Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Bei meiner Tochter 1.Klasse läuft es nicht!

7. November 2009 um 0:33 Letzte Antwort: 26. November 2009 um 11:34

Meine Tochter Anna (6 Jahre)ist seit September in der 1. Klasse und es läuft nicht so wie es laufen sollte.
Ich wurde von ihrer Lehrerin in der Früh angesprochen u.a.das sie im Unterricht nicht richtig mit macht.Das sie während des Unterrichtes auch öfters weint und dann unter dem Tisch geht.
Sie hat auch schon versucht von der Klasse ab zu hauen.Auch beim Morgenkreis(ist immer Montags)setzt sie sich nicht dazu,sondern läuft dann in der Klasse rum.So ist es auch beim Sportunterricht sie macht überhaupt nicht mit und macht ihr eigenes Ding.
Sie würde mit den Zahlen überhaupt nicht zurecht kommen und kann sie so gut wie überhaupt nicht lesen können.
Beim ersten Mathetest hat sie von 10 Aufgaben nur eine richtig.
Mit den Buchstaben klappt es besser sie weigert sich aber oft im Unterricht da mit zu machen.
Gestern früh meinte die Lehrerin sie hätten gestern früh einen neuen Mathetest gemacht und meine Tochter hätte erst gar nicht mit gemacht.Sie wäre stattdesen in der Klasse umher gelaufen und hätte geweint und nach Mama gerufen.

Wir haben Ende November Elternsprechtag da wollte ihre Lehrerin mit mir besprechen wie es weiter gehen soll.

Ich habe totale Angst wie es dann mit ihr weiter gehen soll!

Die Hausaufgaben sind auch immer total anstrengend mit ihr vorallem mit Rechnen Buchstaben klappen besser.

Ist meine Tochter vielleicht fehl am Platz und muss auf einer Förderschule gehen?
Ähnliche Probleme gab es schon im Kindergarten das sie am Morgenkreis nicht mit gemacht hat.

Bin total ratlos und kann deswegen schon gar nicht mehr richtig schlafen und habe angst vor dem Eltersprechtag in der Schule.

Habt ihr eine Ahnung was die Lehrerin mit mir besprechen will?evtl.Schulwechsel?


Bin fix und fertig.

Danke für die Antworten

LG Martina


Mehr lesen

7. November 2009 um 23:30

Mach Dich nicht verrückt...
warte den Sprechtag ab, oder besprich die Angelegenheit vorher mal mit Deinem Kinderarzt. Angst brauchst Du wohl kaum zu haben warum denn??? Was kann passieren? Lehrer haben oft viel mehr Erfahrung mit diesen Problemen. Sie wird Dir genau sagen, woran es vielleicht liegen kann und was Du tun kannst. Vielleicht ist Deine Tochter einfach noch nicht soweit oder aber es steckt was anderes hinter dem Problem. Vielleicht sowas wie ADS oder ADHS, ich kenne mich da nicht aus, habe aber schon gehört, dass die Kinder mit dieser Krankheit ähnliche Symptome zeigen. Wie auch immer ändern kannst Du es nicht, es wird nichts sooo schlimmes sein, nichts, was man nicht behandeln könnte. Also mach Dir keinen Kopf über Dinge, die Du eh nicht von heut auf morgen ändern kannst. Rede mit dem KA oder warte einfach den Sprechtag ab. Dann wirst Du wissen, was Du weiter unternehmen kannst.

LG Ninusch

Gefällt mir

9. November 2009 um 22:32
In Antwort auf

Mach Dich nicht verrückt...
warte den Sprechtag ab, oder besprich die Angelegenheit vorher mal mit Deinem Kinderarzt. Angst brauchst Du wohl kaum zu haben warum denn??? Was kann passieren? Lehrer haben oft viel mehr Erfahrung mit diesen Problemen. Sie wird Dir genau sagen, woran es vielleicht liegen kann und was Du tun kannst. Vielleicht ist Deine Tochter einfach noch nicht soweit oder aber es steckt was anderes hinter dem Problem. Vielleicht sowas wie ADS oder ADHS, ich kenne mich da nicht aus, habe aber schon gehört, dass die Kinder mit dieser Krankheit ähnliche Symptome zeigen. Wie auch immer ändern kannst Du es nicht, es wird nichts sooo schlimmes sein, nichts, was man nicht behandeln könnte. Also mach Dir keinen Kopf über Dinge, die Du eh nicht von heut auf morgen ändern kannst. Rede mit dem KA oder warte einfach den Sprechtag ab. Dann wirst Du wissen, was Du weiter unternehmen kannst.

LG Ninusch

Danke für euere aufmunderen Antworten!
Das mit dem ADS liegst du vielleicht gar nicht so verkehrt,ich würde schon mal vom KA darauf hin angesprochen.Aber ich hatte damals nicht richtig drauf reagiert mit ach mein Kind doch nicht usw.
Aber jetzt, wo du unsere Situation überhaupt nicht kennst und ich dies lese von dir,mach ich mir nun doch Gedanken darüber.Das sie vielleicht doch ADS o.ä. hat.
Ich warte erst mal den Elternsprechtag ab wenn ihre Lehrerin dies auch anspricht dann werde ich reagieren und machen was mir geraten wird.
Ich möchte ja auch das es meiner Tochter gut geht,hatte hall bis jetzt falschen Scham.
Ja meine Tochter hat regelmäßig den Kiga besucht,außer wenn sie krank war.
Komisch ist das sie in der Schule mit den Zahlen nicht zurecht kommt und heute habe ich mit 20 Euro bezahlt und 4 Euro zurück bekommen,da sagte sie ohne zu überlegen da kriegste noch 16 Euro raus.

Ich kann später gerne mal berichten wie es bei den Elternsprechtag gelaufen ist.

Danke noch mal

LG Martina

Gefällt mir

12. November 2009 um 10:41
In Antwort auf

Danke für euere aufmunderen Antworten!
Das mit dem ADS liegst du vielleicht gar nicht so verkehrt,ich würde schon mal vom KA darauf hin angesprochen.Aber ich hatte damals nicht richtig drauf reagiert mit ach mein Kind doch nicht usw.
Aber jetzt, wo du unsere Situation überhaupt nicht kennst und ich dies lese von dir,mach ich mir nun doch Gedanken darüber.Das sie vielleicht doch ADS o.ä. hat.
Ich warte erst mal den Elternsprechtag ab wenn ihre Lehrerin dies auch anspricht dann werde ich reagieren und machen was mir geraten wird.
Ich möchte ja auch das es meiner Tochter gut geht,hatte hall bis jetzt falschen Scham.
Ja meine Tochter hat regelmäßig den Kiga besucht,außer wenn sie krank war.
Komisch ist das sie in der Schule mit den Zahlen nicht zurecht kommt und heute habe ich mit 20 Euro bezahlt und 4 Euro zurück bekommen,da sagte sie ohne zu überlegen da kriegste noch 16 Euro raus.

Ich kann später gerne mal berichten wie es bei den Elternsprechtag gelaufen ist.

Danke noch mal

LG Martina

Ojej
es tut mir echt sehr leid,wenn ich so was lese!alsoiene tochter geht erst ein paar wochen zu schule,ich meine sie muss sich auch dran gewöhnen.ich finde es ist eine grosse umstellung,wenn die kinder von kita kommen,und es hier im lande keine vorschule gibt,wo sich die kinder u.a. an die schule gewöhnen können.klar,es gibt jetzt bestimmt die aussagenie anderen kinder bekommen es aber hin...aber:wir menschen sind alle verschieden.
Mein sohn ist jetzt in der 2ten.es ist eine gute schule,wo die kinder tatsächlich viel lernen,aber:tests schreiben sie erst jatzt und nicht in der 1!wahrscheinlich wird da zu viel verlangt,und sicherlich nicht jede lehrerin macht ihren job gut...suche kontakt zu anderen eltern,versuche rauszubekommen wie es anderen kindern geht.wahrscheinlich bist du nicht alleine.
lg,isz1

Gefällt mir

12. November 2009 um 10:44
In Antwort auf

Ojej
es tut mir echt sehr leid,wenn ich so was lese!alsoiene tochter geht erst ein paar wochen zu schule,ich meine sie muss sich auch dran gewöhnen.ich finde es ist eine grosse umstellung,wenn die kinder von kita kommen,und es hier im lande keine vorschule gibt,wo sich die kinder u.a. an die schule gewöhnen können.klar,es gibt jetzt bestimmt die aussagenie anderen kinder bekommen es aber hin...aber:wir menschen sind alle verschieden.
Mein sohn ist jetzt in der 2ten.es ist eine gute schule,wo die kinder tatsächlich viel lernen,aber:tests schreiben sie erst jatzt und nicht in der 1!wahrscheinlich wird da zu viel verlangt,und sicherlich nicht jede lehrerin macht ihren job gut...suche kontakt zu anderen eltern,versuche rauszubekommen wie es anderen kindern geht.wahrscheinlich bist du nicht alleine.
lg,isz1

Sorry für die smilys,
keine ahnung wie sie dahin gekommen sind

Gefällt mir

26. November 2009 um 11:09

Hast Du mal ueberlegt...
...dass sie vielleicht unterfordert ist?

Wenn sie in der ersten Klasse schon so frueh den Zahlenraum bis 20 (was sie Deinem Beispiel nach ja wohl tut) beherrscht, dann ist das schon viel. Ich finde nicht, dass es danach klingt, dass sie in der Schule zu viel verlangen. Ich kenne einen solchen Fall aus meinem Bekanntenkreis, das Maedchen konnte schon lesen bevor sie in die Schule kam und hat sich deshalb auch anfangs gelangweilt.

Wie war das denn? Hat sich Deine Tochter auf die Schule gefreut? Ich weiss noch von mir, dass ich damals erstmal enttaeuscht war. Ich hatte gehofft, dass ich was lerne und dann haben wir anfangs nur Kreise und so gemalt (fuer dei Motorik). Kann schon sein, dass sie diese Enttaeuschung auch erlebt hat und deshalb einfach keine Lust mehr auf Schule hat und deshalb ihr Programm abzieht. Unterforderung kann sehr schnell zu Leistungsverweigerung und damit zu schlechten Leistungen fuehren. Wenn sie keine Hausaufgaben machen will, wie ist das mit "spontanen" Aufgaben? Also solche Sachen wie mit den 20 Euro? Liest sie vielleicht die Buchstaben auf der Milchpackung beim Fruehstueck lieber als die aus ihrem Schulbuch?

In der Schule und bei den Hausaufgaben zeigt sie, was sie leisten will, nicht was sie leisten kann. Und das solltest Du versuchen rauszufinden.

Gefällt mir

26. November 2009 um 11:34


Hast du sie mal selber gefragt??? Ich meine sie ist immerhin 6 Jahre oder? Meine auch und ich denke sie kann dir selber sagen was ihr felht was sie stört oder überhaupt warum sie sich so verhält, dann kannst du mit Ihr ja mal ein Kompromiss finden, eine Lösung wie alles ein bischen besser klappt für die Klasse, für die Lehrerin und vor allem für dein Kind. Umsonst machen die das nicht und unter/überfordert??? Ne bestimmt nicht, dann hätte sie beim Test nicht soschlecht abgeschnitten, denn gerade da könnte sie zeigen was sie kann.

Reden ist der beste weg, alt genug ist sie doch

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers