Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / beim Stillen beissen

beim Stillen beissen

22. April 2010 um 11:51 Letzte Antwort: 28. April 2010 um 1:32

vielleicht kann mir jemand helfen???

also beim stillen beisst mich merle jetzt immer ganz gehörig seit der erste zahn jetzt richtig da ist, der zweite kommt fast durch.

erst war es nur ein bisschen wie lippen zusammenpressen und an der BW ziehen, nun ist es aber richtig beissen und das tut so weh..

das macht sie entweder, wenn sie fertig ist (ohne das man das vorher weiß, es kommt ganz plötzlich) oder mittlerweile auch schon zwischendurch.

wenn ich dann bestimmt "nein" sage, fängt sie an zu weinen... macht aber das nächste mal weiter.
wenn ich dann schimpfe und sie hochnehme, fängt sie an zu brüllen und hört gar nicht wieder auf...außer, ich stille weiter (und lass mich wieder beissen) oder lenke sie sonstwie ab...

getern morgen hab ich über ne stunde zum stillen gebraucht, weil sie immer wieder gebissen hat... habs dann echt satt gehabt und das stillhütchen geholt, aber da hat sie noch VIEL mehr gebrüllt (meine güte, kann die schreien) und am schluss haben wir beide geheult

heute morgen hat sie es dann geschafft und mich blutig gebissen auf beiden seiten
hab sie dann immer zwischendurch abgenommen, aber geholfen hat das auch nicht.

was soll ich da nur tun? bin echt langsam ratlos...

Ach ja, sie ist 8 monate alt und ich stille sie um
9 Uhr, 22 uhr, 3 Uhr.

ansonsten trinkt sie höchstens 40 ml tee am tag, mehr will sie einfach nicht (wasser, saft oder so nimmt sie gar nicht). und das war auch schon ein kampf

lg
braut

Mehr lesen

22. April 2010 um 15:25

Arme braut!
vorneweg finde ich es toll, dass du noch stillst! das sieht man in europa selten!

aber das beißen - ja, das tut richtig fies weh!

was bei mir geholfen hat, war meine natürliche reaktion:
nicht schimpfen, sondern "autsch!" machen.

sie (beide jungs) sollten ja wissen - und es mir auch ansehen, dass es weh tut!

wenn sie nicht gleich vor schreck losgelassen haben, habe ich meinen finger dazwischen geschoben und dann meine schmerzende brust schützend bedeckt (und vielleicht ein bisschen gejammert "aua aua, das tut weh!") und dann weitergestillt.

so hatten sie eigentlich ziemlich schnell raus, dass beißen nicht so dolle ist.

ich hoffe, bei dir legt es sich auch ganz schnell wieder! es wäre schade, wenn du deswegen abstillen würdest!

Gefällt mir
22. April 2010 um 19:54
In Antwort auf agafya_11866265

Arme braut!
vorneweg finde ich es toll, dass du noch stillst! das sieht man in europa selten!

aber das beißen - ja, das tut richtig fies weh!

was bei mir geholfen hat, war meine natürliche reaktion:
nicht schimpfen, sondern "autsch!" machen.

sie (beide jungs) sollten ja wissen - und es mir auch ansehen, dass es weh tut!

wenn sie nicht gleich vor schreck losgelassen haben, habe ich meinen finger dazwischen geschoben und dann meine schmerzende brust schützend bedeckt (und vielleicht ein bisschen gejammert "aua aua, das tut weh!") und dann weitergestillt.

so hatten sie eigentlich ziemlich schnell raus, dass beißen nicht so dolle ist.

ich hoffe, bei dir legt es sich auch ganz schnell wieder! es wäre schade, wenn du deswegen abstillen würdest!


das hilft leider auch alles nichts, das hab ich auch schon versucht.
ich sitz ja sogar schon vor ihr und weine und sage ihr, dass es weh tut (und das ist nicht gespielt) und sie weint auch, aber sie lernt einfach nciht daraus... ich möchte so gerne noch etwas weiterstillen (hab echt keine lust auf dieses pulverzeugs) aber wenn das so weitergeht...

lg
braut

Gefällt mir
22. April 2010 um 21:43

Sohnemann hat sich nach 24h unfreiwillig abgestillt
Hallo zusammen,

mein Sohn hat sich damals unfreiwillig selbst abgestillt nach 24 h.

Ich hatte mir damals fest vorgenommen zu stillen, aber mein Sohn hatte so einen festen "Biss", dass er mir nach 24 h Lebenszeit die Brustwarzen angeknabbert bzw. gebissen und wund genuckelt hat.
Dann ging nichts mehr, mit Sillhütchen hat er es komplett verweigert und ab dem Zeitpunkt gab es dann Flaschennahrung und später einwenig Muttermilch dazu, als alles verheilt war. Abpumpen war fast unmöglich weil alles weh tat.

Das ist meine Geschichte dazu.

Liebe Grüße
Dreamy72




Gefällt mir
23. April 2010 um 20:24
In Antwort auf ilka_12172257


das hilft leider auch alles nichts, das hab ich auch schon versucht.
ich sitz ja sogar schon vor ihr und weine und sage ihr, dass es weh tut (und das ist nicht gespielt) und sie weint auch, aber sie lernt einfach nciht daraus... ich möchte so gerne noch etwas weiterstillen (hab echt keine lust auf dieses pulverzeugs) aber wenn das so weitergeht...

lg
braut

Vielleicht
solltest du gleich auf ihr mündchen stupsen? natürlich leicht, nicht schlagen oder hauen, sondern mit dem finger darauf klopfen, damit sie eine verbindung herstellen kann.

oder eben ganz bestimmt und in dem moment ankündigen: lass das! das tut weh! sonst müssen wir aufhören!
aber halt auch nicht schimpfen und laut werden, sondern einfach (jaja, einfach...) bestimmt und mit der festen entschossenheit, dich hier durchzusetzen.

du wirst dich ja bei anderen belangen auch durchsetzen müssen und kannst ihr nicht alles gewähren, auch wenn sie herzzerreißend weint. natürlich liebst du sie trotzdem über alles und weißt, dass du euch beiden keinen gefallen damit tust, ihr ihren willen zu lassen...

das wird schon! nicht den mut verlieren!

Gefällt mir
24. April 2010 um 0:53
In Antwort auf agafya_11866265

Vielleicht
solltest du gleich auf ihr mündchen stupsen? natürlich leicht, nicht schlagen oder hauen, sondern mit dem finger darauf klopfen, damit sie eine verbindung herstellen kann.

oder eben ganz bestimmt und in dem moment ankündigen: lass das! das tut weh! sonst müssen wir aufhören!
aber halt auch nicht schimpfen und laut werden, sondern einfach (jaja, einfach...) bestimmt und mit der festen entschossenheit, dich hier durchzusetzen.

du wirst dich ja bei anderen belangen auch durchsetzen müssen und kannst ihr nicht alles gewähren, auch wenn sie herzzerreißend weint. natürlich liebst du sie trotzdem über alles und weißt, dass du euch beiden keinen gefallen damit tust, ihr ihren willen zu lassen...

das wird schon! nicht den mut verlieren!


tja, also das mit dem ankündigen funktioniert auch nicht, da fängt sie auch zu schreien, sobald ich das gesagt hatte. Als wenn sie schon weiß, wenn sie gebissen hat, dass sie es nicht soll...

heut hab ich dann immer wieder den finger dazwischen geschoben bevor sie auf die idee mit dem beissen kam und dann seite gewechselt, natürlich mit protest, ... da ging es dann eeetwas besser auf der einen seite, aber auf der anderen beisst sie nach wie vor so doll... dann habe ich jetzt auch immer ganz aufgehört mit stillen, damit sie das merkt, ich hoffe, das geht irgendwann wieder besser, sie bekommt doch sonst viel zu wenig milch, oder?

lg
braut

Gefällt mir
24. April 2010 um 0:55
In Antwort auf lesly_12696368

Sohnemann hat sich nach 24h unfreiwillig abgestillt
Hallo zusammen,

mein Sohn hat sich damals unfreiwillig selbst abgestillt nach 24 h.

Ich hatte mir damals fest vorgenommen zu stillen, aber mein Sohn hatte so einen festen "Biss", dass er mir nach 24 h Lebenszeit die Brustwarzen angeknabbert bzw. gebissen und wund genuckelt hat.
Dann ging nichts mehr, mit Sillhütchen hat er es komplett verweigert und ab dem Zeitpunkt gab es dann Flaschennahrung und später einwenig Muttermilch dazu, als alles verheilt war. Abpumpen war fast unmöglich weil alles weh tat.

Das ist meine Geschichte dazu.

Liebe Grüße
Dreamy72




...
das ist schade, aber ich will nicht so schnell aufgeben. am anfang hatten wir auch schwierigkeiten und haben es hinbekommen, wo andere schon auf flasche umgestiegen wären. ich finde das stillen so wichtig und schön...

lg
braut

Gefällt mir
24. April 2010 um 21:11
In Antwort auf ilka_12172257


tja, also das mit dem ankündigen funktioniert auch nicht, da fängt sie auch zu schreien, sobald ich das gesagt hatte. Als wenn sie schon weiß, wenn sie gebissen hat, dass sie es nicht soll...

heut hab ich dann immer wieder den finger dazwischen geschoben bevor sie auf die idee mit dem beissen kam und dann seite gewechselt, natürlich mit protest, ... da ging es dann eeetwas besser auf der einen seite, aber auf der anderen beisst sie nach wie vor so doll... dann habe ich jetzt auch immer ganz aufgehört mit stillen, damit sie das merkt, ich hoffe, das geht irgendwann wieder besser, sie bekommt doch sonst viel zu wenig milch, oder?

lg
braut

Aber sag mal,
sie trinkt doch nicht nur deine milch und das bisschen tee, oder?
mit 8 monaten und 1 1/2 zähnen bekommt sie doch sicher schon was zu essen!
ich denke, gerade in der zahnungsphase hat sie das dringende bedürfnis zu beißen und zu knabbern. und zwar nicht nur auf beißringen, sondern auf echter nahrung. gib ihr doch auch mal ein stück ungesalzene brezel, gurke und paprika - eben eßbares, das sie kraft ihrer zähne zerstückeln muss und auch darf.
sie muss es dann ja nicht aufessen und kleinkauen (geht ja nicht ohne backenzähne). die brocken und reste wirst du dann schon entsorgen. aber sie merkt, wofür zähne sind und dass man zum trinken keine braucht.

Gefällt mir
24. April 2010 um 21:20

Hmm denk nicht....
das sie das mit Absicht macht, also schimpfen wird wohl eher bewirken das sie nicht mehr gestillt werden möchte. Das wird sie vielleicht einfach automatisch machen und weiß ja nicht das es dir weh tut und verstehen wird sie das auch noch nicht. Wie siehts denn mit Stillhütchen aus?
@Dreamy: Dein Sohn hat sie nach einem Tag von selbst abgestillt? Einen Tag nach der Entbindung oder nach dem Zähne bekommen? Klar tut das Stillen erst mal höllisch weh, aber da muss man halt durch....

lg

Gefällt mir
25. April 2010 um 21:38
In Antwort auf bienchen166

Hmm denk nicht....
das sie das mit Absicht macht, also schimpfen wird wohl eher bewirken das sie nicht mehr gestillt werden möchte. Das wird sie vielleicht einfach automatisch machen und weiß ja nicht das es dir weh tut und verstehen wird sie das auch noch nicht. Wie siehts denn mit Stillhütchen aus?
@Dreamy: Dein Sohn hat sie nach einem Tag von selbst abgestillt? Einen Tag nach der Entbindung oder nach dem Zähne bekommen? Klar tut das Stillen erst mal höllisch weh, aber da muss man halt durch....

lg

@bienchen
Hallo,

mit seinem Kiefer kann ein Kind auch schon ziemlich Druck ausüben, so dass es "beißen" fast gleich kommt.

Bekanntlich wirkt sich Druck immer auf der selben Stelle irgendwann als Blase aus und dann geht die Blase auch mal kaputt wenn sie weich wird.

Gruß Dreamy72

Gefällt mir
27. April 2010 um 1:34
In Antwort auf agafya_11866265

Aber sag mal,
sie trinkt doch nicht nur deine milch und das bisschen tee, oder?
mit 8 monaten und 1 1/2 zähnen bekommt sie doch sicher schon was zu essen!
ich denke, gerade in der zahnungsphase hat sie das dringende bedürfnis zu beißen und zu knabbern. und zwar nicht nur auf beißringen, sondern auf echter nahrung. gib ihr doch auch mal ein stück ungesalzene brezel, gurke und paprika - eben eßbares, das sie kraft ihrer zähne zerstückeln muss und auch darf.
sie muss es dann ja nicht aufessen und kleinkauen (geht ja nicht ohne backenzähne). die brocken und reste wirst du dann schon entsorgen. aber sie merkt, wofür zähne sind und dass man zum trinken keine braucht.


ne sie bekommt schon beikost
mittags 220g gemüse-kartoffel(-fleisch)-bre i, nachmittags 1/2 glässchen obstbrei und abends Milch-getreide-brei mit obst.
vormittags/nachmittags gibts auch ne dinkelstange, oder zwei, zum kauen. Komischerweise mag sie obst noch nicht so essen (birnenbrei lieeeeebt sie, aber stückchen gehen gar nicht, das verweigert sie momentan noch).
ich denke schon, dass sie den unterschied kennt von trinken und beissen.

Mittlerweile ist es zum glück etwas besser geworden. ich hab dann immer sehr konsequent den finger dazwischen gesteckt und gelöst und die seite gewechselt, bevor sie auf die idee überhaupt kommen konnte... das hat ganz gut geholfen, nun beisst sie nur noch manchmal, und auch nicht so feste... ich lobe sie immer, wenn alles "gut gegangen" ist, das merkt sie auch.

Allerdings haben wir jetzt ne neue marotte: sie hört schon nach ein paar schlucken von selbst auf zu trinken und will seitenwechsel, noch bevor der milcheinschuss war, nun dauert das stillen wieder ne halbe stunde

lg
braut

Gefällt mir
27. April 2010 um 19:46

Meine Erfahrung
Mein erster Sohn hat sich auch von alleine abgestillt. Aber weil er eigentlich gar nicht stark genug saugen konnte. Danach haben wir das geschafft, aber nur halbgestillt.
Mein kleiner hat mit 3 Monaten schon 2 Zaehne bekommen. Da ich gedacht habe, dass Erklaerungen und Diskussionen in dem Alter zu nichts gefuehrt haetten, habe ich einfach jedesmal aufgehoert zu stillen, wenn er mich gebissen hat. Einfach Brust raus, anziehen, und das fruehestens 20 Minuten oder eine halbe Stunde spaeter wieder versuchen. Das ist wirklich nicht oft vorgekommen. Ich hab ihn bis zum 6 1/2 Monat vollgestillt und danach bis er mit 2Jahren oder so nichts mehr wollte. Ich hatte glaube ich nur 2 mal Wunde.
Wenn sie schon 8 Monate alt ist sollte sie aber schon oft was zum beissen bekommen.
Karotten haben bei uns immer gut funktioniert, oder Aepfel, oder richtig harte Babykekse. Dann hatten sie danach nicht so viel Lust, mich zu beissen.

Gefällt mir
28. April 2010 um 1:32
In Antwort auf lela_12519794

Meine Erfahrung
Mein erster Sohn hat sich auch von alleine abgestillt. Aber weil er eigentlich gar nicht stark genug saugen konnte. Danach haben wir das geschafft, aber nur halbgestillt.
Mein kleiner hat mit 3 Monaten schon 2 Zaehne bekommen. Da ich gedacht habe, dass Erklaerungen und Diskussionen in dem Alter zu nichts gefuehrt haetten, habe ich einfach jedesmal aufgehoert zu stillen, wenn er mich gebissen hat. Einfach Brust raus, anziehen, und das fruehestens 20 Minuten oder eine halbe Stunde spaeter wieder versuchen. Das ist wirklich nicht oft vorgekommen. Ich hab ihn bis zum 6 1/2 Monat vollgestillt und danach bis er mit 2Jahren oder so nichts mehr wollte. Ich hatte glaube ich nur 2 mal Wunde.
Wenn sie schon 8 Monate alt ist sollte sie aber schon oft was zum beissen bekommen.
Karotten haben bei uns immer gut funktioniert, oder Aepfel, oder richtig harte Babykekse. Dann hatten sie danach nicht so viel Lust, mich zu beissen.

Danke
für die tips..
aber auf karotte reagiert sie allergisch, von apfel bekommt sie sofort einen wunden po und babykekse möchte ich nicht wegen des Zuckers (ich finde, das muss ein 8monateBaby noch nicht haben).

habs mit birne probiert, aber alles außer dinkelstangen und weiche melone verweigert sie. bei den stückchen im brei verzieht sie auch das gesicht,

aber vielleicht hast du weiter unten schon gelesen, dass es schon besser geworden ist...

lg
braut

Gefällt mir