Home / Forum / Meine Familie / Bereut ihr es manchmal eine Familie gegründet zu haben

Bereut ihr es manchmal eine Familie gegründet zu haben

27. Juli um 7:41 Letzte Antwort: 21:19

Fragt ihr euch manchmal wie euer Leben sein würde ohne Heirat und Kinder? 

Mehr lesen

27. Juli um 22:29
In Antwort auf elena_20653354

Fragt ihr euch manchmal wie euer Leben sein würde ohne Heirat und Kinder? 

Manchmal ja. Aber nie wegen dem Kind sondern der Umstände und ramschreizende Probleme in der Beziehung

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 1:09
In Antwort auf rainmaker34

Manchmal ja. Aber nie wegen dem Kind sondern der Umstände und ramschreizende Probleme in der Beziehung

Wenn es nicht zu persönlich ist: Welche Umstände und Probleme genau. 
Musst natürlich nicht antworten. 

Gefällt mir
28. Juli um 10:37

Bisher zu 100% nein...

Gut unsere Ehe ist Jung (4 Jahre) und unser Sohn Jünger (8 Monate) 

Gefällt mir
28. Juli um 18:30
In Antwort auf elena_20653354

Wenn es nicht zu persönlich ist: Welche Umstände und Probleme genau. 
Musst natürlich nicht antworten. 

Das übliche..
Man fühlt sich herabgestuft, was kein Problem wäre, wenn man drüber redet oder man drauf eingeht wenn der oder die andere sich so fühlt. Fehlender Sex, diese  stehen gelassen sein.
Das Gefühl man ist weniger wert. Und für alle die jetzt schreien das Sie es mit dem Kind so schwer hat. Sie Zuhause und kummert sich um Kind und kocht. Ich 8 Std Arbeit und gut 4 Std am Tag mit Kind und wickeln und essen geben. Tiere versorgen. Waschen. Bügeln.kaufen. jeden tag Saugen und die Küche aufräumen. Ich sage nicht das Sie nichts tut aber trotz allem ist sie mir als Partnerin wichtig. Nur ich fühl mich nicht so. 

Gefällt mir
28. Juli um 18:37
In Antwort auf rainmaker34

Das übliche..
Man fühlt sich herabgestuft, was kein Problem wäre, wenn man drüber redet oder man drauf eingeht wenn der oder die andere sich so fühlt. Fehlender Sex, diese  stehen gelassen sein.
Das Gefühl man ist weniger wert. Und für alle die jetzt schreien das Sie es mit dem Kind so schwer hat. Sie Zuhause und kummert sich um Kind und kocht. Ich 8 Std Arbeit und gut 4 Std am Tag mit Kind und wickeln und essen geben. Tiere versorgen. Waschen. Bügeln.kaufen. jeden tag Saugen und die Küche aufräumen. Ich sage nicht das Sie nichts tut aber trotz allem ist sie mir als Partnerin wichtig. Nur ich fühl mich nicht so. 

Dann rede mit ihr darüber, wie du dich fühlst. 

Und mal ehrlich 8 Stunden Job Arbeit ist NICHTS im Vergleich zu einem Kind/Baby aufpassen. 

Es scheint als hätten das immernoch viele nicht kapiert. 

2 LikesGefällt mir
28. Juli um 21:26

Danke. Ich will ja nicht sagen das es mega leicht ist. Gerade beim ersten Kind. Sie kümmert sich sehr vorbildlich um alles. Aber es gibt auch ne Beziehung und die dummen Sprüche wie, Sie kümmert sich ums Kind und sie hat es nicht leicht, finde ich abgedroschen und pauschalisieren. Ich finde nur das man trotz Kind sich um die Beziehung kümmern muss. Mich regen so pauschal Sprüche nur auf.

Gefällt mir
28. Juli um 22:48
In Antwort auf elena_20653354

Dann rede mit ihr darüber, wie du dich fühlst. 

Und mal ehrlich 8 Stunden Job Arbeit ist NICHTS im Vergleich zu einem Kind/Baby aufpassen. 

Es scheint als hätten das immernoch viele nicht kapiert. 

Möchtest du mal ein  Praktikum bei uns in der geschlossenen Abteilung eines Behindertenwohnheimes machen, inklusive 14tage am Stück, Doppelschichten und Nachtdienst mit stündlichem lagern und wickeln mit rund 30 Bewohnern ? 
 

Gefällt mir
28. Juli um 22:48
In Antwort auf elena_20653354

Dann rede mit ihr darüber, wie du dich fühlst. 

Und mal ehrlich 8 Stunden Job Arbeit ist NICHTS im Vergleich zu einem Kind/Baby aufpassen. 

Es scheint als hätten das immernoch viele nicht kapiert. 

Möchtest du mal ein  Praktikum bei uns in der geschlossenen Abteilung eines Behindertenwohnheimes machen, inklusive 14tage am Stück, Doppelschichten und Nachtdienst mit stündlichem lagern und wickeln mit rund 30 Bewohnern ? 
 

Gefällt mir
29. Juli um 0:06

Nur 4 Stunden, toller Vater bist Nicht.

Lass mich raten, in den 4 Stunden schläft er dann auch nur weil er seine Mutter die ganze Nacht wachgehalten hat? 

Gefällt mir
29. Juli um 0:09

Schon mal daran gedacht das nicht alle Babys/Kinder gleich sind?

Tatsache ist aber das viele besonders Männer nicht verstehen wie anstrengend es ist sich um ein Baby/Kind zu kümmern. 

Also halt mal den Ball flach. 
 

Gefällt mir
29. Juli um 0:11
In Antwort auf rabenschwarz

Möchtest du mal ein  Praktikum bei uns in der geschlossenen Abteilung eines Behindertenwohnheimes machen, inklusive 14tage am Stück, Doppelschichten und Nachtdienst mit stündlichem lagern und wickeln mit rund 30 Bewohnern ? 
 

Echt geschmacklos das du diese Arbeit (die wirklich allen Respekt verdient) mit einem Standtart Job (wie ich ihn meinte) vergleichst. 

Oder glaubst du allen ernstes das sämtliche meist Männer die wegen dem Baby rumjammern so einen Beruf ausüben.

Echt Geschmacklos und kein Respekt. 

Gefällt mir
29. Juli um 0:15
In Antwort auf rainmaker34

Danke. Ich will ja nicht sagen das es mega leicht ist. Gerade beim ersten Kind. Sie kümmert sich sehr vorbildlich um alles. Aber es gibt auch ne Beziehung und die dummen Sprüche wie, Sie kümmert sich ums Kind und sie hat es nicht leicht, finde ich abgedroschen und pauschalisieren. Ich finde nur das man trotz Kind sich um die Beziehung kümmern muss. Mich regen so pauschal Sprüche nur auf.

Schon mal daran gedacht das manche "Pauschal" Sprüche stimmen?

Ich wette das du nicht eine Woche mit dem Baby durchhälst ohne das was passiert oder du aufgibst.

Wahrscheinlich hast du sie auch nie darauf angesprochen sondern jammerst nur den Bekanntenkreis oder hier rum, habe ich recht? 

Die Gute kann einem nur leid tun. 
 

Gefällt mir
29. Juli um 1:26
In Antwort auf elena_20653354

Echt geschmacklos das du diese Arbeit (die wirklich allen Respekt verdient) mit einem Standtart Job (wie ich ihn meinte) vergleichst. 

Oder glaubst du allen ernstes das sämtliche meist Männer die wegen dem Baby rumjammern so einen Beruf ausüben.

Echt Geschmacklos und kein Respekt. 

Der bekannte Forentroll Katzenkiller nennt meinen Beruf also abnormal und geschmacklos, alles klar 

Du willst doch eh nur  wieder provozieren.

1 LikesGefällt mir
29. Juli um 1:26
In Antwort auf elena_20653354

Echt geschmacklos das du diese Arbeit (die wirklich allen Respekt verdient) mit einem Standtart Job (wie ich ihn meinte) vergleichst. 

Oder glaubst du allen ernstes das sämtliche meist Männer die wegen dem Baby rumjammern so einen Beruf ausüben.

Echt Geschmacklos und kein Respekt. 

Der bekannte Forentroll Katzenkiller nennt meinen Beruf also abnormal und geschmacklos, alles klar 

Du willst doch eh nur  wieder provozieren.

1 LikesGefällt mir
29. Juli um 1:42
In Antwort auf rabenschwarz

Der bekannte Forentroll Katzenkiller nennt meinen Beruf also abnormal und geschmacklos, alles klar 

Du willst doch eh nur  wieder provozieren.

Du weißt genau das nicht der Beruf sondern deine Bemerkung mit geschmacklos gemeint war. 

Echt bescheuert was du hier abziehst. 

Gefällt mir
29. Juli um 2:21
In Antwort auf rabenschwarz

Der bekannte Forentroll Katzenkiller nennt meinen Beruf also abnormal und geschmacklos, alles klar 

Du willst doch eh nur  wieder provozieren.

PS:
Ja, es ist ein heikels Thema aber wenn ich sehe wie Leute schon ihre Babys in Kitas abschieben und lieblos mit ihren Kindern umgehen war der Gedanke nahliegend. 

Also wollte ich hier mal nachfragen, bin auch froh das jemand ehrlich geantwortet hat aber wenn dann so ein Geschreibe kommt das so Klischeehaft ist "Frau will nur mehr das Baby, ich (der Mann) kommt an 2. Stelle...mimimim" fällt mir eben das Verständnis. 

Du warst der erste der hier in diesem Thread anfing zu trollen. 

Gefällt mir
29. Juli um 5:07
In Antwort auf elena_20653354

Schon mal daran gedacht das nicht alle Babys/Kinder gleich sind?

Tatsache ist aber das viele besonders Männer nicht verstehen wie anstrengend es ist sich um ein Baby/Kind zu kümmern. 

Also halt mal den Ball flach. 
 

Ja -im Gegensatz zu dir- hab ich dran gedacht dass nicht jedes Baby/Kind gleich ist  Lies dir nochmal deinen Text durch, wer hat hier pauschalisiert  

Also halt du mal den Ball flach!!!

Gefällt mir
29. Juli um 6:12
In Antwort auf youdontknowme

Ja -im Gegensatz zu dir- hab ich dran gedacht dass nicht jedes Baby/Kind gleich ist  Lies dir nochmal deinen Text durch, wer hat hier pauschalisiert  

Also halt du mal den Ball flach!!!

Du hast offensichtlich nicht daran gedacht sonst hättest du dir die Abschätzige Bemerkung mir gegenüber verkniffen obwohl wenn ich jetzt schon wieder lese was du so schreibst und nicht verstehst hätte das wohl nichts geändert. 

Menschen wie du sind einfach bescheuert. 

Übrigens das Wort "pauschalisiert"ist einfach so lächerlich und zum fremdschämen besonders weil es jeder Depp im Netz verwendet wenn ihm die Argumente ausgehen. 


 

Gefällt mir
29. Juli um 14:15

zu heiraten: nein, habe ich nie bereut.

ein Kind zu haben: ja, einige Male. Es ändert einfach ALLES und ich hatte schon immer wieder das Gefühl, mir eine Verantwortung aufgeladen zu haben, die zu groß für mich ist. Und bei der Entscheidung irgendwie das Kleingedruckte nicht gelesen zu haben. Dass ich unseren Sohn natürlich liebe und das deswegen ein durch und durch ambivalentes Thema ist, verbessert das Ganze auch nicht gerade...

2 LikesGefällt mir
29. Juli um 20:39

Da schreibt offensichtlich jemand von sich selbst  

Gefällt mir
29. Juli um 21:20
In Antwort auf avarrassterne3

zu heiraten: nein, habe ich nie bereut.

ein Kind zu haben: ja, einige Male. Es ändert einfach ALLES und ich hatte schon immer wieder das Gefühl, mir eine Verantwortung aufgeladen zu haben, die zu groß für mich ist. Und bei der Entscheidung irgendwie das Kleingedruckte nicht gelesen zu haben. Dass ich unseren Sohn natürlich liebe und das deswegen ein durch und durch ambivalentes Thema ist, verbessert das Ganze auch nicht gerade...

Ich verstehe das sehr gut. Ich sage auch immer. DAS HAT MIR KEINER GESAGT.. aber ich habe da eher noch ein Beziehungsproblem das dazu kommt. Jedoch stehe ich damit allein. Sie schweigt es eher tot und ich rege mich deswegen nur auf. Das kommt zum Kinder Stress dazu. Da fehlt die Motivation. Jedoch wenn ich ihn auf dem Arm habe dann ist das fast alles weg. Aber irgendwann holt mich die Realität wieder ein

Gefällt mir
29. Juli um 22:49
In Antwort auf rainmaker34

Ich verstehe das sehr gut. Ich sage auch immer. DAS HAT MIR KEINER GESAGT.. aber ich habe da eher noch ein Beziehungsproblem das dazu kommt. Jedoch stehe ich damit allein. Sie schweigt es eher tot und ich rege mich deswegen nur auf. Das kommt zum Kinder Stress dazu. Da fehlt die Motivation. Jedoch wenn ich ihn auf dem Arm habe dann ist das fast alles weg. Aber irgendwann holt mich die Realität wieder ein

Wenn ich so lese was du so schreibst kommt mir der Gedanke das du/ihr gar keine Beziehung führt. 

Es ist nur so ein einanderher leben, keiner hört dem anderen zu oder gibt sich Mühe, das ist für mich keine Beziehung. 

Gefällt mir
29. Juli um 23:31

Ich bin zwar nicht verheiratet, aber in meiner tatsächlich längsten Beziehung von nächstes Jahr 10 Jahren. Daraus entstand vor 5 Jahren ein wundervoller Sohn. Beide berufstätig, ich TZ und mein Mann VZ. 

Bereut habe ich bisher absolut nix, auch wenn unser Leben sehr turbulent, anstrengend und kräftezerrend ist. Niemals möchte ich auf meine beiden Männer verzichten.

1 LikesGefällt mir
21:19
In Antwort auf elena_20653354

Dann rede mit ihr darüber, wie du dich fühlst. 

Und mal ehrlich 8 Stunden Job Arbeit ist NICHTS im Vergleich zu einem Kind/Baby aufpassen. 

Es scheint als hätten das immernoch viele nicht kapiert. 

Also ganz ehrlich würd ich sagen: Nach 8Std Arbeit ist man in der Regel durch und möchte Feierabend und Freizeit. Supertoll find ich da die Vorstellung auch nicht, danach noch Zuhause zuzupacken, Kinder zu bespaßen und im Haushalt zu helfen.
Wenn man zu zweit ohne Kinder 8Std arbeitet gibts halt Zuhause auch nicht viel zu tun.

Wenn ichd en Streß einer Vollzeitmutti nicht kennen würde, dann würd ich mich nach 8Std Arbeit auch mords durch fühlen.

Grundsätzlich kommt es aber sicher auch auf die Arbeit an, wie ermüdend sie is tund wie viel Energie man dann noch hat. Und wie man selsbt die Zeit mit dem Nachwuchs empfindet.
Mein Vater z.B. kam nach 8Std immer heim, nahm zuerst das Kind und meinte zur Mutti: Jetzt ruh du dich mal aus! - und hat begeistert das Kind eine Weile bespaßt. Do läuft es halt leider auch nicht bei jedem.
Kinder sind leider oft ein großer Faktor für Frust.

Gefällt mir