Home / Forum / Meine Familie / Bauchspiegelung. Eierstock entfernung. UND ANGST bitte helft mir

Bauchspiegelung. Eierstock entfernung. UND ANGST bitte helft mir

13. Mai 2010 um 2:18

Ich habe bereits im Gesundheitsforum geschrieben aber da bekomme ich keine Antworten.

Ich bin 18 Jahre alt und bekam 2007 meine Tochter.
Nach der geburt hatte ich eine sehr starke Muttermund entzündung die ich allerdings erfolgreich (vom arzt aus) behandelt habe.
Dannach kam es einfach immer öfters vor das ich Pilz hatte und einmal eine Blasenentzündung.

2009 Sommer hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch
danach heftige Schmerzen und die Diagnose Gebärmutterentzündung. Wieder habe ich alles behandelt mit Medis
Ich muss sagen das ich nach der Geburt meiner Tochter immer öfters Schmerzen beim Sex hatte u a wärend der Schwangerschaft (genau weiss ich nicht mehr)

Nun ja Schmerzen wurden unangenehmer und ich fragte öfters meinen FA warum ich den diese Schmerzen bei GV habe und er meinte immer das es warscheinlich mit Stress zutun hat. Vaginale Untersuchung hat er mal gemacht aber nichts gefunden.

Vor etwa 2 Monaten hatte ich Blutungen nach dem Sex.
naja es kam wie es kommen musste. Nach dem sex letzten Freitag waren die Schmerzen so extrem und ich wollte ins KH.
Dort wurde mir gesagt das ich warscheinlich eine Eileiterentzündung habe und diese mit aufenhalt im KH behandeln soll. Stationäre Aufnahme habe ich abgelehnt da ich meine Tochter nicht i wo geben kann.
Ich bekam also 3 Antibiotikas.

Nun Heute war ich beim FA und gab das Bericht vom Kh ab ausserdem wollte ich nochmal untersucht werden
ich gab Blut urin ab Vaginale untersuchung und ultraschal wurde gemacht
Auch das Ultraschal am bauch wurde gemacht und da sagte der arzt mir. Sie haben keine Entzündung.
Urin ist normal auch von untersuchen her ist alles normal
das einzige was seltsam ist das das eierstock zu nah an der gebärmutter liegt, Er geht von einer verwachsung aus und ich ging weinend nach hause.
Ausserdem sagte er noch ich muss bauchspiegelung machen aber das besprechen wir dann am freitag,

Ich heule die ganze zeit.
Ich habe so angst. es war mein größter wunsch noch kinder zu haben von dem Mann den ich Liebe. Natürlich liebe ich meine tochter auch. aber sie ist nicht seine tochter und wir wollen gemeinsame kinder haben ich will das ich will ich will ich will. Ich werde es nicht aushalten wenn ich nicht mehr schwanger werden klann.

Ich habe so angst vor der bauchspiegelung, weil wenn da was gefunden wird bzw das eierstock entfernt wird wird man mich nicht extra aufwecken und mit mir erstmal darüber reden, die machen alles sofort und dann wach ich auf und erfahre erst dann was da los ist und was alles gemacht wurde. ich habe angst das noch mehr gefunden wird was wenn etwas mit dem zweiten auch nicht stimmt.
Dann fertig
die machen das raus und fertig.
Oh gott wenn ich dran denk... ich habe echt nicht gedacht das ich mal betriffen sein werde und es tut mir unendlich leid euch frauen so leiden sehen zu müssen.

Ich habe auch noch paar fragen:
An sich die bauchspiegelung ohen irgentwelche ops tut das danach sehr weh?

Wenn eierstock/e entfernt wird wird das durch die bauchspiegelung gemacht werden oder muss dann ein bauchschnitt gemacht werden?

Würde es sich lohnen für mich vor der bauchspiegelung eizellen einfrieren zu lassen? Ich will nähmlich nicht aufwachen und beide eier raus haben und dann sagen müssen jetzt hab ich überhaupt keine möglichkeiten mehr.

Wie lange bleibe ich dann im Kh nach der gesamt op?

was genau wird eigentlich gemacht bei einer verwachsung zwischen gebärmutter und eierstock. wie wird das getrennt? kann die gebärmutter dabei verletzt werden? wenn ja wie hoch ist die chaonse?


Bitte bitte antwortet einer mir
sonst geh ich gleich die decken hoch

Mehr lesen

13. Mai 2010 um 8:36

Hallo,
ich kann deine Angst gut verstehen. Mir wollten sie im Tenni- Alter auch einen Eiersock entfernen Zuerst haben sie die Bauchspiegelung gemacht, wo ich dir sagen kann, das ich danach keine großen u starken Schmerzen hatte. (hatte jetzt schon 3 Spiegelungen) Bei mir hatten sie dann bei der Spiegelung festgestellt, das der Darm verklebt u verwachsen war, was gleich bei der OP in Ordnung gebracht wurde. Heute habe ich zwei wundervolle Kinder, wo es damals hieß ich kann gar keine bekommmen!
Mach dich selber nicht so verrückt das hilft dir auch nicht. Laß die Spiegelung machen, die Ärzte werden nur das machen, was für dich wichtig ist.
Bei der Bauchspiegelung werden drei kleine Schnitte gemacht, die meißt so klein sind u gut verheilen, das sie nach ein paar Jahren gar nicht mehr sichtbar sind. ( So ist es bei mir )
LG Nicole

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen