Home / Forum / Meine Familie / Baby schreit und wehrt sich vorm einschlafen

Baby schreit und wehrt sich vorm einschlafen

28. September 2011 um 9:00

Hallo ihr lieben,

ich hab noch nicht allzu viel geschrieben hier. Das letzte glaube ich in der Schwangerschaft.

Naja unsere kleine Maus ist jetzt schon 6 Monate alt und eigentlich ein richtiger kleiner Sonnenschein. Aber seit ungefähr 3 Wochen haben wir echt schwierigkeiten sie in den Schlaf zu bekommen. Sie ist teilweise 6 Stunden am Stuück wach. Sie braucht doch noch Schlaf, sie ist ja auch müde reibt sich die Augen nimmt den Schnuller und ihr Schnuffeltuch aber sie findet einfach nicht zur Ruhe. Meistens endet das dann in Geschrei und sie wird richtig Hysterisch.Dann kriegt sie niemand beruhigt, nicht mal ich. Im Kinderwagen hingegen schläft sie meistens ein aber auch nicht lange. Überhaupt wenn sie schläft dann nur max. ne halbe bis dreiviertel Stunde.

Gestern haben wir 2 Stunden gebraucht um sie zum Mittagsschlaf zu bewegen und dann hat sie grade mal ne Stunde geschlafen, war dann wach und nach ner Stunde schon wieder müde. Dann sind wir spazieren gegangen, da hat sie auch nicht geschlafen und ist letzendlich um halb 7 ins Bett. Nachts wacht sie ab und zu auf, weil sie den Schnuller braucht aber schläft dann schnell wieder ein. Das Problem haben wir nur tagsüber.

Langsam gehe ich auf dem Zahnfleisch, ich hab schon alles versucht aber nix hilft. Rumtragen, beruhigen, schaukeln... usw. Mittlerweile weis ich echt nicht mehr was ich machen soll, fange schon an an mir zu zweifeln, ob ich irgendwas falsch mache oder eine schlechte Mama bin. Bin schon neidisch auf andere Mütter die mir erzählen wie toll ihre Kinder ins Bett gehen usw.

Sorry für den langen Text, vielleicht kennt jemand von euch das Problem und kann mir helfen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

28. September 2011 um 12:02

Könnte mein Kind sein
Meine ist immer furchtbar hyperaktiv gewesen, wenn die Zähne kamen. Dann war an viel Schlaf tagsüber auch nicht zu denken. Solange sie nachts schläft und tagsüber nicht total schlecht drauf ist, ist doch alles in Ordnung (ausser, dass du nicht mehr soviel Pause hast *g*).

Es kann einfach eine Phase sein, es kann aber auch so bleiben. Der Schlafbedarf nimmt immer weiter ab. Gibt Kinder, die brauchen mit 1 Jahr keinen Mittagsschlaf mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 12:51
In Antwort auf leslie_12894692

Könnte mein Kind sein
Meine ist immer furchtbar hyperaktiv gewesen, wenn die Zähne kamen. Dann war an viel Schlaf tagsüber auch nicht zu denken. Solange sie nachts schläft und tagsüber nicht total schlecht drauf ist, ist doch alles in Ordnung (ausser, dass du nicht mehr soviel Pause hast *g*).

Es kann einfach eine Phase sein, es kann aber auch so bleiben. Der Schlafbedarf nimmt immer weiter ab. Gibt Kinder, die brauchen mit 1 Jahr keinen Mittagsschlaf mehr.

Tagsüber
Ist sie ja nach kurzer zeit auch motzig. Besonders wenn sie merkt, dass sie müde wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 21:37

Mein Tipp
Hallo,

also ich habe eine Tochter mit einem Jahr.
Sie schläft seit der 7. Woche durch.

Mein Tipp:
Ich mache jeden Abend das gleiche.
Wir haben ein Ritual. Sie weis genau wann was kommt.
Wir haben auch gewisse Zeiten.
Ich meine jeden Tag um die gleiche Uhrzeit bekommt Sie Ihr Mittagessen und die Abendflasche. etc.

Ich time meinen Tag so, dass ich alles erledige wenn sie wach ist. Und dass ich Mittags ab halb zwölf daheim bin und Abends spätestens um halb acht.
Das hat bei uns sehr gut funktioniert.
( Selbst wenn sie bei einem Babysitter ist macht er das gleiche wie ich)

Ich bin aber auch sehr konsequent. Wie sagt mein Vater immer: Man muss nicht böse sein sondern nur konsquent.

Viele Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 9:03

Kenn ich
Macht mein Sohn auch, weil er schlafen einfach blöd findet mit 6 monaten ist die welt so interessant, wer will da schlafen?? Ich zwing ihn nicht, entweder zerbröselts ihn irgendwann od er schläft dann doch auf dem Arm ein wenn er müde genug ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 22:50
In Antwort auf lina_12733640

Tagsüber
Ist sie ja nach kurzer zeit auch motzig. Besonders wenn sie merkt, dass sie müde wird.

Schlafen
hallöchen,
also ich hatte das problem auch mit meiner tochter, hab alles versucht und nix hat geholfen!
ich hab sie dann zu ihrer mittags zeit ins bett gelegt ihr ihr getenacht lied gesungen und hab sie schreien lassen. ist mir nicht leicht gefallen ich hab am anfang große probleme damit gehabt, es hat aber auch nicht lang gedauert, bis sie verstanden hat, das ich sage was gemacht wird und das sie mittags schlafen muß.
sie ist jetzt zwei einhalb jahre und macht immernoch mittags schlaf, drei stunden!!!meine tochter hat sich so reingesteigert, das sie gespeit hat!aber ca nach ner woche zwei hatte sie das gegeben.
mein tip, wenn sie schreit lass sie liegen, so schwer es auch fällt!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 7:09
In Antwort auf malak_12906585

Schlafen
hallöchen,
also ich hatte das problem auch mit meiner tochter, hab alles versucht und nix hat geholfen!
ich hab sie dann zu ihrer mittags zeit ins bett gelegt ihr ihr getenacht lied gesungen und hab sie schreien lassen. ist mir nicht leicht gefallen ich hab am anfang große probleme damit gehabt, es hat aber auch nicht lang gedauert, bis sie verstanden hat, das ich sage was gemacht wird und das sie mittags schlafen muß.
sie ist jetzt zwei einhalb jahre und macht immernoch mittags schlaf, drei stunden!!!meine tochter hat sich so reingesteigert, das sie gespeit hat!aber ca nach ner woche zwei hatte sie das gegeben.
mein tip, wenn sie schreit lass sie liegen, so schwer es auch fällt!

Schreien lassen
Klingt ja prima schreien lassen bis sie speit... Wenn ein baby schreit und es konmt keiner löst das richtige todesangst aus, denn es werden toxine im hirn ausgeschüttet. Ein 6 monate altes baby kapiert sicher nicht dass gemacht werden muss was du sagst weils iwann aufgibt aus dem grund dass eh keiner kommt. Eher traurig als ein pädagogischer erfolg. Wenn einem es das wert is damit man mittags ruhe hat naaaja.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 7:38
In Antwort auf gishle_12360693

Schreien lassen
Klingt ja prima schreien lassen bis sie speit... Wenn ein baby schreit und es konmt keiner löst das richtige todesangst aus, denn es werden toxine im hirn ausgeschüttet. Ein 6 monate altes baby kapiert sicher nicht dass gemacht werden muss was du sagst weils iwann aufgibt aus dem grund dass eh keiner kommt. Eher traurig als ein pädagogischer erfolg. Wenn einem es das wert is damit man mittags ruhe hat naaaja.

Schreien
also ich habe mein kind nicht mittags aus ruhe hin gelegt, sonder weil sie den schlaf gebraucht hat weil sie die augen gerieben hat bis sie rot waren und das is glaub ich auch mal nicht so gut! außerdem habe ich mich auch mit ihr zusammen hingelegt und auch da hat sie geschriehen und gespeit!
wenn sie hinfällt oder irgenetwas ist, brauch sie nicht viel um zuspeien und mittlerweile ist zwei einhalb!
eine mama hört wenn ein kind schreit aus schmerzen oder weil sie müde ist und nicht schlafen will weil sie was verpassen könnte! es gibt regeln und dazu gehört auch der mittagsschlaf, nicht damit mama und papa ruhe haben, sondern damit das gehirn das was es bis dahin erlebt hat verarbeiten kann, denn im schlaf verarbeiten kinder ihr erlebtes! wir genießen jede sekunde zuviert, aber regeln müßen sein!und das von anfang an! fakt is, das meine tochter nach ein paar tagen mittags ohne probleme ins bett is! und sie auch heute noch mittags ohne thearter schläft.ich habe auch alles versucht, sie war ein neunmonte schrei kind! ich habe sie in den kinderwagen gelegt und neben mich gestellt, im kinderwagen gefahren mich mit ihr hin gelegt,... alles, aber es hat nix geholfen! das einzige was geholfen hat, sie schreien lassen.mfg

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 11:16
In Antwort auf malak_12906585

Schreien
also ich habe mein kind nicht mittags aus ruhe hin gelegt, sonder weil sie den schlaf gebraucht hat weil sie die augen gerieben hat bis sie rot waren und das is glaub ich auch mal nicht so gut! außerdem habe ich mich auch mit ihr zusammen hingelegt und auch da hat sie geschriehen und gespeit!
wenn sie hinfällt oder irgenetwas ist, brauch sie nicht viel um zuspeien und mittlerweile ist zwei einhalb!
eine mama hört wenn ein kind schreit aus schmerzen oder weil sie müde ist und nicht schlafen will weil sie was verpassen könnte! es gibt regeln und dazu gehört auch der mittagsschlaf, nicht damit mama und papa ruhe haben, sondern damit das gehirn das was es bis dahin erlebt hat verarbeiten kann, denn im schlaf verarbeiten kinder ihr erlebtes! wir genießen jede sekunde zuviert, aber regeln müßen sein!und das von anfang an! fakt is, das meine tochter nach ein paar tagen mittags ohne probleme ins bett is! und sie auch heute noch mittags ohne thearter schläft.ich habe auch alles versucht, sie war ein neunmonte schrei kind! ich habe sie in den kinderwagen gelegt und neben mich gestellt, im kinderwagen gefahren mich mit ihr hin gelegt,... alles, aber es hat nix geholfen! das einzige was geholfen hat, sie schreien lassen.mfg

Also
Ich war heute mit ihr beim arzt. Hatten die nächste u. Und die ärztin hat gesagt, dass sie einfach mehr will als sue kann und aie deshalb weint. Und schlfen findet sie blöd, weil man da ja was verpassen könnte. müssen wir durch bis sie krabbeln kann aber ich denke das schaffen wir schon

Also mit dem spucken das kenn ich, das macht mia auch sie lässt sich dann einfch nicht beruhigen, da kann man machen was man will. Schreien lassen würde ich sie niemals, auch wenn ich weis, dass sie such nicht trösten lässt versuch ichs trotzdem.

Sie ist halt neb kleiner hitzkopf

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 12:57
In Antwort auf malak_12906585

Schreien
also ich habe mein kind nicht mittags aus ruhe hin gelegt, sonder weil sie den schlaf gebraucht hat weil sie die augen gerieben hat bis sie rot waren und das is glaub ich auch mal nicht so gut! außerdem habe ich mich auch mit ihr zusammen hingelegt und auch da hat sie geschriehen und gespeit!
wenn sie hinfällt oder irgenetwas ist, brauch sie nicht viel um zuspeien und mittlerweile ist zwei einhalb!
eine mama hört wenn ein kind schreit aus schmerzen oder weil sie müde ist und nicht schlafen will weil sie was verpassen könnte! es gibt regeln und dazu gehört auch der mittagsschlaf, nicht damit mama und papa ruhe haben, sondern damit das gehirn das was es bis dahin erlebt hat verarbeiten kann, denn im schlaf verarbeiten kinder ihr erlebtes! wir genießen jede sekunde zuviert, aber regeln müßen sein!und das von anfang an! fakt is, das meine tochter nach ein paar tagen mittags ohne probleme ins bett is! und sie auch heute noch mittags ohne thearter schläft.ich habe auch alles versucht, sie war ein neunmonte schrei kind! ich habe sie in den kinderwagen gelegt und neben mich gestellt, im kinderwagen gefahren mich mit ihr hin gelegt,... alles, aber es hat nix geholfen! das einzige was geholfen hat, sie schreien lassen.mfg

Zuckerflügel hat recht!
das einzige was dein kind gelernt hat ist, dass DU hier nicht hilfst, wenn sie dich ganz dringend braucht. deine tochter empfand todesangst. diese art und weise mit seinem kind umzugehen, stört massiv die bindung und führt im weiteren leben zu sozialstörungen. also nicht wundern, wenn dein kind dir gegenüber später ein motziger kotzbrocken ist. denn das emotionale gedächtnis funktioniert von anfang an und ein leben lang.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 13:19
In Antwort auf lina_12733640

Also
Ich war heute mit ihr beim arzt. Hatten die nächste u. Und die ärztin hat gesagt, dass sie einfach mehr will als sue kann und aie deshalb weint. Und schlfen findet sie blöd, weil man da ja was verpassen könnte. müssen wir durch bis sie krabbeln kann aber ich denke das schaffen wir schon

Also mit dem spucken das kenn ich, das macht mia auch sie lässt sich dann einfch nicht beruhigen, da kann man machen was man will. Schreien lassen würde ich sie niemals, auch wenn ich weis, dass sie such nicht trösten lässt versuch ichs trotzdem.

Sie ist halt neb kleiner hitzkopf

Hab ich doch gesagt
Das legt sich auch wieder, ruhe und liebe ist das beste wird jeder arzt und jede hebamme nicht anders sagen. Und dass kinder auch gross werden obwohl man sie schreien lassen hat bezweifelt keiner, nur wie halt... Die psyche leidet mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 14:13
In Antwort auf mali_11969606

Zuckerflügel hat recht!
das einzige was dein kind gelernt hat ist, dass DU hier nicht hilfst, wenn sie dich ganz dringend braucht. deine tochter empfand todesangst. diese art und weise mit seinem kind umzugehen, stört massiv die bindung und führt im weiteren leben zu sozialstörungen. also nicht wundern, wenn dein kind dir gegenüber später ein motziger kotzbrocken ist. denn das emotionale gedächtnis funktioniert von anfang an und ein leben lang.

Bassmaedchen
hallo bassmaedchen,wenn es meiner tochter so schlecht ginge wie du sagst,bzw wenn sie keine bindung zu mir hätte,warum ist meine tochter ein absolutes mama kind,ach ja,weil sie keine bindung hat.im kindergarten hat auch keine kontakt probleme.außerdem hat mir auch meine hebame gesagt,das ich sie ruhig mal schreien lassen kann.todesängste woher nimmst du deine weißheit?hat dir meine tochter gesagt oder was?nur weil ich keine püpi erzieh,die mir auf der nase rumtanzt?ich arbeite im handel,wenn ich da manche mutti's seh,kann ich nur lachen.erziehung ist ein thema für sich.meine zwei mäuse können kinder sein,sie dürfen auch mal schmutzig werden und soll'n ihren kopf auch bei gleichaltrigen durchsetzen.d.h. verteidigen.rgert werden sollen sie sich verteidigen können.mfg

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 14:21
In Antwort auf malak_12906585

Bassmaedchen
hallo bassmaedchen,wenn es meiner tochter so schlecht ginge wie du sagst,bzw wenn sie keine bindung zu mir hätte,warum ist meine tochter ein absolutes mama kind,ach ja,weil sie keine bindung hat.im kindergarten hat auch keine kontakt probleme.außerdem hat mir auch meine hebame gesagt,das ich sie ruhig mal schreien lassen kann.todesängste woher nimmst du deine weißheit?hat dir meine tochter gesagt oder was?nur weil ich keine püpi erzieh,die mir auf der nase rumtanzt?ich arbeite im handel,wenn ich da manche mutti's seh,kann ich nur lachen.erziehung ist ein thema für sich.meine zwei mäuse können kinder sein,sie dürfen auch mal schmutzig werden und soll'n ihren kopf auch bei gleichaltrigen durchsetzen.d.h. verteidigen.rgert werden sollen sie sich verteidigen können.mfg

Das weiß ich...
...aus 100 jahren säuglingsforschung. und das du dich mit dem thema bindung noch nie auseinandergesetzt hast, zeigt mir dein wissen darüber. keine bindung gibt es nämlich nicht. nur sichere oder unsichere (ambivalent oder vermeidend). und ja, sie hat dir gesagt, dass sie todesangst hat. sie hat geschrieen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 20:57

Du hast recht
sie benutzen es, um rechtmäßige aufmerksamkeit zu erlangen.
interessanterweise hat mein sohn ja noch nie geschrieen. denn bis ein kind schreit, gibt es ca 30 minuten lang signale, auf die man als mutter prompt zu reagieren hat.
schreien lassen ist eine misshandlung am säugling und missachtung seiner grundbedürfnisse. säuglinge sind überhaupt noch nicht in der lage, irgendjemanden zu erpressen. dazu bedarf es eines komplexen gedankenganges, zu dem der säugling nicht fähig ist. wenn man diesen grundsatz als mutter verinnerlicht, hat man gewonnen.
handelt man dagegen, sollte man sich als mutter fragen, wessen bedürfnisse da gerade befriedigt werden sollen.
wenn ihr schon größere, oder gar große kinder habt, würdet ihr sie jetzt schreien und weinen lassen, wenn sie verzweifelt sind und todesangst haben?
mir wird schlecht, wenn ich lese, dass mütter ihre kinder schreien lassen.

um missverständnissen vorzubeugen: ich rede NICHT von eltern mit schreibabys. die lassen ihre kinder nämlich nicht schreien, sondern begleiten sie meist sehr liebevoll durch diese schwere zeit. vor diesen eltern ziehe ich meinen hut.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 20:59
In Antwort auf gishle_12360693

Hab ich doch gesagt
Das legt sich auch wieder, ruhe und liebe ist das beste wird jeder arzt und jede hebamme nicht anders sagen. Und dass kinder auch gross werden obwohl man sie schreien lassen hat bezweifelt keiner, nur wie halt... Die psyche leidet mit.


da geh ich voll mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 22:11

...
Hat auch keiner gesagt dass sie blöd sind... Und was is schlimm daran wenn es auf den arm will? Es will halt zur Mama, schade wenn Mama nur nicht kommt. Armes Baby! Ich könnt mich da stundenlang drüber aufregen. Jede mutter weiss wie anstrengend schreiende babys sind aber der erste NORMALE impuls ist es zu trösten und nicht es hysterisch brüllen zu lassen bis es speit... Naja... Dazu braucht man jetzt auch nix weiter sagen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 8:23


Hallo,
hatte gestern schon geschrieben, aber hat anscheinend nicht geklappt.

Also, war gestern bei der Kinderärztin, weil wir die U5 hatten. Sie meinte, dass Mia halt schon mehr will als sie kann und schlafen sowieso blöd ist. Und dass wir das jetzt, auch wenns schwer fällt, aushalten müssen. Mindestens bis sie krabbeln kann.

Seit gestern ist sie aber auch wieder ein wenig verträglicher. War also anscheinend nur so ne Phase. Ich weis ja, dass mutter sein nen harter Job ist und ich nehme auch wirklich viel in kauf. Mein Mann unterstützt mich acuh wo er nur kann. Mia war von anfang an kein einfaches kind, was bedeutet viel schlaf hat sie von Geburt an nicht gebraucht.

Ich mach mir jetzt keinen Stress mehr und wir werden das üüberstehen auch wenn ich trotzdem neidisch bin wenn mir meine bekannte erzählt, dass ihr kleiner 3 stunden mittagsschlaf macht.

Und zum Thema schreien lasssen, das würde ich niemals machen. Zumal ich das auch gar nicht hören kann wenn sie weint. Sie kann sich halt nicht anders ausdrücken und wenn sie weint dann versuche ich schon alles, dass sie sich beruhigt auch wenn es manchmal lange dauert bis sie sich beruhigen lässt. Die Ärztin meinte, dass ist ihr charakter, sie ist halt ein kleiner jähzorn und muss sich immer erstmal reinsteigern, wenn etwas nicht nach ihrem willlen geht.

So, schon wieder so viel geschrieben. Sorry

Also dann, einen schönen Samstag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 13:20
In Antwort auf malak_12906585

Bassmaedchen
hallo bassmaedchen,wenn es meiner tochter so schlecht ginge wie du sagst,bzw wenn sie keine bindung zu mir hätte,warum ist meine tochter ein absolutes mama kind,ach ja,weil sie keine bindung hat.im kindergarten hat auch keine kontakt probleme.außerdem hat mir auch meine hebame gesagt,das ich sie ruhig mal schreien lassen kann.todesängste woher nimmst du deine weißheit?hat dir meine tochter gesagt oder was?nur weil ich keine püpi erzieh,die mir auf der nase rumtanzt?ich arbeite im handel,wenn ich da manche mutti's seh,kann ich nur lachen.erziehung ist ein thema für sich.meine zwei mäuse können kinder sein,sie dürfen auch mal schmutzig werden und soll'n ihren kopf auch bei gleichaltrigen durchsetzen.d.h. verteidigen.rgert werden sollen sie sich verteidigen können.mfg

Jetzt platzt mir mal der kragen
Und MEINE Hebamme hat mir das mit der Todesangst erklärt, da sie auf einer Fortbildung dazu war. Es gab eine kurze Zeit in der man Müttern geraten hat Kinder schreien zu lassen um sie nicht zu verwöhnen (was fürn mist -.-) aber das wurde schnell wieder zurück genommen, denn wenn man mal logisch nachdenkt, kann man sich selber denken dass ein Baby instinktiv schreit wenn es Angst hat oder nur zur Mutter will. Ich würde euch gern mal wo einsperren und wenn ihr dann schreit kommt keiner viel spass! Sowas mutet ihr euren angeblich geliebten Kindern zu. Und dass eure Kinder jetzt wie ihr so stolz sagt "mama kinder" sind is auch ganz klar, die klammern und schreien nach Aufmerksamkeit und Liebe. Ein
Kind mit normaler Bindung zur Mutter hat nämlich keine Probleme damit wenn die Mutter mal nicht da ist. Woooow sie umarmen dich noch? Mensch, is ja toll dann hast ja alles richtig gemacht! -.- Aber ihr werdet es schon wissen weil Hirnforscher haben null Ahnung, denn eure Kinder sind ja gross. Vielleicht haben sie Glück und sind nicht gestört durch eure grausame Art und Weise die ihr Erziehung nennt! Schämt euch mal und redet nicht noch so dämlich daher wie sehr eure Kinder euch doch lieben obwohl ihr sie seelisch misshandelt habt schon als Babys!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 13:40
In Antwort auf gishle_12360693

Jetzt platzt mir mal der kragen
Und MEINE Hebamme hat mir das mit der Todesangst erklärt, da sie auf einer Fortbildung dazu war. Es gab eine kurze Zeit in der man Müttern geraten hat Kinder schreien zu lassen um sie nicht zu verwöhnen (was fürn mist -.-) aber das wurde schnell wieder zurück genommen, denn wenn man mal logisch nachdenkt, kann man sich selber denken dass ein Baby instinktiv schreit wenn es Angst hat oder nur zur Mutter will. Ich würde euch gern mal wo einsperren und wenn ihr dann schreit kommt keiner viel spass! Sowas mutet ihr euren angeblich geliebten Kindern zu. Und dass eure Kinder jetzt wie ihr so stolz sagt "mama kinder" sind is auch ganz klar, die klammern und schreien nach Aufmerksamkeit und Liebe. Ein
Kind mit normaler Bindung zur Mutter hat nämlich keine Probleme damit wenn die Mutter mal nicht da ist. Woooow sie umarmen dich noch? Mensch, is ja toll dann hast ja alles richtig gemacht! -.- Aber ihr werdet es schon wissen weil Hirnforscher haben null Ahnung, denn eure Kinder sind ja gross. Vielleicht haben sie Glück und sind nicht gestört durch eure grausame Art und Weise die ihr Erziehung nennt! Schämt euch mal und redet nicht noch so dämlich daher wie sehr eure Kinder euch doch lieben obwohl ihr sie seelisch misshandelt habt schon als Babys!!!

Uuuund übrigens:
Auch misshandelte, missbrauchte, geschlagene und gequälte Kinder werden in der Regel gross! Macht das jetzt auch nichts???
Und: mein kind wird auch nicht bei jedem quaken das er von sich gibt auf den Arm genommen aber schreien bis sie kotzen... Bitte... Mein Gott was stimmt mit euch nicht dass ihr sowas mit euren Kindern macht? Erschreckend wirklich erschreckend

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 15:13
In Antwort auf gishle_12360693

Uuuund übrigens:
Auch misshandelte, missbrauchte, geschlagene und gequälte Kinder werden in der Regel gross! Macht das jetzt auch nichts???
Und: mein kind wird auch nicht bei jedem quaken das er von sich gibt auf den Arm genommen aber schreien bis sie kotzen... Bitte... Mein Gott was stimmt mit euch nicht dass ihr sowas mit euren Kindern macht? Erschreckend wirklich erschreckend

Sag ich ja

guter text

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 22:47

Hallo
Das hört auf. Alles wird besser. Es könnte ein Schub sein. Meine Tochter war in den Schüben auch so. Und die können ein paar Wochen anhalten. Inzwischen ist sie 17 Monate und man kann die Uhr nach Ihr stellen. Ich glaube seit sie 10 Monate alt ist wurde es besser. Davor hatte ich nur gestörten Schlaf. Inzwischen schläft Sie von 19 bis 7 Uhr und von 12 bis 14 oder 15 Uhr. Fange an vor dem schlafen gehen mit Ihr zu kuscheln und ihr was vorzulesen. Sie verstehen zwar noch nichts, aber das beruhigt sie und dadurch können sie besser zur Ruhe kommen. Lg Luni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2011 um 14:34


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2011 um 14:40

Genau so is es
ich arbeite im handel und sehe jeden tag kinder die weder bitte noch danke sagen können und ein guten tag scheint auch ein fremdwort zusein! kinder die zu ihren muttis sagen das will ich und wehe mama sagt was dagegen!
soviel zum thema erziehung und anstand! aber das können glaub ich muttis die ihren kinder in watte packen nicht verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 8:44

Diese Phase habe ich ständig!
Hallo!
Ich kenne dein Problem nur zu gut ! Mein Sohn ist jetzt fast ein Jahr und diese Phase haben wir zur Zeit wieder. Immer wenn ich dachte so jetzt kann ich nicht mehr wurde es aber wieder besser. Deine Kleine ist 6 Monate und ihr ganzes Umfeld verändert sich für sie ständig. Das ist erstens total aufregend und das muss auch verarbeitet werden.Du schaffst das! Mein Sohn schläft immer noch nur auf meinem Arm ein er hatte damals über 3 Monate Kolliken und ich habe ihn ständig rumgetragen. Das hat meiner meinung nach auch nichts mit verwöhnen zutun wenn so sich so gegen schlafen wehrt dann lass ich ihn jetzt in ruhe. Er spielt dann und wenn er richtig nörgelig wird dann bekommt er seine Flasche und dann schläft er ein.
Lg
Mami 20109

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen