägt, ihm blöde Wörter an den Kopf schmeisst etc...
Dazu muss ich sagen, das der beste Freund in der Schule kein unbeschriebenes Blatt ist (die letzte Aktion war ein mit EIGENEM Kot beschmiertes Schulklo - da hat er zuerst aber auch behauptet mein Sohn und ein anderes Kind waren es).
Da seine Mutter eine gute Freundin ist, reden wir natürlich öfters darüber, was unsere Kids zu Hause erzählen. In letzter Zeit kommt es aber immer mehr dazu, das mein Sohn und ein anderes Kind diejenigen sind, die den besten Freund zu den Sachen anstiften... angeblich. Und der Sohn meiner Freundin der Arme ist, weil ihn in der Klasse niemand mag (die Frage WARUM das so ist, wird natürlich nicht gestellt).
Langsam spüre ich in mir die Wut aufsteigen... ich bin eine Mama die weiß, das ihr Kind auch kein Engelchen ist... ABER das er ständig die Schuld abbekommt und quasi der Grund ist, das der Andere Blödsinn macht, macht mich echt schon langsam wütend.
Als der beste Freund letztens bei uns war, hat er mir mal gezeigt was er zu Hause zu anschauen darf (youtube). Es war ein gewalttätiges Video... da war aber dann sein Bruder schuld der ihm das gezeigt hat.
Ich weiß langsam nicht mehr, wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll. Ich weiß schon, das kleine Reibereien mit 7 Jahren normal sind, aber wenn die Lehrerin sagt, in der Klasse fällt ihr nicht wirklich auf das es zwischen den beiden Probleme gibt.. dann bin ich noch weniger bereit meinem Kind dauernd die Schuld am Blödsinn des anderen geben zu lassen.

Danke für Lesen

Mehr lesen

3. November 2015 um 17:00

Ja ich
Hab schon mehrere Male mit der Mutter gesprochen... heute hatte ich auch ein sehr langes Gespräch mit der Lehrerin (bin aber normal nicht der Typ der sich in Schulsachen einmischt da bei meinem Sohn immer alles gut funktioniert)... Die Lehrerin sagt auch, ihr falle beim besten Freund meines Sohnes nichts auf... er spielt, sie spielen gemeinsam, er lacht, malt, singt... Daheim erzählt aber von der Schule als wäre es die Hölle auf Erden.
Was mich stutzig macht ist, das er (seit er zu Hause sagt er wäre so arm, wird gemobbt etc) zu Hause jetzt noch mehr Aufmerksamkeit erhält und ihm noch weniger Konsquenz gesetzt wird als zuvor... ich habe irgendwie das Gefühl das er GENAU DESWEGEN so erzählt von der Schule weil die Mama dann noch lieber und noch antiautoritärer ist als vorher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2015 um 10:05

Er lügt
Auch sonst òfter oder erzählt total übertriebene geschichten... aber er kommt halt auch ständig damit durch. Warum sollte er also damit aufhòren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Unterstützung bei Mobilitätsfrage unter Jugendlichen
Von: amita_12556125
neu
3. November 2015 um 17:14
Ausgelaugt
Von: shiningbright
neu
2. November 2015 um 18:24
Eltern mit 40 jahren konfrontiert
Von: ailie_12700656
neu
2. November 2015 um 12:28

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen