Home / Forum / Meine Familie / Bei Geschwistern liebt man ein Kind immer mehr?!

Bei Geschwistern liebt man ein Kind immer mehr?!

30. April 2003 um 11:37

Hallo liebe Leser,

im Moment bin sich schwanger, wenn alles gut geht wird unser Nachwuchs ende Dezember bei uns sein!
Nachdem wir das meinen zukünftigen Schwiegereltern erzählt hatten, haben die uns "geraten" es auch bei einem Einzelkind zu belassen, den bei Geschwistern würde man immer eines mehr oder weniger lieben - oft auch unbewusst?!
Jetzt die Frage an alle Eltern mit 2 oder mehr Kindern - ist das wirklich so?
Bzw. an alle die Geschwister haben, habt ihr es auch so empfunden, das einer lieber gehabt wird als der andere?

LG sunnyT

Mehr lesen

30. April 2003 um 12:37

Oh nein!
Ich nehme mal an, Dein Partner ist Einzelkind, sonst würden Deine zukünftigen Schwiegereltern nicht so einen Schwachsinn erzählen. Ich habe zwei jüngere Schwestern und hatte auch öfter das Gefühl, ich würde benachteiligt werden.

Das hatte aber nichts damit zu tun, dass meine Eltern irgendein Kind mehr lieben. In solche Situationen kommen Eltern manchmal unbewusst, weil sie zum Beispiel von dem Älteren Kind mehr erwarten oder dem jüngeren nicht so viel zutrauen...

Ich war bereits mit sechs Jahren immer "die Große" und musste auf meine kleinen Geschwister aufpassen. Das war auch immer noch so, als meine kleinste Schwester bereits zwölf war!

Anderes Beispiel: Ich musste lange kämpfen, bis ich endlich das erste mal in die Disco durfte. Bei meinen Schwestern war das zu einem viel früheren Zeitpunkt schon kein Problem mehr... Das erste Kind ist halt das "Versuchskaninchen"...

Ich bin froh, meine Schwestern zu haben. Ich möchte auch auf keinen Fall ein Einzelkind!

Vielleicht kommen Ungerechtigkeiten vor, aber das muss ja nicht gleich an unterschiedlicher Liebe liegen.

Es gibt vielleicht leider Familien, wo das wirklich so ist. Ich könnte mir das jedenfalls für mich persönlich nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2003 um 13:08

Um Gottes Willen
Hallo sunnyT!
Dein "lieben" Schwiegereltern reden absoluten Schwachsinn! Jedes kind ist eine eigene Persönlichkeit mit sagen wir mal "Vor+Nachteilen" Man liebt alle seine Kinder gleich starkt. Sagen wir mal das eine hat halt das süßere Lachen, das andere dann eben einen traumhaften Augenaufschlag...
Ungerechtigkeiten gibt es immer, auch beim Einzelkind.

Dein Mann ist sicherlich ein Einzelkind.
Geschwister haben es viel einfacher, da sie zusammen aufwachsen und ihr Leben gegenseitig erleben. Außerdem werden wir alle älter und da ist es doch auch schön, wenn man weis, das sich mehrere Kinder um einen kümmern können.

Vielleicht haben deine Schwiegereltern aber auch Angst eure Ehe klappt nicht und in diesem Falle müste dein Mann dann ja für Frau + 2 od, 3 Kinder Unterhalt zahlen.... er wäre finanziell ruiniert u.s.w.

Lass dir deine Schwangerschaft bioß nicht verderben, genieße die Zeit
VLG ninima

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2003 um 13:13

Grrrrrrrrrr
Was Deine zukünftigen Schwiegereltern Dir da erzählen ist totaler Schwachsinn und eine Beleidigung für alle Eltern die 100%it alle Kinder gleich lieen!!!!!
Selten so ein Mist gehört, macht mich richtig wütend!!!!
Meine Meinung.
Alles Gute für die Schwangerschaft, die Geburt und immer ein geschicktes Händchen für die Erziehung wünscht Dir
Princesa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2003 um 18:29

Hallo Sunny
ich habe auch drei Kinder und liebe alle drei, und will nicht das mit nur eines davon fehlt egal ob groß oder klein.

Entscheidet selber wieviel ihr wollt aber ein Einzelkind wollte ich nie, war 10 jahre selber eins erst dann bekam ich noch Geschwister und es ist viel schöner (auf jedenfall für mich war das so).

Ich verstehe deine Schwiegereltern nicht

Liebe Grüsse Twix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2003 um 20:19

Hallo Sunny
Ich habe drei Kinder im Alter zwieschen 18 und 8 Jahren.
Ich habe zu keinem Zeitpunkt eines meiner Kinder mehr oder weniger geliebt als das Andere.Ich liebe alle gleich stark ,intensiv.
Aber jedes Kind auf seine eigene Art ,bei dem Einen mag ich das lieber ,bei dem Anderen das.Aber ich könnte nie sagen das ich das eine mehr liebe als das Andere ,nie !
Sie kommen bei mir an erster Stelle alle drei und nicht einer nach dem Anderen.
Lieben Gruß Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2003 um 23:40

Gute gelegenheit...
....deinen schwiegereltern klar zu machen: hey, das ist mein leben .. und ihr dürft daran teilhaben... nicht reinquatschen....

zeig ihnen, das etwas besonderes ist, dein kind und deine schwangerschaft mitzuerleben... aber mach mal deutlich klar... bis hierhin und nicht weiter.... gerade wenn man schwanger ist, kann man in punkto schwiegereltern prioritäten setzen... nutze also deine chace..

LG PW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2003 um 16:22

Schwachsinn...
Hallo Sunny,

ich habe zwar noch keine Kinder, aber ich möchte dieser Aussage doch mal ganz entschieden widersprechen.

Eltern lieben (jedenfalls in den allermeisten Fällen) alle ihre Kinder gleich. Jedes hat eigene Stärken und Schwächen, aber letzten Endes liebt man immer alle.

Ichhabe zwei kleine Schwestern und interessantereweise ist jede von uns der Ansicht, die anderen wären mehr geliebt worden... Ich glaube, dass ist einfach die subjektive Wahrnehmung und schlicht falsch.

Für mich gehören zu einer Familie mehrere Kinder. Es ist irgendwie einfach "schöner". Mein Freund hat noch 4 Geschwister, ich 2 (und wir kommen beide nicht aus "assozialen Verhältnissen", wie bei größeren Familien gerne angenommen wird... ), und wir selber wollen später auch am liebsten 3 Kinder haben. Und werden sie auch alle gleich lieben!

Liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2003 um 17:43

*dummschau*
Hallo Sunny,

blödsinn,man liebt jedes Kind individuell.Keines mehr oder weniger,jedes auf seine Art und Weise,denn jedes Kind hat andere Charaktereigenschaften.
Ich habe 2 und ich liebe beide.Jedes auf seine Art,wie es ist und was es ist.
Mach dir mal keine Gedanken deswegen,wenn du ein 2.tes willst,dann lass es dir mit so einem blödsinn nicht ausreden.Du wirst beide lieben,denn es sind deine Kinder.

LG Angel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 1:47

Für mich schwer zu sagen.
Ich habe bis jetzt zwar nur ein Kind, aber ich denke, dass es nicht allzu lange so bleiben wird. Also im Prinzip halte ich diese Einstellung der Schwiegereltern für den absoluten Quatsch.
Obwohl ich ehrlichgesagt auch manchmal insgehwim Angst habe, mir könnte sowas mal passieren, weil man sich in der ersten zeit ja mehr um das neugeborene kümmern muss und dann "automatisch" so beibehält. Zumal ich es aus meinem Elternhaus auch nicht anders kenne und es damals auch immer so empfunden habe, dass ich seit der Geburt meines Bruders nur noch die zweite Rolle gespielt habe. Ich durfte immer nur einstecken sobald mein Brüderchen damals als Kleinkind meinte mal losheulen zu müssen. Da hieß es immer "hör auf ihn zu ärgern!" Später war ich dann das Mädchen, dass früh genug lernen muss zu spülen und zu putzen, während er ja noch mit 10 zu klein dazu und außerdem ein Junge war. Ich denke mal, dass das hauptsächlich auch noch aus der mittelalterlichen Erziehung (Bauernhof in Polen) meiner Eltrn kommt, wo es halt so üblich war, aber gerecht fand ich es nie, dass er alle Privilegien hatte, währen ich bloß nur das Mädchen war.
Andererseits ist die Vergangenheit für mich erst Recht ein Grund, es anders zu machen und nie ein Kind dem anderen vorzuziehen. Was mich noch mehr in der Meinung bestärkt,dass deine Schwiegereltern unrecht haben. Und selbst wenn sie es so erfahren haben sollten, heißt das noch lange nicht, dass es immer so ist. Dafür gibt es zu viele Gegenbeweise!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:12
In Antwort auf Antonella

Oh nein!
Ich nehme mal an, Dein Partner ist Einzelkind, sonst würden Deine zukünftigen Schwiegereltern nicht so einen Schwachsinn erzählen. Ich habe zwei jüngere Schwestern und hatte auch öfter das Gefühl, ich würde benachteiligt werden.

Das hatte aber nichts damit zu tun, dass meine Eltern irgendein Kind mehr lieben. In solche Situationen kommen Eltern manchmal unbewusst, weil sie zum Beispiel von dem Älteren Kind mehr erwarten oder dem jüngeren nicht so viel zutrauen...

Ich war bereits mit sechs Jahren immer "die Große" und musste auf meine kleinen Geschwister aufpassen. Das war auch immer noch so, als meine kleinste Schwester bereits zwölf war!

Anderes Beispiel: Ich musste lange kämpfen, bis ich endlich das erste mal in die Disco durfte. Bei meinen Schwestern war das zu einem viel früheren Zeitpunkt schon kein Problem mehr... Das erste Kind ist halt das "Versuchskaninchen"...

Ich bin froh, meine Schwestern zu haben. Ich möchte auch auf keinen Fall ein Einzelkind!

Vielleicht kommen Ungerechtigkeiten vor, aber das muss ja nicht gleich an unterschiedlicher Liebe liegen.

Es gibt vielleicht leider Familien, wo das wirklich so ist. Ich könnte mir das jedenfalls für mich persönlich nicht vorstellen.

Ja er ist ein Einzelkind
Hallo Antonella!

Meine Schwiegermutter erzählt mir immer wie ungerecht ihre Freundinen die Geschwister behandeln und das dies nur davon kommt, das man eines immer mehr liebt weil es ZB der Mutter ähnlicher ist oder so!

Auch ich habe zwei Brüder 17 und 5. Ich möchte sie nicht missen, klar haben die jetzt ganz andere Vorteile, als ich sie als Kind hatte, und das liegt nicht nur daran, dass die Große (ich) die beiden jetzt mit verwöhnt!

Die Jungs werden von meiner Mutter auch etwas bevorzugt, aber trotzdem glaube ich nicht, das sie mich weniger liebt! Ich bin ja auch schließlich schon 24 und vieles macht sie jetzt anders als bei mir, hat ja schließlich dazugelernt!

Ich denke so schwer es auch wird, wenn alles in Ordnung geht wird Zwerg auch kein Einzelkind bleiben!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Lg sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:17
In Antwort auf nieve_12750554

Für mich schwer zu sagen.
Ich habe bis jetzt zwar nur ein Kind, aber ich denke, dass es nicht allzu lange so bleiben wird. Also im Prinzip halte ich diese Einstellung der Schwiegereltern für den absoluten Quatsch.
Obwohl ich ehrlichgesagt auch manchmal insgehwim Angst habe, mir könnte sowas mal passieren, weil man sich in der ersten zeit ja mehr um das neugeborene kümmern muss und dann "automatisch" so beibehält. Zumal ich es aus meinem Elternhaus auch nicht anders kenne und es damals auch immer so empfunden habe, dass ich seit der Geburt meines Bruders nur noch die zweite Rolle gespielt habe. Ich durfte immer nur einstecken sobald mein Brüderchen damals als Kleinkind meinte mal losheulen zu müssen. Da hieß es immer "hör auf ihn zu ärgern!" Später war ich dann das Mädchen, dass früh genug lernen muss zu spülen und zu putzen, während er ja noch mit 10 zu klein dazu und außerdem ein Junge war. Ich denke mal, dass das hauptsächlich auch noch aus der mittelalterlichen Erziehung (Bauernhof in Polen) meiner Eltrn kommt, wo es halt so üblich war, aber gerecht fand ich es nie, dass er alle Privilegien hatte, währen ich bloß nur das Mädchen war.
Andererseits ist die Vergangenheit für mich erst Recht ein Grund, es anders zu machen und nie ein Kind dem anderen vorzuziehen. Was mich noch mehr in der Meinung bestärkt,dass deine Schwiegereltern unrecht haben. Und selbst wenn sie es so erfahren haben sollten, heißt das noch lange nicht, dass es immer so ist. Dafür gibt es zu viele Gegenbeweise!!!

Hmm
Hallo Kaschka,

dein Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Mein Mann ist ein Einzelkind, ich Geschwisterkind, sicherlich ist es so, dass die älteren immer etwas anders erzogen sind. Meine Mutter hat auch 3 Brüder und wurde als Mädchen schon früh zur Hausarbeit erzogen, auch mir ging es nicht viel anders! Ich finde es auch gut wenn ALLE Kinder im Haushalt helfen... Mein Mann zb ist im Haushalt manchmal nicht gerade hilfreich!

Sicherlich will eich auch einiges anders machen als meine Eltern, aber finde es halt schade, das seine Eltern so denken, bin auch mal gespannt ob Oma dann auch einen Lieblingenkel hat?!

LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:19

Stimmt
Hallo Michi,

Eigentlich ist das bei uns selten passiert - mich nervte immer, das ich halt 7 Jahre älter war und es immer geheissen hat du bist doch schon so groß...

Aber wie viele Erfahrungen und schöne Momente hätte ich ohne meine Beiden Brüder weniger...

LG
sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:26

Hallo Temptress!
Er ist halt das tolle Einzelkind, mit einem Kind kann man sich ja heute noch was leisten mit zwei schon weniger...
Ihre Freundinen erzählen ihr oft von ihren Kindern und eines haben ihre Freundinen immer lieber als das andere...
Mein Mann ist nun wohl genug um die Welt gezogen, meint Schwiegermama. Er ist 30 und hat seine Zeit eigentlich in vollen Zügen genossen, seine Jugend aber als junger Erwachsener hat er viel von der Welt gesehen. Ist gereist und war auch Fernfahrer im Ausland. Von daher meinen auch seine Eltern, dass es Zeit wird erwachsen zu werden!
Ich denke einfach das bei ihr auch der Streß und das Geld im Vordergrund steht. sie erzählt jedem wie schwer es doch war zu bauen mit Kind und das zu erschaffen, was sie heute haben. Mit 2 Kinder wäre das natürlich nicht möglich gewesen!
LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:33
In Antwort auf tammy_12696193

Um Gottes Willen
Hallo sunnyT!
Dein "lieben" Schwiegereltern reden absoluten Schwachsinn! Jedes kind ist eine eigene Persönlichkeit mit sagen wir mal "Vor+Nachteilen" Man liebt alle seine Kinder gleich starkt. Sagen wir mal das eine hat halt das süßere Lachen, das andere dann eben einen traumhaften Augenaufschlag...
Ungerechtigkeiten gibt es immer, auch beim Einzelkind.

Dein Mann ist sicherlich ein Einzelkind.
Geschwister haben es viel einfacher, da sie zusammen aufwachsen und ihr Leben gegenseitig erleben. Außerdem werden wir alle älter und da ist es doch auch schön, wenn man weis, das sich mehrere Kinder um einen kümmern können.

Vielleicht haben deine Schwiegereltern aber auch Angst eure Ehe klappt nicht und in diesem Falle müste dein Mann dann ja für Frau + 2 od, 3 Kinder Unterhalt zahlen.... er wäre finanziell ruiniert u.s.w.

Lass dir deine Schwangerschaft bioß nicht verderben, genieße die Zeit
VLG ninima

Hallo ninima!
Ja er ist ein Einzelkind. Lt ihrer Meinung ist das auch besser so, sie hätte sich nie nach einem 2ten gesehent (ist bei der Geburt aber auch fast gestorben)! Mein Mann hätte ja auch nie was vermisst (wie soll man etwas vermissen das man gar nicht kennt??)!
Es ist wohl auch so, das mein Schwiegervater auch ziemliches Pech mit seinen Geschwistern hat, denn die sind irgendwie keine richtige Familie, wie Mutter von denen gestorben ist ging es nur um Geld. Aber ich denke, auch das ist ein Teil der Erziehung gewesen!
Ich kann mir bei meinen Brüdern gar nicht vorstellen, dass wir uns mal wegen dem Haus meiner Eltern streiten werden???
Um unsere Beziehung haben sie eigentlich weniger Angst, sie sind selbtst 33 J. glücklich verheiratet und denken, das mein Mann und ich das auch hinbekommen, nur ist man halt mit einem Kind alles einfacher ist wg. Geld, Freizeit, Babysitter usw.

LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:40
In Antwort auf jasmin_12079308

Hallo Sunny
Ich habe drei Kinder im Alter zwieschen 18 und 8 Jahren.
Ich habe zu keinem Zeitpunkt eines meiner Kinder mehr oder weniger geliebt als das Andere.Ich liebe alle gleich stark ,intensiv.
Aber jedes Kind auf seine eigene Art ,bei dem Einen mag ich das lieber ,bei dem Anderen das.Aber ich könnte nie sagen das ich das eine mehr liebe als das Andere ,nie !
Sie kommen bei mir an erster Stelle alle drei und nicht einer nach dem Anderen.
Lieben Gruß Mamelick

Hallo Mamelick!
So sehe ich das auch bzw. kenne das von meiner Mutter die auch drei Kinder hat 24, 17 und 5!
Klar ist im Moment der kleine öfter mal derjenige der alle am meisten beansprucht, aber ich denke das ist normal, den mein Bruder ist nun in der Ausbildung und wird langsam flügge und auch ich werde bald meine eigene Familie haben. Aber trotzdem ist meine Familie, mein Elternhaus noch immer mein Zuhause und ich bin sehr gerne dort und schaue auch fast jeden Tag, wenn auch nur für 5 Minuten vorbei!
Ich bin froh meine Eltern und meine Geschwister zu haben!
sogar mein Papa, der eigentlich gar nicht mein Papa ist, liebt mich so wie seine eigene Tochter, obwohl er das nicht müsste, nicht mal er macht unterschiede!

Das der kleine bzw. auch der Mittlere Vorteile hat, die ich nie hatte ist irgendwie auch logisch (ich verwöhne die beiden selbst sehr) Aber ich bin zB manchmal auch lieber daheim bei meinen Eltern als auf irgendeiner Party!

LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:50
In Antwort auf lorina_12437774

Gute gelegenheit...
....deinen schwiegereltern klar zu machen: hey, das ist mein leben .. und ihr dürft daran teilhaben... nicht reinquatschen....

zeig ihnen, das etwas besonderes ist, dein kind und deine schwangerschaft mitzuerleben... aber mach mal deutlich klar... bis hierhin und nicht weiter.... gerade wenn man schwanger ist, kann man in punkto schwiegereltern prioritäten setzen... nutze also deine chace..

LG PW

Hallo PW!
Sie haben am Anfang versucht in unsere Beziehung reinzuquatschen - meinen Sohn must du sounso behandeln - du musst abends wenn er seine T-Shirts nebens Bett schmeist diese aufheben und aufhängen, damit er nicht verkrumpelt rumläuft - ich war damals am Boden zerstört, den sie hat auch behauptet, das jemand sie angesprochen hätte wir würden ja so ungepflegt rumlaufen (ob das stimmt weis ich nicht) Ich muss dazu sagen, das ich meine Wasch und Bügeltechniken von meiner Mama übernommen habe - auf jeden Fall hat ihr mein Freund damals klar gemacht, das sie es nichts angeht, es passt ihr zwar nicht, aber sie schweigt! Habe damals auch alle näherstehenden Freunde befragt, die uns oft sehen und gut kennen, die konnten nichts dergleichen feststellen... Ausserdem bin ich Partnerin nicht seine Mutter und nicht seine Putzfrau - kind ist mittlerweile 30 und muss das selbst wissen.
Soviel zu Thema Einzelkind - das würde meiner Mutter nämlich nie einfallen!
Im Moment versucht sie uns nur gute Ratschläge zu geben, ich meine ja nur usw. aber igendwie werde ich das Gefühl nicht los, das es wirklich Probleme geben könnte, wenn Zwerg da ist, aber das werden wir sehen, wenn es soweit ist!

LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:55
In Antwort auf beat_12643474

Schwachsinn...
Hallo Sunny,

ich habe zwar noch keine Kinder, aber ich möchte dieser Aussage doch mal ganz entschieden widersprechen.

Eltern lieben (jedenfalls in den allermeisten Fällen) alle ihre Kinder gleich. Jedes hat eigene Stärken und Schwächen, aber letzten Endes liebt man immer alle.

Ichhabe zwei kleine Schwestern und interessantereweise ist jede von uns der Ansicht, die anderen wären mehr geliebt worden... Ich glaube, dass ist einfach die subjektive Wahrnehmung und schlicht falsch.

Für mich gehören zu einer Familie mehrere Kinder. Es ist irgendwie einfach "schöner". Mein Freund hat noch 4 Geschwister, ich 2 (und wir kommen beide nicht aus "assozialen Verhältnissen", wie bei größeren Familien gerne angenommen wird... ), und wir selber wollen später auch am liebsten 3 Kinder haben. Und werden sie auch alle gleich lieben!

Liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft,
Nindscha

Hallo nindscha!
Ich habe mich auch vor gar nicht so langer Zeit mal mit meinem Bruder unterhalten, er wird ganz anders erzogen als ich, hat auch mehr Freiheiten, aber totzdem sagt er, dass es blöd ist der Mittlere zu sein, aber ich als Große sehe das natürlich anders!
Wie so oft ist es halt auch bei Geschwisterbeziehungen so, das das negative oft länger verbleibt und man dadurch meint, das Vorteile für die Geschwister entstehen!

Die Beiträge haben mich sehr beruhigt, denn ich habe mir wirklich gedanken gemacht ob Eltern so ungerecht sein können (unbewusst).
sicherlich haben Kinder eingenschaften die man gerne sieht oder ungerne sieht, aber dennoch sind es doch meine Kinder, oder ?!

LG sunnyT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 23:38
In Antwort auf Lolline

Hallo ninima!
Ja er ist ein Einzelkind. Lt ihrer Meinung ist das auch besser so, sie hätte sich nie nach einem 2ten gesehent (ist bei der Geburt aber auch fast gestorben)! Mein Mann hätte ja auch nie was vermisst (wie soll man etwas vermissen das man gar nicht kennt??)!
Es ist wohl auch so, das mein Schwiegervater auch ziemliches Pech mit seinen Geschwistern hat, denn die sind irgendwie keine richtige Familie, wie Mutter von denen gestorben ist ging es nur um Geld. Aber ich denke, auch das ist ein Teil der Erziehung gewesen!
Ich kann mir bei meinen Brüdern gar nicht vorstellen, dass wir uns mal wegen dem Haus meiner Eltern streiten werden???
Um unsere Beziehung haben sie eigentlich weniger Angst, sie sind selbtst 33 J. glücklich verheiratet und denken, das mein Mann und ich das auch hinbekommen, nur ist man halt mit einem Kind alles einfacher ist wg. Geld, Freizeit, Babysitter usw.

LG sunnyT

Hinbekommen?
was denken die? ach so, ihr bekommt eine lange lange Ehe (bei den Schwiegereltern?) und ein super süßes Einzelkind hin, damit ihr euch dann für euer tolles Einfamilienhaus so richtig abarbeitet, den Babysitter finanzieren könnt und die Freizeit sinnvoll gestaltet!?

Spaß beiseite, egal wieviel Kiddies du hast, es gibt immer einen Weg. Wenn euer Zwerg erst mal auf der Welt ist, verschieben sich die Interessenschwerpunkte. Picknic mit 3 Pärchen und 6-10 Kindern ist doch super. Weist du doch, wenn du selber ein paar Brüder hast. Geh deinen eigenen Weg. Wenn die Hausarbeit liegen bleibt, bitte, dann liegt sie doch gut, laß die Seele baumeln und dir von keinem Vorschriften machen. Du must glücklich werden, mit deiner eigenen Familie! Du must niemandem etwas recht machen ausser dir selbst.

Freu dich erst mal auf das kleine Wunder in deinem Bauch. Bald gibt es die ersten Klopfzeichen und Schluckauf. Und ann der kugelrunde Bauch.....

VLG von (gar nicht soo lange her mit dem Entbinden) ninima

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2003 um 15:02
In Antwort auf Lolline

Hmm
Hallo Kaschka,

dein Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Mein Mann ist ein Einzelkind, ich Geschwisterkind, sicherlich ist es so, dass die älteren immer etwas anders erzogen sind. Meine Mutter hat auch 3 Brüder und wurde als Mädchen schon früh zur Hausarbeit erzogen, auch mir ging es nicht viel anders! Ich finde es auch gut wenn ALLE Kinder im Haushalt helfen... Mein Mann zb ist im Haushalt manchmal nicht gerade hilfreich!

Sicherlich will eich auch einiges anders machen als meine Eltern, aber finde es halt schade, das seine Eltern so denken, bin auch mal gespannt ob Oma dann auch einen Lieblingenkel hat?!

LG sunnyT

Genau!!!
Schade ist es wirklich. Vor allem für die Kinder!!!
Ich hoffe, dass deine Schwiegermutter sich durch deine Kinder eines besseren belehren lässt und merkt, dass man beide Kinder gleichberechtigt lieben kann. Im Grunde fehlt ihr wahrscheinlich nur diese Erfahrung, weil sie eben nur ein Kind hat.
Falls nicht, hoffe ich für dein Kind, dass es sich solche Dinge später nicht so sehr zu Herzen nehmen wird.
Und du bist ja dann auch noch da!!!

Bis bald, Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2003 um 15:06

Ja ja...
das kenn ich nur zu gut!!! Ist vor allem dann besonders ätzend, wenn man das über die Noten zu hören kriegt und der Bruder ist jünger als man selbst.
Da könnte man glatt Komplexe kriegen.













Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper