Home / Forum / Meine Familie / Bei uns läuft ALLEs schief gerade!

Bei uns läuft ALLEs schief gerade!

26. Mai 2012 um 13:29

Hallo ihr Lieben...

...ich muss euch gleich am Anfang sagen, dass meine Patchworkgeschichte leider keine schöne ist, zumindest zur Zeit nicht.
Kurz die Fakten, wir sind seit 2 Jahren ein Paar, er wohnt noch (bis in ein paar Monaten) bei seinen Eltern wegen der bisherigen Arbeit, ich etwa eine halbe Stunde weg alleine, er hat ein Kind von 3.5 Jahren das alle 2 Wochenenden da ist und wir sind beide Mitte 20.

Mit der Ex versteht er sich kein bisschen, er hat sich aufgrund ihrer Borderline-Störung und den damit verbundenen Launen & Wutausbrüchen von ihr kurz nach der Geburt getrennt. Danach folgte ein "kleiner Krieg", weil sie gleich einen Neuen gesucht hatte der neuer "Papa" werden sollte & mein Freund sich aus Wut und Enttäuschung abgekapselt hatte. Seit einem Jahr aber (sie hat sich längst von dem Neuen getrennt und immer wieder mal einen anderen Freund gehabt) darf der Kleine alle 2 Wochen zu meinem Freund und seinen Eltern fahren.
Anfangs lief das auch eher gut, aber so langsam wird es immer problematischer. Der Kleine ist ein sehr aufgewecktes Kind, das aber auch ständig Aufmerksamkeit fordert und schnell bockig & trotzig wird. Wahrscheinlich leidet er auch unter dem Hin-und Hergeschoben werden.
Nun hatte sich mein Freund, der ja den Kleinen bis zum 2.5Lebensjahr nie länger als ein paar Stunden im Beisein seiner Ex sehen durfte, zuweilen überfordert gefühlt mit dem Kleinen und seine Eltern haben ihn unterstützt. Auch ich bin mit dem Kind gut zurecht gekommen, aber so langsam werden seine Launen immer anstrengender und ich hab am Wochenende immer weniger Nerven, mich nach einer anstrengenden Arbeitswoche auch noch damit zu beschäftigen.
Ein großes Problem wird nun seit ein paar Monaten langsam, dass der Opa nun glaubt, die Vaterrolle für den Kleinen annehmen zu müssen! Bis jetzt hat mein Freund sich zu 90% um das Kind gekümmert, und nur mal ein oder zwei Stunden den Kleinen am Wochenende wirklich ausschließlich mit seinem Vater was machen lassen (Seine Mutter hält sich eher zurück). Nun aber beansprucht der frischgebackene Opa den Kleinen ständig, lässt ihm alles durchgehen, fährt stundenlang mit ihm weg Zug gucken oder wasweisich, bringt ihn ins Bett, kauft ihm Spielzeug usw. - und mein Freund wird zur Nebenfigur, wird von dem Kind nicht mehr ernst bzw. wahrgenommen!
Nun folgt das a) mein Freund total frustriert ist, weil der Kleine absolut nicht mehr auf ihn hört und immer nur nach Opa schreit - der zu Gesprächen kein kleines bisschen zugänglich ist! Er blockt wirklich alles im Ansatz ab, rennt ständig dem Kind hinterher und reagiert nicht, wenn man ihm sagt was er da eigentlich anrichtet...
b). der Kleine benimmt sich immer "ekliger", frecher, fordernder und außer Opa hat ihm niemand was zu sagen - ich kann ihn bald echt nicht mehr sehen!!
Zudem nörgelt die Exfreundin ständig an meinem Freund herum und macht es sich auf der anderen Seite total zunutze, dass der Opa & mein Freund den Kleinen so lieben - bringt ihn z.B. nicht mehr selber her oder holt ihn, verlangt zusätzlich Geld weil sie ja sooo viel für den Kleinen ausgibt (aber jedes Wochenende feiern, trinken, Konzerte besuchen...) und giftet herum, sobald man ihr widerspricht!

Ich bin langsam echt am Ende, hab keine Lust mehr auf den Kleinen und die Wochenenden! Wie soll das mal bitte weitergehen, wenn er mal auszieht?
Und die Ex geht mir nur noch auf die Nerven...schreibt meinem Freund ständig alles vor & er hört auch noch auf sie und gibt NIE Konter, alles dem Kind zuliebe...das er damit alles nur noch schlimmer macht, merkt er gar nicht! Außerdem bekommen wir mit, dass sie auch an den We's, wo der Kleine bei ihr ist, ständig feiern geht & ihn dann zu ihrer Mutter/Freunden abschiebt - na super, und wir sollen uns wundern, warum der Kleine so gestresst ist?

So, tut mir Leid für den langen Text, aber das war einfach mal nötig...

Mehr lesen

26. Mai 2012 um 19:54

Hey
Bin grad ein bisserl gestresst, drum nur kurz:

Alles nachvollziehbar, was du schreibst, ABER die chance, dass sich alle ändern tendiert gegen null:
Km
Opa
Vater
Kind
... Ich würde dir daher raten, dich darauf zu konzentrieren einen weg für dich zu finden, mit dem szenario umzugehn, anstatt dir gedanken über ursachen, auswirkungen, gründe zu machen...

Letztendlich wird dir nur die hoffnung bleiben, dass sies selbst merken!!!

Im grunde könnt ihr ja trotzdem eine schône beziehung haben!

Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2012 um 9:38

Würd ich nicht akzeptieren
hey, ein kurz vorweg. ich bin in der vorteilhaften situation, dass mein partner, der zwei kinder mit seiner ex hat, sich sehr wohl durchsetzt und sein ding durchzieht.

deswegen vielleicht fällt mir folgender rat so leicht: trenn dich! du bist erst mitte zwanzig, diesen ganzen nerv hast du doch gar nicht nötig! es gibt doch in deinem alter noch genügend männer, mit denen du dir was eigenes aufbauen kannst. natürlich kannst du dich auch mit deiner situation einfach abfinden (macht dich das glücklich) und über die zeit emanzipieren sich männer auch mehr und mehr (vom jeweiligen anfangslevel, also erwarte keine "mutationen") aber bei dir kommt einfach soviel zusammen. er wohnt ja (immer noch?) bei seinen eltern, allein das ist doch schon megagraus, dass er sich noch nicht einmal da abgenabelt hat.

also wie gesagt, ich würds lassen und nicht davon ausgehen, dass sich da groß was tut, auch wenn er eventuell in ein paar monaten aussieht.

wünsche dir auf jeden fall, dass du was für dich selber machst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club